So macht grillen in München Spaß!

Millionen Grillfans warten gespannt auf den Sommeranfang, um die Grillsaison bei warmen Temperaturen ausgiebig genießen zu können. In München warten bereits (sonnen-)hungrige Studenten, Familien und Münchener Städtereisende nur darauf ihr Grillgut endlich unter freiem Himmel brutzeln lassen zu können. Doch viele Münchner besitzen für den Grillspaß nicht mal einen Balkon oder es wird, wenn man einen Balkon hat, dann auch von den meisten Vermietern verboten.

Damit Sie den Sommer in vollen Zügen und mit dem Grill im Gepäck genießen können, hat Travelcircus für Sie in einer interaktiven Karte 10 Grillplätze übersichtlich zusammen gestellt.

Wo darf in München gegrillt werden?

Sie wollen mehr über München erfahren? Entdecken Sie in unserem Artikel zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten in München, die schönsten Plätze und Orte der Stadt. Platz 7 wird Sie garantiert überraschen.

Alle Grilleplätze, sowie nähere Informationen zu Sauberkeit und weiteren Vor- und Nachteilen entnehmen Sie unserer interaktiven Karte:

Was bieten die Parks und Seen den Grillfans an und was sind die Vor- und Nachteile vor Ort?

Alle 10 Grillplätze Münchens werden hier noch einmal kurz mit Vor- und Nachteilen und möglichen Freizeitmöglichkeiten vorgestellt und die Sauberkeit des jeweiligen Grillplatzes bewertet.

bewertung 4 Sterne für Sauberkeit
Top schöne Lage am See, viele Schattenplätze
Flop am Wochenende sehr überlaufen
Freizeitaktivitaet Sandspielplatz, Minigolfanlage, Volleyballplätze, schwimmen gehen

Am größten See der Dreiseenlandschaft in Münchens Norden sind Profis am Werk. Hierher zieht es die Kenner und Gourmets unter den Freiluft-Brutzlern. Die besetzen die besten Plätze am Südufer des Feldmochinger Sees dann bereits um die Mittagszeit.

Unser Tipp: Wer sich hier nicht zwischen den vielen Grills durchkämpfen möchte, sollte also früh kommen. Nach der Grillparty lockt dann das erfrischende Nass des Sees, mit einer guten Wasserqualität und knapp 17 Hektar Wasserfläche. Wer keine Lust auf Grillkost hat, kann außerdem auf das Restaurant Seehaus ausweichen und hier ein Bier trinken.

bewertung 4.5 Sterne für Sauberkeit
Top gute Anbindung, kostenlose Parkplätze, schattige Plätze
Flop wenige Parkplätze
Freizeitaktivitaet Volleyballplätze, Tischtennisplätze, kleiner Skatepark, große Wiese für Fussball, Federball oder Frisbee, schwimmen gehen

Obwohl der Fasanerie-See zu den beliebten Badeseen Münchens zählt, bei Grillern gehört er nicht zu den Top-Zielen. Gut für alle, die hier ihre Würstchen ganz entspannt brutzeln wollen. Einziges Manko ist die Wasserqualität des Sees, die jedes Jahr unter den Exkrementen der hier lebenden Wasservögel zu leiden hat und der See auch sehr schlammig ist. Für einen Sprung ins kühle Nass genügt dies aber allemal. Und ansonsten grillt man halt in großer Runde und genießt die Ruhe im Norden der Großstadt.

Pluspunkt: See und Grillzone sind leicht mit dem Fahrrad und Öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Von der S1-Haltestelle Fasanerie sind es nur noch wenige Gehminuten bis zum, zum Grillen freigegebenen Südufer. Außerdem gibt es hier auch kostenlose Parkplätze für Autofahrer.

bewertung 4.5 Sterne für Sauberkeit
Top zentralster See Münchens, gute Anbindung, schattige Plätze
Flop wenig Ruhe bei den Liegewiesen, keine sauberen Toiletten
Freizeitaktivitaet schwimmen gehen, Spielplatz für Kinder

Erst grillen und sich dann im Wasser abkühlen? Das geht am Lerchenauer See im Norden der Stadt. Grillplätze gibt es allerdings nur am Westufer des beliebten Ausflugsziels. Der Lerchenauer See ist einer der kleinsten und ältesten Badeseen im Norden Münchens und lockt jedes Jahr zahlreiche Großstädter mit klarem Wasser und dem See-Biergarten Lerchenau. Als Teil der Dreiseenplatte zieht es jährlich rund 8.000 Münchner an den Lerchenauer See. Die brutzeln dann auch ihr Grillgut mit Blick auf das glasklare Wasser.

bewertung 3.5 Sterne für Sauberkeit
Top schöne Lage am Fluss, Isar eignet sich ideal als Kühlschrank für die Getränke
Flop sehr stark besucht, häufig verschmutzte Flächen
Freizeitaktivitaet Abkühlung im Fluss

Wer an der Isar grillen möchte, muss seine Grillausrüstung nicht zwangsläufig zum beliebten – und stets gute besuchten – Flaucher befördern. Nördlich der Isar, unweit des Englischen Gartens, können Barbecue-Liebhaber ebenfalls mit Blick auf den Fluss grillen. Am sogenannten Oberföhrer Stauwehr, in der Nähe von St. Emmeran gibt es mehrere kleine Grillzonen. Hier grillt es sich weitaus entspannter als am überlaufenen Isar-Ufer weiter südlich. Am besten erreichen lassen sich die ruhigen Grillplätze mit dem Fahrrad.

Unser Tipp: Wer sein Grillgut nicht auf dem Zweirad transportieren möchte, kann aber auch auf den Stadtbus 187 (Rümelinstraße) ausweichen und ab der Haltestelle noch ein paar Meter zu Fuß laufen. Die knapp 22 Hektar große Isar-Insel wurde übrigens erst in den Jahren 1976 und 1978 angelegt, gehört aber längst zu den beliebten Ausflugszielen der Münchner.

bewertung 4.5 Sterne für Sauberkeit
Top viele Schattenplätze, gute Anbindung
Flop keine Flops alles Top
Freizeitaktivitaet Skatepark, Damwildgehege, Spielplatz mit Kletterwand, Wasserspielplatz

Und noch ein Park in München, in dem Grillen offiziell erlaubt ist. Wenn auch nur auf einer kleinen Rasenfläche. Dafür lockt der Königliche Hirschgarten im Westen der Stadt mit sanften Hügeln und beeindruckenden Bäumen. Die spenden dann auch den nötigen Schatten, in den sich Steak-Fans an heißen Sommertagen verziehen.

Erreichen lässt sich der Hirschgarten in wenigen Minuten vom gleichnamigen S-Bahnhof aus. Wer anschließend eine Fahrradtour oder einen Spaziergang plant, kann das benachbarte Schloss Nymphenburg besuchen. Einen festen Grillplatz gibt es im Hirschgarten um die Außenbereiche der Skateanlage herum. Genügend freie Plätz für ihren mobilen Grill lassen sich hier fast immer finden.

bewertung 4.5 Sterne für Sauberkeit
Top ausreichend Schatten, idyllische Anlage, flacher Kieselstrand – ideal für Kinder
Flop kostenpflichtige Parkplätze, am Wochenende sehr voll
Freizeitaktivitaet Fussballplatz, Volleyballfeld, Minigolfanlage, Kinderspielplatz, schwimmen gehen

Auch die benachbarten Luß- und Langwiederseen sind beliebte Ziele für Sonnenhungrige und Grillfans. Während man am gesamten Ostufer des Langwiedersees grillen kann, beschränkt sich die Barbecue-Zone am Lußsee auf zwei ausgewiesene Flächen. Vor allem Familien und große Gruppen versammeln sich hier an warmen Tagen, um die stets milden Wassertemperaturen und frisch gegrillten Würstchen zu genießen.

Nord-westlich von München gelegen, lassen sich die Seen und der grüne Park, der sie voneinander abgrenzt, leicht mit dem Auto oder der Bahn erreichen. Die Grillstelle am zweitgrößten See Münchens ist dann auch schon vom Parkplatz aus gut sichtbar.

bewertung 3.5 Sterne für Sauberkeit
Top feste Grillmöglichkeiten, Sitzgruppen vorhanden, ausreichend Schatten
Flop oft liegt Müll herum, ab Mittags sehr voll
Freizeitaktivitaet Freiluftkino, Spielnachmittage von 13.30 – 16.30 im Sommer, sechs Abenteuerspielplätze, Wasserspielplatz, Blindengarten

An milden Sommerabenden zieht es Münchner auch in den Westpark, nur wenige Kilometer westlich der Isar. Während es sich Filmfans in dem Freiluftkino gemütlich machen, zieht es vor allem größere Gruppen in die offiziellen Grillzonen. Insbesondere rund um den See wird es dann schwer noch einen freien Grillplatz zu ergattern. Dazu gibt es hier feste Grillmöglichkeiten, unter anderem Steingrille mit Rost und Sitzgruppen drumherum. Hier versammeln sich dann Menschen aus allen Kulturen zum abendlichen Beisammensein. Wer also auf Grillen mit Multikulti-Flair steht, ist hier genau richtig.

Unser Tipp: Wie an fast allen öffentlichen Grillplätzen gilt aber auch hier: Am besten früh kommen, sonst sind die besten Plätze vergeben. Bessere Chancen hat man da noch im nicht ganz so heiß begehrten Ostteil des Parks. Viel Spaß beim Angrillen!

bewertung 3 Sterne für Sauberkeit
Top ideale Lage am Fluss, einige Toiletten vor Ort
Flop ab Mittag sehr voll, Kiesbänke sind ungemütlich zum sitzen
Freizeitaktivitaet Abkühlen im Fluss

Sobald in München die Temperaturen steigen, zieht es die bayrischen Landeshauptstädter unwillkürlich an die Isar. Zwischen Englischem Garten und Flaucher tummeln sich dann Sonnenhungrige, Spaziergänger und Läufer. Das Beste: Genau hier befindet sich auch die größte zusammenhängende Grill-Zone Münchens, die sich vom Flaucher im Norden bis nach Großhesselohe im Süden zieht. Blick aufs Wasser und Strandatmosphäre inklusive. Das Grillequipment muss man zwar selber mitbringen, dafür ist es von hier nicht weit zum angesagten Glockenbachviertel oder den zahlreichen Biergärten in der Innenstadt.

Tipp für das Angrillen an der Isar-Riviera: Um noch ein schönes Fleckchen ergattern zu können, sollte man sein BBQ nicht zu spät starten. Erlaubt ist das Grillen übrigens nur auf den Kiesbänken und innerhalb der ausgewiesenen Flächen. Wildes Grillen wird in der Regel mit einem Bußgeld geahndet.

bewertung 4.5 Sterne für Sauberkeit
Top viel Platz zum grillen
Flop keine Erfrischung durch See/Fluss, wie bei den anderen Grillplätzen
Freizeitaktivitaet Skaterpark, Spielplätze, Volleyballplatz, Tischtennis, Michaeli-Freibad

Der Ostpark gehört nicht gerade zu den Münchner Hot-Spots. Gut Grillen lässt es sich hier aber trotzdem. Oder vielleicht gerade deshalb. Immerhin stehen die Chancen hier einen schönen Grillplatz zu finden, vergleichsweise gut. Mit mobilen Grills geht es dann auf die von der Stadt ausgewiesene Grillfläche. Nebenan locken ein Skaterpark, verschlungene Pfade und das Michaelibad.

Aber Vorsicht: Außerhalb der Grillfläche ist das Freiluft-Brutzeln untersagt. Für den Verdauungsspaziergang bieten sich dann aber die kleinen Teiche und Gärten im Ostpark an.

Möchten Sie nicht in den Park? Eine erfrischende Alternative: Die Isarfloßfahrten

Möchten Sie lieber ein Abenteuer erleben und nicht zwischen all den anderen Grillfans sitzen? Wie wäre es dann mit einer erfrischenden Alternative, die auch noch richtig urig bayrischen ist und Grillspaß garantiert wird? Mit der Floßfahrt auf der Isar können Sie München vom Wasser aus mit der Begleitung einer bayrischen Musikkapelle genießen und werden auch noch mit kulinarischen Schmankerln vom Grill verwöhnt. Unser Tipp: Diese Touren starten nur in der Saison 2017 vom 29. April bis 10. September in Wolfratshausen und sollten vorab gebucht werden.