Irland Rundreise

Céad Míle Fáilte!

100.000 mal willkommen heißt diese gälische Begrüßung wörtlich übersetzt.

Freuen Sie sich auf Irlands Sehenswürdigkeiten, wie die überwältigenden Cliffs of Moher, historische Burgen im Ring of Kerry und atemberaubende Küstenrouten, die darauf warten auf Ihrer Rundreise mit dem Auto auf eigene Faust – oder auf Ihrer geführten Busreise erkundet zu werden.

Was dieses idyllische Land so interessant für eine einzigartige Auto-Reise macht, finden Sie in den folgenden Erfahrungsberichten mit zahlreichen Expertentipps für Ihre individuelle Irland Rundreise.


Irland Fakten & TippsRoutenHintergrundwissenKultur & LebensartKlima


Irland Fakten und Tipps

Woher stammt das Gaeilge eigentlich? Welche Verhaltensregeln sollte ich kennen? Und welche Highlights darf ich auf keinen Fall verpassen?
Diese und weitere wichtige Informationen für einen unvergesslichen Urlaub in Irland erfahren Sie in unserer individuellen Rundreise Empfehlung.


Die Iren

Irland Musiker
© Tourism Ireland, Brian Morrison

Wie nirgendwo sonst trifft man in Irland auf aufrichtige Freundlichkeit und eine vor allem musikalische Lebensfreude, die in diesen Breitengraden ihresgleichen sucht. Die irische Kultur erzählt aber auch eine emotionale Geschichte von Unterdrückung, Widerstand und Nostalgie. Allesamt Gründe für den berühmten Nationalstolz und die individuelle Identität des gälischen Inselstaates, in welchem bis heute die uralte keltische Sprache ‘Gaeilge’ gesprochen wird.

Dies, gepaart mit einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und wunderschöner Natur, ist die perfekte Mischung für das faszinierende Erlebnis, das Sie auf Ihrer nächsten Irland Rundreise erwartet!



Irland Fakten

  • Einwohnerzahl: 4,8 Millionen (Bayern: 13 Millionen)
  • Fläche: 70.273 km² (entspricht ca. der Fläche von Bayern)
  • Hauptstadt: Dublin
  • Amtssprache: Irisch, Englisch
  • Landesfarben: Grün, weiß, orange
  • Nationalfeiertag: St. Patrick's Day - 17. März
  • Regierungssystem: Parlamentarische Demokratie
  • Währung: Euro
  • Religion: 78% römisch-katholisch, 10% keine Religion
  • Entwicklungsindex (UN Human Development Index): Platz 4 (Deutschland Platz 5)


  • DOs

    • Nehmen Sie lieber ein kleineres Auto als Mietwagen (Kompaktklasse reicht) – die Landstraßen können sehr, sehr eng werden
    • Schon vorher einstimmen – hier die passende Playlist auf Spotify – hören Sie mal rein!
    • Kein Pubgänger? Macht nichts. Im Irland Urlaub aber unbedingt ausprobieren. Sie werden es nicht bereuen

    DON'Ts

    • Geldwechseln – Irland ist EU-Land und zahlt seit 1999 mit dem Euro (kleine Ausnahme: Nordirland – hier wird in Pounds gezahlt)
    • Nur in Dublin bleiben – die wahre Irland Erfahrung bekommt man erst außerhalb der viel besuchten Hauptstadt
    • Ernst und bescheiden bleiben – die Iren lieben ihren ‘Craic’, lockeren Klatsch und Tratsch mit einer gehörigen Portion Humor

    Top Sehenswürdigkeiten Irland

    Giant's Causeway, Nordirland

    © Tourism Ireland, Chris Hill

    Glendalough, Co. Wicklow

    © Tourism Ireland

    Skellig Michael

    © Failte Ireland

    Cliffs of Moher

    © Tourism Ireland, Chris Hill

    Galway

    © Tourism Ireland, Brian Morrison

    Routen

    Die nächste Reise geht auf die grüne Insel, aber wohin? Mit dem Auto als Selbstfahrer oder doch lieber geführt und mit Bus? Und was muss man gesehen haben?

    Alle wichtigen Fragen und Antworten finden Sie in den folgenden Routenempfehlungen:

    Hintergrundwissen

    Irland Rundreise Hintergrundwissen



    Aufwand

    Aufwand

    Knappe 2h Flug aus Deutschland, kein Geldwechsel, problemlose Einreise für EU-Bürger und keine besonderen Gesundheitsvorkehrungen. Irland ist das perfekte Land für eine günstige Rundreise zum Selbstplanen und für garantiert einzigartige Erlebnisse. Auch eine preiswerte Rundreise mit Bus in Irland ist dank der Vielzahl an Angeboten kein Problem. Amtssprache ist Englisch – auch wenn nicht so leicht verständlich wie der Englischlehrer damals in der Schule. Die Verständigung vor Ort wird auch dank der irischen Freundlichkeit zum Kinderspiel. Lediglich der Linksverkehr ist für Selbstfahrer anfangs gewöhnungsbedürftig. Nach ein paar Stunden ist aber auch das kein Problem.

    Tipp: Für die Steckdosen (TYP G – analog zu Großbritannien) sollten Sie einen passenden Adapter einpacken.



    Kosten

    Kosten

    Der Flug in den Irland Urlaub ist in der Regel sehr günstig, da Europas Billigflieger Nr. 1, Ryanair, von vielen deutschen Flughäfen aus nach Dublin, Shannon, Kerry oder Belfast fliegt. Gezahlt wird in Irland mit Euro. Die Preise liegen ca. ⅓ über dem Niveau in Deutschland. Eine Mahlzeit im Restaurant kostet ca. 12 - € 15.00 . Das Pint im Pub gibt es ab € 5.00 . Der Liter Benzin liegt bei ca. € 1.00 und eine Nacht im 3-Sterne Hotel kostet ca. € 85.00 .


    Tipp: Für die individuelle Irland Rundreise gibt es günstige Mietwagen bereits ab € 6.00 pro Tag, wenn Sie min. 6 Wochen im Voraus bei einer Vergleichsseite, wie billiger-mietwagen.de, buchen.

    Falls Sie nach Nordirland reisen, beachten Sie bitte, dass Sie sich in das Vereinigte Königreich begeben – hier wird mit Britischem Pfund gezahlt.



    Natur

    Natur

    Wie eine Decke erstreckt sich das Smaragd-Grün als Wiese, Feld oder Wald über die gesamte “Emerald Isle”. Dazu kommen spektakuläre Küsten wie die Cliffs of Moher oder der Mizen Head in Cork. Apropos, Naturfreunde sollten unbedingt Irlands fantastische Nationalparks besuchen – Wicklow Mountains, The Burren, Killarney, Glenveagh, Connemara und Ballycroy.

    Das Schönste an der Natur-Erfahrung in Irland? Sie ist ganz einfach zugänglich! Sie müssen keine 10 jährige Offroad-Erfahrung vorweisen können, um sich in Irland direkt ins Abenteuer zu stürzen. Zu wenig Proviant eingeplant oder sich verfahren? Nicht so schlimm, die nächste Ortschaft ist stets in der Nähe und die Netzabdeckung für Handys ist hervorragend.



    Wild Atlantic Way

    Wild Atlantic Way – Irlands spektakuläre Küstenroute

    Vom hohen Nordwesten im County Donegal bis in den Süden bei Cork schlängelt sich der Wild Atlantic Way über 2.600 km durch Irlands bezaubernde Küstenlandschaft. Die Route eignet sich perfekt für eine Rundreise mit dem Auto, wird jedoch in Abschnitten auch häufig von Busreisen befahren. Zahlreiche Abenteuer, Sehenswürdigkeiten und Drehorte von Filmen wie Star Wars oder Harry Potter sowie der Hit-Serie Game of Thrones warten entlang des Wild Atlantic Ways auf Ihren Besuch.

    Die Route entlang der irischen Westküste verläuft durch viele Gegenden des Gaeltacht. Hier wird Irisch bis heute noch als Erstsprache gesprochen. Somit ist die Reise am Atlantic Way auch immer ein Stück Reise in die Vergangenheit. Erfahren Sie alles Wissenswerte über diese einzigartige Route auf: www.wild-atlantic-way.de.



    Geografie

    Geografie

    Irland wird im Norden und Westen vom Atlantik, im Süden von der Keltischen See und im Osten von der Irischen See umschlossen. Der Shannon ist Irlands längster Fluss und mit 1.039 m ist der Carrauntoohil der höchste Berg der Insel.

    Wer eine Rundreise durch die Emerald Isle unternimmt, kann sich auf abwechslungsreiche Landschaften freuen, wie z.B. folgende Top Sehenswürdigkeiten:

    • schroffe Küste und entlegene Inseln am Atlantik
    • der Giants Causeway – ein Naturphänomen aus vulkanischen Basalt Säulen – im Norden
    • die mystische Karstlandschaft namens “The Burren” im Westen



    Geschichte

    Geschichte

    Die Geschichtsschreibung in Irland beginnt vor ca. 10.000 Jahren und enthält zahlreiche spannende Kapitel, die Land, Leute und Kultur prägten. Die wichtigsten Episoden der irischen Geschichte sind:

    • die Einwanderung keltischer Siedler
    • die Christianisierung durch St. Patrick im 5. Jahrhundert
    • die Herrschaft Englands & der zähe Unabhängigkeitskampf
    • die Große Hungersnot und die Massenauswanderung ab 1845

    Das vergangene Jahrhundert ist vor allem stark geprägt vom Unabhängigkeitskrieg und der Zweiteilung der Insel in Nordirland und die Republik Irland.

    Tipp: Zum Weiterlesen empfehlen wir die Zusammenfassung von Planet Wissen.



    Wirtschaft

    Wirtschaft

    Das rasante Wirtschaftswachstum Irlands in den 90er Jahren, nach dem EU-Beitritt 1973 und den damit einhergehenden Investitionen, äußert sich oft in der Bezeichnung “keltischer Tiger”. Dank attraktiver Steuersätze für Unternehmen und vieler junger, englischsprachiger und gut ausgebildeter Arbeitskräfte konnte der Inselstaat zahlreiche namhafte Konzerne wie Google, Facebook, Apple oder Microsoft für sich gewinnen. Große Investitionen und starke Exportzahlen befeuerten seither das Wirtschaftswachstum. So konnte auch die Arbeitslosigkeit von 15% (2000) auf nur 5% (2007) gesenkt werden.

    Wegen starker Überschuldung und Kreditabhängigkeit blieb Irland von der letzten Wirtschaftskrise nicht verschont und musste 2010 mit anderen EU-Mitgliedern vom finanziellen Rettungsschirm der EU unterstützt werden. Nach nur 3 Jahren und strengen Sparmaßnahmen der Regierung erholte sich die irische Wirtschaft jedoch wieder und vermeldete im Jahr 2017 ein Wachstum von sagenhaften 7%.


    Zum StartIrland Fakten & TippsRoutenKultur & LebensartKlima

    Kultur & Lebensart


    Stolz, stolzer, die Iren. Und das dürfen sie auch sein. Wer so lange seine eigene Identität vor äußeren Einflüssen und seine Unabhängigkeit gegen überlegene Gegner verteidigt, entwickelt eine ganz besondere Identität und Kultur. Ob in Musik, Literatur, Sport, in Festen oder Tänzen. Hier erfahren Sie mehr über die einzigartige und äußerst lebendige Kultur auf der grünen Insel.

    Irland Rundreise Kultur



    Prominente Iren

    Enya

    Irlands erfolgreichste Solo-Musikerin, mit über 75 Mio. weltweit verkauften Alben, die nie eine Kon­zert­tour­nee gemacht hat – © s_bukley, bigstock

    Michael O'Leary (Ryanair)

    Erfolgreicher Geschäftsmann, gilt als "enfant terrible" der Luftfahrtbranche – © World Travel & Tourism Council, CC BY 2.0

    Bono

    Musiker und Philanthrop, bekannt für seine Erfolge mit U2 und Live-Aid – © David Shankbone, CC BY 3.0

    St. Patrick

    Christlicher Missionar, der im 5. Jh den Glauben nach Irland brachte – © Nheyob, CC BY-SA 4.0

    Sinéad O'Connor

    Rock-Sängerin mit über 14 Mio. verkauften Tonträgern, bekanntester Song: "Nothing Compares 2 U" – © Grusswort,e CC BY-SA 3.0

    Oscar Wilde

    Extravaganter Schriftsteller aus dem 19. Jh, bekannt für "Das Bildnis des Dorian Gray" – © The Telegraph, CC Public Domain

    ...Na? Wie viele irische Berühmtheiten kannten Sie bereits?




    Sprache & Keltische Abstammung

    Auf Ihrer Irland Rundreise werden Sie sehr schnell feststellen, dass die Sprache und die keltische Abstammung großen Einfluss auf die irische Identität und Lebensart haben.


    SPRACHE

    Irische  Sprache
    © Tourism Ireland, Suzanne Clarke

    Gaeilge – zu Deutsch: Irisch – gehört wie das auf der Isle of Man gesprochene Manx und das Schottisch-Gälische zu den goidelischen, also den inselkeltischen Sprachen.

    Bis heute ist die keltische Sprache von enormer Bedeutung. Sie ist neben dem Englischen offizielle Amtssprache. Auf Ihrer Rundreise durch Irland werden Sie Orts- und Straßenschilder auf Irisch vorfinden. Auch öffentliche Institutionen erhalten rein irische Bezeichnungen. Wenn es Ärger gibt, kommt also nicht die Police, sondern die Garda Síochána (dt.: Hüter des Friedens).

    Besonders traditionell irisch sind die westlichen Küstengebiete, die als Gaeltacht bezeichnet werden (z.B. Donegal oder Galway). Hier wird Irisch noch als Erstsprache gesprochen. Das ursprüngliche Gaeltacht ist ebenfalls berühmt für seine Liebe zum Gesang, die sich häufig durch spontane Gesangseinlagen bei Feiern und in Kneipen ausdrückt.


    Schon gewusst? Dieser Hang zur mündlichen Überlieferung ist übrigens typisch für die Kelten. Die irische Tradition basiert auf Geschichten, Erzählungen und Liedersammlungen. Selten verfasste man etwas schriftlich. Dies gilt sowohl für das mystische Wissen der Druiden als auch für Musik & Texte, Tanzschritte und die fabelhaften irischen Märchen und Sagen.

    WEITERE BESONDERHEITEN DER KELTEN

      Keltische Ruinen
    • Furchtlose Krieger: Männer und Frauen, Seite an Seite! Berühmtestes Beispiel: Königin Boudicca. Auch in gesellschaftlichen Fragen galten die Kelten als Vorreiter. In Sachen Frauenrechte und Toleranz für Homosexualität waren die Kelten sogar einigen Völkern der heutigen Zeit weit voraus!
    • Druiden: Vorbild für "Miraculix", mystische Priester und ein faszinierender, esoterischer Mix aus Gelehrten, Beratern und Magiern. Ihre Weisheit auf den Gebieten von Astronomie über Botanik bis hin zur Philosophie erlangten Druiden durch ihre bis zu 20 Jahre lange Lehre. Auch ist bekannt, dass Druiden Menschenopfer auf dem Scheiterhaufen verbrennen ließen, um sich die Gunst der Götter zu sichern. Ihr Glaube an die Wiedergeburt nahm den Druiden sämtliche Angst vor dem Tod.
    • Händler & Reichtum: Primitive Krieger? Falsch. Schon seit dem 7. Jhdt. v. Chr. unterhielten die Kelten sehr lukrative Handelsbeziehungen mit den Griechen. Sie profitierten von ihren vielen begehrten Rohstoffen wie Salz, Wolle oder Zinn und waren mit ihrer Eisenproduktion den anderen Völkern der Antike um einiges voraus.




    Musik & Tanz

    Egal, ob Sie Ihre Rundreise individuell auf eigene Faust oder als Pauschalreise unternehmen. Verpassen Sie es keinesfalls sich Auftritte mit irischer Live Musik und irischem Tanz anzusehen! Sowohl der Irish Folk als auch der irische Stepptanz sind äußerst authentisch und von der grünen Insel bis weit über ihre Grenzen sehr beliebt.


    IRISH DANCE

    Weltweit bekannt wurde der Irish Dance dank der großen Shows wie Riverdance oder Lord of the Dance. Bei diesem keltischen Stepptanz bewegen die Tänzer ihre Beine gefühlt vollständig unabhängig von ihrem Oberkörper mit ca. 100 Schritten pro Sekunde. Die sog. Tipps und Heels ihrer Schuhe sorgen dabei für den unverkennbaren Klang.

    Früher zogen die besten Tänzer, die Dance Master, von Dorf zu Dorf und brachten den Bewohnern ihre Tanzschritte bei. Trafen einmal zwei Dance Master an einem Ort aufeinander, wurde wie in heutigen “Dance offs” ein öffentlicher Wettkampf ausgetragen, um den besseren Dance Master zu ermitteln. Auch heute ist Irish Dance nicht nur ein Tanz, der auf traditionellen irischen Feiern praktiziert wird, sondern ein echter Wettkampfsport. Bei den Weltmeisterschaften treffen jedes Jahr 800 Teilnehmer aus 20 Ländern aufeinander, um den wahren ‘Lord of the Dance’ zu ermitteln.

    Aber genug beschrieben, sehen Sie selbst:



    IRISH FOLK

    Ein gemütliches Pub, ein frisch gezapftes Pint in der Hand, ein schöner Platz am Tresen aus dunklem Massivholz und für eine Weile mal ganz Ohr sein. Und schon sind Sie bereit sich in den Irish Folk zu verlieben. Nur wenige Akkorde reichen meist aus, um den unverkennbaren Stil der irischen Volksmusik zu erkennen.

    Irische  Sprache
    © stpatricksfestival.ie

    Mal als quicklebendiger Mix aus Flöte, Geige und Mandoline, mal als traurige Balade mit klagendem Gesang und schweren Tönen der Uilleann Pipes, des irischen Dudelsacks. Musik spielt in Irland eine enorm wichtige Rolle. Nicht umsonst ist die Harfe seit dem 14. Jh. das Nationalwappen der Iren. Gefühlt sind 3 von 4 Iren begabte Musiker oder Sänger, wie sonst schaffen sie es, in fast jedem Pub an fast jedem Abend mit Live Musik für gute Stimmung zu sorgen? Wer nicht selbst auf der Bühne steht, stimmt spätestens bei den Klassikern selbst mit ein.

    Auch wenn die Musik von den Dubliners, Luke Kelly oder den Clancy Brothers normalerweise nicht zu Ihrem Repertoire gehört, beim Besuch von Dublins Temple Bar oder der Altstadt von Galway sollten Sie sich eine gehörige Portion Irish Folk gönnen.

    Jetzt den passenden Soundtrack zur Irland Rundreise auf Spotify anhören.


    FLEADH CHEOIL

    Das größte Highlight der irischen Musik- und Tanz-Kultur ist der Fleadh Cheoil. Das größte irische Festival findet jedes Jahr im August in wechselnden Orten statt. Unzählige Auftritte, Wettbewerbe, Workshops und Ausstellungen locken jedes Jahr über 10.000 Musiker und über eine halbe Million Besucher zum Fleadh. Falls Sie Ihre Irland Rundreise im sonnigen August planen, sollten Sie dem seit 1951 ausgetragenen Festival unbedingt einen Besuch abstatten.

    Infos zum Fleadh Cheoil 2019:

    Wo: Drogheda, County Louth (50 km nördlich von Dublin)

    Wann: 11. - 18. August 2019

    Weitere Informationen unter: Visit Louth




    Essen und Trinken

    Ein weiteres bekanntes irisches Exportgut ist das Irish Pub. Egal, ob in New York City, Hong Kong oder Kapstadt: gemütliches Massivholz, warmes Kerzenlicht und das typische Pint of Guinness sind in jeder Großstadt der Welt vertreten. Doch um den Stellenwert des gemütlich-geselligen Pubs im täglichen Leben der Iren richtig verstehen zu können, muss man in einer irischen Kleinstadt in das ein oder andere Pub einkehren und die Atmosphäre auf sich wirken lassen (Pub = kurz für Public House).

    Allen voran in Galway. Das bunte Städtchen an der Westküste mit der höchsten Pub-pro-Kopf Rate strotzt nur so vor irischer Lebensfreude.

    Hier sind einige authentische Leckerbissen, die Sie in Ihrem Irland Urlaub probieren sollten:

    • Original irische, gesalzene Butter mit frisch gebackenem Brot
    • Shepherds Pie – traditioneller geht’s nicht
    • Irish Stew – Eintopf mit Kartoffeln, Lamm- oder Hammelfleisch und Gemüse
    • Full Irish Breakfast – vor allem, wenn der vorige Abend im Pub etwas lang wurde

    SLÁINTE!

    ...zu Deutsch: Prost! Wer bei seiner Irland Reise abends in einer urigen Kneipe, zum gemütlichen Dinner oder für etwas Unterhaltung mit Live-Musik einkehrt, sollte sich mit der irischen Brau- und Brennkunst vertraut machen.

    Guiness Irland
    © Tourism Ireland

    Für die Theorie empfiehlt sich natürlich der Besuch in der berühmten Guinness Brauerei in Dublin oder auch eine Tour durch das Irish Whiskey Museum im Herzen der Hauptstadt. Letztere überzeugt durch sympathische Tour Guides, die Ihnen einen unheimlichen Schatz an Hintergrundwissen auf unterhaltsame Weise näher bringen. Eine Verkostung zum Schluss rundet die interessante Tour zudem genüsslich ab.

    Um sich in der Praxis mit den irischen Getränken vertraut zu machen, müssen Sie nirgends lange suchen. Probieren Sie die typischen dunklen Biere, wie Guinness, Kilkenny oder Murphy’s oder bekannte irische Single Malt Whiskeys, wie Teeling, Tipperary oder Dingle.

    Redaktionstipp: Vor allem für Whiskey Einsteiger empfehlen wir ein Gläschen Glendalough 13 yo.



    Sport

    Auch im Sport bleibt Irland ein höchst traditionelles und einzigartiges Fleckchen Erde. Schon mal etwas von Gaelic Football, Hurling oder Camogie gehört? Wen wunderts, die irischen Nationalsportarten sind fast nur auf der grünen Insel bekannt, dafür aber noch beliebter als Fußball oder Rugby. Versuchen Sie Ihre Reise so zu planen, dass Sie eine der traditionell irischen Sportarten, ein Rugby Spiel oder ein Pferderennen live miterleben können. Wann sonst werden Sie noch einmal Gelegenheit dazu bekommen?

    Eine gute Übersicht über anstehende Termine finden Sie in diesem Überblick.




    Weitere interessante Fakten zur irischen Kultur

    1. In den USA leben heutzutage 33 Mio Menschen mit irischer Abstammung – das ist fast das 7-fache der Gesamteinwohner Irlands. Hauptsächlich an der East Coast, allen voran in Boston, haben sich viele irische Auswanderer niedergelassen.

    2. Halloween: Der Ursprung für das bekannte Gruselfest liegt in Irland. Oíche Shamhna – Irisch für ‘Ende des Sommers’ – war früher eine Tradition, als die Tiere von der Weide und die Seelen der Toten zurück zu ihren Heimen kehrten. So fingen die Bräuche um das große Spuken an...

    3. Keltisches Kleeblatt
    4. Kleeblatt: Vermeiden Sie den Anfängerfehler und setzen Sie das irische Kleeblatt mit dem 4-blättrigen Glückssymbol gleich. Der 3-blättrige ‘Shamrock’ ist das wahre Symbol der Iren. Von St. Patrick genutzt, der den christlichen Glauben in Irland verbreitete, bot es sich an, um die heilige Dreifaltigkeit zu erklären. Die Ursprünge der ‘magischen Zahl 3’ liegen jedoch weit zurück in der keltischen Tradition und Mystik. Häufig findet man sog. Triskele, ein Symbol aus drei offenen Spiralen, auf keltischen Monumenten und Inschriften wieder. Sie stehen sinnbildlich für die Zusammenhänge:
      – Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft
      – Erde, Luft und Wasser
      – Geburt, Leben und Tod

      Heutzutage steht der irische Shamrock meist symbolisch für die christliche Dreifaltigkeit oder die Werte: FAITH, HOPE, LOVE (Glaube, Hoffnung, Liebe).


    Zum StartIrland Fakten & TippsRoutenHintergrundwissenKlima

    Klima, Wettertipps & Beste Reisezeit

    Irland ist zwar nicht bekannt für seine vielen Sonnenstunden und hohen Temperaturen, es verdankt jedoch dem Golfstrom ein vergleichsweise mildes Klima.

    Trotz der nördlichen Lage werden im Sommer Temperaturen von bis zu 20°C und im Winter Tiefsttemperaturen von 2°C erreicht. Am sonnigsten und wärmsten wird es im Südosten des Landes, der deshalb auch den Namen “the sunny southeast” trägt.



    WETTERTIPPS

    Zudem ist das Wetter auf der grünen Insel sehr wechselhaft. Die Iren nehmen es gelassen und bezeichnen den Regen einfach kurzerhand als “liquid sunshine”.

    Auf Ihrer Auto- oder Busreise sollten Sie deshalb in Sachen Kleidung auf das bewährte Zwiebelprinzip bauen. Einfach morgens mehrere Schichten anziehen und für Regen gewappnet sein. Sobald es wärmer und trocken wird, legen Sie einfach die oberen Schichten ab.

    Konstant ist am irischen Wetter lediglich die Anzahl der monatlichen Regentage, die über das ganze Jahr hinaus immer zwischen 10 und 13 Tagen beträgt.

    BESTE REISEZEIT

    Die wärmsten Monate sind Mai bis September mit Spitzentemperaturen im Juli. Aufgrund der vielen Touristen und höheren Preisen in Hotels oder für Pauschalreisen empfehlen wir jedoch den Mai und Juni als beste Reisezeit.

    Dann genießen Sie nämlich nicht nur warmes Klima, sondern auch die längsten Tage! Und mal ehrlich: Sonnenuntergang erst um 23 Uhr – klingt doch verlockend, oder?

    Tipp für den Winterbesuch:

    Newgrange
    © Tourism Ireland, Brian Morrison
    Sollten Sie vorhaben, Irland in der kalten Jahreszeit zu bereisen, sollten Sie sich den 21. Dezember rot im Kalender markieren. Nur an diesem Tag nämlich haben Sie die Gelegenheit im Örtchen Newgrange (County Meath) eine 5.000 Jahre alte Lichtshow zu erleben.

    Einmal im Jahr, zur Wintersonnenwende, taucht hier ein Lichtstrahl der Wintersonne das Innere der UNESCO gekürten Grabkammer in ein magisches goldenes Leuchten.

    Natürlich versammeln sich zur weltbekannten Sonnenwende jährlich große Menschenmassen vor dem Grab. Probieren Sie Ihr Glück und nehmen Sie am alljährlichen Losverfahren teil, um dieses einmalige Ereignis hautnah mitzuerleben.


    Zum StartIrland Fakten & TippsRoutenHintergrundwissenKultur & Lebensart

    Irland Rundreise-Routen

    Haben Sie Lust auf eine Irland Rundreise bekommen? Die idealen Routen für Irland Reisen und die besten Inspirationen finden Sie hier: