travelcircus
heute 10 - 17 Uhr
Mo - Fr09:00 - 21:00
Sa - So10:00 - 17:00

Rundreise Frankreich - Route

Burgund – Provence – Côte d’Azur

Beaune – Dijon – Nîmes – Avignon – Cannes – Grasse – Nizza


Bei Ihrer Reise durch Frankreich tauchen Sie ein in die einzigartige Welt französischer Naturschönheiten. Genießen Sie schmackhaften Wein, bestaunen Sie aufregende Küstenstädte und erleben Sie unbeschreibliche Aussichten auf Lavendelfelder, Weinreben und vieles mehr. Ihre Route führt Sie über lebendige Städte wie Dijon, Nîmes und Nizza bis hin zu atemberaubenden Sehenswürdigkeiten wie den Schluchten von Verdon.

Vergessen Sie den Alltag und starten Sie ihr spannendes Frankreich-Abenteuer! Entscheiden Sie selbst, ob Sie zu Beginn Ihres Urlaubs noch die Stadt der Liebe besuchen möchten. Wir haben Ihnen eine spannende Frankreich Route zusammengestellt und dazu noch einige Tipps und Tricks bereitgestellt, mit denen Ihre Rundreise garantiert unvergesslich wird!




Unser Angebot für Ihre Rundreise durch Frankreich

Was könnte es Schöneres geben, als durch die leuchtenden Lavendelfelder zu streifen, sich an paradiesischen Stränden zu sonnen und einige der schönsten Gegenden in Frankreich zu erkunden? Richtig, nichts!

Deshalb haben wir Ihnen das perfekte Angebot für Ihre Frankreich Rundreise zusammengestellt. Freuen Sie sich auf historische Städte wie Beaune oder Nîmes und spazieren Sie wie ein Star auf der Flaniermeile in Cannes entlang. Und das war noch lange nicht alles! Auf ihrer Rundreise durch Frankreich erwarten Sie außerdem:

  • Dijon - die Stadt des Senfs
  • Das idyllische Lyon
  • Avignin - die Stadt der Päpste
  • Die Parfumstadt Grasse
  • Das sonnige Marseille

  • Also worauf warten Sie noch? Starten auch Sie Ihr Frankreich Abenteuer und erkunden Sie die schönsten Urlaubsorte des Nachbarlandes. Packen auch Sie Ihre Koffer und los gehts!


    Das glauben Sie uns nie: Derzeit existieren leider keine Angebote. Wie wäre es stattdessen mit einem Angebot aus einer der folgenden Kategorien?

    Ihre Frankreich-Rundreise im Überblick

  • Länge der Route: ca. 800 km, ca. 1.120 km (mit Paris)
  • Dauer der Rundreise: ca. 9-10 Tage, (12 mit Paris)
  • Start- und Zielpunkt: Beaune oder Paris
  • Zielpunkt: Mülhausen
  • Beste Reisezeit: Frühling – Herbst
  • Womit: Auto, (An- und Abreise ggf. mit dem Flugzeug)

  • 1. Stopp: Paris (optional)

    Paris
    Der Eiffelturm in Paris

    Herzlich willkommen in der Stadt der Liebe! Ihre aufregende Rundreise durch Frankreich beginnen Sie dort, wo schon viele Liebesgeschichten ihren Anfang nahmen und auch Ihnen die schönsten Reiseerinnerungen bescheren wird.


    Paris und die Sehenswürdigkeiten

    Nachdem Sie sich im Zimmer ein wenig ausgeruht haben, beginnt auch schon Ihr aufregender Trip durch Paris. Die Stadt ist vor allem für den historisch-romantischen Charme bekannt und erfreut sich an zahlreichen steinernen Brücken wie der Pont Neuf, altertümlichen Gebäuden und wunderschönen Parkanlagen wie dem Parc Floral. Kein Wunder, dass Paris als Stadt der Liebe bekannt ist.

    Historie und Moderne gehen in Frankreich, vor allem in Paris, miteinander einher und spiegeln sich nicht nur in berühmten Museen wie dem Louvre, sondern auch in den städtischen Wahrzeichen wie dem Eiffelturm oder in kleinen Gassen wider.


    Eiffelturm
    Der Eiffelturm

    Der Eiffelturm

    Wer an Paris denkt, dem fällt diese Sehenswürdigkeit sofort ein: Der Eiffelturm. Das Wahrzeichen der Stadt wurde von 1887 bis 1889 vom namensgebenden Gustave Eiffel erbaut.

    Der Eiffelturm ist nicht nur einer der Touristenmagneten der Stadt, sondern mit mehr als 6 Millionen Besuchern pro Jahr auch eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Welt.


    Ganze 324 m ragt der Tour Eiffel gen Himmel und bietet auf drei Besucherplattformen wunderbare Aussichten auf die Stadt. Sind auch Sie mutig genug, den Eiffelturm zu erklimmen und wenn ja – bis zu welcher Etage schaffen Sie es?


    Tipp: Um Zeit und Geld zu sparen, sollten Sie sich vor Ihrer Reise online den Paris Pass. zulegen. Für nur achtzig Euro können Sie die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Paris ohne ewige Wartezeiten und viel günstiger besuchen.



    Louvre
    Der Louvre

    Der Louvre

    Paris wäre nicht Paris ohne das wohl schönste Museum unserer Zeit! Bekannt für seine eindrucksvolle Glaspyramide und als Ausstellungsort der berühmten Mona Lisa, gilt das Gebäude dank seiner Ausstellungsfläche von über 60.000 m² als das drittgrößte Museum der Welt.

    Fast 10 Millionen Besucher bestaunen jährlich die etwa 380.000 Werke. Wer alle ausgestellten Werke dieses einzigartigen Museums anschauen will, schafft dies nicht an einem Tag. Schauen Sie sich jedes Gemälde für 30 Sekunden an, benötigen Sie mehr als 13 Tage, um alles zu erkunden.



    Berühmte Werke sind hier:

  • Die „Mona Lisa“ von Leonardo Da Vinci
  • „Die Spitzenköpplerin“ von Jan Vermeer
  • Die Skulptur „Amor küsst Psyche“ von Antonio Canova



  • Triumphbogen
    Der Triumphbogen

    Der Triumphbogen und die Champs-Élysées

    Ein weiteres Monument mit unvergleichlich historischem Flair ist der berühmte Arc de Triomphe de l’Étoile, der von 1806 bis 1836 errichtet wurde.

    Einst diente er als Mahnmal und Frankreichs erfolgreiche Kriegsführung. Unter dem fast 50 m hohen Triumphbogen befindet sich das Grab eines Soldaten des Ersten Weltkrieges, darüber eine Aussichtsplattform, die einen einzigartigen Blick auf die dort beginnende Prachtstraße Champs-Élysées bietet.

    Sie zieht sich beinahe über 2 km durch die Stadt und beherbergt viele teure Luxusläden. Bekannt ist die Straße auch als Verbindung zwischen dem Triumphbogen und dem Place de la Concorde mit dem Obelisken von Luxor.



    Wussten Sie schon? Die Champs-Élysées liegen auf der sogenannten „Axe historique“. Diese verbindet unzählige historische Monumente, wie den Place de la Concorde, den Triumphbogen, aber auch den Palais du Louvre auf einer Achse.




    Notre Dame
    Notre Dame

    Notre Dame

    Bei Ihrem 3-tägigen Aufenthalt in Paris sollten Sie auch einem anderen berühmten Wahrzeichen einen Besuch abstatten – der Kathedrale Notre Dame. Die Kirche gilt als eines der bekanntesten und frühesten gotischen Gebäude Frankreichs, wurde im April 2019 jedoch bei einem Brand schwer beschädigt.

    Besonders bekannt ist die Kathedrale für die sogenannten „Grotesken“. Von der oberen Balustrade der Kathedrale blicken die steinernen Kreaturen hinunter und dienten als Abschreckung gegen böse Geister.

    Die Grotesken dienten auch für den Aufbau der Geschichte rund um den Glöckner von Notre Dame. 1831 vom französischen Autor Victor Hugo veröffentlicht, treten die Wasserspeier vor allem in der Verfilmung von Walt Disney auf. Dort sind sie Quasimodos engste Freunde.




    Die Seine

    Wer nach all dem Trubel rund um die bekannten Sehenswürdigkeiten in Paris etwas Ruhe braucht, sollte einen Spaziergang entlang der Seine unternehmen. Der 777 km lange Fluss zieht sich durch den Norden Frankreichs, beginnt dabei in der Region Bourgogne-Franche-Comté und mündet schließlich in den Ärmelkanal. An den Ufern der Seine, die auch zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, entspannen Sie und genießen gleichzeitig den Blick auf das Wasser.


    Tipp: Einen unvergleichlichen Rundumblick durch die ganze Stadt bekommen Sie bei einer entspannten Bootstour auf der Seine. Vorbei an Highlights wie der Kathedrale Notre Dame oder dem Eiffelturm erleben Sie hier eine „Rundfahrt“ der besonderen Art.

    Seine
    Die Seine


    Bleiben Sie in Paris, so lange wie es Ihnen gefällt und machen Sie sich dann auf zu Ihrer Reise durch Frankreich. Von Paris aus fahren Sie mit dem Auto knappe 340 km bis nach Beaune in Burgund. Von dort aus geht es für Sie zu den schönsten Orten im Südosten Frankreichs.


    Tipp: Bei Ihrer Reise durch Frankreich sollten Sie unbedingt eine Mietwagenversicherung abschließen. Sie können diese ganz einfach bei einer Autovermietung dazubuchen. Gehen Sie hier lieber auf Nummer sicher, denn Unfälle können überall passieren. Ein Auto sollten Sie nur dann mieten, wenn in der Buchung eine freie Kilometeranzahl enthalten ist. Denn so riskieren Sie keine Extrakosten, wenn Sie doch einmal einen Umweg fahren und mehr vom Land entdecken wollen.




    2. Stopp: Beaune – Burgund


    Wenn Sie vorher keinen Stopp in Paris eingelegt haben, dann sollten Sie die Anreise nach Beaune ganz nach Belieben gestalten. Beispielsweise können Sie über Straßburg bis nach Beaune fahren. In der Stadt, die das berühmte EU-Parlament beherbergt, gibt es für Sie auch den Palais du Rhin zu bestaunen – den ehemaligen Kaiserpalast. Egal, wie Sie anreisen, letztlich führt Ihr Weg Sie in den beschaulichen Ort Beaune in Burgund.



    Hôtel-Dieu
    Das Hôtel-Dieu

    Hier sollten Sie unbedingt das Hôtel-Dieu besuchen. Als ehemaliges Krankenhaus aus dem 15. Jahrhundert ist es heute ein ganz besonderer Ausgangspunkt für Erkundungstrips durch die Stadt.

    Das Gebäude beherbergt ein Museum, das Ihnen die Krankenpflege der Frühen Neuzeit näherbringt.



    Wussten Sie schon? Das Gebäude des ehemaligen Hospitals ist im Stil der flämischen Gotik gestaltet. Diesen Stil finden Sie vermehrt in der Region Burgund, da dieser von Österreich/Ungarn dorthin gelangte.






    Auf nach Dijon – der Heimat des Senfs!

    Weinreben
    Weinreben in Dijon


    Während Ihres Urlaubs in Burgund sollten Sie es sich nicht nehmen lassen, die Senfstadt zu erkunden! Ganz recht, denn die Stadt Dijon liegt nur eine knappe Dreiviertelstunde nördlich von Beaune. Doch Dijon ist nicht nur bekannt dafür, dass es vielen Gerichten seinen leckeren Senf dazugibt, sondern auch für seine Weine.

    Kein Wunder, denn zwischen Beaune und Dijon liegt die bekannte französische Weinstraße. Hier bietet sich Ihnen eine einzigartige Aussicht auf die weitläufigen Weinplantagen.

    Im dortigen Cassissium erfahren Sie alles rund um den berühmten Cassis-Likör, der hier produziert wird.


    Sehenswürdigkeiten, die Sie sich in Dijon unbedingt ansehen sollten, sind:

  • Der bekannte Place de la Libération
  • Das Rathaus
  • Der Herzogspalast


  • Tipp: Für einen Restaurantbesuch eignet sich das „Le Relais de Saulx“ in Beaune ganz besonders gut. Hier serviert man Ihnen klassische französische Küche und verwöhnt Ihren Gaumen mit leckeren Fisch- und Fleischgerichten. Dafür wird das Restaurant seit 2016 mit dem TripAdvisor Zertifikat für Exzellenz ausgezeichnet.

    3. Stopp: Ab nach Nîmes – dem französischen Rom


    Amphitheater Nîmes
    Das Amphitheater in Nîmes


    Nach einem Frühstück in Ihrem Hotel in Beaune begeben Sie sich auf die Fahrt in Richtung Provence. Für einen Zwischenstopp bietet sich die Stadt Lyon an. Knapp anderthalb Stunden von Beaune entfernt ist die drittgrößte Stadt Frankreichs eine gute Möglichkeit für einen Halt auf Ihrem Trip.


    Besonders gut eignet sich der Gourmetmarkt „Les Halles de Lyon Paul Bocuse“ zum Schlemmen. Benannt nach dem bekannten französischen Koch, können Sie hier Schnecken, Kaviar, Austern, aber auch Käse und verschiedene Würste verköstigen. Vielleicht treffen Sie bei Ihrem Rundgang über den Markt auch den ein oder anderen bekannten Sternekoch – die kaufen hier nämlich oft die Zutaten für all ihre leckeren Kreationen.


    Lyon hat auch für einen kurzen Zwischenstopp einige eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten zu bieten, die Sie ganz bequem bei einem kurzen Spaziergang anschauen können:

  • Die Kathedrale von Lyon
  • Das Opernhaus


  • Nachdem Sie eine kurze Verschnaufpause eingelegt haben, fahren Sie weiter. Sie folgen dem schönen Rhônetal durch die Provence bis nach Nîmes. Der historische Ort beherbergt einzigartige Monumente aus der Zeit des Heiligen Römischen Reiches und ist für die nächsten drei Nächte Ihr Aufenthaltsort.


    Als „das französische Rom“ wird Nîmes auch bezeichnet und das nicht ohne Grund! Denn die Stadt besticht durch wunderschöne Denkmäler, die sehr an die berühmte Hauptstadt Italiens erinnern:


    1. Pont du Gard

    Pont du Gard
    Die Pont du Gard

    Ein unvergleichlicher Anblick ist das Aquädukt Pont du Gard. Der Wasserkanal wurde im 1. Jahrhundert v. Chr. erbaut und nach dem Fluss Gardon benannt, den er überquert. Ursprünglich war das Aquädukt Teil einer 50 km langen Wasserleitung.

    Die Pont du Gard ist 275 m hoch und verfügt über drei mächtige Etagen, die den Bau noch heute zu einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Frankreichs machen. So überrascht es nicht, dass das Monument seit 1985 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist.



    2. Der Tempel Maison Carrée

    Der Tempel Maison Carrée
    Der Tempel Maison Carrée

    Auch bei der zweiten Sehenswürdigkeit in Nîmes wandeln Sie auf den Spuren der Römer in Frankreich. Der Tempel Maison Carrée ist noch heute vollständig erhalten, obwohl er bereits seit dem 1. Jahrhundert nach Chr. erbaut wurde.

    Grund dafür ist, dass der Tempel im 5. Jahrhundert nach Chr. zur Kirche geweiht wurde. Denn als das Christentum sich als Staatsreligion durchsetzte, wurden zahlreiche Tempelbauten in Frankreich zerstört.


    Das „rechteckige Haus“ – wie der Bau übersetzt heißt – wurde, wie Forscher an einer Inschrift erkannt haben wollen, den Söhnen des Kaisers Marcus Vipsanius Agrippa gewidmet.


    3. Das Amphitheater von Nîmes

    Das Amphitheater von Nîmes
    Das Amphitheater von Nîmes

    Ein ganz besonderes Highlight bei Ihrer Erkundungstour durch Nîmes ist das berühmte Amphitheater. Der Bau, der nach dem Vorbild des Kolosseums in Rom erdacht wurde, ist zwischen 90 und 120 n. Chr. errichten worden.

    Das altrömische Bauwerk bietet Platz für mehr als 13.000 Menschen und ist heute ein beliebter Ort für Konzerte, Theateraufführungen und andere Veranstaltungen. Bis ins 19. Jahrhundert hinein wurde das Monument jedoch noch für zahlreiche Stierkämpfe genutzt.

    Wussten Sie schon? In der Antike waren die ersten Reihen für die besser situierten Besucher „reserviert:“ Da diese Plätze den jeweiligen Leuten dauerhaft zugeschrieben waren, wurden die Namen der „Besitzer“ in die Sitze eingraviert.




    Wer im Anschluss an seine kleine Entdeckungstour durch Nîmes noch einen Spaziergang unternehmen möchte, für den sollten die Jardins de la Fontaine eine ganz besondere Sehenswürdigkeit sein. Der mit römischen Ruinen bestickte Park ähnelt einem botanischen Garten und ist übersät mit wunderschönen Teichen und Skulpturen. Auf ganzen 15 Hektar finden Sie hier einen Ort der Stille und können die bisherigen Ereignisse Ihrer Reise Revue passieren lassen.



    Trolltunga
    Jardins de la Fontaine


    Tagesausflug nach Avignon

    Das Amphitheater von Nîmes
    Das Amphitheater von Nîmes

    Während Ihrer Reise bietet sich ein Tagesausflug nach Avignon an. Die schöne Stadt in der Provence wird auch als „Stadt der Päpste“ bezeichnet, da sie Anfang des vierzehnten Jahrhunderts siebzig Jahre lang der Sitz des Papstes war.

    Erst nachdem sich die Machtkämpfe in Rom gelegt hatten, wurde dieser Sitz wieder in die italienische Hauptstadt verlagert. Der Papstpalast ist noch immer ein berühmtes Monument aus dieser Zeit und eine Sehenswürdigkeit, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten.



    Tagesausflug zu den Lavendelfeldern

    Lavendelfelder
    Die Lavendelfelder in der Provence

    Was wäre ein Trip durch Frankreich ohne einen Ausflug zu den wunderschönen Lavendelfeldern? Die leuchtenden Gewächse bedecken weite Landschaften der Provence und sind eines der Highlights für jeden Urlauber in Frankreich. Bei Ihrem Ausflug sollten Sie deshalb auch das Lavendelmuseum bei Avignon besuchen. Dort erfahren Sie alles über den Lavendelanbau in Frankreich, der seit jeher als eine der Traditionen des Landes gilt.

    Wie wird der Lavendel geerntet? Wofür wird Lavendel genutzt? Diese und weitere Fragen werden im Lavendelmuseum für Sie beantwortet.

    4. Stopp: Auf geht es nach Cannes!





    Aix-en-Provence

    Langsam wird es auf Ihrer Rundreise so richtig sommerlich, denn Sie begeben sich nun noch weiter gen Süden, genauer gesagt in Richtung Cannes. Dabei fahren Sie auch durch weitere Teile der Provence und sollten auf der zweieinhalbstündigen Fahrt einen Zwischenstopp in Aix-en-Provence einlegen. Bekannt ist die Universitätsstadt vor allem als Geburtsort des berühmten Malers Paul Cézanne, und noch heute strotzt die Stadt vor Sehenswürdigkeiten, die den Künstler betreffen.


    So können Sie im Musée Granet, einem der ältesten Museen in ganz Frankreich, Werke von Paul Cézanne bewundern. Auch das Atelier Cézanne im Norden der Stadt soll die Arbeitsatmosphäre des Malers aufzeigen.

    Weitere Sehenswürdigkeiten in Aix-en-Provence sind:

  • Der Pavillon de Vendôme, ein barocker Adelspalast
  • Die Kathedrale der Stadt
  • Der Place d’Albertas



  • Palais Longchamp
    Der Palais Longchamp

    Marseille

    Wer lieber entlang der Küste bis nach Cannes fahren will, der sollte der schönen Stadt Marseille einen Besuch abstatten. Die französische Hafenstadt ist ein Highlight für jeden Frankreich-Reisenden. >Denn neben dem wunderschönen Hafen warten hier unzählige Museen und historische Monumente wie die Kathedrale Sainte-Marie-Majeure auf Sie.

    Wunderschön anzusehen ist auch der im 19. Jahrhundert errichtete Palais Longchamp. Umgeben vom gleichnamigen Park lässt es sich hier wunderbar entspannen. Und vergessen Sie nicht, vor den eindrucksvollen Wasserspeiern und Wasserfällen ein schönes Erinnerungsfoto zu knipsen.


    Tipp: Für ein köstliches Mittagessen eignet sich in Marseille vor allem das „Lacaille“. Das Restaurant bietet nicht nur französische, sondern auch herrlich mediterrane Speisen an und wurde dafür von TripAdvisor mit dem Zertifikat für Exzellenz ausgezeichnet. Damit zählt es zu den Top 5 Restaurants in Marseille!


    Die Schluchten von Verdon
    Die Schluchten von Verdon

    Die Schluchten von Verdon

    Auf der Weiterfahrt Richtung Cannes warten auch einige Naturhighlights darauf, von Ihnen erkundet zu werden.

    Besonders eindrucksvoll sind die Schluchten von Verdon, denn hier blicken Sie nicht nur 300 m in die Tiefen eines Canyons, sondern besuchen damit auch einen der Nationalparks in Frankreich. Dazu wurden die Schluchten im Jahr 1997 ernannt.

    Wussten Sie schon? In der Antike waren die ersten Reihen für die besser situierten Besucher „reserviert:“ Da diese Plätze den jeweiligen Leuten dauerhaft zugeschrieben waren, wurden die Namen der „Besitzer“ in die Sitze eingraviert.



    Cannes

    Auf Ihrer Reise erreichen Sie schließlich Cannes, die Stadt des Films. Bekannt durch die berühmten Filmfestspiele, die jedes Jahr die Crème de la Crème der Filmbranche in die Stadt locken, verbringen Sie in Cannes noch ein paar entspannte Tage.

    Und es kommt noch besser! Denn Cannes ist nicht die einzige Stadt an derCôte d’Azur, die Sie sich anschauen. Auch Nizza oder Monaco sind ganz besondere Orte für ein paar erholsame Tage an der Küste. Blaues Wasser, Palmen und ganz viel Sonnenschein erwarten Sie dort!


    Cannes
    Cannes

    Schlendern Sie in Cannes gemütlich an der bekannten Flaniermeile „Boulevard de la Croisette“ entlang. Diese wurde im 19. Jahrhundert nach dem Vorbild der Promenade des Anglais in Nizza errichtet und führt Sie knappe 2 km an der Küste entlang. Ein Highlight auf der Promenade ist vor allem der Palais des Festivals et des Congrès – hier finden jährlich die Filmfestspiele statt.



    Tagesausflug nach Grasse

    Natürlich darf ein ganz besonderer Ausflug bei Ihrem Urlaub in Frankreich nicht fehlen: Der Besuch in einer Parfümerie. Nicht erst seit Patrick Süskinds Roman „Das Parfum“ gilt die Stadt Grasse als ein wahrer Knotenpunkt für die Gewinnung wohlriechender Düfte. Bereits im Mittelalter war die Gegend um Grasse für das Gerberhandwerk bekannt.

    Parfüm
    Parfürmerie in Grasse


    Als im 16. Jahrhundert die reichen Leute begannen, ihre Kleidung zu parfümieren, begann der Handel mit Parfüm allmählich zu florieren. Gerade in und um Grasse siedelten sich nach und nach unzählige Parfümerien an.

    Das lag vor allem an den guten Möglichkeiten, dort weitläufige Blumenplantagen anzulegen. Auch heute noch ist die Stadt einer der Hauptstandorte für die Parfümgewinnung, auch wenn die Blüten meist nur noch importiert werden.


    Wussten Sie schon? Mehr als 100.000 Tonnen Blüten verarbeiten die Parfümgeschäfte in Grasse jedes Jahr.



    Tagesausflug nach Nizza

    Nizza
    Nizza

    Nur knapp 30 km von Cannes entfernt, liegt eine weitere Stadt an der Côte d’Azur, die Sie auf jeden Fall anschauen sollten: Nizza. Hier kommt so richtiges Sommerfeeling auf, schließlich finden Sie dort nicht nur wunderschöne Strände, sondern auch Palmen so weit das Auge reicht. Kein Wunder, dass die Stadt am Mittelmeer jedes Jahr unzählige Urlauber anlockt. Schließlich fließen hier Kultur, Entspannung und eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten zusammen.



    Besuchen Sie in Nizza beispielsweise eines der zahlreichen Museen, die die Stadt zu einer bedeutenden Kunstmetropole machen. Eines dieser Museen ist das Musée des Beaux-Arts. Hier finden Sie Kunstsammlungen aus dem 16. bis 20. Jahrhundert.

    Aber auch andere Sehenswürdigkeiten sind in jedem Fall einen Besuch wert:

  • Das Musée Matisse
  • Das Centre Cinematique
  • Die Kathedrale Sainte Réparate
  • Den Schlosshügel „Colline du Chateaux“ mit toller Aussicht auf die Engelsbucht



  • Monaco
    Monaco

    Tagesausflug nach Monaco

    Wer von den Städten an der Côte d’Azur nicht genug bekommen kann, für den ist auch Monaco ein wahres Highlight.

    Der zweitkleinste Stadtstaat der Erde liegt ebenfalls an der Mittelmeerküste und zwar nur 20 km von Nizza entfernt. Die Stadt ist heute vor allem als ein Wohnsitz der Reichen und Schönen bekannt und natürlich durch Fürst Albert.


    In Monaco gibt es neben dem weltbekannten Fürstenpalast natürlich noch weitere Sehenswürdigkeiten, die wir Ihnen unbedingt ans Herz legen! So ist der Place du Casino mit dem Casino Monte-Carlo einer der Touristenmagneten schlechthin. Auch die Altstadt „Monaco-Ville“ ist ein Anlaufpunkt für die Touristen. Hier können Sie gemütlich spazieren gehen und in einem der Cafés einen leckeren Kaffee schlürfen.

    Sehenswert sind auch:

  • Die Yachthäfen der Stadt
  • Das Ozeanographische Museum
  • Der Freiluftgarten „Jardin Exotique“




  • Nach einigen wunderbaren Tagen endet Ihr Abenteuer in Frankreich und von Nizza geht es für Sie wieder nach Hause – und das mit unvergleichlichen Erinnerungen.

    Wenn Sie mit dem Flugzeug angereist sind, ist es an der Zeit, den Mietwagen wieder abzugeben. Avis, Europcar oder auch Budget bieten Mietwagenrückgaben an einem anderen Ort an. So können Sie Ihr Auto in Cannes zurückbringen und anschließend vom Flughafen in Cannes nach Hause fliegen.

    Wer mit dem eigenen Auto angereist ist, der muss sich entscheiden, ob er die Rückfahrt in einem Stück zurücklegen will, oder sich noch etwas Zeit dabei lassen möchte, um die Rückfahrt entspannter zu gestalten.




    Eine Übernachtung in Mülhausen (optional)

    Wer seine Reise noch um eine Nacht verlängert, für den geht es nach einem leckeren Frühstück an Tag 12 direkt weiter mit dem Auto. Ganze 9 Stunden dauert Ihre Fahrt bis zum kleinen französischen Ort Mühlhausen, deshalb sollten Sie unterwegs noch einen kurzen Stopp einlegen.

    Perfekt eignet sich dafür natürlich nichts so gut, wie Mailand. Denn hier erleben Sie nach all dem wunderbar französischen Flair noch einen Hauch italienischer Leichtigkeit. Wie wäre es mit einem Abstecher zur Galleria Vittorio Emanuele II? In der ältesten überdachten Einkaufspassage der Welt finden Sie nicht nur unzählige Geschäfte, sondern auch kleine Gourmettempel, die sich hervorragend für einen Kaffee oder ein leckeres Mittagessen eignen. Sie möchten etwas länger in Mailand verweilen? Auch diese Sehenswürdigkeiten sind dort einen Besuch wert:

  • Der Mailänder Dom
  • Das Teatro alla Scala
  • Das Castello Sforzesco
  • Tipp:Besuchen Sie in der Galleria doch mal das Restaurant „Pavarotti“! Benannt nach dem berühmten Opernsänger Luciano Pavarotti, serviert man Ihnen hier köstliche italienische Küche.



    Palais Longchamp
    Die Galleria Vittorio Emanuele II

    Mühlhausen

    Am späten Abend erreichen Sie schließlich Ihr Hotel im Örtchen Mühlhausen. Die Stadt an der Grenze zur Schweiz und zu Deutschland bietet Ihnen die perfekte Möglichkeit, sich noch einmal auszuruhen, bevor Sie am nächsten Tag nach Hause fahren. Wir wünschen Ihnen eine gute Heimfahrt und viele wunderbare Erinnerungen!

    Mehr spannende Rundreise Angebote

    Mit Travelcircus erleben Sie Ihren spektakulären Urlaub – ganz gleich, ob Sie sich nach einem Städtetrip oder einem Wellnessurlaub sehen. Auch Abenteurer kommen bei unseren Rundreiseangeboten voll und ganz auf ihre Kosten!