Faszinierende Küstenstädte und goldene Sandstrände

Die Algarve in Portugal ist nicht nur für Sonnenanbeter ein überaus beliebtes Reiseziel. Freuen Sie sich auf malerische Strände, türkisblaues Wasser und spektakuläre Felswände. Die eindrucksvolle Natur ist dabei genauso vielseitig wie das kulturelle Erbe. Gehen Sie mit uns auf die Reise und lesen Sie alles über unsere Top 10 der beliebtesten Attraktionen der Algarve.

Platz 1: Cabo de Sao Vicente in Sagres

Das „Kap des Heiligen Vinzenz“, Cabo de Sao Vicente ist der südwestlichste Punkt Europas und damit unser Platz 1 der 10 besten Ausflugsziele der Algarve. Die Aussicht dort ist wirklich atemberaubend. Am Ende einer kleinen Halbinsel krönt ein Leuchtturm dieses wunderschöne Fotomotiv. Man sagt gerne auch, dass man vom Cabo de Sao Vicente bis nach Amerika zur Freiheitsstatue schauen kann. Dies ist nur leicht übertrieben. Dafür gibt es aber den charmanten Imbissstand „Letzte Bratwurst vor Amerika“. Guten Appetit!

In Sagres können Sie sich weiterhin anschauen:

  • Die Fortaleza de Sagres – eine alte Festung, die 1587 bei einem Piratenangriff zerstört wurde
  • Den Fischereihafen mit all seinen bunten Booten

Platz 2: Ponta da Piedade in Lagos

Lagos wird Sie verzaubern. Neben einer tollen Altstadt und einem schönen Hafen, bietet Lagos vor allem viel historisches. Einst war Lagos Hauptstadt der Algarve und auch heute noch hat sie diese Bedeutung kaum verloren. Bemerkenswert ist die Kirche Igreja de Santo António und der Sklavenmarkt mit einem Ausstellungsraum. Auch das Museo Municipal beherbergt einige beeindruckende Schätze der Stadtgeschichte.

Das Beste kommt häufig zum Schluss. Das Kap Ponta da Piedade ist das Non Plus Ultra bei einem Aufenthalt in Lagos. Von den bizarren Felsformationen erhalten Sie einen traumhaften Ausblick auf das Meer. Über eine lange Steintreppe kommt man auch bis zum Meer. Dort lassen sich häufig verstecke Buchten finden mit einem kleinen Stück Sandstrand, sodass Sie gerne auch mal für sich komplett alleine sind. Fast wie im Paradies!

A post shared by LiveStrong (@jabiertodemente) on

Platz 3: Costa Vicentina in Aljezur

Aljezur hat sich bis heute das authentische Aussehen bewahrt. Das wird vor allem bei einem Bummel durch das historische Zentrum sichtbar. In der schönen Altstadt fallen sofort die Weißen Häuser mit ihren farbigen Fensterrahmen auf. Kleine Straßen führen einen Hügel hinauf, wo sich heute noch die Überreste einer Burg befinden. Der Küstenstreifen Costa Vicentina ist Teil eines Naturparks, welcher die größte geschützte Fläche der portugiesischen Küste darstellt. In dem Naturpark haben einzigartige Tiere und Pflanzen ihren Lebensraum. Inmitten einsamer Strände, tiefer Täler und beeindruckender Bergketten ist die Costa Vicentina ein wahres Naturparadies. Höhepunkt dieses Naturparks ist übrigens unser Platz 1 – das Kap Cabo de Sao Vicente.

A post shared by @stefanylucchini on

A post shared by @reflection1971 on

Platz 4: Olhão

Olhão ist anders als viele Orte an der Algarve. In der Stadt spüren Sie arabische Einflüsse, welche auch deutlich sichtbar sind. Viele der Häuser erinnern eher an nordafrikanische Städte. Wenn Sie in Olhão sind müssen Sie auf jeden Fall den Naturpark Ria Formosa besuchen. Der Park ist mit Abstand einer der beeindruckendsten Orte der Algarve. Als eines der sieben Naturwunder von Portugal machen die einmalige Lage, die vielfältige Landschaft und die zahlreichen Vogelarten den Naturpark zu einem beliebten Reiseziel für Wanderer. Gefährdete Arten und auch die, die vom Aussterben bedroht sind, können Sie im Ria Formosa Nationalpark ebenfalls beobachten. Dazu gehören zum Beispiel das Chamäleon, das Seepferdchen und der Wasserhund.

A post shared by eric wittkopf (@eric_wittkopf) on

Platz 5: Serra de Monchique

Wanderfreunde aufgepasst: Das Serra de Monchique ist das absolute Wanderparadies der Algarve. Lohnenswert ist eine Busfahrt bis zum 902 Meter hohen Fóia, von welchem aus Sie einmalige Ausblicke bis hin zum Meer genießen können. Eine beliebter Zeitvertreib ist es kleine Steinmännchen zu bauen. Probieren Sie es einmal aus. Die Algarve ist übrigens auch bekannt für Kork. Im gesamten Gebirge trifft man auf die berühmten Korkeichen, versehen mit einer Zahl, an der man erkennt wann die Korkrinde zuletzt geschält wurde. Auf dem Fóia hat man dann auch die Möglichkeit eines der vielen Korksouvenire zu kaufen.

A post shared by Jan Börchers (@jan2934) on

A post shared by Alexandra;) (@jeffirs_oyy) on

Platz 6: Albufeira

Albufeira ist der ideale Ort für eine gemütliche Bootstour. Die zahlreichen Höhlen und Grotten an der Algarve sind definitiv einen Abstecher wert. Bei einer Bootstour ab Albufeira haben Sie durchaus auch die Möglichkeit Delfine zu beobachten. Fahren Sie mit dem Boot entlang der Küsten, vorbei an Klippen, Felsen und Höhlen. In letztere können die Boote auch hineinfahren, um das magische Innenleben der Höhlen bestaunen zu können. Für etwas Abkühlung zwischendurch lohnt der Sprung ins kühle Nass. Und vielleicht schwimmen Sie am Ende im kristallklaren Wasser sogar mit den Delfinen.

A post shared by Lynsey Molloy (@lyns_x23) on

Platz 7: Faro

Die Hauptstadt der Algarve ist unser Platz 7. Faro hat eine wundervolle Altstadt, einen herrlichen Hafen und einige sehenswerte Gebäude und Plätze. Besichtigen Sie unbedingt die Kathedrale von Faro, die den kurzen Namen (Sedes Episcopalis) trägt. Von der Kathedrale aus erhalten Sie einen tollen Panoramablick über die Stadt bis hin zum Ria Formosa National Park. In der Fußgängerzone und den hübschen Einkaufsstraßen von Faro lässt es sich nach der Stadterkundung bestens bummeln und einkaufen gehen. Bei ausreichend Zeit ist auch eine kleine Bootstour eine gute Möglichkeit Faro und Umgebung näher kennenzulernen.

A post shared by Zach Huff (@zacharyrhuff) on

Platz 8: Praia de Falésia

Einer der wohl schönsten Strände an der Algarve ist Praia de Falésia. Mit einer Länge von ungefähr 6 Kilometern ist er bekannt für seine roten mit Pinien bewachsenen Sandsteinfelsen. Je nach Sonnenstand schimmern die beeindruckenden Felslandschaften in orangener, roter oder goldener Farbe. Auf den Felslandschaften kann man auch gut wandern gehen.

A post shared by @chris.belgium on

Platz 9: Silves

Die maurische Burg mit ihren roten Mauern sticht Ihnen sofort ins Auge, wenn Sie in der charmanten Stadt Silves sind. Der Außenring der Mauer ist mit seinen 11 Türmen sogar noch vollständig erhalten. Spazieren Sie auf der Wehrmauer der Burg entlang und genießen Sie die schönen Aussichten auf die Stadt Silves und die umliegende Hügellandschaft. In Silves herrscht insgesamt ein ganz anderes Flair als in anderen Städte der Algarve. Hier sehen und erleben Sie die Algarve noch, wie sie vor Beginn des Massentourismus war.

A post shared by Domingo (@domimages) on

Platz 10: Loulé

Ein wahrlich buntes und reges Treiben können Sie in der kleinen Stadt Loulé erleben. Bekannt ist die traditionelle portugiesische Marktstadt für ihren Samstagsmarkt. Schlendern Sie durch die Gassen und ergattern Sie fangfrischen Fisch, saftige Orangen, köstlichen Käse und jede Menge Olivensorten. Lassen Sie sich von dem portugiesischen Temperament anstecken und gönnen Sie sich gerne einen leckeren Mittagssnack auf dem Markt. Neben dem lebhaften Treiben auf dem Markt gibt es noch einige weitere Sehenswürdigkeiten in Loulé. Besichtigen Sie gerne auch die Kapelle Conceição mit ihren hübschen Fliesen oder das Städische Museum.

A post shared by Iris Steensma (@iris_steensma) on

A post shared by Grant (@chefgrantjones) on

Sonnenziele mit Travelcircus entdecken

Beeindruckende Steilküsten, atemberaubende sanft abfallende Sandstrände, sauberes Wasser, Surfer-Paradiese und einsame Buchten - nicht nur an der Algarve und in Portugal gibt es viel sehenswertes zu entdecken. Viele weitere sonnige Reiseziele können Sie mit uns erkunden. Wie wäre es mit Kroatien, Italien oder Spanien?