Viel mehr als nur das neue Berlin! In den letzten Jahren verwandelte sich Leipzig vom leicht übersehbaren Messestandort zur modernen Szene- und Studentenstadt „Hypezig„. Konzerte, Kunstausstellungen, Flohmärkte und geschichtsträchtige Stadtviertel erwarten Leipziger Städtereisende, Alt- und Neu-Leipziger in der einwohnerstärksten Stadt Sachsens. Sehenswürdigkeiten, wie das Völkerschlachtdenkmal zeugen von der langen Geschichte Leipzigs. Jedes Jahr finden hier außerdem die Buchmesse und zahlreiche Veranstaltungen der Universität statt. In unserer Top 10 finden Sie die schönsten Attraktionen und beliebtesten Sehenswürdigkeiten Leipzig.

Platz 1: Nikolaikirche

Top 10 Leipzig: Nikolaikirche

Die Nikolaikirche ist eines der Wahrzeichen und größte Kirche der Stadt. Erbaut wurde sie bereits 1165, ihre erste Glocke bekam sie im Jahr 1452. Als bekannteste Kirche der Stadt war sie in den vergangenen Jahrhunderten auch Stätte zahlreicher, geschichtsträchtiger Momente. Am Karfreitag 1724 führte Johann Sebastian Bach hier seine Johannespassion zum ersten Mal auf. Die berühmten Montagsdemonstrationen gegen das DDR-Regime hatten ihren Ursprung in den Montagsgebeten der Nikolaikirche. Nicht ohne Grund war die Kirche 1989 auch Ausgangspunkt der friedlichen Revolution, die schließlich zum Mauerfall führte. In 2015 feierte das Gotteshaus sein 850-jähriges Bestehen. Besuch und Führungen durch die Kirche sind kostenlos. Aufgrund seiner langen, abwechslungsreichen Geschichte ein verdienter erster Platz in unserer Top 10 der schönsten Sehenswürdigkeiten in Leipzig.

Platz 2: Völkerschlachtdenkmal

Top 10 Leipzig: Völkerschlachtdenkmal

In Erinnerung an die Völkerschlacht bei Leipzig im Jahr 1813 wurde rund 100 Jahre später das Denkmal im Südosten Leipzigs eingeweiht. Bruno Schmitz entwarf das Denkmal, das anschließend von Christian Behrens und Franz Metzner gestaltet wurde. Vor dem 91 Meter hohen Denkmal liegt der See der Tränen um die gefallenen Soldaten. Aktuell werden einige Sanierungsmaßnahmen am Völkerschlachtdenkmal durchgeführt, die aber bis 2017 abgeschlossen sein sollen. Unweit des Denkmals befinden sich Bus- sowie U-Bahnhaltestellen. Das Völkerschlachtdenkmal gehört zu den größten Europas und ist eines der wohl bekanntesten Wahrzeichen der Stadt Leipzig.

Platz 3: Thomaskirche

Top 10 Leipzig: Thomaskirche

Ein weiteres bedeutendes sakrales Gebäude ist die Thomaskirche. Weltweite Bekanntheit erlangte sie als Wirkungsstätte des Leipziger Komponisten Johann Sebastian Bach und des Thomanerchors. Sehenswert ist die Thomaskirche vor allem wegen ihres opulenten Innenraums, unter anderem ausgestattet mit einem der steilsten Giebeldächer Deutschlands. Hier befindet sich auch die Grabstätte von Johann Sebastian Bach, der im Juli 1750 gestorben ist und auch in den prachtvollen Kirchenfenstern verewigt wurde. Ein weiteres Bach-Denkmal befindet sich vor der Kirche. Kein Wunder, wurden in der Thomaskirche doch zahlreiche Werke des Komponisten uraufgeführt. Besuchen können Sie unseren Platz 3 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Leipzig ganzjährig.

Platz 4: Panometer

Top 10 Leipzig: Panometer Asisi

© asisi

In dem ehemaligen Gasometer hat der Künstler Yadegar Asisi eine einzigartige Ausstellungsfläche geschaffen. Der Name Panometer ist eine Wortneuschöpfung des Wiener Kunstschaffenden aus den Wörtern Gasometer und Panorama. Seit 2003 präsentiert er hier im Zweijahres-Takt Panoramen zu bestimmten Themen. Im Panometer Leipzig wurden bisher folgende 360 Grad-Bilder ausgestellt: Mount Everest, Rom CCCXII, Amazonien, ein Panorama zur Leipziger Völkerschlacht sowie das aktuelle Panorama des australischen Great Barrier Reefs. Passend zu den Riesenrundbildern gibt es jeweils eine gleichnamige Ausstellung. Das Australien-Panorama können Sie noch bis Januar 2017 für 11,50 Euro bestaunen. Ein verdienter vierter Platz in unserer Top 10 der Leipzig Sehenswürdigkeiten.

Platz 5: Leipzig Hauptbahnhof

Top 10 Leipzig: Hauptbahnhof

Mehr als nur ein Verkehrsknotenpunkt – der Leipziger Hauptbahnhof. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1915 prägt er das Stadtbild Leipzigs wie kaum ein anderes Gebäude. Der Kopfbahnhof ist mit einer Größe von 83.000m² der flächenmäßig größte Kopfbahnhof Europas. Außerdem ist er das Zentrum des Leipzigers Verkehrsnetzes und beliebtes Shopping- und Ausflugsziel für Touristen. Restaurants und über 140 Einkaufsmöglichkeiten füllen die drei Etagen im Inneren des Bahnhofs. In den Gängen des Bahnhofs finden außerdem regelmäßig Ausstellungen statt. Täglich eilen hier 120.000 Besucher durch die Bahnhofshallen. Seit der Einbindung des S-Bahn-Citytunnels in 2013 sind es sogar noch mehr. Unsere Nummer fünf der Liste der gefragtesten Sehenswürdigkeiten in Leipzig.

Platz 6: Markt und Altes Rathaus

Top 10 Leipzig: Altes Rathaus

Der Leipziger Markt gilt als Herzstück der Stadt. Von hier aus gelangen Sie zu allen Sehenswürdigkeiten und haben das Alte Rathaus vor sich. Der etwa ein Hektar große Marktplatz wurde bereits im 16. Jahrhundert als Warenumschlagsplatz, Gerichtsstätte und Marktplatz genutzt. Heute finden hier Wochenmärkte, der Ostermarkt und jedes Jahr im Dezember der berühmte, traditionsreiche Leipziger Weihnachtsmarkt statt. Außerdem befindet sich hier eines der ältesten Gebäude Leipzigs, das Alte Rathaus. Bereits 1556 wurde der Grundstein für das heutige Museum gelegt. Der Festsaal diente früher als Veranstaltungsort für Bälle und Adelshochzeiten, heute finden hier Kultur- und Konzertveranstaltungen statt.

Tipps für Sehenswürdigkeiten Leipzig:

Top 10 Leipzig: Südvorstadt

Wer den Hype um Leipzig verstehen will, muss die Szene-Viertel besuchen. Beliebt ist die Südvorstadt mit der belebten Karl-Liebknecht-Straße, auch „KarLi“ genannt. Am Südplatz befindet sich außerdem das VEB-Gelände, auf dem sich einige Gewerbetreibende und Künstler niedergelassen haben.

Platz 7: Zoologischer Garten Leipzig

Top 10 Leipzig: ZooNeben dem Berliner Zoo und dem Hannoveraner Gegenstück gehört der Zoologische Garten zu den ältesten und bekanntesten Zoos Deutschlands. Aktuell wird das Gelände zum Zoo der Zukunft umgebaut. Ab 2020 folgen dann Modernisierungen in den einzelnen Bereichen. Zoogründer war Ernst Pinkert, der auf zwei Hektar einen Privatzoo anlegte. Heute umfasst der Zoo in Leipzig rund 23,2 Hektar. Aktuell leben hier über 800 Arten und 1.600 Tiere. Besonders beliebt sind die Gondwanalandhalle, eine 16.500 m² große Urwaldlandschaft und die Kiwara-Savanne mit Giraffen, Elefanten und Co. Ebenfalls gefragt ist der Elefantentempel Ganesha Mandir. Der Zoo hat im ganzen Jahr für Besucher geöffnet, der Eintritt kostet 13,00 Euro.

Platz 8: Bach-Museum

Top 10 Leipzig: Bach Museum

Der berühmte Sohn der Stadt ist allgegenwärtig in der Musikstadt Leipzig. Museen und Denkmäler erinnern an das Schaffen Johann Sebastian Bachs. Das wohl berühmteste ist das Bach-Museum, das seit 1985 für Besucher geöffnet hat. Bisher kamen davon 850.000, um mehr über das Wirken und Leben des Komponisten zu erfahren. Es ist Teil des Bach-Archivs im historischen Bosehaus. Das Bach-Museum können Sie Dienstag bis Sonntag für rund 8,00 Euro besuchen.

 

Platz 9: Parks

Top 10 Leipzig: Park

Leipzig ist bekannt für seine vielen Grünflächen, -straßen und Parks. Einer der schönsten ist der Clara-Zetkin-Park, der bereits im Jahr 1955 aus einer Zusammenlegung fünf anderer Parks entstand. Kaum ein anderer Park ist geschichtsträchtiger und weitläufiger als die Parkanlage in der Nähe des neuen Rathauses. Hier finden Sie eine alte Rennbahn, die Pleißeflutrinne sowie eine Hauptallee mit einer vierreihigen Lindenpflanzung. Außerdem gibt es Cafés, eine Freilichtbühne und weitere kulturelle Angebote innerhalb des Parks. Weitere Grünflächen, die Sie bei Ihrer Städtereise gesehen haben sollten, sind der Johannapark, der Palmengarten und der Richard-Wagner-Hain. Auch der Park rund um das Gohliser Schlösschen ist einen Ausflug wert.

Platz 10: Museum in der Runden Ecke

Zeitgeschichte im alten Stasi-Bunker erleben Sie in der Gedenkstätte Museum in der Runden Ecke. Dort wo früher die Bezirksverwaltung der Staatssicherheit ihren Sitz hatte, informieren heute Ausstellungen über Arbeit und Struktur des Ministeriums der Staatssicherheit. In der ständigen Ausstellung „Stasi – Macht und Banalität“ werden auch Hinterlassenschaften der Stasi-Mitarbeiter ausgestellt. Das Museum hat täglich von 10:00 bis 18:00 für Sie geöffnet.