Das sind die schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland

Wenn die Tage kürzer werden und der Winterblues stärker, gibt es zumindest eine Sache, die die niedrigen Temperaturen erträglicher macht – der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Ab Ende November locken die deutschen Weihnachtsmärkte wieder mit Lebkuchenduft, gemütlichen Lagerfeuern und gebrannten Mandeln. Dabei reicht das Angebot von veganen Süßigkeiten und japanischen Märkten in der Hauptstadt Berlin bis zu traditionellen Weihnachtsmärkten vor historischer Kulisse. Aber welcher Weihnachtsmarkt lockt mit den leckersten Bratäpfeln und wo kommen selbst Festtagsmuffel in Weihnachtsstimmung? Wir zeigen Ihnen die schönsten und romantischsten Weihnachtsmärkte in Deutschland.

Der Nürnberger Christkindlesmarkt

Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist nicht nur einer der ältesten, sondern auch einer der berühmtesten und schönsten Weihnachtsmärkte weltweit. In den Holzbuden des Nürnberger Christkindlesmarktes finden Sie neben Traditionellem oftmals auch handgearbeiteten Weihnachtsschmuck und süße Leckereien, wie Lebkuchen und Spekulatius. An den Glühweinständen tummeln sich die Besucher, um sich aufzuwärmen und mit Blick auf die umliegenden Stände die besinnliche Atmosphäre zu genießen. Der Nürnberger Marktplatz ist die perfekte Kulisse für den traditionellen Markt, dessen Ursprung bis in das 16. Jahrhundert zurückreicht. Zusätzliche Attraktionen sind, auch in diesem Jahr wieder, die Kinderweihnacht und das Sternenhaus, der Markt der Partnerstädte und der Lichterzug der Nürnberger Kinder. Der Nürnberger Christkindlesmarkt öffnet am 25. November seine Tore für Besucher.

Nürnberger Christkindlesmarkt | vom 25. November bis zum 24. Dezember 2016 | Hauptmarkt, 90022 Nürnberg | geöffnet Montag-Sonntag von 10.00–21.00 Uhr & Heiligabend 10.00-14.00 Uhr | Eintritt: frei

 Striezelmarkt Dresden

Weihnachtsmaerkte_Deutschland_Striezelmarkt_Dresden

Ebenfalls einer der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands ist der Dresdner Striezelmarkt. Tatsächlich lockt dieser bereits seit 1434 mit Lebkuchen und Adventsleckereien. Sein Name leitet sich vom mittelhochdeutschen Struzel oder Striezel, dem berühmten Dresdner Stollen, ab. Und natürlich spielt dieser auf dem Dresdner Striezelmarkt eine bedeutende Rolle. Eigens für den Weihnachtsmarkt wird jedes Jahr ein Riesenstollen gebacken und in einer weihnachtlichen Zeremonie angeschnitten. Doch auch die Händler und Schausteller, die überwiegend volkstümliches Kunsthandwerk anbieten, tragen zu der besonderen Atmosphäre des Striezelmarkts in Dresden bei. Im Mittelpunkt des Marktes steht die 14 Meter hohe Erzgebirgspyramide. Einen Besuch wert ist aber auch der mittelalterliche Weihnachtsmarkt im Stallhof des Dresdner Residenzschlosses nur wenige Schritte vom Striezelmarkt entfernt. Auch ein Muss, wollen Sie die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschland besuchen.

Dresdner Striezelmarkt | vom 24. November bis zum 24. Dezember 2016 | Altmarkt, 01067 Dresden | geöffnet Montag-Sonntag von 10.00–21.00 Uhr & Heiligabend 10.00-21.00 Uhr | Eintritt: frei

Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt

Weihnachtszauber_am_Gendarmenmarkt

In Berlin gibt es neben veganen Weihnachtsständen und bunten japanischen Märkten auch einige traditionelle Märkte, darunter auch der Weihnachstmarkt am Gendarmenmarkt. Eingebettet zwischen Französischem und Deutschem Dom bietet der Weihnachtsmarkt eine festliche Mischung aus bildender Kunst, Gaumenfreuden, alter Handwerkskunst und Showprogramm. Zudem stellen Grafiker, Fotografen, Holzbildhauer, Steinmetze und Maler ihre Arbeiten aus. Das kulinarische Angebot auf dem Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt reicht dabei vom außergewöhnlichen Snack über ausgeklügelte Feinschmeckermenüs bis hin zu traditionellen Leckereien. Falls es Ihnen jedoch nicht ausreicht, sich mit einem leckeren Glühwein aufzuwärmen, können Sie auch im gut beheizten Gastronomiebereich des Weihnachtsmarkt ein paar schöne Stunden verbringen. Der perfekte Tipp für eine Städtereise in Berlin in der Vorweihnachtszeit.

Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt | vom 21. November bis zum 31. Dezember | Gendarmenmarkt, 10117 Berlin | geöffnet täglich von 11.00-22.00 Uhr, am 24. & 31.12. bis 18 Uhr | Eintritt: 11.00 Uhr-14.00 Uhr Eintritt frei, danach 1 Euro

Münchener Christkindlmarkt am Marienplatz

weihnachtsmarkt_Muenchener_Christkindlmarkt_am_Marienplatz

Wo sonst der FC Bayern München die gewonnene Meisterschaft feiert, lockt in der Vorweihnachtszeit einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Der bekannte Münchener Christkindlmarkt begeistert mit Leckereien, bayerisch-deftigen und süßen Schmankerln und Glühwein in verschiedensten Variationen. Aber nicht nur Liebhaber der süßen weihnachtlichen Köstlichkeiten kommen hier voll auf ihre Kosten. Wenn Sie noch nicht das passende Geschenk für Ihre Liebsten gefunden haben oder auf der Suche nach besonderem Weihnachtsschmuck sind, werden Sie hier garantiert fündig. Im vergangenen Jahr zog es knapp 3,5 Millionen Besucher an die 160 Buden. Herzstück des Marktes ist aber der Christbaum vor dem Neuen Rathaus, der in der Vorweihnachtszeit im Licht von 2.500 Kerzen erstrahlt. Der Christkindlmarkt am Marienplatz in München ist zugleich Deutschlands größter Krippenmarkt, der zudem ein großes Angebot an Handwerkskunst parat hält.

Übrigens: Weihnachtsstimmung kommt in München auch im Weihnachtsdorf in der Residenz oder auf dem Mittelaltermarkt am Wittelsbacherplatz auf. Oder Sie schlendern einfach durch die festlich beleuchteten Straßen.

Christkindlmarkt am Marienplatz | vom 25. November bis zum 24. Dezember | Marienplatz, 80331 München | geöffnet Montag bis Samstag 10:00 Uhr – 21:00 Uhr, Sonntag 10:00 Uhr – 21:00 Uhr, Heilig Abend (24.12.) 10:00 Uhr – 14:00 Uhr | Eintritt: frei

Leipziger Weihnachtsmarkt

Die Tradition des Leipziger Weihnachtsmarkts reicht bis in das Jahr 1458 zurück, womit er genau wie sein Gegenstück in Dresden zu den traditionsreichsten Märkten Deutschlands gehört. Auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt laden viele Leckereien wie ofenfrische Brezeln, Pulsnitzer Lebkuchen, Leipziger Glühwein und Marillen-Punsch zum Genießen ein. Als besonderes Highlight wird auch in diesem Jahr wieder die beliebte Feuerzangenbowlen-Pyramide auf dem Nikolaikirchhof viele Besucher in seinen Bann ziehen. Außerdem erwartet Sie auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt eine vielfältige Auswahl an erzgebirgischem Weihnachtsschmuck, Spielwaren, Keramik und Gewürzen. Für die kleinen Besucher findet täglich ab 16:00 Uhr eine Weihnachtsmannsprechstunde statt. Oder Sie erkunden den Märchenwald, die Wichtelwerkstatt oder die Kinderbäckerei.

Leipziger Weihnachtsmarkt| vom 22. November bis zum 23. Dezember | Marienplatz, 80331 München | geöffnet Sonntags bis Donnerstags von 10:00 – 21:00 Uhr, Freitags und Samstags bis 22:00 Uhr | Eintritt: frei

Lübecker Weihnachtsmarkt

Lübeck begeistert nicht nur mit seiner historischen Altstadt, kleinen Gassen und vielen Wasserwegen. Auch im Winter, wenn die Stadt weihnachtlich erleuchtet ist, gibt es hier einiges zu sehen. Allen voran den Lübecker Weihnachtsmarkt. Die in der Vorweihnachtszeit mit tausenden Lichtern und Tannen geschmückte Altstadt lockt Besucher schon seit 1648 an. Und diese lange Erfahrung und Tradition zeigt sich in der liebevollen Gestaltung der vielen Buden und Stände, die von einem glitzernden Lichtnetz in Szene gesetzt werden. Inmitten dieser beeindruckenden Kulisse aus mittelalterlichen Bauten gibt es vielerlei Schätze auf dem Lübecker Weihnachtsmarkt zu entdecken. Zwischen Zuckerstangen, Spielzeugen und Christbaumschmuck bietet der Weihnachtsmarkt ein abwechslungsreiches Angebot an Geschenkideen, gebrannten Mandeln und den für Norddeutschland typischen Mutzen.

Übrigens: Rund um Lübeck gibt es weitere kleine Städte mit schönen Weihnachtsmärkten – von der Kreisstadt Ratzeburg bis nach Mölln.

Lübecker Weihnachtsmarkt| vom 21. November bis zum 30. Dezember | Markt 1, 23552 Lübeck | geöffnet täglich 11.00 – 21.00 Uhr, Freitag und Samstag 11.00 – 22.00 Uhr, am 24.12. nur bis 14 Uhr; am 25.12. geschlossen; am 26.12. von 13:00 – 20:00 Uhr  | Eintritt: frei

Weihnachtsmarkt und Weihnachtswald Goslar

Die UNESCO-Stadt Goslar lockt im ganz Jahr mit seinen schieferverkleideten Fachwerkhäusern, schmalen Gassen und nostalgischem Flair. Nicht ohne Grund gehört die kleine Stadt in Goslar zu den gefragtesten Zielen im Harz. In der kalten Jahreszeit verwandelt sich der historische Marktplatz dann in die Kulisse für eine der schönsten deutschen Weihnachtsmärkte mit 80 urigen Hütten und Ständen. Neben Glühwein, deftigen und süßen Leckereien ist es vor allem der märchenhafte Weihnachtswald der Besucher anlockt. Am dritten Adventswochenende bildet der Weihnachtliche Rammelsberg den Höhepunkt der Goslaer Weihnachtswelt. Dann findet der Weihnachtsmarkt über und unter Tage statt und der Bergwerksstollen wird von tausend Lichtern erleuchtet. Aber auch an den anderen Tagen in der Vorweihnachtszeit gibt es hier einiges zu entdecken. Am 6. Dezember überrascht dann der Nikolaus die kleinen Marktbesucher. Weihnachtsmarkt und Weihnachtswald haben ab dem 23. November für Sie geöffnet. Wie wäre es also mit einem Adventswochenende im schönen Harz?

Goslar Weihnachtsmarkt & Weihnachtswald | vom 23. November bis zum 30. Dezember | Markt 1, 23552 Lübeck | geöffnet: Weihnachtsmarkt Montag bis Samstag 10:00 Uhr -20:00 Uhr, Sonntag 11:00 Uhr – 20:00 Uhr; Weihnachtswald: Montag bis Samstag 10:00 Uhr – 22:00 Uhr, Sonntag 11:00 Uhr – 22:00 Uhr | Eintritt: frei

Esslinger Mittelaltermarkt & Weihnachtsmarkt

Wer es urig und vor allem urgemütlich mag, der wird sich auf dem Esslinger Mittelalter- und Weihnachtsmarkt wohlfühlen. Von gruselig bis kitschig ist auf diesem Weihnachtsmarkt alles dabei. In den vier Wochen vor Weihnachten tummeln sich hier Gaukler, Feuerschlucker und Märchenerzähler. So fühlt man sich schnell in das Mittelalter zurückversetzt. Dazu locken dann auch typisch weihnachtliche Leckereien, mittelalterliche Tänze und exotische Gerüche, die über den gesamten Markt wehen. Die Stadt am Neckar trennen nur zehn Kilometer von der Landeshauptstadt Stuttgart (die ebenfalls einen schönen Weihnachtsmarkt vorweisen kann) und doch fühlt man sich wie in einer anderen Zeit, weit abseits des vorweihnachtlichen Trubels.

Esslinger Mittelaltermarkt & Weihnachtsmarkt | vom 22. November bis zum 22. Dezember | Marktplatz 2, 73728 Esslingen | geöffnet: täglich von 11 bis 20.30 Uhr, am letzten Markttag von 11 bis 18 Uhr | Eintritt: frei

Esslinger_ Mittelalter_&_Weihnachtsmarkt

Fleetweihnacht Hamburg

Natürlich darf auch die Hansestadt im hohen Norden nicht in unserer Liste der schönsten Weihnachtsmärkte fehlen. Immerhin verwandelt sich die regenreiche Stadt zur Vorweihnachtszeit in eine festlich glitzernde Adventskulisse, in der es nach gebrannten Mandeln und Glühwein riecht. Dafür sorgen gleich mehrere sehenswerte Weihnachtsmärkte, darunter auch der wohl bekannteste auf dem Hamburger Rathausmarkt. Aber auch abseits der bekannten Märkte kommt Festtagsstimmung auf. So auch auf dem Weihnachtsmarkt auf der Fleetinsel. Hafenflair vermischt sich hier mit stimmungsvoller Musik und allerlei Leckereien. Neben Crêpes und Grünkohlpfannen können Sie Feuerzangenbowle trinken oder sich an den Ständen mit handgemachten Kerzen, Lederwaren und Geschenkartikeln satt sehen. Den hanseatischen Weihnachtsflair erleben Sie in diesem Jahr ab dem 21. November, wenn die Fleetweihnacht wieder ihre Türen für Besucher öffnet.

Der Fleetweihnachtsmarkt | vom 21. November bis zum 23. Dezember | Stadthausbrücke, 20355 Hamburg | geöffnet: täglich von 12:00 Uhr bis 21.00 Uhr | Eintritt: frei

Das sind die schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland
4.2 - 9 Bewertungen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here