Sehenswürdigkeiten Erzgebirge – Top 8 der beliebtesten Attraktionen

Erzgebirge Sehenswürdigkeiten

Das Erzgebirge gilt als eines der schönsten europäischen Mittelgebirge und steht für weit mehr als nur Bergbau, Schwibbögen und Handwerkskunst.

Besonders die facettenreiche, vielseitige Landschaft macht das Erzgebirge zu einem beliebten Urlaubsziel. Egal, ob im Sommer oder im Winter, ob Aktivurlaub oder Wellnesstripp – ein Urlaub im Erzgebirge hat auch für ganze Familie jede Menge zu bieten.

Welche Sehenswürdigkeiten im Erzgebirge auf Sie warten, verraten wir Ihnen im folgenden Artikel.

Die Top 8 Erzgebirge Sehenswürdigkeiten auf einen Blick

» Alle Angebote ansehen
 

Platz 1: Schloss Augustusburg

Schloss Augustusburg wird auch als Krone des Erzgebirges bezeichnet. Dieser Name lässt sich auf die imposante Lage des Schlosses zurückführen. Bereits aus der Ferne ist das einzigartige Schloss gut sichtbar.

Hoch auf dem Schellenberg

Das Jagd- und Lustschloss von Kurfürst Augustus erhebt sich stolz auf dem gut 500 Meter hohen Schellenberg über dem malerischen Zschopautal. Seit seiner Erbauung im 16. Jahrhundert hat Schloss Augustusburg rein gar nichts an seiner beeindruckenden Ausstrahlung eingebüßt.

Tipp: Im Winter ist das Erzgebirge ein Paradies für Skifahrer. Wunderschöne Pisten befinden sich rund um Oberwiesenthal, Johanngeorgenstadt, Holzhau, Altenberg und Geising. ür Skilangläufer werden 1.000 km gespurte Loipen angeboten.

Platz 2: Fichtelberg Schwebebahn

Die älteste Seilbahn Deutschlands

Ob im Sommer oder im Winter – eine Fahrt mit der Fichtelberg Schwebebahn lohnt sich immer!

Es handelt sich bei der Fichtelberg Schwebebahn nicht nur um das Wahrzeichen des Kurorts Oberwiesenthal, sondern auch um die älteste und traditionsreichste Seilbahn Deutschlands. Seit 1924 bringt Sie Tag für Tag Besucher sicher auf den Fichtelberg und ins Tal.

Mühelos zur gigantischen Aussicht

Bei einer Fahrt in einer der beiden Gondeln erklimmen Sie den höchsten Berg Mitteldeutschlands ganz bequem und ohne lange Wanderung in nur 3,5 Minuten.

Die Fichtelberg Schwebebahn legt hierbei auf der 1175 Meter langen Trasse 303 Höhenmeter zurück. Während der Fahrt genießen Sie einen sagenhaften Blick auf die umliegende Gebirgslandschaft. Bei gutem Wetter reicht der Blick sogar bis ins Böhmische.

Heben Sie ab – mit einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten im Erzgebirge!

Schon gewusst? Mit 1214m ist Fichtelberg der zweithöchste Berg des Erzgebirges.Der 31 m hohe Aussichtsturm am Fichtelberg gehört zum neuen Hotel Fichtelberghaus. An den seltenen nebelfreien Tagen kann die Sichtweite hier bis zu 200 km betragen.

Platz 3: Manufaktur der Träume

Eine weitere, recht junge Attraktion im Erzgebirge: Das Erlebnismuseum Manufaktur der Träume in Annaberg-Buchholz.

Das Museum des Erzgebirges

In dem 2010 eröffneten Museum gibt es erzgebirgische Volkskunst zum Bestaunen, Träumen und Mitmachen. Es beherbergt rund 1500 Exponate aus allen Teilen des Erzgebirges, die vornehmlich aus der Zeit zwischen 1890 und 1930 stammen. Sie wurden von Erika Pohl-Ströher liebevoll zusammengetragen.

Die Objekte spiegeln nicht nur echte Handwerkskunst wider, sondern auch einzigartiges Geschick, Kreativität und vor allem die harte Arbeit, die in jedem einzelnen Stück steckt. Ein Großteil der Objekte in der Manufaktur der Träume steht im Zeichen der sächsisch-erzgebirgischen Weihnachtskultur sowie der erzgebirgischen Spielzeugproduktion.

Sehen-Machen-Staunen

Im Museum erwartet den Besucher ein Rundgang, der ganz im Zeichen „Sehen-Machen-Staunen“ steht. Sehen: Hier liegt der Fokus darauf, was die gesammelten Figuren tatsächlich abbilden, ungeachtet dessen, für wen oder für welchen Zweck sie angefertigt wurden.

Machen: Im Mittelpunkt steht nun die Anfertigung sowie der Werdegang der einzelnen Stücke. Welche Materialien wurden verwendet, wer ist der Künstler oder welche Arbeitstechniken angewandt wurden?

Staunen: Der letzte Abschnitt des Rundgangs wird von erzgebirgischen Pyramiden, Leuchtern und Lichterfiguren erstrahlt. Die einmalige Lichtinszenierung rundet den Rundgang perfekt ab.

Schon gewusst? Das Erzgebirge ist bekannt für seine Weihnachtsmärkte. In Altenberg, Freiberg oder Schwarzenberg gibt es unter anderem die berühmten Räuchermännchen und Weihnachtspyramiden. In der Weihnachts- und Adventszeit finden Bergparaden oder Pyramidenanschieben statt.

Platz 4: Pressnitztalbahn

Eine weitere beliebte Attraktion im Erzgebirge: Die historische Schmalspurbahn – die Pressnitztalbahn.

Die Schmalspurbahn – die auf einer Spurweite von gerade einmal 75 cm verkehrt – wurde im 19. Jahrhundert aufgrund der komplizierten Verkehrslage im Pressnitztal errichtet.

Nutzung für den Personenverkehr

Im Jahr 1892 wurde die Eisenbahnstrecke eröffnet und führte auf 25 km von Wolkenstein bis nach Jöhstadt. Bis zu den 1980er Jahren wurde die Pressnitztalbahn überwiegend für den dortigen Güterverkehr gebraucht. Erst danach kam die sie, wenn auch kurz, für den Personenverkehr zum Einsatz.

Nostalgische Fahrt mit der historischen Bahn

Seit Anfang der 1990er Jahre verkehrt die Pressnitztalbahn nur noch für nostalgische und touristische Zwecke als Museumsbahn. Auf 8 km Strecke fährt sie zwischen Jöhstadt und Steinbach.

Eine Fahrt mit der Pressnitztalbahn ist eine ganz besondere Art, das Erzgebirge kennenzulernen – in historischem Flair samt beeindruckender Naturkulisse.


Platz 5: Burg Frauenstein

Ein von @hottentottenpopo geteilter Beitrag am

Burg Frauenstein gilt als eine der schönsten und auch größten Ruinen Deutschlands. Auf einem 700 Meter hohen Granitfels nahe der Stadt Frauenstein gelegen, ist sie nicht nur das weithin sichtbare Wahrzeichen der Stadt, sondern bietet ihren Besuchern auch einen sagenhaften Ausblick auf die Umgebung. Also, Kamera nicht vergessen!

Fast vollständig zerstört

Erbaut wurde die imposante Burg Frauenstein um 1200 herum, wo Sie als Grenzfestung zwischen Meißen und Böhmen diente. Von der Burg sind heute unter anderem noch ein großer Wohnturm (Dicker Merten) und die 1,5 Meter dicke Ringmauer mit mehreren Türmen erhalten geblieben.

Tipp: Eine Besichtigung der über 800 Jahre alten Burg Frauenstein im Erzgebirge ist von Mai bis Oktober möglich. Vielleicht haben Sie ja auch Lust, sich durch die Burg führen zu lassen oder das Burgtheater zu besuchen?

Platz 6: Silberstraße

Längste Ferienstraße Sachsens

Die nächste Attraktion des Erzgebirges erstreckt sich auf einer Länge von rund 140 Kilometern.

Die Rede ist von der ersten und längsten Ferienstraße Sachsens – der Silberstraße. Sie erstreckt sich von Zwickau über u.a. Aue, Schneeberg und Annaberg bis nach Dresden und verbindet zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Letztere stehen alle im Zusammenhang mit dem Bergbau- und Hüttenwesen.

Sehenswürdigkeiten entlang der Silberstrße

Denn: Das Erzgebirge stand lange Zeit ganz im Zeichen des Bergbaus. Eine besondere Rolle spielte dabei der Abbau von Silber, welches der Ferienstraße auch ihren Namen gab.

Entlang der Silberstraße finden sich daher unzählige Sachzeugen des mittelalterlichen Bergbaus und der beginnenden Neuzeit sowie Bauten und Kunstwerke mit bergmännischem Bezug. Darunter zum Beispiel über 20 Besucherbergwerke, Hallenkirchen, Münzstätten, historische Bergstädte oder aber technische Denkmäler.

Erleben Sie auf der Silberstraße ein Stück Vergangenheit!


Platz 7: Spielzeugmuseum Seiffen

Die nächste Sehenswürdigkeit eignet sich vor allem – aber nicht ausschließlich – für einen Urlaub im Erzgebirge mit Kindern.

Seit nun mehr als 60 Jahren bringt das Erzgebirgische Spielzeugmuseum in Seiffen Kinderaugen zum Leuchten. Ausgestellt wird auf drei Etagen historisches Spielzeug, das die Entwicklung der gesamten erzgebirgischen Spielwarenregion widerspiegelt.

Exponate des Spielzeugmuseums im Erzgebirge

Zu sehen sind zum Beispiel Fahr- und Bewegungsspielzeuge, das sogenannte Reifendrehen, Fröbel-Spielzeug, Miniaturspielwaren und vieles, vieles mehr. Aufgegriffen werden dabei auch Exponate, die im Zusammenhang mit dem weihnachtlichen Brauchtum stehen und von der erzgebirgischen Lichterweihnacht berichten.

Gerade diese Objekte sind besonders toll anzusehen. Extra angefertigte Spielmodelle und Nachbildungen der Exponate erlauben es den kleinen und großen Besuchern zudem, die ausgestellten Spielsachen besser verstehen und in ihrer eigentlichen Spielfunktion auch miterleben zu können.

Öffnungszeiten: Täglich von 10.00 – 17.00 Uhr | Geschlossen: 1. Januar & 24. – 26. Dezember | Eintritt: Für Kinder von 4-16 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos

Zu dem Spielzeug museum gehört das Freilichtmuseum dessen Schwerpunkt auf die holzverarbeitenden Berufe des Erzgebirges und in Besonderheit die Werkstätten, Maschinen und Technologien der erzgebirgischen Spielwarenfertigung gerichtet ist. Die insgesamt 14 Gebäudekomplexe sind im Streusiedlungscharakter des 19. Jahrhunderts angelegt und können besichtigt werden. Eine Kombikarte für beide Museen ist kostentechnisch sinnvoll.

Platz 8: Naturpark Erzgebirge

Zwischen Vogtland und Ostergebirge

In Ihrem Urlaub im Erzgebirge sollten Sie unbedingt Halt im Naturpark Erzgebirge/Vogtland machen.

Der Naturpark erstreckt sich auf einer Fläche von 1495 km² zwischen Bad Elster (Vogtland) und Holzhau (Osterzgebirge). Dabei lädt er mit mehreren hundert Kilometern Wander- und Radwegen sowie Skiloipen zum Erholen und Abschalten in naturbelassener Landschaft ein.

Tipp: Die Vogtland-Arena ist die Sport- und Eventstätte mit einer der neuesten und modernsten Sprungschanzen Europas. Sie wird ganzjährig genutzt. Die in 35 m Höhe „schwebende“ Aufwärmkapsel für die Springer am Schanzenturm erreichen Sie mit dem Lift und dem Schanzenfahrstuhl. Führungen und Besichtigungen finden täglich zw. 10 und 16 Uhr statt.

 

Die Top 8 Erzgebirge Sehenswürdigkeiten auf den Punkt gebracht

Natürlich gibt es im Erzgebirge noch weitaus mehr zu entdecken. Bei einem Urlaub im Erzgebirge warten noch viele weitere Attraktionen auf Sie. Worauf warten Sie also noch?

» Alle Angebote ansehen
 

Erzgebirge: Die wichtigsten Zahlen und Fakten im Überblick

  • Bundesland: Sachsen (Deutschland) / Tschechien
  • Einwohner: 800.000-1.200.000 (je nach Eingrenzung)
  • Größe: 5.262 km²
  • Sprache: deutsch / erzgebirgischer Dialekt / Tschechisch
  • Währung: Euro / Tschechische Krone
  • Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (UTC +1)
  • Durchschnittstemperatur im Sommer: 12°C
  • Durchschnittstemperatur im Winter: -0,1°C

 

Diese Sehenswürdigkeiten in der Umgebung könnten Sie auch interessieren:

    1. Prag Sehenswürdigkeiten
    2. Dresden Sehenswürdigkeiten
    3. Sehenswürdigkeiten Leipzig

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here