Hamburg – das Tor zur Welt, die Stadt der Brücken oder auch das Venedig an der Elbe. Die Millionenstadt im Norden Deutschlands hat viele Namen – und ebenso viele Gesichter, die darauf warten, entdeckt zu werden. Hamburg besticht mit einer einmaligen Mischung aus maritimem Flair, pulsierender Großstadtatmosphäre und vielfältiger Kultur.

Eine Reise in die Hansestadt lohnt daher also allemal – welche 10 Sehenswürdigkeiten in Hamburg bei keinem Besuch fehlen dürfen, verrät Ihnen unsere Top 10 Liste.

Platz 1: Der Hamburger Hafen

Der Hamburger Hafen ist der größte Seehafen Deutschlands und einer der leistungsfähigsten Häfen der Welt. Nicht umsonst trägt die Stadt auch den Namen „Das Tor zur Welt“. Jedes Jahr laufen bis zu 10.000 Schiffe den Hafen der Hansemetropole an – Tendenz steigend. Insgesamt nimmt der über 800 Jahre alte Hafen eine Fläche von rund 7.200 Hektar ein, das ist etwa ein Zehntel der Fläche Hamburgs.

Um sich einen Überblick von dem riesigen Areal zu verschaffen, ist eine der vielen Sightseeing Hafenrundfahrten dringend zu empfehlen. Viele der Touren, die sich besonders mit Kindern eignen, starten am sogenannten „Elbbahnhof“ – den St. Pauli Landungsbrücken. Tickets gibt es bereits ab 12 Euro pro Person. Der Hafen bietet zudem ein reiches Angebot an Museen, Museumsschiffen und Aussichtspunkten, die zu Fuß oder auch mit dem Bus erreicht werden können.

Fazit: Der Hamburger Hafen belegt zu Recht Platz 1 unserer Hamburg Sehenswürdigkeiten! Die schönste Art den Hafen und die Hamburger Innenstadt zu erkunden, ist wohl eine Hafenrundfahrt. Wenn dann noch das Hotel stimmt, steht einer rundum gelungenen Städtereise nichts mehr im Weg.

Platz 2: Die Speicherstadt

Sehenswuerdigkeiten-hamburg-Speicherstadt

Weltbekanntheit erlangte auch die Speicherstadt. Seit Juli 2015 gehört diese legendäre Sehenswürdigkeit zusammen mit dem Kontorhausviertel und dem Chilehaus zum UNESCO Weltkulturerbe. Die Speicherstadt in Hamburg-Mitte erstreckt sich auf einer Fläche von rund 26 Hektar und ist auf Eichenpfählen errichtet. Sie gilt als der größte zusammenhängende Lagerhauskomplex der Welt und wurde ab 1883 erbaut. Das Hamburger Wahrzeichen kann sehr gut über eine City Sightseeing Hafenrundfahrt erkundet werden, da das gesamte Viertel von sogenannten Fleeten (Kanäle) durchzogen ist. Doch auch zu Fuß lässt sich die atemberaubende neugotische Backsteinarchitektur dieser Sehenswürdigkeit in Hamburg bewundern.

Platz 3: Der Fischmarkt

Ein absolutes Muss ist der Besuch des legendären, weltbekannten Fischmarktes. Seit über 300 Jahren wird auf dem Traditionsmarkt gefeilscht und gehandelt, was das Zeug hält. Begonnen bei exquisitem Fisch über frisches Gemüse, Bekleidung und Blumen bis hin zu Hamburg Souvenirs bietet der Fischmarkt alles, was das Herz begehrt.

Hamburg Sehenswürdigkeiten Fischmarkt

Das lautstarke Treiben am Hafenbecken der Elbe zieht Touristen und Einheimische gleichermaßen in seinen Bann. Jeden Sonntag tummeln sich bis zu 70.000 Besucher auf dem Fischmarkt, um das bunte Spektakel hautnah zu erleben. Wer den Markt besuchen möchte, muss allerdings entweder zum Frühaufsteher oder zum Nachtschwärmer werden. Der Markt ist zu den folgenden Zeiten geöffnet:

  • April bis Oktober: 05.00 bis 9.30 Uhr
  • November bis März: 07.00 bis 9.30 Uhr

Ein weiteres Highlight des Fischmarktes: die angrenzende, über 100 Jahre alte Fischauktionshalle. Hier lässt es sich hervorragend zu toller Live-Musik brunchen. Untermalt mit Jazz-, Country- und Rockmusik können Nachtschwärmer eine aufregende Nacht rhythmisch ausklingen lassen oder Frühaufsteher einen erlebnisreicher Tag einläuten. Damit klettert der Fischmarkt zu Recht auf das Siegertreppchen der Sehenswürdigkeiten in Hamburg.

Platz 4: Der Hamburger Michel

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Hamburg zählt auch die Hauptkirche St. Michaelis zu Hamburg. Die 132 Meter hohe Kirche ist das Wahrzeichen der Stadt und eines der bedeutendsten Gebäude Hamburgs. Von den Einheimischen wird die Kirche liebevoll auch „Michel“ genannt. Seit seiner ersten Erbauung im Jahr 1647 wurde das Gebäude bereits zweimal wiedererrichtet. Hamburgs Michel bietet in 106 Metern eine grandiose Aussichtsplattform, von der Besuchern ein einmaliger Blick über die Stadt und das Umland geboten wird.

Tipp: Auch bei Nacht lässt sich die Plattform besuchen. Der Nachtmichel bietet dann einen wunderschöne Aussicht über die Lichter der Millionenmetropole.

Eine Besichtigung dieser Hamburger Sehenswürdigkeit ist zu folgenden Zeiten möglich:

  • Mai bis Oktober: täglich von 09.00 bis 20.00 Uhr
  • November bis April: täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr

Tipp: Hamburg gilt nicht ohne Grund als Musicalhochburg und deutscher Broadway. Hier werden seit Jahren Erfolgsmusicals wie Das Wunder von Bern, Liebe stirbt nie oder ab 2016 Lindenbergs Hinterm Horizont aufgeführt. Die passenden Tickets und Hotels für Ihren nächsten Städtetrip mit Showbesuch finden Sie hier.

Sie wollen die Hansestadt erkunden? Wie wäre es mit einer Hafenrundfahrt entlang der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten?

Hamburg-Städtetrip + Hafenrundfahrt schon ab 49€:

Hamburg Hafenrundfahrt

  • Hamburgs Sehenswürdigkeiten vom Wasser aus bestaunen
  • Übernachtung im 4-Sterne Hotel Ihrer Wahl
  • Inkl. weiteren Extras wie Frühstück
  • Inkl. Tickets für die Hamburger Hafenrundfahrt
  • Jetzt buchen und bis zu 30% sparen!

Platz 5: St. Pauli und Reeperbahn

Nicht nur für junge Leute ist die Reeperbahn eine der Top 10 Sehenswürdigkeiten in Hamburg. Das Viertel zieht mit seinen vielen Diskotheken, Clubs, Tabledance-Bars, Kneipen und anderen Amüsier-Etablissements Vergnügungslustige aus aller Welt an. Das Viertel steht aber auch ganz im Zeichen des Fußballs. Heimspiele des FC St. Pauli werden im Millerntorstadion ausgetragen und locken somit unzählige Fußballfans in die Gegend. Hier gibt es nichts, was es nicht gibt. Auch musikalisch ist die einzigartige Atmosphäre der Reeperbahn bereits geehrt worden. Einer der bekanntesten Musikstücke ist wohl Hans Albers altbekannter Klassiker „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins…“

Platz 6: Die Elbphilharmonie

Eine weitere architektonische als auch musikalische Sehenswürdigkeit Hamburgs ist beziehungsweise wird die Elbphilharmonie. Sie verbindet Tradition und Moderne so eindrucksvoll wie kaum eine andere Stadt in Deutschland. Das neue kulturelle Wahrzeichen wird auf beinahe 2.000 Stahlbetonträgern inmitten des Elbestroms errichtet und lässt Gegensätze aufeinanderprallen. Hier trifft Backsteinklassik auf Glasbau.

Hamburg-Sehenswuerdigkeiten-Elbphilharmonie

Das Ergebnis ist ein architektonisches Gesamtmeisterwerk, das auch vor seiner Eröffnung im Januar 2017 bereits unbedingt zu den Top 10 der beliebtesten Hamburger Sehenswürdigkeiten gehört. Insgesamt enthält der Gebäudekomplex 3 Konzertsäle, die vor allem der Klassikszene eine neue Bühne bieten werden, ein Hotel und einen phänomenalen 360°-Panorama Aussichtspunkt – schon jetzt ein Muss für Jung und Alt und berechtigterweise Platz 6 der Top 10 der Hamburg Sehenswürdigkeiten.

Platz 7: Der Alte Elbtunnel

Ein Stück Hamburger Geschichte erleben Hamburgbesucher auf Sighseeing-Tour im alten Elbtunnel. Der Tunnel, der auch unter dem Namen „St. Pauli Elbtunnel“ bekannt ist, wurde 1911 eröffnet. Damals galt er als DAS technisches Meisterwerk, handelt es sich doch um die erste europäische Tunnelunterführung, die durch einen Fluss führt. 1907 begann die Stadt aufgrund des rasanten Wachstums des Hamburger Hafens mit dem Bau des Tunnels, um eine schnellere Verkehrsanbindung zwischen Nord- und Südufer der Elbe zu errichten. In über 20 Metern Tiefe wurde der Tunnel Stück für Stück von beiden Seiten zugleich erbaut. 1911 feierte der über 420 Meter lange Bau seine Eröffnung.

Heute wird der alte Elbtunnel von Touristen und Einheimische gleichermaßen genutzt. Tipp: Wer die Tunnelröhre mit 6 Metern Durchmesser in Richtung Süd durchquert hat, kann am Ufer ein atemberaubendes Panorama auf den Hafen und weitere Hamburg Sehenswürdigkeiten genießen.

Platz 8: Das Hamburger Rathaus

Wer City Sightseeing in Hamburg macht, sollte auch das Hamburger Rathaus in der Innenstadt nicht außer Acht lassen. Der Prachtbau stammt aus dem 19. Jahrhundert und hebt sich von der typisch hamburgischen Architektur durch seine extrem aufwendig verzierte Fassade beeindruckend ab. Der Sandsteinbau, der regelmäßig Ausstellungen beherbergt, weckt Assoziationen an ein neoklassizistisches Schloss. Doch nicht nur von außen ist das Gebäude eine Augenweide – ein Besuch der Innenräumlichkeiten ist dringend zu empfehlen. Hier warten Sandsteinsäulen, ein Marmortreppenhaus, eine Galerie Hamburger Bürgermeister, der Kaisersaal und vieles Mehr darauf, entdeckt zu werden.

Platz 9: Tierpark Hagenbeck

Hamburg Sehenswürdigkeiten Hagenbeck

Wer die Sehenswürdigkeiten Hamburgs mit Kindern erkunden möchte, ist im Tierpark Hagenbeck genau richtig. Sightseeing für die ganze Familie lohnt sich im größten privaten Tierpark der Welt besonders. Der über 100 Jahre alte Tierpark ist der erste weltweit, der in seinen Gehegen vollständig auf Gitterstäbe verzichtete und eine artgerechtere Haltung in großen Freigehegen einführte. Anstelle der Gitterstäbe setzt der Hamburger Tierpark Hagenbeck auf Gräben und Mauern, um die über 2.500 Tiere voneinander zu trennen.

Vom Raubtiergehe über das beeindruckende Orang-Utan-Haus bis hin zu einer großen Eismeeranlage hat Hagenbecksalles zu bieten. Im Tierpark ist aber nicht nur schauen erlaubt. So begeistert der Park auch mit zahlreichen Spielplätzen, dem Füttern von Elefanten und Kleintieren, Ponyreiten und einem großen Streichelzoo.

TIPP: Nicht nur der Tierpark Hagenbeck ist ein tolles Hamburger Ausflugsziel für die ganze Familie. Die Hansestadt ist auch für ihre breitgefächerte Musical-Landschaft weltbekannt. Hinter New York und London belegt Hamburg als Musicalhochburg den dritten Platz. Viele Hamburg-Eroberer verbinden ihre Städtereise daher mit einem spannenden Besuch im Musical. Haben auch Sie Lust, sich von DisneysDer König der Löwen oder Disneys Aladdin begeistern zu lassen?

Platz 10: Jungfernstieg

Nahe des Hamburger Hauptbahnhofs liegt eine weitere Attraktion, die sich kein Besucher auf seiner Sightseeingtour durch Hamburg entgehen lassen sollte: der Jungfernstieg. Das Herzstück der Innenstadt ist die Flaniermeile Hamburgs. Direkt am Wasser gelegen, sind es heute vor allem die umliegenden Kaufhäuser und Einkaufsstraßen, die das Bild des Jungfernstiegs prägen. Früher spazierten auf dem Jungfernstieg übrigens viele Familien, die dem Stieg seinen Namen verliehen, da sie hier ihre unverheirateten Töchter, also Jungfern, ausführten.

Das Travelcircus Fazit

Die Sehenswürdigkeiten in Hamburg halten für jeden etwas bereit – ob für Frühaufsteher oder Nachtschwärmer, ob für Kulturliebhaber oder Feinschmecker, ob für Familien mit Kindern oder für junge Leute. Die Hansestadt im hohen Norden wird auch Sie begeistern. Die passenden Angebote für Ihre nächste Hamburg-Städtereise finden Sie hier.