Sehenswürdigkeiten Erfurt – Die Top 10 der beliebtesten Attraktionen

Top 10 Sehenswürdigkeiten Erfurt

Erfurt ist nicht nur die größte Stadt Thüringens. Erfurt ist auch eine äußerst beeindruckende und sehenswerte Stadt im Herzen Deutschlands. Nicht umsonst sagte bereits Luther, Erfurt „liegt am besten Ort. Da muss eine Stadt stehen.“

Welche Attraktionen Sie bei einer Städtereise in die thüringische Landeshauptstadt unbedingt einplanen sollten, verrät Ihnen unsere Top 10 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Erfurt.

Die Top 10 Erfurt Sehenswürdigkeiten auf einen Blick


 

Platz 1: Erfurter Dom

Platz 1 der Sehenswürdigkeiten Erfurts belegt das Wahrzeichen der Stadt – der Erfurter Dom. Der volle Name des Erfurter Domes lautet korrekterweise „Erfurter St. Marien-Dom“. Zusammen mit der Kirche St. Severi prägt er das Stadtbild wie kaum eine andere Sehenswürdigkeit in Erfurt und schließt zugleich den Domplatz optisch ab.

Die Glocke im Erfurter Dom

Im Erfurter Dom selbst befindet sich ein weiteres Highlight: die Glorosia. Es handelt sich dabei um die größte, frei schwingende mittelalterliche Glocke der Welt. Sie besitzt einen Durchmesser von 2,5 m und ist 2,6 m hoch.

Die „Königin der Glocken“ beeindruckt Erfurter und Touristen immer wieder aufs Neue mit ihrem unnachahmlichen Klang. Der Erfurter Dom gehört zu einer Reise nach Erfurt unbedingt dazu.

Tipp: An 3 Wochenenden im Monat finden von Mai bis Oktober Turm- und Glockenführungen statt. Da die Teilnehmerzahl stark begrenzt ist sollten Sie sich rechtzeitig telefonisch anmelden. Die entsprechende Telefonnummer finden Sie auf der Dom-Website.


Platz 2: Krämerbrücke

Eine weitere beliebteste Sehenswürdigkeit in Erfurt ist die Krämerbrücke. Bei dieser handelt es sich nicht um eine gewöhnliche Brücke.

Erstmals errichtet wurde sie im Jahre 1117 aus Holz – nachdem sie aber mehrere Male abgebrannt war, baute man sie schließlich 1325 aus Stein. Die Krämerbrücke führt auf 120 m über die Gera und ist mit 32 Häusern bebaut – damit zählt sie zu den längsten kompletten bebauten und zugleich bewohnten Brücken Europas.

Bummeln auf der Krämerbrücke

Seit jeher ist die Krämerbrücke ein Ort, an welchem Handwerkskunst ausgestellt und angeboten wird. So etwa Holzschnitte oder Produkte aus Töpfer- und Glasbläserwerkstätten. Darüber hinaus laden Spezialitätengeschäfte zum Bummeln auf der Krämerbrücke ein. Zurecht eine der beliebtesten Erfurt Sehenswürdigkeiten.


Platz 3: Egapark

Mit Platz 3 wird es bunt. Eine Erfurter Sehenswürdigkeit, die Sie nicht verpassen sollten, ist der Egapark.

Der Egapark, mit vollem Namen Erfurter Garten- und Freizeitparkausstellung, befindet sich am westlichen Stadtrand von Erfurt. Es handelt sich um einen der größten Gärten des Landes, der seit 1992 unter Denkmalschutz steht.

Eine Vielfalt der Gartenkunst

Auf 36 Hektar gibt es für Klein und Groß im Egapark jede Menge zu entdecken. Ein Highlight ist das größte ornamental bepflanzte Blumenbeet Europas. Zu bestaunen gibt es aber auch einen wunderschönen Rosengarten und einen Japanischen Garten sowie viele weitere tolle Themenhäuser wie das Orchideen- und Kakteenhaus oder das Tropen- und das Schmetterlingshaus.

Ein Aussichtsturm gibt einen herrlichen Blick auf die Umgebung preis, eine Sternenwarte, ein Kinderbauernhof, Spielplätze sowie das Deutsche Gartenbaumuseum sorgen für einen erlebnisreichen Tag im Egapark. Zurecht Platz 3 der Top 10 Sehenswürdigkeiten Erfurt.


Platz 4: Alte Synagoge

Die Alte Synagoge sichert sich den Platz 4 unter den erfurter Sehenswürdigkeiten. Die älteste Synagoge Mitteleuropas, die noch bis zum Dach erhalten ist. Die ältesten Bauteile stammen noch aus dem 11. Jahrhundert.

Die älteste Synagoge außerhalb Jerusalems.

Zur Alten Synagoge gehören auch die Mikwe, ein rituelles Tauchbad, das erst 2007 entdeckt wurde sowie der Erfurter Schatz, den man 1998 bei Bauarbeiten entdeckte.

Dabei handelt es sich um einen Gold- und Silberschatz, der von einem jüdischen Händler während des Progroms vergraben wurde. Seit 2009 befindet sich in der Alten Synagoge Erfurt ein außergewöhnliches Museum, welches die Kultur und Geschichte der Juden im mittelalterlichen Erfurt dokumentiert.


Platz 5: Zitadelle Petersberg

Modernste Festungsanlage ihrer Zeit

Neben dem Domplatz erhebt sich der Petersberg. Auf ihm befindet sich eine weitere Sehenswürdigkeit: die Zitadelle Petersberg.

Sie wurde zwischen 1665 und 1707 erbaut und ist die einzige barocke Stadtfestung Mitteleuropas, die weitgehend erhalten ist. Sternenförmig angelegt, galt sie in der damaligen Zeit als die modernste Festungsanlage ihrer Zeit.

Heute spiegelt die Zitadelle Petersberg die europäische Festungsbaukunst auf beeindruckende Weise wider. Wer sich zu einem Rundgang aufmacht, kann zum Beispiel das militärhistorische Museum besichtigen oder sich die geheimnisvollen Horchgänge ansehen.

Tipp: Auf dem Petersberg befindet sich eine weitere äußerst beliebte Sehenswürdigkeit, die Schaukel. Sogar Erfurter selbst versuchen immer wieder einen Platz auf dieser Schaukel zu ergattern, um das Gefühl über der Stadt zu schweben zu erleben. Versuchen Sie auch Ihr Glück!

Platz 6: Erfurter Altstadt

Auf Platz 7 der Sehenswürdigkeiten in Erfurt thront die Erfurter Altstadt.

Historische Altstadt mit weiteren Sehenswürdigkeiten

Die Erfurter Altstadt gehört zu den größten Altstadtkernen Deutschlands und beeindruckt durch ihre faszinierende Geschichte und ihr romantisches Flair. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt Erfurt können Sie sich auf Entdeckungstour begeben.

So warten auf Sie sowohl imposante Kirchen, wunderschöne Patrizierhäuser als auch ein Kloster, Fachwerkhäuser oder viele enge Gassen, die das Bild der Erfurter Altstadt stark prägen.

Machen Sie sich auf zu einer Entdeckungstour zu einer der gefragtesten Erfurt Sehenswürdigkeiten!

Schon gewusst? Kurz vor der Wiedervereinigung konnten die Erfurter ihre Altstadt gerade noch rechtzeitig vor der Zerstörung durch das DDR-Regime retten – die historische Altstadt blieb erhalten. Heute sind beinahe alle Gebäude renoviert bzw. restauriert.


Platz 7: Fischmarkt

Auf einer Reise durch Erfurt darf auch der Fischmarkt nicht fehlen.

Der zentrale Marktplatz im Mittelalter

Der Erfurter Fischmarkt ist im Zentrum der Stadt gelegen. Im Mittelalter wurde auf dem Platz vor allem Fisch gehandelt, welcher dem Platz schließlich auch seinen Namen gab. Doch auch weitere Märkte fanden an diesem zentralen Ort der Stadt statt, sodass er sich auch zu Erfurts gesellschaftlichen Zentrum entwickelte.

Um den Fischmarkt

Wer heute auf den Fischmarkt geht, hat viel zu entdecken. So ist er von zahlreichen Patrizierhäusern gesäumt. Darunter das Haus zum Roten Ochsen aus dem Jahr 1562, in dem heute die Erfurter Kunsthalle beheimatet ist.

Darüber hinaus finden sich viele kleine Geschäfte, Cafes und Restaurants auf dem Fischmarkt, die allesamt zum verweilen einladen. Zurecht Platz 7 der gefragtesten Sehenswürdigkeiten in Erfurt.


Platz 8: Wenigemarkt

Auf der Liste der Sehenswürdigkeiten in Erfurt nimmt der Wenigemarkt Platz 8 ein.

Der Wenigemarkt ist deutlich kleiner als beispielsweise der Domplatz – so misst er eine Seitenlänge von rund 60 m. Aus seiner vergleichsweise geringen Größe ergibt sich auch sein Name. Denn „Wenigemarkt“ lässt sich auf „Wenygemaarte“ zurückführen, was so viel heißt wie „Kleiner Markt“.

Zu klein für Erfurt

Der Markt befindet sich am Ende der Krämerbrücke und entstand einst im 13. Jahrhundert. Damals wurden auf dem Wenigemarkt noch allerlei Waren vertrieben. Als der Platz zu klein wurde, beschränkte man sich auf regionale Produkte. Der Markt verlor so seine zentrale Bedeutung für den Handel.

Der Wenigemarkt heute

Heute ist der Wenigemarkt eine Fußgängerzone, die im Sommer vor allem durch viele Straßencafés geprägt ist. Am Abend verwandelt sich der Platz zu einem beliebten Kneipenviertel.

Tipp: Wenn Sie in Erfurt, also in Thüringen, unterwegs sind, müssen Sie unbedingt eine Thüringer Bratwurst essen.

Platz 9: Lutherstätte

Mittelalterliche Ordensbaukunst

Platz 9 der Erfurter Sehenswürdigkeiten belegt die Lutherstätte bzw. das evangelische Augustinerkloster zu Erfurt.

Es gilt als eines der beeindruckendsten Thüringer Bauwerke und ist zugleich ein einmaliges Baudenkmal mittelalterlicher Ordensbaukunst.

Seit 2004 ist die Lutherstätte auch anerkanntes „nationales Kulturdenkmal von besonderer kultureller Bedeutung“. Besonders lohnenswert sind bei einem Besuch dieser Erfurter Sehenswürdigkeit die Dauerausstellung „Bibel-Kloster-Luther“ sowie die historische Bibliothek und Luthers Zelle.

Schon gewusst? Der wohl bekannteste Bewohner beziehungsweise Mönch des Augustinerklosters zu Erfurt war der spätere Reformator Martin Luther. Er lebte, betete und arbeitete zwischen 1505 und 1511 hier.

Platz 10: Thüringer Zoopark Erfurt

Sowohl für kleine als auch für große Gäste ist ein Besuch im Thüringer Zoopark im Norden Erfurts ein echtes Erlebnis. Der Zoo ist mit seinen 63 Hektar Fläche der größte zoologische Garten Thüringens und der drittgrößte Zoo Deutschlands.

Der Thüringer Zoopark Erfurt beherbergt zusammen mit dem Aquarium über 2200 Tiere aus mehr als 340 verschiedenen Arten.

Begehbare Gehege

Die Besonderheit des Zoos: Die Gehege der 1959 geschaffenen Anlage sind weitläufig angelegt und sind dem natürlichen Lebensraum der Tiere so gut wie möglich nachempfunden. Einige Gehege bzw. Anlagen sind für die Besucher begehbar. So zum Beispiel der Lemurenwald, das Känguruland oder das Streichelgehege.

Zurecht eine der Top 10 Sehenswürdigkeiten in Erfurt.


 

Die Top 10 Erfurt Sehenswürdigkeiten auf den Punkt gebracht

Die größte Stadt Thüringens begrüßt seine Besucher mit einer mittelalterlich geprägter Altstadt, einer barocken Zitadelle und der ältesten Synagoge in Mitteleuropa. Viele weitere geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten erwarten Sie hier. Und für einen Familienurlaub ist der Erfurter Zoo sicherlich ein spannendes Ausflugsziel. Überzeugen Sie selbst!

 

Erfurt: Die wichtigsten Zahlen und Fakten im Überblick

  • Bundesland: Thüringen
  • Einwohner: ca. 212.000
  • Größe: 269,88 km²
  • Sprache: deutsch
  • Währung: Euro
  • Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (UTC +1)
  • Durchschnittstemperatur im Sommer: 14,2 °C
  • Durchschnittstemperatur im Winter: 2,7 °C

 

Diese Sehenswürdigkeiten in der Umgebung könnten Sie auch interessieren:

    1. Sehenswürdigkeiten Leipzig
    2. Sehenswürdigkeiten Dresden
    3. Urlaub im Thüringer Wald
Sehenswürdigkeiten Erfurt – Die Top 10 der beliebtesten Attraktionen
4.3 - 14 Bewertungen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here