Sonne statt Schneegestöber: 10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa

Wenn Weihnachten vorbei ist, das neue Jahr beginnt und die Tage wieder länger werden, wird auch das Bedürfnis nach Wärme und Sonne immer größer. Während in Deutschland noch niedrige Temperaturen, Schnee oder Regen dominieren, klettern die Temperaturen in südlicheren Regionen Europas in Richtung der 20,0 °C.

Die Redakteurinnen von Travelcircus haben 27 subtropische Orte in Europa ausgesucht und analysiert. Für alle, die eine kleine Auszeit vom Winter benötigen, werden diese 10 wärmsten Orte im Februar und März eine willkommene Abwechslung sein.

Das Wichtigste in Kürze

● Ein Land ist mit 8 Orten in den Top 10
● Das Land mit den meisten Sonnenstunden ist ein echter Geheimtipp
● Bei nur 4 Regionen liegt die Durchschnittstemperatur über 20,0 °C
● Der Gewinner mit den wenigsten Regentagen führt mit 2,5 Tagen weniger als das zweitplatzierte Land

Sonne statt Schneegestöber: 10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa
Sonne statt Schneegestöber: 10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa

Vorgehensweise

Jeder braucht mal Sommer, Sonnenschein und Wärme – besonders in den sonst so tristen Monaten Februar und März. Aus diesem Grund wurde das Internet durchforstet und sich im Team ausgetauscht, es wurden jede Menge Artikel gelesen und Klimatabellen analysiert – bis am Ende 27 Orte als potenzielle Urlaubsziele für Wintermuffel ausfindig gemacht werden konnten. Bei der Auswahl wurde sich ausschließlich auf Europa konzentriert und alle Orte mussten im Februar und März mindestens 15,0 °C vorweisen. Bei der Auswertung wurden Orte mit der gleichen Punktzahl in eine alphabetische Reihenfolge gesetzt. Zur Übersicht wurde sich innerhalb der Redaktion dagegen entschieden, einen Platz mit mehreren Orten zu teilen.

Für die Datenrecherche wurden die Plattformen climate-data.org, klimatabelle.de sowie klimaundwetter.de verwendet. Die Datenbasis von climate-data.org stammt beispielsweise aus einem Klimamodell, das mehr als 220 Millionen Datenpunkte umfasst und die Wetterdaten tausender Wetterstationen aus aller Welt nutzt.

  • Sonnenstunden – Die Anzahl der durchschnittlichen Sonnenstunden pro Tag im Februar und März
  • Temperatur – Die durchschnittliche Außentemperatur in den Monaten Februar und März
  • Regentage – Die Anzahl der durchschnittlichen Regentage im Februar und März

In jeder Kategorie wurden max. 5,00 Punkte vergeben, woraus sich eine Maximalpunktzahl von 15 Punkten ergab.



Strahlendes Sonnenparadies: Die 10 sonnenverwöhnten Orte Europas

Sonnenanbeter aufgepasst – mit 7,5 Sonnenstunden pro Tag landet Larnaka auf Zypern auf Platz 1 der 10 sonnenreichsten Orte im Februar und März. Unmittelbar dahinter mit 7,0 Stunden kann Spanien direkt mit 5 Orten punkten. Aber auch Valletta in Malta freut sich über einen verdienten Platz in den Top 10. Weitere Sonnenstunden können auch Faro in Portugal sowie Murcia und Sevilla in Spanien bieten. Hier können sich im Schnitt 6,5 Stunden pro Tag gesonnt werden.

Ort Land ø Sonnenstunden im Februar und März Punkte
Larnaka 7,5 5,0
Alicante Image 7,0 4,8
Gran Canaria 7,0 4,8
La Gomera Image 7,0 4,8
Lanzarote 7,0 4,8
Teneriffa Image 7,0 4,8
Valetta 7,0 4,8
Faro Image 6,5 4,6
Murcia 6,5 4,6
Sevilla Image 6,5 4,6

Die Top 10 der Orte mit den meisten durchschnittlichen Sonnenstunden für Februar und März.

Europas Wärmeoasen: Die Top 10 Hotspots mit Sommerfeeling

Ab geht es auf die Kanaren. Diese sind nämlich gleich mit 4 Inseln unter den 10 wärmsten Orten in Europa im Februar und März und bieten alle eine durchschnittliche Temperatur von über 20 °C – wenn da nicht das Sommerherz aufleuchtet. Aber auch in Larnaka und in Funchal sind mit 19 °C noch angenehm warme Tage zu erwarten. Knapp dahinter, mit insgesamt 1,5 °C Unterschied, liegen weitere 4 Orte in Spanien. Ob sich hier schon langsam ein Siegerland erkennen lässt?

Ort Land ø Temperatur im Februar und März Punkte
Lanzarote 22,5 °C 5,0
Gran Canaria Image 22,0 °C 4,8
La Gomera 21,5 °C 4,6
Teneriffa Image 21,5 °C 4,6
Funchal 19,0 °C 3,6
Larnaka Image 19,0 °C 3,6
Murcia 18,5 °C 3,4
Sevilla Image 18,5 °C 3,4
Alicante 18,0 °C 3,2
Málaga Image 17,5 °C 3,0

Die Top 10 Orte mit der höchsten durchschnittlichen Temperatur (min. 15 °C) für Februar und März.

Schluss mit Regenfrust: Die 10 trockensten Orte, an denen der Himmel strahlt, nicht tröpfelt

Einen neuen Ort zu erkunden, funktioniert am entspanntesten im Trockenen. Lanzarote siegt in dieser Kategorie mit nur 2,0 Regentagen im Februar und März. Da kann die Regenkleidung also getrost daheim bleiben. Aber auch auf La Gomera, Teneriffa, in Murcia sowie in Kýthira bleibt der Regenschirm bei nur 4,5 Regentagen sehr wahrscheinlich ungenutzt. Dahinter folgen Alicante und Gran Canaria sowie die italienischen Orte Catania und Reggio Calabria. Während Larnaka auf Zypern zwar Platz 1 bei den meisten Sonnenstunden belegt hat, landet der Ort am Mittelmeer mit 6,5 Regentagen lediglich auf dem 10. Platz.

Ort ø Regentage im Februar und März Punkte
Lanzarote 2,0 5,0
La Gomera Image 4,5 4,2
Kýthira 4,5 4,2
Murcia Image 4,5 4,2
Teneriffa 4,5 4,2
Alicante Image 5,0 4,0
Gran Canaria 5,0 4,0
Catania Image 5,5 3,8
Reggio Calabria 5,5 3,8
Larnaka Image 6,5 3,4

Die Top 10 Orte mit den wenigsten durchschnittlichen Regentagen für Februar und März.

Die 10 besten Orte für den ersten Sommerurlaub des Jahres

Endlich nur noch Sommerkleidung in den Koffer packen! Für alle, die es kaum erwarten können, in T-Shirt und Shorts das Haus zu verlassen und im Sonnenschein ein Eis zu schlecken, kommen nun die 10 besten Orte für den ersten Sommerurlaub des Jahres. Egal ob es ein kleiner Ort, eine Insel oder eine größere Stadt sein soll – hier sind die finalen Sieger des Gesamtergebnisses in den 3 Kategorien Sonnenstunden, Temperatur und Regentage.

Platz Ort Image Image Image Summe
1 Lanzarote 4,8 5,0 5,0 14,8
2 Gran Canaria 4,8 4,8 4,0 13,6
3 La Gomera 4,8 4,6 4,2 13,6
4 Teneriffa 4,8 4,6 4,2 13,6
5 Murcia 4,6 3,4 4,2 12,2
6 Alicante 4,8 3,2 4,0 12,0
7 Larnaka 5,0 3,6 3,4 12,0
8 Funchal 4,4 3,6 3,4 11,4
9 Sevilla 4,6 3,4 3,0 11,0
10 Málaga 4,4 3,0 3,4 10,8

Die Top 10 der besten Orte für einen warmen Winterurlaub. Maximal konnten 15 Punkte erreicht werden.

Platz 10: Málaga, Spanien (10,8 Punkte)

10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: Málaga, Spanien
10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: Málaga, Spanien

Mit 10,8 Punkten landet Málaga knapp hinter Sevilla auf Platz 10 der wärmsten Orte in Europa im Februar und März. Auch, wenn die Stadt am Mittelmeer mit 17,5 °C nicht die wärmste ist, kann man mit 6 Stunden Sonne pro Tag das erste Gefühl von Sommer genießen.

Neben 16 verschiedenen Stränden bietet die Hauptstadt der Region Costa del Sol einiges an Kultur. Málaga ist die Geburtsstadt des spanischen Malers Picasso und strotzt nur so vor Museen. Neben dem Picasso Museum darf auch ein Besuch im Museo Carmen Thyssen Málaga und in der Alcazaba Festung nicht fehlen.

Wer in das Nachtleben der Stadt eintauchen möchte, ist in der Altstadt richtig. Hier tummeln sich Einheimische jeden Alters und feiern die lauen Abende bei Live-Musik in Pubs und Kneipen. Für eine kleine Stärkung zwischendurch versprechen spanische Tapas einen besonderen Gaumenschmaus. Wie wäre es zum Beispiel mit Tortilla de Patatas (spanisches Omelette)?

Platz 9: Sevilla, Spanien (11,0 Punkte)

10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: Sevilla, Spanien
10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: Sevilla, Spanien

Auf Platz 9 der Auswertung landet mit 11,0 Punkten die andalusische Stadt Sevilla. Die Stadt überzeugt nicht nur mit 6,5 Stunden Sonne pro Tag, sondern ist besonders beliebt für ihre einmalige Atmosphäre. Bei romantischer Gitarrenmusik und schmackhaften spanischen Leckereien wirkt der Sonnenuntergang selbst im Februar und März wie im Hochsommer.

Besonders für leckere Tapas sind die Stadtviertel Alameda, Macarena und Los Remedios geeignet. Hier gibt es nicht nur zahlreiche Restaurants, sondern auch eine Vielzahl an Angeboten zu Tapas-Touren. Hier kann man es sich mit einem Glas Manzanilla-Süßwein und einem kleinen Brötchen namens Montaditos gut gehen lassen.

Auch auf der Seite der Sehenswürdigkeiten hat Sevilla einiges zu bieten. Nicht verpassen sollte man bei seinem Kurzurlaub den königlichen Alkazar sowie die Giralda. Das Wahrzeichen der Stadt gehörte einst zur Hauptmoschee von Sevilla und ist heute der Glockenturm der Kathedrale. Dank der 104 Höhenmeter kann man bei Besichtigungen einen einzigartigen Blick über Sevilla und die umliegende Landschaft genießen.

Platz 8: Funchal, Portugal (11,4 Punkte)

10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: Funchal, Portugal
10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: Funchal, Portugal

Auf Platz 8 liegt die Hauptstadt des Hawaiis von Europa. Funchal liegt auf der wunderschönen portugiesischen Blumeninsel Madeira. Diese zeichnet sich durch schwarze Strände, die üppige und grüne Natur, tausende bunte Blumen sowie Berge mit knappen 2.000 Höhenmetern aus.

Wer Madeira besuchen möchte, sollte unbedingt eine Unterkunft in Funchal mieten sowie ein Auto, um flexibel zu sein. So können innerhalb von einer Autostunde ohne Probleme alle Wunschorte entdeckt werden. Egal, ob ein Abstecher an den Strand Praia do Porto do Seixal im Norden, Kühe beobachten zwischen Lorbeerbäumen im Naturschutzgebiet Fanal oder eine Wandertour vom Pico do Arieiro zum Pico Ruivo, die Insel bietet für jeden den perfekten Ausflug.

Am Abend wird dann in Funchal mit einem Glas Madeirawein an der Promenade entspannt, bevor es ins Fischrestaurant geht, um traditionell Espada com Banana (Fisch mit Banane) zu verspeisen. Zum Frühstück bietet sich sowohl das süße Gebäck Bolo de Arroz (Reiskuchen) als auch Pastel de Nata (Blätterteigtörtchen) an.

Platz 7: Larnaka, Zypern ( 12,0 Punkte)

10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: Larnaka, Zypern
10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: Larnaka, Zypern

Der 7. Platz der Auswertung geht an Larnaka auf Zypern und mit ihm nähern sich auch langsam die 20 °C. Zwar liegt die Durchschnittstemperatur im Februar und März noch bei 19 °C, doch besonders im März können es auch schnell mal 20 °C werden. Auch bei den Sonnenstunden punktet die Stadt. Mit 7,5 Stunden pro Tag liegt sie im Vergleich zu ihren 28 Konkurrenzstädten auf Platz 1.

Als ganz besonderer Ort gilt der Larnaka-Salzsee. Mit seinen 2,2 km ist er der zweitgrößte See Zyperns. Hier können in den Wintermonaten Flamingos beobachtet werden. Einer Legende nach wurde der See salzig, als eine ältere Frau dem Heiligen Lazarus Speisen und Getränke verweigerte. Dieser soll daraufhin gesagt haben: “Mögen deine Reben vertrocknen und für immer versalzen sein!”.

Alle Naschkatzen sollten Loukoumades probieren. Diese Honigbällchen bestehen aus einem Teig mit Kartoffelbrei oder gestampftem Reis. Nachdem sie in heißem Öl frittiert wurden, werden sie noch heiß in Honig getaucht und mit Zimt bestreut. Zu finden sind diese Köstlichkeiten in Cafés oder bei Straßenverkäufern.

Platz 6: Alicante, Spanien (12,0 Punkte)

10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: Alicante, Spanien
10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: Alicante, Spanien

Am Fuß der Santa Bárbara-Burg liegt der 6. Platz des Rankings – Alicante. Die sonnenträchtige Stadt überzeugt ihre Besucher und Besucherinnen mit täglich etwa 7 Sonnenstunden. Bei milden 18 °C bieten sich sowohl ein Bummel an der Promenade des Mittelmeers als auch durch die entzückenden Gassen an. Mit den bunten Kacheln und verschnörkelten Balkonen wirkt die Stadt an der Costa Blanca wie aus einem romantischen Film.

Für alle Reisenden, die sich für die Historie ihrer Urlaubsziele interessieren, ist das Archäologische Provinzialmuseum ein perfektes Ziel. Hier können Ausgrabungen von Tossal de Manises betrachtet werden und damit viel über die Zeit der Iberer, Griechen und Römer in der Region gelernt werden.

Für sportliche Aktivitäten kann sich sowohl im Mittelmeer erfrischt als auch auf einem der Golfplätze der Abschlag geübt werden. Danach sollte eine typische Stärkung der Region nicht fehlen. Besonders beliebt sind folgende drei Gerichte: Arroz a banda (Reis mit Fisch), Pan de Higo (Brot mit Feigen) und Turrón (Süßigkeit aus Mandeln, Zucker, Honig und Ei).

Platz 5: Murcia, Spanien (12,2 Punkte)

10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: Murcia, Spanien
10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: Murcia, Spanien

Lange Strände, 18,5 °C, 6,5 Stunden Sonne pro Tag und nur 4,5 Regentage pro Monat bekommen Reisende in Murcia, das damit den 5. Platz der Auswertung erreicht hat. Sonnige Ziele an der Küste sind unter anderem der weiße Sandstrand San Pedro del Pinatar oder die geheime Bucht Cartagena.

Im Wandergebiet Sierra de Mammellones werden spannende Felsformationen erkundet und es wird über die gesamte Region um Murcia geblickt. Falls eine Wandertour nicht genug Action ist, können sich Reisende im Gleitschirmspringen probieren. Die Saison dafür ist das ganze Jahr über. Im Tandemflug kann man außerdem von 20, 30 oder gar 60 Minuten durch die Luft gleiten und aus der Vogelperspektive die Aussicht auf Murcia genießen.

Alle, die lieber auf dem Boden bleiben wollen, haben eine große Auswahl an typischen Spezialitäten aus Murcia, die sie probieren können. Ein regionaler Tapa ist der Seemann. Dieser besteht aus einer Brot-Donut-Basis mit russischem Salat, getoppt mit einer Sardelle. Danach bietet es sich an, Paparajoten zu kosten. Dieser Nachtisch wird aus den Blättern des Zitronenbaums hergestellt – überzogen mit Krapfenteig und Zucker werden diese zu einer knusprigen Süßspeise.

Platz 4: Teneriffa, Spanien (13,6 Punkte)

10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: Teneriffa, Spanien
10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: Teneriffa, Spanien

Sommer, Sonne und Wärme ist die Devise auf der Kanarischen Insel Teneriffa in Spanien. Mit insgesamt 13,6 Punkten landet diese wunderschöne Insel auf dem 4. Platz der Gesamtauswertung. Hier werden nicht nur alle, die sich auf 21,5 °C freuen, glücklich, sondern auch alle, die in den 7,0 Sonnenstunden pro Tag dringend eine ordentliche Portion Vitamin D tanken möchten.

Die größte der Kanarischen Inseln lockt mit einer Vielzahl an Aktivitäten und kulinarischen Genüssen. Der Teide-Nationalpark bietet sich zum Erkunden der Vulkanlandschaft an, während die goldenen Strände wie der Playa de las Américas für Entspannung am Atlantik sorgen. Außerdem gibt es zahlreiche charmante Dörfer wie Mascas, die sich wunderbar anbieten, um in den Tag hineinzuleben.

Die Insel begeistert auch Feinschmecker mit ihrer vielfältigen Küche. Unbedingt gekostet werden sollten Papas Arrugadas – diese kleinen Runzelkartoffeln werden mit Mojo-Soße serviert, einer würzigen Chili-Pfeffer-Knoblauchsoße. Der lokale Ziegenkäse Queso Palmero sowie die süße Mandelcreme Bienmesabe sind weitere kulinarische Höhepunkte, die auf keinen Fall verpasst werden sollten

Platz 3: La Gomera, Spanien (13,6 Punkte)

10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: La Gomera, Spanien
10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: La Gomera, Spanien

La Gomera, eine eher unbekannte kanarische Insel, landet bei der Gesamtbewertung auf dem 3. Platz. Mit durchschnittlich 4,5 Regentagen im Februar und März, 7,0 Sonnenstunden und angenehmen 21,0 °C bis 22,0 °C ist sie ein perfekter Ort für alle Sommerkinder.

Eingebettet in die malerische Kulisse der Kanarischen Inseln, entfaltet La Gomera ein breites Spektrum an Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Spezialitäten. Wanderfreunde können die einzigartige Lorbeerwaldlandschaft im Nationalpark Garajonay durchstreifen, während die Küstenpfade zu spektakulären Ausblicken einladen. Historische Dörfer wie Agulo und Valle Gran Rey entführen Besucher in vergangene Zeiten.

Kulinarisch verführt La Gomera mit typischen Gerichten wie Gofio, einem gerösteten Maismehl, sowie der herzhaften Gemüsesuppe Potaje de Berros. Probiert werden sollte auch die süße Spezialität Miel de Palma, ein Sirup aus Palmenhonig. Diese kulinarischen Highlights machen den Aufenthalt auf La Gomera zu einer genussvollen Reise.

Platz 2: Gran Canaria, Spanien (13,6 Punkte)

10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: Gran Canaria, Spanien
10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: Gran Canaria, Spanien

Wir bleiben auf den Kanaren – türkisfarbenes Wasser, weiße Sandstrände, Wanderwege im Roque Nublo-Gebirge – willkommen auf Gran Canaria. Bekannt ist die Insel wegen ihrer schwarzen Lava und den weißen Stränden. Mit im Schnitt 7,0 Sonnenstunden pro Tag, 22,0 °C und nur 5,0 Regentagen im Februar und März kann hier bereits am Anfang des Jahres der Sommer gestartet werden.

Wer am Tag Kakteen sehen, in den Atlantik springen und Vulkane erklimmen und am Abend im Restaurant köstlich essen und danach noch auf einen Drink in einer Bar einkehren möchte, ist auf Gran Canaria gut aufgehoben. Die Insel strotzt nur so vor vielfältigen Attraktionen. Die einzigartige Natur zieht das ganze Jahr über Besucher aus allen Teilen Europas an.

Orte, die du nicht verpassen solltest:
● Valle de Agaera (Wandergebiet)
Puerto de Mogán (Hafenort)
● Dunas de Maspalomas (Sanddünen)
● Cueva Pintada (bemalte Höhlen)

Platz 1: Lanzarote, Spanien (14,8 Punkte)

10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: Lanzarote, Spanien
10 Hotspots für einen warmen Winterurlaub in Europa: Lanzarote, Spanien

Nun kommt auch schon der 1. Platz der Gesamtbewertung. Mit 14,8 Punkten gewinnt Lanzarote in Spanien die Auswertung der Hotspots für einen warmen Winterurlaub. Die kanarische Insel strotzt nur so vor Sommerfeeling. Egal, ob mit ihren 7,5 Sonnenstunden, ihren durchschnittlichen 22,5 °C oder ihren 2,0 Regentagen im Februar und März – diese Region ist ein Alleskönner und definitiv ein Ort für Sonne statt Schneegestöber!

Mit ihrer einzigartigen Landschaft bietet Lanzarote eine faszinierende Auswahl für Aktivurlauber. Die Vulkaninsel entstand vor mehr als 15 Millionen Jahren durch Eruption unterhalb der Wasseroberfläche und begeistert nicht nur Forscher, sondern auch Urlauber. Im Timanfaya-Nationalpark führen Wanderwege durch surreale Vulkanlandschaften, während in der Bucht von Playa Blanca weißer Sandstrand und kristallklares Wasser wartet.

Genussvoll präsentiert sich Lanzarote auch mit dem lokalen Wein Malvasía, dessen Geschmack durch das Vulkangestein geprägt ist. Alle Schleckermäuler sollten bei ihrem Urlaub auf Lanzarote dringend folgende Nachspeisen probieren:
● Quesillo: Eine Art Karamellpudding
● Principe de Alberto: Eine Schokoladencreme mit Mandeln
Tarte de Cuajada: Ein Quarkkuchen aus Frischkäse und Eiern
● Barraquito: Espresso mit Kondensmilch und Likör

Fazit: Das vielfältige Europa präsentiert auch im Winter eine Reihe an warmen Reisezielen!

Wer von der kalten Jahreszeit eine Auszeit benötigt, muss keine Weltreise planen. Europa hat einige Reiseziele zu bieten, an denen selbst im Februar und März über 15,0 °C herrschen und sogar eine Handvoll, die bereits um die 20,0 °C erreichen. Von den sonnenverwöhnten Kanarischen Inseln über mediterranes Flair auf Zypern bis hin zu Blütenprachten mitten im Atlantik auf Madeira versprechen diese Reiseziele milde Temperaturen und eine hohe Wahrscheinlichkeit auf blauen Himmel.

Neben Action, Kultur und Entspannung präsentieren diese Destinationen unvergleichliche Landschaften und originelle, kulinarische Highlights, die kein Gaumenfreund verpassen sollten. Ob Inselhopping auf den Kanaren, ein Städtetrip auf dem Festland oder Schlemmen auf Zypern – nach dem ersten Sommerurlaub des Jahres startet es sich putzmunter in den wunderschönen Frühling in Deutschland.

2.5/5 - (2 votes)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here