Lissabon, die Schöne am Tejo. In der portugiesischen Hauptstadt erwarten Sie prächtige Klöster, beeindruckende Aussichten und verträumte Plätze. Nicht ohne Grund verzeichnet Lissabon seit Jahren wachsende Besucherzahlen. Wer die melancholische Metropole und die portugiesische Gastfreundschaft hautnah erleben möchte, sollte neben den bekannten Sehenswürdigkeiten Lissabons auch die weniger bekannten Ecken der Stadt erkunden. Wir stellen Ihnen die Top 10 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Lissabon sowie einige Geheimtipps für Ihren Städtetrip in die traumhafte Stadt im Südwesten Europas vor.

Platz 1: Oceanário de Lisboa

Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch des Ozeanariums in Lissabon. Auf zwei Etagen entdecken Sie im zweitgrößten Meeresaquarium der Welt exotische Fischarten und Meerestiere. Aktuell beherbergt das Ozeanarium 12.000 Tiere, davon eine Vielzahl im Großaquarium in der Mitte des Gebäudes. Das Herzstück der Sehenswürdigkeit ist sieben Meter tief und erstreckt sich über beide Stockwerke. Durch große Acryl-Fensterscheiben beobachten Besucher die Unterwasserwelt mit 100 verschiedenen Arten, darunter Barrakudas, Haie, Rochen und die urzeitlich anmutenden Mondfische.

Neben den vielen Wasserbecken gibt es auch eine Überwasserlandschaft mit Vögeln und Pflanzenwelten. Gebaut wurde die Unterwasserwelt anlässlich der EXPO im Jahr 2008. Damals bildete das Ozeanarium das Herzstück der Weltausstellung; heute lockt es jährlich rund eine Millionen Besucher an. Und ist unser Platz 1 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Lissabons.

Platz 2: Torre de Belém

Unseren Platz 2 können Lissabon-Urlauber bereits vom Wasser aus bestaunen. Erbaut wurde er 1521, um als Wahrzeichen des portugiesischen Seeimperiums ankommende Schiffe zu begrüßen. Der 35 Meter hohe Turm hielt sogar dem großen Erdbeben der portugiesischen Hauptstadt stand und ist noch heute eines der bedeutendsten Wahrzeichen Lissabons. Im Inneren befanden sich bis zum 19. Jahrhundert ein Gefängnis und Waffenlager. Bereits 1983 wurde der Torre de Belém zum UNESCOWeltkulturerbe ernannt. Sehenswert sind auch die Attraktionen rund um den Turm, wie die Statue Unserer Lieben Frau der sicheren Heimkehr, eine Nashornkopf-Plastik und die vielen Ausschmückungen an der Fassade des Turms. Zu unserem zweiten Platz der gefragtesten Sehenswürdigkeiten in Lissabon gelangen Sie mit der Regionalbahn oder der Tram.

Platz 3: Castelo de São Jorge

Geschichte und einen einmaligen Ausblick erleben Sie im Castelo de São Jorge. Dabei bietet schon der Weg hinauf zur Burgruine einiges Sehenswertes. Entlang des alten Lissabons, Alfama und einigen Aussichtspunkten gelangen Sie schließlich zur alten Festungsanlage – und einem der schönsten Orte der Stadt. Auf 6.000 m² entdecken Sie die Ruinen der maurischen Burg, das Spitzbogenhaus mit gleich fünf Spitzbögen sowie Ausgrabungen aus den letzten Jahrhunderten. Der Besuchermagnet über den Dächern Lissabons wurde erst im 20. Jahrhundert wiederentdeckt, nachdem es im beim großen Erdbeben nahezu vollständig zerstört wurde. Danach entwickelte es sich schnell zur beliebten Sehenswürdigkeit, die jedes Jahr zahlreiche Besucher anzieht – und zu unserem Platz 3 der Top 10 Lissabon Sehenswürdigkeiten.

Geheimtipp: Vom Castelo de São Jorge haben Sie einen einmaligen Blick über Lissabon, der sich vor allem bei Sonnenuntergang lohnt.

Platz 4: Hieronymuskloster

Beeindruckend ist auch unser Platz 4 der Top Sehenswürdigkeiten Lissabon. Das Mosteiro de Jéronimos befindet sich unweit des Turms von Belém im gleichnamigen Stadtteil. Das reich verzierte Kloster hielt ebenfalls dem großen Erdbeben stand und zeugt noch heute von der Pracht des manuelischen Baustils, der damals das Stadtbild Lissabons bestimmte. Benannt nach Maunel I. koordinierte dieser auch den Bau des gotischen Klosters. Neben den imposanten Innenräumen sind auch die Parkanlage und die Kirche mit den Sarkophagen einiger bedeutender portugiesischer Persönlichkeiten sehenswert. Das Kloster war zudem Schauplatz eines weiteren historischen Moments: 2007 unterschrieben die europäischen Regierungschefs hier die Verträge von Lissabon.

Platz 5: Alfama

Im Stadtviertel Alfama entdecken Sie das alte Lissabon. Unter der Castelo de São Jorge erwartet Sie ein Gewirr aus kleinen Gassen, verwinkelten Treppen und Mosaikkacheln. An jeder Ecke gibt es kleine Bars und urige Kramläden. Hier bahnt sich auch die nostalgische Straßenbahn ihren Weg. Berühmt ist das Viertel auch für seine Fadolokale, in denen der portugiesische Musikstil noch heute zelebriert wird. Außerdem finden Sie hier zahlreiche Miradouros, die berühmten Aussichtsplattformen und barocke Kirchen. Auch wenn Alfama nicht mehr das Zentrum Lissabons ist, einen Besuch ist es allemal wert.

Platz 6: Tram 28

An unserem Platz 6 der Top 10 Sehenswürdigkeiten Lissabon kommt niemand vorbei. Die eléctricos, die gelben Trambahnen, fahren seit 1901 quer durch die Stadt. Besonders beliebt ist die Linie 28E, übrigens eine von fünf fahrenden Tram-Linien in Lissabon, die Fahrgäste von Alfama bis nach Prazeres bringt. Die Strecke führt dabei durch schmale Gassen und bewältigt eine Steigung von 13,5 Prozent. Die Linie 28 verkehrt im 11-Minuten-Takt und benötigt vom Start- bis zum Endpunkt der Strecke 40 Minuten. Zwar sind Sie mit Metro und Bussen schneller unterwegs als mit den historischen Tram-Wagen. Die Fahrt ist aber trotzdem ein unvergessliches Erlebnis, das vor allem von Touristen und Lissabon-Besuchern gerne genutzt wird.

Tipp: Anders als in Deutschland müssen Sie den vorwiegend weiblichen Tramfahrerinnen signalisieren, dass Sie einsteigen wollen. Ansonsten kann es sein, dass Sie leicht übersehen werden.

Platz 7: Miradouro da Senhora do Monte

Die Aussichtspunkte gehören zu Lissabon wie die Trambahnen oder die vielen Fadolokale. Einer der schönsten und weniger besuchten Punkte ist der Miradouro da Senhora do Monte. Von hier haben Sie einen einmaligen Blick auf das Castelo de São Jorge, das Statdviertel Mouraria, bis hin zum Fluss Tejo. Er befindet sich direkt neben einer Kirche und einem kleinen Garten, der ebenfalls zum Verweilen einlädt.

Geheimtipp: Die Mischung aus Melancholie und Lebensfreude macht den besonderen Charme der Stadt aus. Kosmopolitisch geht es auf der Esplanade am Rossio zu, wer es ruhiger mag, kann an den Fußgängerpromenaden des Tejo entlang schlendern. Oder eine der vielen Backwaren Lissabons probieren. Unbedingt testen: die leckeren Törtchen Pastéis de Nata – am besten mit viel Zimt und Puderzucker!

Platz 8: Chiado

In der westlichen Oberstadt befindet sich unser Platz 8 der beliebtesten Attraktionen und Lissabon Sehenswürdigkeiten: Das elegante Altstadtviertel Chiado. Anfang des 20. Jahrhunderts war das Viertel belebter Szenetreff von Literaten und Künstlern. Und noch heute gibt es hier zahlreiche Theater, die Akademien der schönen Künste sowie die Hochschulen für Tanz und Musik. Entlang der breiten Fußgängerpromenade, der Praça do Comércio, reihen sich außerdem Cafés an nostalgische Läden und Designer-Shops. Nahe des Viertels befindet sich eine weitere Lissabon-Sehenswürdigkeit, das Bairro Alto.

Platz 9: Bairro Alto

Im Bairro Alto erleben Sie das alte Lissabon. Immerhin blieben die Häuser und große Teile des Viertels vom Erdbeben in 1755 verschont. Zunächst lebten hier vor allem Handwerker und einfache Angestellte. Später siedelten dann Redaktionen und Druckereien im Bairro Alto an. Das Viertel ist außerdem heute als Kneipenviertel bekannt. In den vielen Bars, Clubs und Lokalen erleben Sie unter anderem Fadomusik sowie einige der bekanntesten Getränke und Gerichte der portugiesischen Kultur. Für Besucher ist die Oberstadt auch deshalb so beliebt, weil sie zu großen Teilen für Autos gesperrt ist. Entdecken Sie unseren Platz 9 der Lissabon-Sehenswürdigkeiten bei Ihrem nächsten Kurzurlaub in Lissabon selbst.

Platz 10: Gulbenkian-Museum

In Lissabon kann man gemütlich die vielen kleinen Gassen entlang schlendern, den Blick über die Stadt schweifen lassen oder die Geschichte der Stadt in einem der Museen kennenlernen. Eines der bekanntesten Museen ist das Gulbenkian-Museum. Das Kunstmuseum beherbergt die Sammlung des namengebenden Mäzens Calouste Gulbenkian, darunter Werke berühmter Maler wie Rembrandt, Monet und Manet. Die Dauerausstellung umfasst zudem ägyptische, griechische und fernöstliche Exponate. Das Museum wurde erst nach Gulbenkians Tod gebaut. Entdecken Sie Platz 10 unserer Lissabon Sehenswürdigkeiten und eines der schönsten Museen Europas.

Haben Sie Lust bekommen das träumerische Lissabon selbst zu entdecken und einen Urlaub in einer der schönsten Städte Europas zu verbringen? Weitere Anregungen für unvergessliche Tage in Europas schönsten Metropolen finden Sie hier.