Italien Rundreise

Ciao! Italien weckt wie kaum ein anderes Reiseziel in Europa Reiseträume. Seit jeher ist die Apennin-Halbinsel ein weltweites Synonym für unvergleichlichen Genuss und mediterrane Leichtigkeit. Für stilprägende Kunst. Für einen unglaublichen Schatz an Geschichte. Für malerische Bilderbuchlandschaften. Und weil Italien so viele atemberaubende Facetten besitzt, spricht der Italiener gern auch von seinen "Hundert Italien".

Gründe dafür, das sonnenverwöhnte Italien kennenzulernen, gibt es also genug. Eine geniale Möglichkeit dafür: Eine Italien Rundreise! Entdecken Sie auf eigene Faust, wie kontrastreich die Landschaft Italiens ist. Tauchen Sie in urbane Perlen wie Florenz ein und lassen Sie sich in die Genussregion Emilia Romagna entführen. Entdecken Sie mit Travelcircus reizvolle Routen für Ihre Italien Rundreise, los geht’s!

WissenswertesDO's and DON'TsGut zu wissenKlima und Reisezeit

Spezial Angebot für Weinliebhaber

Italien
Inklusivleistungen:
  • 10 Übernachtungen mit Frühstück
  • Zahlreiche Weinverkostungen
  • Weitere Dinner- und Wellnessleistungen
100% - 12 Bewertungen
ab € 58.90
pro Person / Nacht
Zum Angebot
ab € 58.90 p.P./ Nacht

Wissenswertes

Haben Sie gewusst, dass die Italiener die zweithöchste Lebenserwartung der Welt haben (nach den Japanern)? Oder dass sich hier die meisten aktiven Vulkane Europas befinden? Weitere interessante und grundlegende Fakten für Ihren Urlaub in Italien liefert Ihnen unser Italien-Steckbrief:

  • Fläche: 301.338 km² (vgl. Deutschland 357.376 km²)
  • Nord-Süd-Ausdehung: 1.200 km
  • Küstenlänge: 7.600 km
  • Gliederung: 23 % Tiefebenen, 35 % Bergland, 42 % Hügelland
  • Einwohnerzahl: 60,5 Millionen
  • Sprache: Italienisch
  • Hauptstadt: Rom
  • Größte Städte: Mailand, Neapel, Turin, Palermo, Genua
  • Religion: römisch-katholisch (85 % der Bevölkerung)
  • Währung: Euro
  • Höchste Erhebung: Mont Blanc (4.810 m)
  • Nationalfeiertag: 02. Juni – Festa della Repubblica


  • DO's and DON'Ts

    Auch bei einer Italien Rundreise gibt es einiges zu beachten. Welche Gesprächsthemen Sie in Italien vermeiden sollten, was Sie unbedingt gesehen haben sollten und einiges Spannendes mehr verraten Ihnen unsere Italien Reisetipps:

    DO's

    • Lassen Sie genügend Raum für Spontanität und unerwartete Entdeckungen
    • Haben Sie immer einen Schal o.Ä. dabei, um beim Besuch heiliger Sehenswürdigkeiten angemessen gekleidet zu sein
    • Fahren Sie tagsüber außerhalb von Ortschaften mit angeschaltetem Licht
    • Entdecken Sie Italien abseits der Massen – wie wäre es mit einem Urlaub in Umbrien statt Venedig?
    • Reisen Sie ohne Uhr - Zeitangaben gelten in Italien eher als flexible Basis

    DON'Ts

    • Lassen Sie Gesprächsthemen wie die Mafia, den Vatikan oder Politik außen vor
    • Alle Sehenswürdigkeiten bei einem Besuch abklappern? Unmöglich! Italien ist ein Freiluftmuseum im XXL-Format
    • Zahlen Sie nicht einzeln, sondern „alla romana“ bzw. tischweise
    • Bestellen Sie keinen Milchkaffee – setzen Sie auf klassischen Espresso oder Cappuccino
    • Verlieren Sie in großen Menschenmengen niemals Ihre Wertsachen aus dem Blick
    Italien Rundreise Toskana


    Gut zu wissen

    Wichtige Tipps für Ihren Italien Roadtrip

    Welche Kosten kommen bei einer Rundreise durch Italien auf Sie zu? Wo können Sie authentisch in die Genusswelt Italiens eintauchen und was müssen Sie unbedingt über die Kultur des Landes wissen? Antworten auf diese und weitere Fragen geben Ihnen unsere Italien Tour Tipps zu den Themen Natur, Kultur, Kosten, Geschichte, Essen und Trinken:


    Kosten

    Kosten

    Eine Reise nach Italien ist etwas teurer anzusetzen als ein Urlaub in Deutschland. In der Regel gilt der Süden als preiswerter als der Norden. Auch die Reisezeit hat einen Einfluss auf die Preise von Flug, Hotel und Verpflegung. So ist das Preisniveau in der Hauptsaison von Juni - August am höchsten. Flüge nach Italien sind bereits ab 30 € zu erhaschen. Wer dann mit dem Auto zu einer Italien Rundreise aufbricht, muss allerdings auch Mautkosten einplanen. Diese sind abhängig von Fahrzeug + zurückgelegter Strecke. Eine Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Großstädten kann dafür die Reisekasse wieder schonen - die Tickets sind hierfür i.d.R. günstiger als in Deutschland.



    Kultur

    Kultur

    Zentrum des römischen Reiches, Geburtsstätte der Renaissance, Sitz des Papsttumes. Es gibt wohl nur wenige Ort, die so viele bedeutende Kunstwerke und Zeugnisse der Geschichte auf so engem Raum vereinen wie Italien. Wer in dieses Schatzkästchen eintaucht, das jahrhundertelang Stile und Epochen prägte, trifft einzigartige Zeugnisse der griechischen, etruskischen, römischen und byzantinischen Kunst. Im Hinblick auf die ältere Bildende Kunst + Architektur besitzt Italien den größten Teil des europäischen Kulturerbes. Dieser Reichtum spiegelt sich z.B. an prunkvollen Gebäuden, an renommierten Kunstausstellungen wie der Biennale di Venezia oder der Mailänder Scala wider.



    Essen und Trinken

    Essen und Trinken

    Italien ist ein Synonym für gutes Essen. Und das reicht weit über Pizza und Pasta hinaus. Die italienische Küche ist vielmehr für ihre Aromen, Gewürze und Düfte bekannt. Jede Region und Provinz hat eine unglaubliche Vielfalt an Gerichten und Traditionen zu bieten. Dabei spielen regionale Produkte eine bedeutende Rolle. Wer in diese Genusswelt eintauchen möchte, ist z.B. in der Emilia Romagna richtig. Sie ist berühmt für ihre Gaumenfreuden wie Parmaschinken, Trüffel oder Tortellini. Auch der italienische Wein steht für Spitzenqualität. Klima und Lage Italiens bieten beste Voraussetzungen. Allein Sizilien ist im Besitz einer Rebfläche, die größer ist als alle deutschen Weinanbaugebiete zusammen.



    Natur

    Natur

    Italien hat sie (fast) alle: Majestätische Berge wie den Mont Blanc, malerische Seenlandschaften entlang der Poebene, bezaubernde Küstenzüge wie die Amalfiküste, Inselparadiese wie La Maddalena und Vulkane wie den Vesuv. Geschützt wird diese Naturkulisse in mehr als 20 Nationalparks, die ein Paradies für Natur- und Outdoorfans darstellen. Sehr beliebt ist z.B. der zum UNESCO Weltnaturerbe gehörende Nationalpark Dolomiti Bellunesi, in dem sich u.a. das Bergmassiv der "Drei Zinnen" befindet. Die sanft hügelige Landschaft Italiens ist dabei typischerweise durch Olivenhaine, Zypressen und Lorbeerbäume sowie natürlich Meere aus lichtdurchfluteten Weinbergen geprägt.



    Geschichte

    Geschichte

    Italien besitzt ein einzigartiges geschichtliches Erbe. Wurde es zunächst von den Etruskern und Kelten geprägt, waren es im 3. Jahrhundert v. Chr. die Römer, die die Entwicklung Italiens nachhaltig prägten. Aus dem 753 v. Chr. gegründeten Rom entwickelte sich das riesige römische Reich, dessen Spuren bis heute sichtbar sind. Doch als das römische Reich zerbrach, waren es lange fremde Völker, die über die Region herrschten. Gehörte v.a. Norditalien im Mittelalter zum Heiligen Römischen Reich, bestand das Land während der Renaissance aus vielen kleinen Stadtstaaten, in denen v.a. die Kunst aufblühte. Zu einem vereinten Königreich wurde Italien 1861, seit 1946 ist es eine Republik.


    WissenswertesDO's and DON'TsGut zu wissenKlima und Reisezeit

    Klima und Reisezeit

    Von der Skigaudi bis zum Badeurlaub

    Italiens Klima variiert von Norden nach Süden mitunter stark. Können Sie in Norditalien im Winter zwischen imposanten Berggipfeln skifahren, lockt der Süden mit wunderschönen Stränden:

    Zwischen den Alpen und dem toskanischen Apennin sind die Winter recht kalt, während es in den Sommern sehr warm und vor allem feucht wird. In Mittelitalien, zwischen Rom und Ligurien, herrscht dann bereits ein wesentlich gemäßigteres Klima. Die Temperaturunterschiede zwischen Winter und Sommer sind geringer ausgeprägt und die Winter kürzer und weniger intensiv. Darüber hinaus ist die Wetterlage durch den Einfluss des Meeres deutlich weniger schwül. Je südlicher Sie Ihre Italien Rundreise mit dem Wohnmobil oder Auto führt, mit desto milderen Wintern können Sie rechnen.

    Die Temperaturdiagramme von Mailand und Palermo verdeutlichen den Unterschied zwischen Nord- und Süditaliens Klima:

    Durchschnittliche Temperaturen Kanada West
    Durchschnittliche Tagestemperaturen in Mailand, Lombardei
    Durchschnittliche Temperaturen Kanada Ost
    Durchschnittliche Tagestemperaturen in Palermo, Sizilien


    Rundreise Italien - Beste Reisezeit:

    Wann ist die beste Reisezeit, um nach Italien zu reisen? Das hängt davon ab, was Sie vor haben. Wollen Sie zu einem Italien Urlaub am Meer aufbrechen und baden, empfehlen sich die Monate Juni bis August. Für Städtereisen bieten sich eher Monate wie April, Mai und September an, da die Temperaturen weniger drückend sind.

    Wen es hingegen auf die Skipisten zieht, der reist zwischen November und April nach Italien. Allein in den Dolomiten gibt es mehr als 1.200 km Skipisten in 12 abwechslungsreichen Skigebieten.


    Durchschnittliche Sonnenstunden Rom
    Durchschnittliche Sonnenstunden pro Monat in Rom
    Durchschnittliche Regentage pro Monat Rom
    Durchschnittliche Zahl an Regentagen in Rom

    Mehr spannende Rundreise Angebote

    Hat Sie das Fernweh gepackt? Dann schnell gebucht, Koffer gepackt und los geht's! Für noch mehr Inspiration und Reiselust entdecken Sie auch unsere anderen tollen Rundreise Angebote. Brechen Sie mit Travelcircus zu unvergesslichen Reisen auf und lassen Sie sich von der Schönheit unserer Erde verzaubern!