Ostkanada Rundreise

Metropole trifft Natur

Atemberaubende Natur auf der einen Seite, wunderschöne urbane Perlen auf der anderen. Der Osten Kanadas steht für spektakuläre Kontraste und Vielfalt in ihrer wohl schönsten Form. Brechen Sie mit Travelcircus zu einem spannenden, 2-wöchigen Roadtrip durch Kanadas Osten auf und lernen Sie dabei die Provinzen Ontario und Québec von ihren schönsten Seiten kennen. Tauchen Sie in das pulsierende, urbane Leben Torontos und Montréals ein und erleben Sie wilde Naturschönheiten im Algonquin Provincialpark oder am Sankt-Lorenz-Strom. Diese Ostkanada Rundreise wird unvergesslich, versprochen!

Die Route durch Ostkanada in der Übersicht:

  • Länge: ca. 2.200 km
  • Rundreise Dauer: mindestens 14 Tage
  • Start-/Zielpunkt: Toronto
  • Beste Reisezeit: April - Oktober
  • Womit: Wohnmobil und/oder Auto

  • Tag 1: Let's get started! Willkommen in Toronto!

    Herzlich willkommen in Toronto – dem Startpunkt Ihrer 14-tägigen Ostkanada Rundreise durch die Provinzen Ontario und Québec! Toronto ist Kanadas kosmopolitisches Zentrum und Hauptstadt der Provinz Ontario. Versprüht sie einerseits den Charme einer Kleinstadt, weist sie andererseits das Format einer Weltmetropole auf. Hier reihen sich bunte Märkte an mehr als 1.500 grüne Gärten und Parks, locken mehr als 5.000 Restaurants zu kulinarischen Highlights aus aller Welt und laden modernste Architektur und schier grenzenlose Shopping-Möglichkeiten zum Staunen ein.

    Begeben Sie sich in Toronto auf Entdeckungstour. Einige Highlights der am Lake Ontario gelegenen Kultstadt sind:

  • Der CN Tower – der höchste Fernsehturm der Welt
  • Die Casa Loma – ein burgartiges Herrenhaus mit Schlossgarten
  • Die Art Gallery of Ontario
  • Der Distillery Historic District
  • die Harbour Front mit dem Queens Quay
  • Das bunte und quirlige Viertel rund um den Kensington Market und die Spadina Avenue
  • Das Royal Ontario Museum (ROM)
  • Weitere spannende Informationen zu Torontos beliebtesten Sehenswürdigkeiten finden Sie hier. Wenn das kein gelungener Auftakt Ihrer Kanadarundreise ist?

    Tag 2: Raus aus der Stadt, rein in die Natur! Auf geht's nach Huntsville

    Toronto – Huntsville | 233 km

    Mit dem Mietwagen machen Sie sich an Tag 2 Ihrer Reise durch Ostkanada auf den Weg in Richtung Huntsville. Das westliche "Tor zum Algonquin Provincial Park" ist 200 km nördlich von Toronto gelegen. Auf dem Weg in Richtung Norden lohnt sichaber zunächst ein Abstecher in Wasage Beach. Die malerische Kleinstadt ist am Ostufer des Huronsees gelegen und vor allem im Sommer ein beliebtes Urlaubsziel der Kanadier.


    Geprägt ist die Stadt vor allem durch den Wasaga Beach Provincial Park. Der Park eignet sich perfekt zum Radfahren und Wandern auf romantischen Sanddünen und durch den dichten Wald, der eine extrem reiche Fauna und Flora aufweist. Teil des Parks ist auch der Wasage Beach. Mit seinen 14 km Uferlinie ist er der längste Süßwasserstrand der Welt. Hier lohnt sich ein ausgiebiges Sonnenbad oder eine Kajak- und Kanutour auf dem Huronsee.

    Tipp: Am Wasaga Nordic and Trail Centre können Sie Ihr Auto kostenlos abstellen – die Parkplätze am Strand sind hingegen kostenpflichtig.

    Von Wasaga Beach geht es weiter in Richtung Huntsville. Dabei fahren Sie durch das wunderschöne Muskoka-Seengebiet, in dem auch Berühmtheiten wie Tom Hanks oder Steven Spielberg gerne Urlaub machen. Geprägt ist die Landschaft hier durch mehr als 1500 Seen, mehrere Hundert Inseln und wildromantische Misch- und Nadelwälder. Wer die Region nicht nur aus dem Auto heraus bestaunen möchte, macht eine Kajaktour auf dem Muskoka oder Rosseau Lake oder entdeckt Bracebridge. Ein längerer, auch mehrtägiger Aufenthalt während Ihrer Rundreise durch Ostkanada lohnt sich hier auf alle Fälle. Bis nach Huntsville sind es nun noch 45 km.

    Tag 3: Seen, Wälder und Bären - oder kurz: Natur pur!

    Heute haben Sie die Gelegenheit, Kanada von seiner ursprünglichen Seite kennenzulernen: Wild, unverfälscht und naturbegeistert. Denn: Etwa 80 km nördlich von Huntsville ist der größte und älteste Nationalpark Ontarios gelegen – der 7.700 km² große Algonquin Provincial Park.

    Mit mehr als 2.400 glasklaren Seen und Flüssen, atemberaubenden Wasserfällen, duftenden Mischwäldern und hohen Felswänden ist der Algonquin Provincial Park einerseits Heimat zahlreicher Tierarten wie etwa Elchen, Bären und Wölfen und andererseits auch ein Paradies für Naturliebhaber und Outdoor-Fans.

    Eine tolle Möglichkeit, um die Vielfalt des Parks mit seinen glasklaren Seen, atemberaubenden Wasserfällen, dichten Wäldern und freiliebenden Wildtieren bei einer Ostakanda Rundreise zu entdecken: Eine Kanutour. Wie auch sonst? Insgesamt gibt es in dem Park über 1.600 Tourenkilometer auf dem Wasser, zu denen Sie an 34 Access Points Zugang haben. Sehr beliebt dafür – der North Lake mit seinen vielen kleinen Inseln und einem Wasserfall sowie der Lake Opeongo. Aber auch zu Fuß entdecken Sie den Park natürlich perfekt. Sehr beliebt zum Wandern sind der Hardwood Lookout Trail und der Algonquin Logging Museum Trail.

    Tag 4 und 5: Hauptstadtfeeling in Ottawa

    Huntsville – Ottawa | 342 km

    An Tag 4 Ihrer Rundreise durch den Osten Kanadas geht es in Richtung Ottawa. Die Hauptstadt Kanadas ist die viertgrößte Stadt des Landes. Sie ist gespickt mit Sehenswertem und ist eines der urbanen Highlights Ihrer Kanada Rundreise.


    Tipps für einen tollen Tagesstart in Ottwa

    Sehr beliebt bei Besuchern ist die Gegend rund um den ByWard Market. Sie zählt zu den ältesten Vierteln der Stadt und bietet Ihnen zahlreiche bunte Marktstände und rund 350 kleine Restaurants, Kneipen und Läden mit französischem Charme, die zum Stöbern, Probieren, Schlemmen und Verweilen einladen.

    ... und danach Kultur

    Gut gestärkt lohnt sich ein Ausflug in die Museen der Stadt wie die National Gallery of Canada oder das Canadian Museum of History. Letzteres ist das meistbesuchte Museum Kanadas und umfasst unglaubliche 4 Millionen Ausstellungsstücke (Vgl. Louvre = 360.000). Viel Wissenswertes erfahren Sie aber auch bei einer kostenlosen Tour durch Parliament Hill – das kanadische Parlamentsgebäude, das nicht nur von außen durch seine einmalige Archiektur beeindruckt.

    Blick vom Nepean Point
    Blick vom Nepean Point | Credit: @Melanie Shields Photography

    ... und eine Eispause

    Für eine kurze Pause lohnt sich ein Eis in der Eisdiele SweetJesus mit seinen ausgefallenen, extrem leckeren Softeiskreationen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Vanille-Softeis mit Cookie-Teigstücken und Chocolate Chips, ummantelt mit Cookie-Bröseln? Danach lohnt sich eine Bootsfahrt auf dem berühmten Rideau-Kanal, der zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Er verbindet Ottawa und Kingston auf mehr als 200 km. Sehr beliebt sind aber auch Ausflüge in den seenreichen Gatineau Park in der Provinz Québec.


    Tipp: Den besten Ausblick auf die Stadt haben Sie vom Nepean Point. Sie erreichen den Hügel, wenn Sie auf der Straßenseite der National Gallery of Canada in Richtung Gatineau laufen. Wollen Sie bei Ihrer Rundreise durch Ostkanada auch in den kulturellen Reichtum der Region eintauchen, besuchen Sie im Sommer das beliebte Ottawa Jazz Festival oder das Escapade Music Festival mit Weltklasse DJs.

    Tag 6: Outdoor-Paradies Klappe die 3.! Willkommen in Mont-Tremblant

    Ottawa – Mont-Tremblant | 152 km

    Nachdem Sie in Ottawa ein Stück urbanes Kanada erlebt haben, führt Sie Ihre Mietwagenrundreise durch Ostkanada nun wieder in eine durch die Natur geprägte Region. Von der Hauptstadt Kanadas geht es rund 150 km nach Mont-Tremblant in der Provinz Québec, die einer kanadischen Bilderbuchlandschaft gleicht.

    Der Parc National du Mont-Tremblant auf der Titelseite der National Geographic? Gut vorstellbar! Credit: @Alexander_kohen

    Mont-Tremblant mit seinen bunten, historischen Holzhäusern ist in den Laurentinischen Bergen am Fuße des gleichnamigen Berges Mont-Tremblant gelegen und zieht im Winter wie im Sommer Erholungssuchende in Scharen an. Ein Grund: Der nördlich der Stadt gelegene Parc National du Mont-Tremblant. Auf 1.500 km² erstreckt sich der älteste Nationalpark der Provinz Québec und bietet Ihnen erneut unendlich viele Möglichkeiten, sich aktiv zu erholen, so etwa beim:

  • Kanufahren auf einem der 400 Seen und Flüsse
  • Schwimmen und Stand Up Paddling – z.B. am Lake Monroe und am Lake Tremblant
  • Biken auf mehr als 100 km markierten Biketrails
  • Wandern im flora- und faunareichen Nationalpark
  • Tipp für Motorsportfans: Etwa 15 km nördlich der Stadt befindet sich der Circuit Mont-Tremblant. Auf der 4,3 km langen Rennstrecke fanden 1968 und 1970 sogar Formel-1 Rennen statt. Einer der berühmtesten Rennfahrer auf der Strecke ist Michael Schumacher. Er nannte den Circuit Mont-Tremblant einst auch "the Little Nurburgring".

    Tag 7 und 8: Zwei Naturparks, ein Ziel: Natur!

    Mont Tremblant – Saint Michel Des Saints | 113 km

    Die nächste Etappe Ihrer Kanada Rundreise führt Sie noch weiter in den Norden nach Saint Michel Des Saints. Die Ortschaft ist zwischen 2 Naturjuwelen Kanadas gelegen: Befindet sich im Westen der Parc National du Mont-Tremblant, lockt im Osten das Réserve Faunique Mastigouche (Mastigouche Wildlife Reserve). Letzteres lässt Sie erneut in eine atemberaubende Naturkulisse eintauchen.

    Hier gibt es nur eines: Wanderschuhe schnüren und ab in die Natur! | Credit: @Aude 🎈🎨

    Das Reservat ist geprägt durch mehr als 400 Seen, die sich zwischen erhabene Berge und weite Waldlandschaften schmiegen. Diese bieten zahlreichen Tierarten den perfekten Lebensraum – darunter Hunderte Vogelarten, Schwarzbären, Elche, Biber und vor allem viele Fischarten. Letztere machen das Reservat zu einem reizvollen Ziel für passionierte Fischer.

    Bei Ihrer Rundreise durch den Osten Kanadas sollten Sie die folgenden Attraktionen des Reservates nicht verpassen:

  • Les Six-Chutes (6 Wasserfälle)
  • Die Maubèche falls
  • Die Wälder von Saint-Bernard
  • Den Lac Sorcier
  • Wie auch in den vorherigen Nationalparks Kanadas haben Sie hier die Möglichkeit zum Kajak- und Kanufahren, zum Wandern, Biken oder Angeln.

    Tag 9 und 10: Oh là là - willkommen in Québec-City!

    Saint Michel Des Saints – Québec-City | 279 km

    Herzlich willkommen in Québec-City – der Hauptstadt der größtenteils französischsprachigen Provinz Québec und einem der urbanen Highlights Ihrer Ostkanada Rundreise! Am Nordufer des Sankt-Lorenz-Stromes gelegen verzaubert Sie hier eine der ältesten Städte Nordamerikas: Lassen Sie sich vom einzigartigen französischen Charme sowie der reizvollen Mischung aus moderner Schönheit und romantischer Vergangenheit gefangen nehmen.

    Das müssen Sie gesehen haben!

    Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten Québec Citys gehört zweifelsohne die Altstadt. Bestaunen Sie die jahrhundertealte Architektur und entdecken Sie atemberaubende Kirchen und Kapellen der zum UNESCO Weltkulturerbe gekürten Altstadt. Ebenso beeindruckend ist der Place Royale, wo die Stadt einst von Samuel de Champlain gegründet wurde. Um den Platz schlängeln sich im Quartier du Petit Champlain viele schmale Gassen mit schönen Steingebäuden sowie zahlreichen kleinen Läden, Restaurants und Cafés.

    Niagarafälle? Québec kann mehr!

    Etwas außerhalb der Stadt wartet mit dem Montmorency-Wasserfall aber noch ein ganz besonderes Highlight auf Sie. Das Wasser stürzt hier aus 57 m Höhe in die Tiefe – das ist rund eineinhalb mal höher als bei den weltberühmten Niagarafällen – und sorgt für ein ganz besonderes Naturschauspiel.

    Tipp: Für eine süße Stärkung lohnt sich ein Besuch von La Petite Cabane à Sucre. Das kleine Lädchen bietet allerlei kanadische süße Leckereien an, die Sie nicht verpassen sollten.

    Weitere Sehenswürdigkeiten in Québec-City:

  • die 4,5 km lange Stadtmauer, die Ihnen einen tollen Blick auf die Altstadt gewährt
  • die Baie de Beauport: Eine Sandbucht am Sankt-Lorenz-Strom zum Kajakfahren, Segeln und mehr
  • die Restaurants rund um die Rue Saint-Jain im Boheme Viertel Quartier Latin
  • das Parliament Building – das älteste Gebäude der Stadt
  • das Musée National des Beaux-Arts
  • die Notre-Dame de Québec Basilica-Cathedral
  • Tag 11: Auf geht's in die Kulturhauptstadt Kanadas - Montréal!

    Québec City – Montréal | 254 km

    Montreal Skyline
    Hoch, höher, Montréal! Ein Blick auf Montréals Skyline

    Montréal, c’est si bon! Mit Montréal erreichen Sie auf Ihrer Rundreise durch Ostkanada die Kulturhauptstadt des Landes, die wie keine andere Stadt Kanadas herausragende Gastronomie, Festivals, Kunst, Architektur und kosmopolitische Lebensfreude miteinander verschmelzen lässt. Mit 4 Millionen Einwohnern ist Montréal die größte Stadt in der Provinz Québec.

    Auf die Plätze, fertig, Montréal! Der Mont Royal ruft

    Ein idealer Startpunkt Ihrer Entdeckungstour ist der 230 m hohe Mont Royal. Von der weitläufigen Terrasse des Belvédère Kondiaronk haben Sie einen grandiosen Blick auf die Skyline Montreals. Gerade am Abend ist der Blick von hier grandios. Um den Berg herum schmiegt sich der Parc du Mont-Royal, der einst von Frederick Law Olmsted entworfen wurde. Dieser gestaltete bereits den Central Park in New York.

    Old Montréal entdecken

    Wer danach etwas bummeln und schlendern möchte, ist in der Altstadt, Old Montreal, richtig. Sie ist gepflastert mit architektonischen Meisterwerken wie der Basilique Notre-Dame de Montréal. Am Rande von Old Montreal lockt aber auch der alte Hafen mit seinen historischen Lagerhäusern und den sehenswerten Pier-Anlagen, die sich am Sankt-Lorenz-Strom entlangziehen.

    Bon appétit! Montréals Genussküche

    Für die passende Stärkung gibt es in Montréal unzählige Möglichkeiten. Denn Montréal besitzt die wohl aufregendste Food-Szene Kanadas. Hier finden Sie von englischen Pubs über Hipster Bars und Patisserien bis hin zum französischen Food Market nahezu alles.

    Unsere Food-Tipps: Wer gerne moderne, innovative Québecer Cuisine probieren möchte, ist im stylischen Chez L'Epicier in der Rue Saint-Paul Est 311 genau richtig. Für hausgemachte Granolas, Sandwiches, Croissants und anderes leckeres Gebäck sollten Sie unbedingt auch ins beliebte Café Olive et Gourmando in der Rue Saint-Paul Ouest 351 aufbrechen (es handelt sich tatsächlich um 2 verschiedene, ineinanderlaufende Straßen).

    Weitere Montréal Highlights sind:

  • Die 11 km lange Flaniermeile Rue Sainte-Catherine
  • Der Olympiapark, das Wahrzeichen der Stadt
  • Das Musée des Beaux-Arts Montreal
  • Das Quartier du Plateau – der für Montreal wohl typischste Stadtteil
  • Das Oratoire Saint-Joseph – der größte Sakralbau in Kanada
  • Der Marché Jean-Talon – der größte Markt der Stadt am Rande von Little Italy
  • Die rund 100 Festivals jeglicher Art pro Jahr
  • Tag 12: Kingston - Inselidyll trifft Kleinstadtperle

    Montréal – Kingston | 287 km

    Von Montréal geht es nun entlang des Sankt-Lorenz-Stroms wieder zurück zum Ontariosee. An dessen Nordost-Ufer befindet sich Kingston. Die Vielzahl an historischen Gebäuden aus Kalkstein hat der Stadt auch den Namen „Stadt des Kalksteins“ eingebracht. Doch nicht nur für seine historischen Bauwerke ist Kingston in Ontario bekannt.

    Ihre Ostkanada Rundreise führt Sie hier auch mitten in das Herz der Thousand Islands: Ein wunderschönes Naherholungsgebiet, das aus 1.000 kleinen und großen Eilanden besteht. Bei einem Aufenthalt in Kingston ist eine Bootstour zu den vielen kleinen Inseln Pflicht.

    Thousand Island Kingston Ostkanada
    Mein Haus. Mein Leuchtturm. Meine Insel. Auf den Thousand Islands in Ontario keine Seltenheit.

    Zu den Highlights Ihres Besuches gehört aber auch das trutzige Fort Henry. Die Festung wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts errichtet, um einer möglichen Invasion der USA während des britisch-amerikanischen Krieges standzuhalten. Bei gutem Wetter haben Sie von der Festung einen herrlichen Blick, der bis nach New York reicht.

    Weitere Kingston Sehenswürdigkeiten sind:

  • Der Farmer Market am Market Square
  • Der Rideau-Kanal – die älteste künstliche Wasserstraße Nordamerikas
  • Der Wanderweg Rock Dunder, der tolle Ausblicke in die prachtvolle kanadische Natur bietet
  • Das Marinemuseum am schmucken Hafen
  • Tag 13: Ein Highlight zum Schluss - die Niagara Falls

    Kingston – Niagara Falls | 391 km

    Zum Ende Ihrer Rundreise durch den Osten Kanadas erwartet Sie nochmal ein echtes Highlight: Das Naturwunder der Niagarafälle! Mit 18 Millionen Besuchern jährlich gehören die Wasserfälle zu den meistbesuchten Attraktionen Nordamerikas. Und wer einmal da war, weiß auch, warum das so ist.

    Niagara Falls Ostkanda Rundreise
    Die Niagarafälle - ein Naturwunder, das seinesgleichen sucht. Aus 57 m Höhe stürzen die Wassermassen hier tosend in die Tiefe.

    Die Niagarafälle entspringen dem Niagara River, der den Eriesee und den Ontariosee miteinander verbindet. An einer Gesteinskante zwischen der kanadischen Provinz Ontario und dem US-amerikanischen Bundesstaat New York stürzt das Wasser des Niagaraflusses hier 57 m in die Tiefe. Die beiden Inseln Luna Island und Goat Island, die sich kurz vor der Gesteinskante befinden, teilen die Wassermassen zuvor jedoch in drei einzelne Wasserfälle:

  • Die American Falls
  • Die Bridal Veil Falls und
  • Die Horseshoe Falls
  • Während die ersten beiden Wasserfälle ausschließlich auf US-amerikanischem Boden liegen, verläuft durch die Horseshoe Falls die kanadisch-amerikanische Grenze. Den besten Blick auf die größten und bekanntesten Wasserfälle Nordamerikas haben Sie dabei vom kanadischen Ufer.

    Hier gibt es mehrere Aussichtsplattformen, von denen aus Sie das beeindruckende Naturspektakel bestaunen können. Aber auch der Minolta Tower und der Skylon Tower nahe der Horseshoe Falls versprechen einmalige Blicke auf die Wassermassen. Ebenfalls zu empfehlen ist eine Bootsfahrt mit den Hornblower Niagara Cruises, die bis zu 30 m an den Fuß der Fälle heranfahren.

    Tag 14: Toronto, Klappe die zweite!

    Niagara Falls – Toronto | 122 km

    Nachdem Sie Ihre Rundreise durch den Osten Kanadas am gestrigen Tag mit einem echten Highlight gekrönt haben, geht es an Tag 14 zurück zum Ausgangspunkt Ihrer Kanada Rundreise: Toronto! Nehmen Sie sich Zeit, weitere Facetten dieser wunderschönen Metropole kennenzulernen und lassen Sie sich vom Charme Torontos verzaubern. Danach geht es mit unzähligen tollen Erinnerungen im Gepäck mit dem Flugzeug zurück in Richtung Europa


    Weitere spannende Angebote

    Und, hat Sie schon das Fernweh gepackt? Dann schnell Koffer gepackt und los geht's! Für noch mehr Inspirationen und Reiselust sorgen ganz sicher auch unsere weiteren tollen Reiseangebote. Brechen Sie mit Travelcircus zu unvergesslichen Reisen auf und lassen Sie sich von der Schönheit unserer Erde verzaubern!