Südafrika Rundreise

Südafrika besticht durch beeindruckende National Parks, einsame Traumstrände und Wüsten, bezaubernde Küstenstädte und spektakuläre, hohe Berge. Im pulsierenden Stadtleben sind Sie mitten im bunten Treiben des Landes. Im wunderbaren Kontrast dazu laden atemberaubende Landschaften ein, ‚einfach zu sein‘ und den Moment zu genießen. Südafrika steht somit vor allem für eines: garantiert unvergessliche Erlebnisse.

Travelcircus verrät Ihnen die schönsten Rundreiseziele und Regionen Südafrikas. Erleben Sie Klassiker wie die beliebte Garden Route mit ihren vielen Weinanbaugebieten oder das wahre Afrika, abseits der viel genutzten Touristenpfade. Wir haben interessante Rundreise Tipps und Empfehlungen zusammengestellt, um Ihnen die Faszination Südafrika näherzubringen. Eine Rundreise durch Südafrika unternimmt man nicht alle Tage - lassen Sie Ihren Reisetraum nach Südafrika mit uns wahr werden.

WissenswertesGut zu wissenKlima und Reisezeit

Wissenswertes

Wussten Sie, dass in Südafrika sage und schreibe elf offizielle Landessprachen existieren? Oder hätten Sie gedacht, dass es zwischen Südafrika und Deutschland keinen Zeitunterschied gibt? Die wichtigsten Eckdaten zum Land des Springbocks finden Sie hier:

  • Fläche: 1.22 Millionen km² (ca. doppelt so groß wie Frankreich)
  • Einwohnerzahl: ca. 52 Millionen
  • Hauptstadt: Pretoria
  • Sprachen: Zulu, Xhosa, Afrikaans, Northern Sotho, English, Tswana, Sotho, Tsonga, Swati, Venda, Ndebele
  • Nationalfeiertag: 27. April (Tag der ersten demokratischen Wahlen)
  • Währung: Rand (ZAR)
  • Aktueller Wechselkurs: 1,00 € = 14,5 Rand
  • Einwohnerstärkste Städte: Johannesburg, Durban und Kapstadt
  • Höchste Erhebung: Njesuthi Mountain mit 3.408 m
  • Zeitverschiebung ggü. Deutschland: Keine im deutschen Sommer, + 1 Stunde im deutschen Winter
  • Nationaltier: Springbock (Antilope)
  • Beliebteste Sportarten: Cricket, Fußball und Rugby


  • DO's and DON'Ts

    Wie überall gibt es auch bei einer Südafrika Rundreise einiges zu beachten. Was Sie gerne tun dürfen und was Sie dagegen besser vermeiden sollten, verraten wir Ihnen mit unseren DOs und DON'Ts. Unsere Südafrika Reisetipps:

    DOs

    • Ein paar Wörter in der jeweiligen Landessprache lernen, um so bei den Locals zu punkten
    • Begrüßen Sie Ihr Gegenüber mit einer offenen, rechten Hand
    • Eine Safari unternehmen, um die vielfältige Tierwelt des Landes zu erleben
    • In Restaurants 10-20% Trinkgeld geben
    • Bei Einladungen pünktlich sein und ein kleines Geschenk (Wein oder Süßigkeiten) mitbringen
    • Bei Live-Spielen in einer Sportbar immer die gleiche Begeisterung an den Tag legen wie die Einheimischen

    DON'Ts

    • Keine militärischen Gebäude fotografieren oder filmen ohne vorher um Erlaubnis zu fragen
    • Am späteren Abend besser nicht allein in abgelegenen Bereichen unterwegs sein
    • Oben ohne Baden - FKK ist in Südafrika nicht erlaubt
    • Townships nicht auf eigene Faust besuchen
    • Wörter wie Negro oder Black sowie Dutchmen vermeiden
    • Lassen Sie kein Essen auf dem Teller übrig
    • An Kinokassen, Bushaltestellen, bei der Bank usw. nicht vordrängeln

    Die beliebtesten Urlaubsorte und Regionen Südafrikas im Überblick

  • Kapstadt & Kap der guten Hoffnung
  • Boulders Beach: süße Pinguin-Kolonien
  • Walbeobachtungen in Hermanus
  • Krüger National Park – Heimat der "Big Five"
  • Durban – multikulturelle Metropole
  • St. Lucia & Zulu Dörfer – das wahre Afrika
  • Blyde River Canyon
  • Gut zu wissen

    Nützliche Tipps und Hinweise für Ihre Südafrika Rundreise.

    Nachfolgend finden Sie alles Wichtige zu Themen wie Kosten, Aufwand und Sprache, um entspannt und gut vorbereitet in den lang ersehnten Urlaub nach Südafrika starten zu können.


    Kosten

    Kosten

    Südafrika hat sich heute zu einem wohlhabenden Industriestaat entwickelt und ist das fortschrittlichste Land in Afrika. Dies ist auch auf die steigenden Preise zurückzuführen. Mit etwas Glück gibt es Flüge schon für weniger als 400 Euro pro Strecke, Direktflüge ab etwa 600 Euro. Die Preise für Unterkünfte liegen im Durchschnitt bei 25 bis 50 Euro pro Nacht. Lebensmittel kosten in etwa so viel wie in Deutschland. Bei den Mietwagenkosten sparen Sie gegenüber denen in Deutschland bares Geld. Für eine 14-tägige Mietwagenreise zahlen Sie für einen Mietwagen etwa 360 Euro inkl. Benzin und Mautgebühren.


    Kultur

    Kultur

    Südafrika ist ein Schmelztiegel der Kulturen und das spiegelt sich in Tradition und Alltagsleben wider. So vielfältig die Farben im Regenbogen sind, so vielfältig sind auch die Menschen und deren Kulturen. Vor allem in den Museen der größeren Städte versucht man den Besuchern die Kulturen des Landes näher zu bringen. Heutzutage konnte sich Südafrika durch eine spannende Kunstszene etablieren, die auch international Anerkennung findet. Doch egal auf welche Kultur Sie treffen werden, eines haben alle gemeinsam: eine unbeschreibliche Gastfreundschaft.


    Aufwand

    Aufwand

    Südafrika wird täglich aus verschiedenen Städten angeflogen. Nonstop geht es ab Frankfurt nach Kapstadt und ab München nach Johannesburg. Die Flugdauer beträgt etwa 11 Stunden. Für die Einreise benötigen deutsche Staatsbürger einen Reisepass. Über empfohlene Impfungen informieren Sie sich rechtzeitig vor der Reise. Geld abheben kann man in jedem größeren Supermarkt am Geldautomaten. Geld umtauschen ist vor Ort am Flughafen günstiger, als in Deutschland. Die Reiseapotheke für Südafrika beinhaltet bestenfalls Malariatabletten sowie hochwertige Mückensprays und ein Moskitonetz. Für die Mietwagen Nutzung benötigen Sie einen internationalen Führerschein.


    Natur

    Natur

    Südarfrika ist Natur pur! Faszinierende Landschaften und National Parks prägen das Bild gleichermaßen wie auch die einzigartige Pflanzen- und Tierwelt des Landes. In Südafrika finden Sie etwa 24.000 Pflanzenarten und damit mehr als in ganz Europa. Zu bestaunen gibt es diese unter anderem im Botanischen Garten in Kirstenbosch, einem der schönsten Gärten weltweit. Die Tierwelt im Krüger National Park ist allseits bekannt für Ihre Elefanten, Flusspferde, Löwen, Giraffen und Zebras. Doch auch das Kap der Guten Hoffnung, die atemberaubenden Strände entlang der Garden Route, die spektakulären Drakensberge und der Blyde River Canyon im Südosten ziehen Reisende in den Bann.


    Geschichte

    Geschichte

    Südafrika blickt auf eine sehr bewegende Geschichte zurück. Sie beginnt mit dem Jahr 1652, als Jan van Riebeeck am Kap der Guten Hoffnung eine Versorgungsstation einrichtete. Europäische Einwanderer besetzten das Land und es begann ein Ringen zwischen Farbigen und Einwanderern um Landbesitz und politische Herrschaft. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts folgten immer mehr Europäer, was wirtschaftliches Wachstum bedeutete, aber auch noch mehr Benachteiligung der indigenen Bevölkerung. Nach zahlreichen Konflikten wird 1948 Apartheid Gesetz. Anfang 1990 verlässt Nelson Mandela, bekanntester Widerstandskämpfer, nach 27 Jahren Haft ein Gefängnis in Südafrika.


    Sprache

    Sprache

    Der Begriff "Regenbogennation" trifft in Bezug auf die gesprochenen Sprachen wahrlich zu. Die Einwanderungen aus Europa führten dazu, dass Südafrika nicht wie andere Nationen eine oder zwei Amtssprachen hat, sondern sage und schreibe elf amtliche Landessprachen. Damit steht Südafrika auf Platz 3 mit den meisten offiziellen Sprachen der Welt. Viele weiße Südafrikaner sprechen zudem auch europäische Sprachen wie Portugiesisch, Griechisch oder sogar Deutsch. Die englische Sprache ist die führende Verkehrssprache im gesamten Land und wird von den meisten Menschen verstanden.


    Zurück zum StartWissenswertesGut zu wissenKlima und Reisezeit

    Klima und Reisezeit

    Im gesamten Land gibt es je nach Region unterschiedliche Klimazonen. Verantwortlich dafür sind vor allem die Höhen- und Meereslagen der jeweiligen Städte.

    Wüstenklima, subtropisches und mediterranes Klima

    An der Westküste rund um Kapstadt herrscht ein eher mediterranes Klima. Im südafrikanischen Sommer ist es mit durchschnittlich etwa 25 Grad warm und trocken. Die Winter dagegen sind mit ca. 18 Grad eher kühl und feucht. Die meisten Niederschläge gibt es in Kapstadt zwischen den Monaten Juni bis September. Im Osten des Landes ist das Klima meist feucht und warm. Durch die Lage am Indischen Ozean fällt in östlichen Küstenregionen auch deutlich mehr Regen. Im Landesinneren, zum Beispiel in Johannesburg, ist es wesentlich trockener. Im südafrikanischen Sommer ist es dort besonders heiß und in den Wintermonaten angenehm mild. In höheren Lagen des Landes kann es nachts sogar ziemlich kalt werden und Frost geben.

    Durchschnittliche Temperaturen Suedafrika West
    Durchschnittliche Tagestemperaturen in Kapstadt, Westküste
    Durchschnittliche Temperaturen Suedafrika Ost
    Durchschnittliche Tagestemperaturen in Durban, Ostküste
    Durchschnittliche Temperaturen Suedafrika Nord
    Durchschnittliche Tagestemperaturen in Johannesburg, Nordküste

    Beste Reisezeit für Südafrika

    Die Jahreszeiten verlaufen auf der Südhalbkugel entgegengesetzt zu unseren in Deutschland. Grundsätzlich lohnt ein Afrika Urlaub das ganze Jahr über. Besonders im Winter entfliehen Urlauber dem kalten Wetter in Deutschland und genießen die warmen Temperaturen Südafrikas. Für Safaris und Tierbeobachtungen ist der südafrikanische Winter, von Juni bis Oktober, die beste Reisezeit. Für Kapstadt und rund um die beliebte Garden Route ist die beste Reisezeit im Dezember, Januar und Februar. Wer es nicht ganz so warm mag, für den sind auch die Monate Oktober, November, März und April ideal. Im südafrikanischen Frühling blüht dann die Pflanzenwelt an der Küste in voller Pracht, was der bereits atemberaubenden Landschaft zusätzliche Schönheit verleiht.

    Mehr spannende Rundreise Angebote

    Hat Sie das Fernweh gepackt? Dann schnell gebucht, Koffer gepackt und los geht's! Für noch mehr Inspiration und Reiselust entdecken Sie auch unsere anderen tollen Reiseangebote. Brechen Sie mit Travelcircus zu unvergesslichen Reisen auf und lassen Sie sich von der Schönheit unserer Erde verzaubern!