Ausflugsziel Anhalt-Dessau-Wittenberg: Top 7 Sehenswürdigkeiten

Ausflugsziel

Sachsen-Anhalt gilt nicht nur als das Land der Frühaufsteher, sondern auch als das kulturelle Herz Deutschlands. Die Kombination aus landschaftlicher Schönheit und bewegender Geschichte beweist, dass Vielfalt hier ganz großgeschrieben wird. Genau diese Diversität charakterisiert die beliebte Urlaubsregion Anhalt-Dessau-Wittenberg wohl am besten.

Die Region bietet Ihnen als Naturliebhaber oder Kulturbegeisterter, Aktivurlauber oder Erholungssuchender die perfekte Kulisse für eine abwechslungsreiche Auszeit vom Alltag. Verpassen Sie nicht die berühmte Bauhaus-Architektur und erleben Sie unvergessliche Urlaubserlebnisse in der wunderschönen Urlaubsregion!

Die schönsten Ausflugsziele in Anhalt-Dessau-Wittenberg:
Ferropolis | Rodelbahn Weißenfels | Kloster Jerichow | Zoo Halle | Bauhaus Dessau | Biosphärenreservat Mittelelbe | Dessau-Wörlitzer Gartenreich

Die beliebtesten Ausflugsziele in Anhalt-Dessau-Wittenberg:

Anhalt-Dessau-Wittenberg Fakten

  • Einwohner: 274.000
  • Fläche: 2,5 Mio. m²
  • Bundesländer: Sachsen-Anhalt
  • Die bekanntesten Städte: Lutherstadt Wittenberg, Halle an der Saale und Dessau

Anhalt-Dessau-Wittenberg und seine Sehenswürdigkeiten

#moderndenken ist der aktuelle Slogan von Sachsen-Anhalt. Genau diese Vision spüren Sie in den abwechslungsreichen Sehenswürdigkeiten. Entdecken Sie hier die Vielfältigkeit und Tradition in Anhalt-Dessau-Wittenberg.

Erleben Sie eindrucksvolle Bauwerke und rasante Pisten!

Veranstaltungen in Anhalt-Dessau-Wittenberg

Was Sie im östlichen Sachsen-Anhalt alles erleben können? Das Kulturangebot ist sehr vielseitig und hält von Märkten über Konzerte und Lichtspektakel bis hin zur Ausstellung alles für abwechslungsreiche Urlaubstage bereit. Zu den Event-Highlights gehören:

  • Hallenser Lichterfest
  • Blumen- und Flohmarkt
  • Pyro Games
  • Havelberger Domfest
  • Advent im Kreuzgang Kloster Jerichow
Gut zu wissen:
Viele berühmte Persönlichkeiten sind aufgrund Ihrer Verdienste mittlerweile Namensgeber für die Städte in der Region wie z.B. Martin Luther für Lutherstadt Wittenberg oder Walther Gropius für die Bauhausstadt Dessau-Rosslau.

Top Ausflugsziele in der Urlaubsregion Anhalt-Dessau-Wittenberg

Weniger Schnick-Schnack, dafür mehr eindrucksvolle Architektur bieten historische Klöster, industrielle Eventareale und postmoderne Bauhaus-Monumente in der beliebten Urlaubsregion. Im Kontrast dazu überraschen Sie verspielte Tierparkanlagen und adrenalinreiche Sommerrodelbahnen.

1. Ferropolis

ferropolis
 

Die eiserne Stadt

Kaum eine andere notstalgische Industrieschönheit in Sachsen-Anhalt schafft den Spagat zwischen Vergangenheit und Zukunft so gut wie Ferropolis, auch eindrucksvoll “Stadt aus Eisen” genannt. Regelmäßig verwandelt sich die 14.000 m² große künstliche Halbinsel am Gremminger See in eine beliebte Eventlocation.

Vor allem die Pyro Games und das Melt Festival sind mittlerweile wichtige Bestandteile der Eventkultur des Ferropolis-Aufgebotes. Damit weckt die “eiserne Stadt“ den modernen Geist und wird auch Sie in Ihren Bann ziehen. Eine einzigartige Landschaft der Kontraste ist geprägt durch fünf schwere Bagger-Giganten und weitläufige Strandidylle.

Adresse: Ferropolisstraße 1, 06773 Gräfenhainichen

Öffnungszeiten: Täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr


2. Rodelbahn Weißenfels

rodelbahn weißenfels
 

Mit 42 km/h durch das Saaletal

Erleben Sie auf insgesamt 800 m Bahnlänge das ganze Jahr über Rodelspaß. Mit bis zu 42 km/h sausen Sie durch viele Kurven und mehrere Tunnel ins Tal – ein echter Spaß für die ganze Familie!

Genießen Sie einen traumhaften Blick ins Saaletal während Sie sich für die nächsten Höhepunkte bereit machen. Denn es warten eine moderne und beleuchtete Minigolfanlage auf 18 Bahnen, Bogen- und Armbrustschiessen, Naturbowling sowie Traktorfahren auf Sie.

Adresse: Güldene Hufe 10, 06667 Weißenfels

Öffnungszeiten:
April–Oktober: täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr
November–März: Samstag und Sonntag von 13.00 bis 16.30 Uhr


3. Kloster Jerichow

kloster jerichow
 

Geschichte atmen in Jerichow

Erkunden Sie im Naturschutzgebiet der Elbniederungen das Kloster Jerichow. Es liegt im Elb-Havel-Winkel mitten im Jerichower Land. Gehen Sie auf historische Tuchfühlung in reizvoller Umgebung; denn das Kloster repräsentiert einen geschichtsträchtigen Stift des Ordens der Prämonstratenser.

In einer schlichten Schönheit wurde das spätromanische Kloster aus Backsteinen erbaut, die vor Ort gefertigten wurden. Bestaunen Sie das ursprüngliche Design und spüren Sie die Einmaligkeit der Anlage.

Adresse: Am Kloster 1, 39319 Jerichow

Öffnungszeiten:
November–März: Dienstag bis Sonntag & feiertags von 10.00 bis 16.00 Uhr
April–Oktober: täglich von 9.30 bis 18.00 Uhr
Schließzeit: 23. Dezember 2020 bis 6. Januar 2021


4. Zoo Halle (Saale)

zoo halle saale
 

Tierfreunde kommen hoch hinaus

Der einzige Bergzoo Deutschlands thront hoch über dem Saaletal, welches sich romantisch durch sanfte Hügel und alte Burgen schlängelt. Auf dem Reilsberg überrascht die Artenvielfalt und bietet damit ein einmaliges Erlebnis für die ganze Familie.

Moderne Anlagen für Seebären, Elefanten und Co. schaffen sowohl für die Zoobesucher als als auch für die tierischen Bewohner eine eindrucksvolle Umgebung. Zum Greifen nah kommen Sie den wilden Tieren durch spezielle Panoramascheiben. Ein besonderes Highlight ist die Vogelperspektive bei den Elefanten und den Raubkatzen.

Adresse: Reilstr. 57, 06114 Halle (Saale)

Öffnungszeiten:
Ende März–Ende Oktober: 09.00 bis 19.00 Uhr
November–Ende März: 9.00 bis 17.00 Uhr


5. Bauhaus Dessau

Klassische Moderne genießen

Das Bauhaus in Dessau ist eines der am häufigsten fotografierten Gebäude in ganz Deutschland. Kein Wunder: Immerhin galt es von 1926 bis 1932 als eine der berühmtesten Architektur- und Kunstschulen weltweit, bis das Gebäude im Nationalsozialismus geschlossen wurde. 1976 wurde die von Walter Gropius geplante „Ikone der Moderne“ aufwendig restauriert. Heute finden sich im Bauhausgebäude die Stiftung Bauhaus und ist damit ein Ort für Forschung, Lehre, Gestaltung sowie Veranstaltungsraum für Ausstellungen und Konzerte.

Schon gewusst? Seit 1996 gelten sowohl das Bauhaus als auch die Meisterhäuser in Dessau als UNESCO-Weltkulturerbe.

Wer neben dem Bauhaus weitere architektonische Höchstleistungen der klassischen Moderne entdecken möchte, ist in Dessau genau richtig! Besuchen Sie beispielsweise das Kornhaus, die Meisterhäuser, die Siedlung Törten oder das erst 2019 eröffnete Bauhausmuseum!

Adresse:
Bauhausgebäude: Gropiusallee 38, 06846 Dessau-Roßlau
Bauhausmuseum: Mies-van-der-Rohe-Platz 1, 06844, Dessau-Roßlau

Öffnungszeiten:
Bauhausgebäude: täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr
Bauhausmuseum: Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr


6. Biosphärenreservat Mittelelbe

Natur in ihrem Ursprung

Neben kulturellen Schätzen und bdeutender Architektur hat die Region Anhalt-Dessau-Wittenberg vor allem eines zu bieten: eine der schönsten Naturkulissen Deutschlands! Das Biosphärenreservat Mittelelbe verzaubert Besucher mit weitläufigen Flussauen, saftig-grünen Wiesen und mächtigen Eichen. Damit gilt es nicht nur als Paradies für Wanderer und Radfahrer, sondern vor allem für Tiere und Pflanzen.

Als Flutungsraum der Elbe ist das Biosphärenreservat geprägt durch Hoch- und Niedrigwasser. Deshalb lassen sich vor allem Biber hier sehr gut beobachten. Auch deshalb gehört das Biosphärenreservat Mittelelbe seit 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Insider-Tipp: Bei einer Radtour entlang des Elberadweges können Naturliebhaber die atemberaubende Landschaft besonders gut genießen.

Adresse: 06785 Oranienbaum-Wörlitz

Öffnungszeiten: Ganzjährig


7. Dessau-Wörlitzer Gartenreich

Landschaftsgärten & Architektur

Als erste englische Landschaftsgärten Mitteleuropas schmiegt sich das Dessau-Wörlitzer Gartenreich romantisch in die Auenlandschaft zwischen Elbe und Mulde ein. Einst von Fürst Leopold III. Friedrich Franz im 18. Jahrhundert geschaffen, um „das Nützliche mit dem Angenehmen“ zu verbinden, erstreckt sich das Gartenreich heute auf über 140 km².

Neben wunderschönen Parkanlagen und märchenhaften Schlössern beherbergt das Gartenreich Dessau-Wörlitz zudem mehr als 140 Kleinarchitekturen wie das Mausoleum und den Ionischen Tempel. Reisetipp: Wer das Terrain ausgiebig erkunden möchte, sollte sich am besten aufs Fahrrad schwingen – so lassen sich die idyllischen Wege bequem und schnell entdecken.

Kunstliebhaber aufgepasst: Das Georgium im Gartenreich Dessau-Wörlitz öffnet 2021 wieder seine Pforten und entzückt mit der Anhaltischen Gemäldegalerie, die Originalgrafiken von Albrecht Dürer und Lucas Cranach dem Älteren beherbergt.

Adresse: Alter Wall 99, 06786 Oranienbaum-Wörlitz

Öffnungszeiten: Ganzjährig


Und, sind Sie bereit für einen unvergesslichen Urlaub in der beliebten Region Anhalt-Dessau-Wittenberg? Zwischen kulturellen Schätzen, architektonischen Meisterwerken und traumhaften Naturlandschaften kommt hier garantiert jeder auf seine Kosten! Welche Sehenswürdigkeit wollen Sie sich nicht entgehen lassen?

3/5 - (5 votes)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here