Ausflugsziel Vogtland

Eine „Sinfonie der Natur“ finden Urlauber im Vogtland. Grüne Wälder, Wiesenlandschaften und die weiße Elster machen den landschaftlichen Reiz der Region aus. Dazwischen reihen sich Burgen an Schlösser und historische Innenstädte. Die größte unter ihnen ist Plauen, die Spitzenstadt. Aber auch die anderen Städte und Regionen im Vogtland haben für Erholungssuchende, Aktivurlauber und Familien einiges zu bieten. Die Talsperren und Brücken beispielsweise, darunter mit der Göltzschtalbrücke die größte Ziegelbrücke der Welt. Zu Fuß lässt sich das Vogtland am besten auf einem der fünf zertifizierten Wanderwege oder auf zwei Rädern entlang der Radrouten erkunden. Dazu locken im Sommer und Winter einige Veranstaltungen, Feste, Märkte und sehenswerte Attraktionen. Wir waren für Sie im Vogtland unterwegs und haben die schönsten Ausflugsziele und Veranstaltungen für Sie zusammengesucht.

Eckdaten

  • Das Vogtland befindet sich im Grenzgebiet der drei deutschen Bundesländer Bayern, Sachsen und Thüringen sowie in Teilen Tschechiens
  • Der Name leitet sich von der einstigen Verwaltung der Vögte der umliegenden Städte Gera, Plauen und Weida ab
  • Neben bewaldeten Hügelkuppen, bestimmen auch Flüsse, Brücken und Vulkanlandschaften das Bild der Region
  • Zu den wichtigsten Städten im Vogtland zählen unter anderem Plauen, Gera, Greiz und Bad Elster
  • Im Vogtland wird ein Mix aus ostfränkisch, nordbayerisch und mitteldeutschen Dialekten, den die Sprecher selbst als „Vogtländisch“ bezeichnen, gesprochen
  • Das Vogtland gilt als eine der vulkanisch aktivsten Zonen in Mitteleuropa

Sehenswürdigkeiten und beliebte Reiseziele

Aussichtspunkt mit BankMosaik Jugendstil Stadt GreizSommerpalais mit Vorgarten

Von Plauen bis zum Thüringer Vogtland gibt es einiges zu entdecken. Kulturelle Highlights, tierische Erlebnisse und Ausflüge in die Natur gehören genauso zu einem Urlaub im Vogtland wie Wellness und Kulinarik. Wir stellen Ihnen einige der sehenswertesten Attraktionen und Ausflugsziele im Vogtland vor:

  • Freizeitspaß: für Jung und Alt bietet der Freizeitpark Plohn bei Zwickau. Mehrere Attraktionen und Fahrgeschäfte, wie die Holzachterbahn „El Toro“, Wildwasserbahnen und Deutschlands größtes und verrücktestes Baumhaus sorgen für Abwechslung und Spaß im Freizeitpark. Für die kleinen Besucher gibt es zudem ein Dammwildgehege, märchenhafte Themenwelten und die Urzeit während einer gemütlichen Floßfahrt zu entdecken. Für alle, die den Freizeitpark Plohn besuchen wollen, gibt es hier alle Infos: www.freizeitpark-plohn.de
  • Wanderparadies: Sanfte Hügel, geschwungene Täler und einmalige Ausblicke – das ist das Vogtland. Am besten erkunden Urlauber das Mittelgebirge zu Fuß, entlang einem der vielen Wanderwege. Die locken auch im Winter mit dann noch idyllischeren Landschaften. Zum Aufwärmen und Stärken zwischendurch geht es in eine der zahlreichen Wanderhütten.
  • Burgenland: Auch das gehört zum Vogtland. Seine vielen Burgen und Schlösser prägten schon früher das Bild des Landes der Vögte. Heute können Besucher auf den Spuren der ehemaligen Bewohner der Wohn- und Regierungssitze wandeln oder die Museen besichtigen. Die berühmtesten unter ihnen sind neben dem Schloss Voigtsberg auch die Kaiserburg in Mylau und die Burgruine in Liebau.
  • Tierisches Vergnügen: dürfte ein Besuch im Tierpark Gera für Sie bereit halten. Bereits 1962 als Tiergehege gegründet, lockt der 20 Hektar große Park seit jeher Tierfreunde und Naturliebhaber an. Die können dann 500 Tiere aus 80 verschiedenen Arten bestaunen, dazwischen auch exotische Exemplare. So leben hier das Wappentier der Stadt Gera, ein Löwe und China-Leoparden. Besonders beliebt ist das begehbare Berberaffengehege.
  • Soletherme Bad Elster Wellnessauszeit: In Bad Elster begeistern nicht nur die Landschaft und die nostalgische Bäderarchitektur, sonder auch das Wellnessangebot. Vor allem in der Soletherme & Saunawelt lässt es sich entspannen. Dafür sorgen in der erst vor einem Jahr eröffneten Therme ein Salzsee, ein Licht- und Klangbad und natürlich die thermale Sole aus dem Elstertal – ein Schatz der Natur. In der Saunawelt erwarten Besucher verschiedene Themensaunen mit Blick auf die Weisse Elster oder das umliegende Elstertal. Informieren Sie sich hier über das gesamte Entspannungsangebot.
Übrigens: Das Vogtland hat auch eine ganz eigene, meist deftige Küche. In der gibt es Spalkn (Eintopf) und Nackede Maadle, Puffer aus Kartoffeln, Mehl und Quark. Guten Appetit!

Top Ausflugsziele im Vogtland

Folgende Top Destinationen haben 2016 das Empfehlungssiegel von Travelcircus erhalten:

Willkommen in der Kultur- und Festspielstadt! In Bad Elster erwarten Urlauber nicht nur Erholungsangebote und ein breites Kulturprogramm, sondern auch Wanderparadiese und ein romantischer Kurpark.

Das sollten Sie während Ihres Bad Elster Urlaubs nicht verpassen:

  • ein Besuch der Soletherme & Saunawelt, die seit etwas über einem Jahr für schwerelose Entspannung und Wohlbefinden sorgt
  • zahlreiche Theateraufführen, wie sie regelmäßig im König Albert Theater oder im Naturtheater stattfinden
  • die Chursächsische Philharmonie, die längst wichtiger Bestandteil der sächsischen Kultur ist
  • das sächsische Bademuseum, das auf zwei Etagen über die Entwicklung des sächsischen Staatsbades informiert
  • den historischen Kurpark, der bereits im Jahr 1850 im Stil eines englischen Landschaftsgartens angelegt wurde und mit sechs unterschiedlichen Parkbereichen lockt
  • eine Vielzahl an Wanderwegen, wie der historische Ringweg, der in 18 Kilometern durch die Wälder in und um Bad Elster führt
  • die Vogtland Arena, in der nicht nur Schanzen-Profis auf ihre Kosten kommen
  • in der Winterzeit der Weihnachtsmarkt und das passende Adventsfest

Das und noch mehr erwartet Sie bei einem Besuch der Kulturstadt. Wollen Sie noch mehr erfahren, finden Sie hier weitere Infos: badelster.de

Blickvom-Aschberg-Sommer

© Tourist-Info Klingenthal

Im Südosten des sächsischen Vogtlandes befindet sich mit Klingenthal eine der beliebtesten Wintersportregionen Deutschlands. Die Ferienregion begeistert aber auch mit Naturerlebnissen, im Sommer und Winter, mit einem breiten Kulturprogramm und als Hochburg des Musikinstrumentenbaus.

Das alles und mehr entdecken Sie bei einem Urlaub in Klingenthal:

  • zahlreiche Wanderwege, darunter der Rundweg Höhensteig, der Vogtland Panorama Weg und der Kammweg, der auf 289 Kilometern unter anderem durch das Erzgebirge-Vogtland führen
  • Radwege und beliebte Bikerouten, die Aktivurlauber dann zur Vogtland Arena, entlang des Themen-Musikantenradwegs oder durch das Westerzgebirge führen
  • im Winter 100 Kilometer Langlauf-Loipen, moderne Skilifte und Skipisten
  • die Vorzüge einer Musikstadt, in der edle Akkordeons und Mundharmonika und andere Musikinstrumente hergestellt werden
  • Musikalisch geht es dann bei folgenden Veranstaltungen zu: „Internationaler Akkordeonwettbewerb“, Musik- und Wintersportmuseum oder zum „Festival Muha -Live“(Mundharmonika-Live am dritten Wochenende im September)
  • eine Vielzahl an hochkarätigen Veranstaltungen in der Sparkasse Vogtland Arena, sowie der jährlich stattfindende „Internationale Kammlauf-Euroloppet“ im Skilanglauf.

Lust bekommen das musikalische Klingenthal selber zu entdecken?
Hier gibt es weiterführende Infos zur Stadt im Vogtland: www.klingenthal.de

Die größte Stadt im Vogtland ist für ihre architektonische Vielfalt und als Spitzenstadt weit über die Grenzen der Ferienregion bekannt. Aber auch abseits der „Spitzen-Sehenswürdigkeiten“ gibt es hier einiges zu entdecken.

Darunter auch diese Attraktionen:

  • Wahrzeichen und Mittelpunkt der Stadt ist der Alte Rathaus mit seinem wunderschönen Renaissancegiebel und dem angrenzenden Altmarkt
  • auch das darf bei keinem Besuch Plauens fehlen: das Spitzenmuseum. Gegründet 1984 werden in dem einzigen Spitzenmuseum Deutschlands unter anderem die größte Spitzendecke der Welt und Zeugnisse aus 120 Jahren des textilen Erzeugnisses ausgestellt
  • die Ruine des Schlosses der Vögte, das Sie vom Kirchplatz der St. Johanniskirche aus sehen können
  • die Alte Elsterbrücke zeugt von der langen Geschichte der Stadt, die bereits 1244 erbaut wurde und zur ursprünglichen Stadtbefestigung gehörte
  • die historischen Gebäude unter dem Malzhaus, die seit Jahrhunderten das Stadtbild Plauens prägen
  • weitere sehenswerte Architektur, das barocke Weisbachsche Haus etwa oder das historische Konventsgebäude

Das alles und mehr macht den Reiz Plauens aus. Entdecken Sie hier alle weiteren Sehenswürdigkeiten der Stadt: www.plauen.de

Willkommen in Reichenbach im Vogtland! Die Stadt im sächsischen Vogtlandkreis begeistert nicht nur mit der Lage inmitten des idyllischen Vogtlandes, sondern auch mit Kulturangeboten, sehenswerten Museen und zahlreichen Veranstaltungen.

Dazu gehören unter anderem auch:

  • das historische Alaunwerk, das seine Schönheit einem Hochwasser im Juli 1954 zu verdanken hat. Damals spülte das Wasser die farbenprächtigen Tropfsteine frei, die noch heute für zahlreiche Besucher sorgen
  • zahlreiche Burgen und Schlösser, darunter die Burg Schönfels, die Burgruine Elsterberg und die Burg Mylau
  • der nahegelegene Freizeitpark Plohn mit abwechslungsreichem Programm für Jung und Alt
    die Talsperre Pöhl, auch das Vogtländische Meer genannt, ist ein beliebtes Ziel für Wassersportler und Badeurlauber
  • der Weihnachtsmarkt in Reichenbach, der für weihnachtliches Ambiente sorgt
  • das jährlich Anfang Mai stattfindende Frühlingsfest, das mit einem Blumen- und Gärtnermarkt und musikalischem Begleitprogramm lockt
  • das Freibad Reichenbach für Wasserratten

Entdecken Sie Reichenbach doch selber und lassen Sie sich von seinen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen begeistern. Noch mehr Infos finden Sie hier: www.reichenbach-vogtland.de

Nach Plauen und Reichenbach die drittgrößte Stadt im Landkreis gilt Auerbach als Zentrum des östlichen Vogtlandes. Prägend für das Stadtbild sind die drei Türme, die schon von Weitem gut sichtbar sind. Aber auch die anderen Sehenswürdigkeiten und landschaftliche Vielfalt machen die Stadt sehenswert.

Unter anderem können Sie hier das entdecken:

  • der 43,9 Meter hohe Schlossturm, der gemeinsam mit den Türmen der Stadtkirche und der Katholischen Kirche die Silhouette der Stadt prägt
  • der historische Stadtkern mit der Nicolaikirche, dem Altmarkt und dem Neumarkt
  • zahlreiche sehenswerte, historische Bürgerhäuser, die mit ihren Fassaden beeindrucken
  • das zweitgrößte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands, das Sie zu Fuß oder mit dem Rad entdecken können
  • zahlreiche Feste und Märkte, wie das Frühlingsfest, das historische Altstadtfest oder die Auerbacher Kirmes
  • vor allem das mittelalterliche Altmarktfest ist auch weit über die Grenzen Auerbachs hinaus bekannt
  • das Waldbad Brunn, das im Sommer mit Springtürmen und Liegewiesen lockt
  • den Waldpark Grünheide, eine Erholungsoase inmitten des vogtländischen Waldes

Das und mehr können Sie in Auerbach entdecken. Vorab informieren Sie sich hier über sämtliche Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in der Stadt: www.stadt-auerbach.de

Blick auf Greiz

© Stadt Greiz

Und auch diese Stadt im Vogtland gehört 2016 zu den sehenswertesten Zielen in der Region: Greiz – einst Hauptstadt von Deutschlands kleinstem Fürstentum, dem Fürstentum Reuß älterer Linie. Im Südosten Thüringens gelegen, locken hier ein malerischer Talkessel, waldreiche Höhenzüge und zahlreiche historische Bauten.

Das macht ebenfalls den Reiz der Stadt aus:

  • die vielen Museen und sehenswerten Bauwerke in der ehemaligen Residenzstadt,
    die noch heute vom Reichtum früherer Zeiten zeugen
  • sehenswert sind neben dem Museum Oberes Schloss auch das Museum Unteres Schloss
    und das Sommerpalais Greiz
  • ein Besuch in der Vogtlandhalle Greiz, die schon von Außen
    mit einer imposanten Glasfassade beeindruckt
  • für Naturliebhaber ein Spaziergang durch den Fürstlich Greizer Park, dessen
    Geschichte bis in das 17. Jahrhundert zurückreicht
  • zahlreiche Juggendstilensembles, die Sie überall in der Stadt entdecken können
  • Wanderwege in und um Greiz, z.B. der Elsterperlenweg oder der Vogtland-Panoramaweg
  • Stadtführungen entlang der schönsten und spannendsten Orte der Stadt. Insgesamt gibt es ein Angeobt an 11 geführten Rundgängen. Diese sind auch individuell gestaltbar nach Ihren Wünschen
  • Sportbecken und Saunalandschaften im Bäderkomplex Aubachtal

Und noch einiges mehr erwartet Sie bei Ihrem Urlaub in Greiz. Informieren Sie sich vorab hier: www.greiz.de

Veranstaltungen

Wer das Vogtland erkundet, findet im Sommer und Winter zahlreiche Märkte, Stadtfeste und Veranstaltungen, die er besuchen kann. Eine kleine Übersicht über den Veranstaltungskalender zeigen wir Ihnen hier:

  • Festtagsstimmung: kommt auf den vielen Weihnachtsmärkten der Region aus, so auch in Plauen und auf dem Reichenbacher Adventsmarkt. Die Weihnachtsmärkte öffnen zwischen dem 21. und 23. November
  • Herbstfest: in Plauen gibt es ein weiteres Fest, das Besucher lockt – der 25. Folksherbst, der seit 1991 jedes Jahr mit Ständen und kleineren Veranstaltungen lockt.
  • Für Jazzliebhaber: Vom 18. – 21.05.2017 findet in Greiz das JazzWerk#18 statt. Für Musikliebhaber ein wirkliches Muss.
  • Faschingsumzug: auch im Vogtland wird Karneval gefeiert, so auch in Plauen. Am 26. Februar 2017 wird hier der Höhepunkt der 5. Jahreszeit zelebriert
  • Kulturprogramm: die Chursächsischen Festspiele sind einer der Höhepunkte im Bad Elsteraner Eventjahr. 2017 finden die Festspiele zwischen dem 8. September und 3. Oktober statt
  • Kostenloses Programm genießen: Wie das geht? Vom 16. – 18.06.2017 findet in Greiz das Park- und Schlossfest statt. Es erwarten Sie 15 Veranstaltungsbereiche, 8 Bühnen mit vollem Programm, ca 100 Händlerständte, Festumzug, Schauschnitzen, Erlebnisplätze und vieles mehr.
  • Wandererlebnisse: im gesamten Jahr können Sie die Region zu Fuß erkunden, im Sommer mit Wander- und im Winter mit Schneeschuhen. Termine für geführte Touren finden Sie bei den entsprechenden Touristeninformationen
  • MDR Musiksommer: in der Musikstadt Klingenthal dreht sich alles um Melodien und Rhythmen. So auch am 18.08.2017, wenn es den MDR Musiksommer auf die Bühne vor der Rundkirche „Zum Friedefürsten“ verschlägt

Landkarte

Die Anreise von Leipzig:

Von Leipzig nach Plauen sind es mit dem Auto knapp 1 Stunde und 40 Minuten. Mit der Bahn brauchen Sie etwas länger.

Die Anreise von Nürnberg:

Die Anreise von Nürnberg geht am schnellsten entlang der A9. Hier benötigen Sie knapp 1 Stunde und 50 Minuten. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sind es knapp drei Stunden.