Städtereise mit Meerblick? Immer mehr Urlauber und Städtereisende zieht es in den hohen Norden. Dass es hier auch abseits der Hansestadt Hamburg einiges zu entdecken gibt, zeigt Kiel. Dabei lockt hier nicht nur die alljährlich stattfindende Kieler Woche, sondern auch die Lage am Meer, in das sich schon mal ein paar Delfine verirren und die weltgrößte Segelyacht erst vor Kurzem in See stach. Sehenswert sind auch das Kieler Rathaus, das Schifffahrtsmuseum, der Botanische Garten und das Marine-Ehrenmal Laboe. Zum maritimen Flair gibt es Meeresfrüchte und den typisch norddeutschen Charme. Wir zeigen Ihnen, welche zehn Kiel Sehenswürdigkeiten Sie nicht verpassen sollten und wo Sie das wahre Kiel entdecken können.

Marine-Ehrenmal Laboe

Diese Kiel Sehenswürdigkeit begeistert nicht nur durch ihre Geschichte, sondern auch mit einem einmaligen Ausblick über die Ostsee. Errichtet wurde es im Jahr 1936 in Andenken an die im Ersten Weltkrieg gefallenen deutschen Marinesoldaten. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Gedenkstätte um Namen der dort gefallenen Seeleute ergänzt. Heute erinnert es auch an die auf den Meeren gebliebenen Seeleute aller Nationen. Urlauber nutzen das Ehrenmal vor allem, um einen Rundumblick über die Region zu bekommen. Dafür müssen sie zunächst 340 Treppenstufen bewältigen. Oben angekommen, werden Sie mit einem Blick auf die Ostsee belohnt und erhalten gleich einen Blick auf das aus dem Zweiten Weltkrieg stammende U-Boot U 995. Das dient heute als Museumsschiff, in dessen Hallen die gesamte deutsche Marinegeschichte ausgestellt wird.

Botanische Gärten Kiel

| Größte Blume der Welt ?? #kiel #germany #titanwurz #igerskiel

Ein von Ma Rv (@marv2t8) gepostetes Foto am

Neben dem Ostseestrand bietet Kiel auch andere „grüne“ Ausflugsziele. Darunter der Alte Botanische Garten, der zu den öffentlichen Parkanlagen der Stadt zählt und im Sommer Anlaufziel für Urlauber und Kieler gleichermaßen ist. Das urbane Erholungsgebiet wurde bereits im Jahr 1884 eröffnet und existierte zuvor als großzügig angelegter Schlossgarten. Die Idee der Umgestaltung des Geländes kam von dem Botaniker Adolf Engler. In den folgenden Jahren wurde aus den geometrisch angelegten Beeten und Landschaftsgärten im englischen Stil einer der schönsten Botanischen Gärten Europas. Dank der direkten Lage an der Kieler Förde verbinden viele Städtereisende ihren Strandbesuch mit dem des Alten Botanischen Gartens. Im neuen Botanischen Garten der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel können Sie zudem Tropenhäuser besichtigen und die Pflanzenvielfalt der Stadt entdecken.

Kieler Rathaus mit Paternoster

#KielerRathausturm #Kiel #KielRathaus #LandeshauptstadtKiel #KielCityHall #CityHall #Rathaus

Ein von Ignacio Gallego (@ignacio_gallego) gepostetes Foto am

Das Wahrzeichen der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins ist der Kieler Rathausturm, der vom Karlsruher Architekten Hermann Billing entworfen wurde. Der 107 Meter hohe Glockenturm kommt Ihnen bekannt vor? Das mag daran liegen, dass der berühmte Markusdom in Venedig Billing als Vorbild für den Kieler Turm diente. Vom Turm selbst haben Urlauber dann einen einmaligen Blick aus 67 Metern Höhe auf die gesamte Stadt. Zu jeder vollen Stunde ertönt zudem die Melodie des Musikdirektors Heinrich Johannsen, die dem Glockenspiel im Londoner Big Ben ähnelt. Doch nicht nur die Ähnlichkeit mit anderen berühmten Glockentürmen und der Ausblick machen das Alte Rathaus zu einem beliebten Ausflugsziel. Wer hier ist, kommt auch an dem Paternoster im Inneren des Gebäudes nicht vorbei. Mit dem geht es in knapp drei Minuten vom Erdgeschoss in den fünften Stock. Eine garantiert besondere Fahrstuhlfahrt.

Opernhaus Kiel

Beeindruckende Gebäude gibt es einige in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt. Das Kieler Opernhaus aber ist zweifellos eines der Schönsten. Der bereits im Jahr 1902 errichtete Backsteinbau beeindruckt nicht nur mit dem kulturellen Angebot, das jede Woche zahlreiche Besucher in seine Hallen lockt, sondern auch mit seiner Architektur. Schon damals wurden in dem Haus auch Richard Wagners „Parsifal“ und Beethovens „Fidelio“ aufgeführt. Das war auch das erste Stück, das nach dem Zweiten Weltkrieg die Wiedereröffnung einleitete. Das Opernhaus befindet sich am Rathausplatz 4 und bietet Ihnen ein buntes Programm aus Operetten, Musicals und Aufführungen – von Verdi über Rossini bis Leclair.

Tipp: Wer eine Pause vom Sightseeing braucht, den zieht es in Kiel natürlich ans Wasser. Die schönsten Blicke haben Urlauber von den Stränden an der Förde, am Schilkseer oder am Falckensteiner Strand. Einer der schönsten Badestrände ist der Schönberger Strandin. Aber auch das Strandbad Falckenstein ist im ganzen Jahr gut besucht.

Computermuseum Kiel

Nicht nur was für Technikfans ist unsere nächste Kiel Sehenswürdigkeit. Das Computermuseum der Fachhochschule Kiel begleitet seine Besucher durch die Geschichte der digitalen Welt. Mit rund 300 Ausstellungsstücken und 17 interaktiven Medienstationen ist es das drittgrößte Computermuseum der Welt. Dabei muten die einzelnen Ausstellungsstücke an wie die Kulisse eines Science-Fiction Films. Entdecken Sie hier, was hinter den Relais, Röhren und Mikrochips steckt und tauchen Sie ein in die digitale Welt. Dabei können Sie alte Rechnersysteme ausprobieren oder einen 1,6 Tonnen schweren PC aus dem Jahr 1958 begutachten. Das Museum hat samstags und sonntags von 14 Uhr bis 18 Uhr für Besucher geöffnet. Kostenlose Führungen finden jeweils am ersten Samstag im Monat um 15:15 Uhr statt.

Tickets:

Eintrittspreis 6,00 Euro, ermäßigt 4,50 Euro

Nikolaikirche

Auch diese Kiel Sehenswürdigkeit ist einen Besuch wert: Die Nikolaikirche. Der Sakralbau ist nicht nur das älteste erhaltene Gebäude der Stadt, sie ist auch die Hauptkirche Kiels und wurde bereits im 14. Jahrhundert erbaut. Ihre heutige neugotische Fassade erhielt sie aber erst im 19. Jahrhundert. Daran wurde auch beim Wiederaufbau nach der Zerstörung der Kirche im Zweiten Weltkrieg festgehalten. Im Inneren der Nikolaikirche finden Sie einige Schätze, darunter ein Bronze-Taufbecken aus dem 14. Jahrhundert, eine barocke Kanzel von 1705 und eine Großplastik aus dem Jahr 1928. Bei dem „Geistkämpfer“ handelt es sich um einen schwerttragenden Engel. Die Kirche hat täglich zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhr für alle Besucher geöffnet. Sonntags um 10:00 Uhr und 19:00 Uhr finden hier außerdem Gottesdienste statt.

Kieler Woche

Die #Regatten in Schilksee – immer wieder schön. #kielerwoche #kiwo16 #sailing #segeln #schilksee #spannung

Ein von KIELER WOCHE (@kieler_woche) gepostetes Foto am

Auch, wenn Kiel weit mehr zu bieten hat, als die maritime Feierwoche, gehört sie doch zum Pflichtprogramm jedes Kiel-Urlaubers und ohne Zweifel in die Liste der beliebtesten Kiel Sehenswürdigkeiten. Mit mehr als drei Millionen Besuchern und über 2.000 Pogrammpunkten, zahlreichen Bühnen und Essensständen ist die Kieler Woche das größte Sommerfest Nordeuropas – und eines der beliebtesten. Gleichzeitig ist sie auch das größte Segelsportereignis der Welt. Dafür sorgen die Windjammerparade und Segelregatten. 2017 findet die Kieler Woche vom 17. bis 25.Juni statt. Das Begleitprogramm zu den Para World Sailing Championchips bilden dann wieder Regattabgleitfahrten, Konzerte von Element of Crime, Bob Geldorf und Maybebop und viele weitere Programmpunkte. Dazu locken der internationale Markt, ein Hoftheater und andere musikalische und kulturelle Höhepunkte. Den krönenden Abschluss wird dann, wie in jedem Jahr, das Feuerwerk am letzten Sonntag bilden. Die offizielle Eröffnung findet am 17. Juni um 19:30 Uhr statt.

Unterwegs auf der Holtenauer

In Kiel gibt es auch einige Shoppingcenter und Einkaufsstraßen. Die wohl angesagteste ist die Holtenauer Straße, von den Kielern auch „Holtenauer“ genannt. Für viele ist sie das eigentliche Herzstück Kiels und begeistert Besucher und Bewohner mit 150 kleinen, individuellen Geschäften auf knapp 1,5 Kilometern. Die lassen sich wirklich aus allen Richtungen Kiels erreichen. Immerhin wir keine andere Straße von mehr Buslinien angefahren als die Holtenauer. Hier kommen übrigens auch Gourmets auf ihre Kosten. Restaurants reihen sich an Bars und kleine Cafés. Im ganzen Jahr finden außerdem einige Veranstaltungen statt. Ein besonderes Erlebnis ist die White Night im August, wenn die Straße mit weißen Tischen bestückt, zu einem nächtlichen Picknick einlädt. Der Termin für die White Night 2017 ist der 04. August. Wer einfach nur shoppen möchte, hat dazu an 320 Tagen im Jahr Gelegenheit.

Tipp: DIE Flaniermeile Kiels ist übrigens die Kiellinie zwischen Kunsthalle und den Landesministerien. Vor allem während der Kieler Woche schlendern zahlreiche Kieler hier entlang und genießen den Blick auf das Ostufer – und die Segelregatta. Im restlichen Jahr entdecken Sie die Gorch Fock, die gegenüberliegenden Kräne der Kieler Förde oder schauen den Kanuten bei ihrem Training zu.

Schifffahrtsmuseum

Klar, Kiel und Schifffahrt gehören zusammen. Wie weit die Schifffahrtsgeschichte Kiels wirklich zurückreicht, entdecken Interessierte im Schifffahrtsmuseum. Das beschäftigt sich anhand von Ausstellungen mit dem Thema und gibt Einblicke in den Alltag des Kieler Hafens. Zu den Exponaten gehören Schiffsmodelle, Instrumente für die Navigierung, Galionsfiguren und allerlei anderes aus der maritimen Geschichte Kiels. Zu den Ausstellungshighlights gehören eines der ältesten U-Boote der Welt, ein Echolot und ein Modell eines Kieler Brandtauchers. In der nahe gelegenen Museumsbrücke finden Sie zudem verschiedene Museumsschiffe, den Seenotrettungskreuzer Hindenburg und ein Kieler Feuerlöschboot. Auf dem aus dem Jahr 1905 stammenden Tonnenleger „Bussard“ können Sie die Kajüten erkunden, die Kombüse und die Offizierszimmer besichtigen.

Öffnungszeiten Schifffahrtsmuseum

Sommersaison: täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Wintersaison: Dienstag – Sonntag 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Aquarium

Es bleibt maritim. Auch diese Kiel Sehenswürdigkeit steht ganz im Zeichen des Wassers. Und doch beherbergt das Kieler Aquarium einige exotischere Tiere als man sie in der Ostsee findet. Natürlich entdecken Besucher hier aber auch die Unterwasserwelt der Ostsee. Dazu können Sie in in die Tier- und Pflanzenvielfalt exotischerer Gefilde eintauchen. Die reicht von Süß- und Salzwasserfischen über Heringsschwärmen bis hin zu Schnecken, Krebsen und Muscheln. Dafür stehen mehr als 30 Becken zur Verfügung. Die können Sie alleine entdecken oder während einer Führung alles über die Tiere und Unterwasserpflanzen erfahren. Vor allem Schulklassen nehmen häufig von letzterer Option Gebrauch. Ein Highlight des Aquariums Kiel ist das Außengehege, in dem eine Gruppe von Seehunden lebt. Das Aquarium hat täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr für Besucher geöffnet.

Sie sind in Kiel unterwegs? Wie wäre es da mit einem Abstecher nach Lübeck? Hier finden Sie die Top Attraktionen in der Hansestadt!