Ausflugsziel Kärnten

Willkommen in Österreichs sonnigem Süden – Kärnten! Im Land voller Seen und Berge finden Erholungssuchende und sportlich Aktive, Genießer und Kulturliebhaber sowie Naturfreunde die perfekte Urlaubskulisse. Hier schmiegen sich mehr als 200 Seen, die im Sommer Temperaturen von bis zu 28 Grad Celsius erreichen, an hohe Gipfel und sanfte Kuppen, die von goldenen Sonnenstrahlen und frischer Alpenluft durchflutet werden. Erobern Sie auf dem Mountainbike die längste Mountainbike Strecke Europas und wandern Sie auf dem berühmten Alpe-Adria-Trail, um sich in der spektakulären Natur aktiv zu erholen. Tauchen Sie in ein reiches kulturelles Angebot ein und genießen Sie Käsnudeln, Germgebäck oder leckeren Almkäse. Oder geben Sie sich ganz und gar der Erholung hin – zurücklehnen und entspannen ist in Kärnten nämlich ganz leicht. Kurzum: In Kärnten findet jeder den Urlaub, der zu ihm passt.

Eckdaten

Wissen Sie, wo genau Kärnten liegt? Und wie viele Menschen die Region ihre Heimat nennen? Die Antworten auf diese Fragen und weitere interessante Fakten zu Kärnten geben Ihnen unsere Eckdaten:

  • Kärnten ist das südlichste Bundesland Österreichs.
  • Die Landeshauptstadt ist Klagenfurt am Wörthersee.
  • In dem Gebiet leben knapp 560.000 Menschen – die meisten (99.125) in Klagenfurt und Villach (60.500).
  • Die Region erstreckt sich auf einer Fläche von rund 9.500 km².
  • Die meisten Menschen in Kärnten sprechen Deutsch, wobei ein südbairischer Dialekt vorherrscht,
    rund 3% der Kärntner sprechen Slowenisch.
  • Die wichtigsten Gebirgszüge sind die Hohen Tauern und die Gurktaler Alpen, die Karnischen Alpen, die Karawanken
    und die Saualpe sowie die Koralpe.
  • Der höchste Berg Österreichs liegt in Kärnten – es ist der Großglockner mit 3798 m.
  • Die Region ist bekannt für seine warmen Badeseen. Der größte von ihnen ist der Wörthersee.
  • Das Kärntner Wappen bildet drei Löwen ab.
  • Es gibt es mehr als 1.000 Kirchen.

Sehenswürdigkeiten und beliebte Reiseziele

Kärnten BergeKärnten SkiWörthersee Kärnten

Ob türkis leuchtende Seen, atemberaubende Wasserfälle und Schluchten, auf Felsen thronende Burgen und Schlösser oder einzigartige Architektur und spannende Museen – in Kärnten gibt es an beinahe jeder Ecke etwas Aufregendes zu entdecken. Bestaunen Sie Naturwunder und Kärntner Tradition, lassen Sie sich auf einer Zeitreise in die Vergangenheit entführen und erleben Sie den kulturellen Reichtum der Region. Einige beliebte Ausflugsziele in Kärnten sind zum Beispiel:

  • der Affenberg in Landskron, wo Sie in das Universum von 155 Japanmakaken eintauchen und alles über das Leben von Affen, ihren Bedürfnissen und ihrem Verhalten erfahren
  • die Kärnten Therme, die ihr Thermalwasser aus gleich 6 Quellen erhält und Ihnen u.a. Entspannung in Thermalbecken, Badespaß in FunBecken, eine Grotte, einen Rutschenturm und Außenbecken bietet – eben Erholung und Genuss für alle Sinne
  • der Tierpark Rosegg: Der Tierpark Rosegg stellt den größten Tierpark Kärntens dar und beherbergt rund 400 Tiere, einen Kleintierzoo, einen großen Kinderspielplatz und einem schönen Schloss aus dem 18. Jahrhundert, in dem das 1. Figurenkabinett Österreichs besichtigt werden kann
  • das Thermal Römerbad, das als Kärntens schönste Therme gilt und Ihnen auf 12.000 m² Wellness der Extraklasse mit verschiedenen Saunen, Massagen, Beautybehandlungen, Dampfbädern, Thermalbecken und vielem mehr bietet.
  • der Reptilienzoo Happ: Hier erleben Sie Schlangen, Krokodile, Schildkröten, Leguanen und Co in ihrer natürlichen Umgebung und erleben live mit, wie Schlangen ihre Beute erlegen.
  • die Obir Tropfsteinhöhlen, die Österreichs faszinierendstes Naturwunder darstellen und Sie in eine
    einzigartige Höhlenwelt eintauchen lassen. In einem Rundgang von 90 Minuten erfahren Sie alles über die Entdeckung der Tropfsteinhöhle, die Arbeit als Bergbauer und die Entstehung der Tropfsteinhöhle. Das Highlight des Rundgangs kommt zum Schluss: die Kalzitkristalle und der wunderschöne, glasklare Sintersee – hier unbedingt die Kamera bereithalten. Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.hoehlen.at.
  • der Pyramidenkogel in Keutschach am See, der den welthöchsten Aussichtsturm darstellt und eine beeindruckende Architektur besitzt.
  • Minimundus, die kleine Welt in Klagenfurt am Wörthersee ist ein Ort zum Genießen, Verweilen, Lernen und Spaß zu haben. Die rund 156 Modelle von bekannten Gebäuden, Zügen und Schiffen aus über 40 Ländern laden zur Weltreise im Kleinformat ein. An einem Tag rund um die Welt!
  • der Wörthersee, der der größte See Kärntens ist und den Sie unbedingt bei einer Fahrt mit den Schiffen der Wörthersee Schifffahrt entdecken sollten – ob bei einer Adventsfahrt, einem Sonntagsbrunch, einem Barbecue-Abend oder Ausflügen zu
    Attraktionen rund um den See
  • die Malta Hochalmstraße, die Sie durch das „Tal der stürzenden Wasser“ führt und Sie zu Erlebnispunkten wie den Malteiner Wasserfällen, der höchsten Staumauer Österreichs oder der Aussichtsplattform „Airwalk“ führt
  • das Schaubergwerk Terra Mystica in Bad Bleiberg, wo Sie nicht nur in die geheimnisvolle Welt unter Tage eintauchen, sondern auch einen multimedialen Erlebnisstollen entdecken
  • die Burg Hochosterwitz am Längsee auf einem 150 m hohen Kalksteinfelsen, die Sie auf eine Reise ins Mittelalter mitnimmt
  • das Museum Liaunig in Neuhaus/Suha, welches über eine der umfangreichsten Sammlungen österreichischer Kunst ab 1945, der klassischen Moderne und Werke internationaler Künstler verfügt
  • die Tscheppaschlucht Ferlach, in der Sie durch eine atemberaubende Natur mit tosenden Wasserfällen wandern können
Schon gewusst: Der Begriff „Kärnten“ stammt aus der keltischen Sprache. Er bedeutet so viel wie „Land der Felsbewohner“.

Top Ausflugsziele Kärnten

Folgende Top Destinationen haben 2016 das Empfehlungssiegel von Travelcircus erhalten:

Erholung, Wellness, Genuss und sportliche Herausforderungen – genau das verbindet ein Urlaub im Herzen der Kärntner Nockberge in Bad Kleinkirchheim. Der Ski-Weltcuport auf 1.100 m Seehöhe bietet Ihnen für eine entspannte Auszeit vom Alltag die perfekte Mischung aus atemberaubender Natur im Biosphärenpark Nockberge nahe des Millstätter Sees, zahlreichen Gelegenheiten sich beim Wellness fallen zu lassen oder sich aktiv beim Wandern, Skilaufen oder Windsurfen zu erholen. Zwischen Bergen und Thermen erwarten Sie in Bad Kleinkirchheim unter anderem diese Ausflugsziele:

  • das Thermal Römerbad, das als Kärntens schönste Therme gilt und Ihnen auf 12.000 m² Wellness der Extraklasse mit verschiedenen Saunen, Massagen, Beautybehandlungen, Dampfbädern, Thermalbecken und vielem mehr bietet
  • Winterfreude pur auf 100 km abwechslungsreichen Pisten-Abfahrten, 60 km Winterwanderwegen und 8 km Langlauf-Loipen sowie zahlreichen Rodelpisten
  • Wandern, wandern und nochmals wandern auf den gut markierten nock/art Wanderwegen, die Sie auf spannende Gipfelwanderungen mitnehmen, Ihnen weite Almgebiete, saftige Blumenwiesen, kristallklare Seen und sanfte Hügel zeigen – so z.B. auf der Kirchheimer Talrunde oder der Feldpannalm-Runde
  • Und Action! Nicht nur beim Wandern können Sie die Nockberge erobern – auch auf dem Mountainbike, beim Wandern, Golfen, Reiten, Walken oder Windsurfen haben Sie die Gelegenheit dazu
  • Mit dem Drahtesel durchs Gelände: Hier haben Sie auf rund 700 km die Gelegenheit, anspruchsvolle Singletrail-Abfahrten, abwechslungsreiche Rennradtouren oder auch genussvolle Familienrouten zu befahren
  • der Reptilienzoo Nockalm, der auch als „Heim der Ungeliebten“ bezeichnet wird. Hier erleben Sie Vipern, Eidechsen, Krokodile und Co in ihrer natürlichen Umgebung und erleben live mit, wie Schlangen ihre Beute erlegen
  • das Kathreinkirchlein mit seiner berühmten Augenquelle, dessen Wasser eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt wird

Haben Sie Lust auf einen abwechslungsreichen Sommer- oder Winterurlaub in Bad Kleinkirchheim bekommen? Hier finden Sie weitere hilfreiche Informationen für erholsame Tage: www.badkleinkirchheim.at

Am Westufer des schönen Wörthersees gelegen, befindet sich mit Velden ein reizvoller Ort für Ihren nächsten Urlaub. Velden blickt auf eine lange Tradition als Erholungs- und Badeort zurück und verbindet ein herrlich breit gefächertes Angebot aus Sport, Kultur, Unterhaltung und Kulinarik. Vor allem der Wörthersee sorgt dabei im Zusammenspiel mit den umliegenden Bergen für die passenden Panoramen aus See und Bergen, die jedes Dinner, jeden Casinoabend und jeden Ausflug auf dem See perfekt abrunden. Verbringen Sie Ihren Urlaub in Velden, erwarten Sie u.a. diese Attraktionen:

  • das Casino Velden, mit spannendem Glücksspielangebot, unvergleichlicher Seelage, gastronomischen Spitzenleistungen und mediterranem Flair, die die Nacht in Velden zum Tag machen. Stellen Sie Ihr Glück beim Roulette, Black Jack, Poker oder über 200 Spielautomaten auf die Probe
  • unzählige Themenwanderwege, die Ihnen in der Region Wörthersee unvergleichliche Panoramen eröffnen und Ihnen dabei Wissenswertes und Neues über die Region näherbringen – so zum Beispiel auf dem Brahms-Weg
  • die 18 Loch Golfanlage Velden Köstenberg, wo Sie inmitten einer naturbelassenen Landschaft auf 790 Metern Seehöhe den perfekten Abschlag üben können
  • zahlreiche sehenswerte Gebäude der Wörthersee-Architektur, die das Erscheinungsbild der Kulturlandschaft um den Wörthersee geprägt hat – so zum Beispiel die Villa Helene, das Feuerwehrhaus oder die Villa Stelzer
  • die Lauf- und Walkingstrecken „Runnersfun“, die Läufern, Walkern und Gehern ein perfektes Trainingsareal bieten
  • der Wörthersee Radweg, der zu den schönsten Radwegen Kärntens gehört und Sie auf 39 km am wunderschönen Ufer des Wörther Sees entlangführt
  • das schöne Schloss Velden, das auch aus dem Fernsehen als „Schloss am Wörthersee“ bekannt ist und heute als Hotel genutzt wird, welches ein haubenprämiertes Restaurant besitzt

Sie haben Lust bekommen, Ihren nächsten Urlaub in Velden am Wörthersee zu verbringen? Viele weitere Informationen und Ausflugsziele finden Sie unter: www.velden.at

Klopeiner See

© Gerdl, Klopeiner See – Südkärnten

Der Klopeiner See ist einer der wärmsten Alpenseen Europas und ein wahres Paradies für sportlich Aktive und Erholungssuchende. Für eine Auszeit in diesem Naturidyll ist besonders St. Kanzian im Jauntal beliebt. Hier haben Sie im Sommer die Gelegenheit das kühle Nass zu genießen oder mit dem Boot, Kanu oder Surfbrett aufzubrechen.

Freuen Sie sich auf tolle Radwege, die zum Genussradeln entlang der Drau, des Klopeiner Sees, des Turnersees oder des Kleinsees einladen sowie auf aufregendes Mountainbiken auf dem Flow Country Trail. Entdecken Sie die facettenreiche Landschaft aus Seen und Bergen und tanken Sie beim Wandern am Klopeiner See neue Kraft.

Zu entdecken gibt es darüber hinaus auch:

  • den Geoopark Karawanken, in dem einzigartige Geo-Erlebnisse auf Sie warten – so z.B. das Spazieren auf 2 Lithosphärenplatten oder das Radfahren durch die Stollen der Unterwelt von Petzen
  • tolle Radwege entlang der Drau und rund um die Seen
  • die Walderlebniswelt Klopeiner See, die auf 20.000 m² einen herrlichen Naturspielpark mit Fuchsbau und Riesenlabyrinth für Sie bereithält
  • das Motorrad Museum, in dem Sie Bikes bestaunen können, die von der Laurin & Klement bis hin zu aktuellen Rennsport-Motorrädern reichen. Besonderes Highlight: Eine Rundfahrt im Seitenwagen um den Klopeiner See
  • die längste durchgehende Seepromenade Kärntens, die Sie auf 1,8 km rund um den Klopeiner See führt und mit ihren Lichtduschen, Skulpturen und Regenbogenlamellen zu einer echten Kunstmeile geworden ist
  • die vielen Wandermöglichkeiten – sehr beliebt ist das Wandern auf dem Panoramaweg Südalpen, auf dem atemberaubende Ausblicke auf Sie warten
  • den Märchenwald Schreckendorf, in dem Sie bei einem Rundgang Figuren der Gebrüder Grimm und anderen Autoren begegnen – lauschen Sie spannenden Geschichten in Märchenhäusern und lassen Sie Ihre Kinder auf dem Spielplatz oder der Rennbahn toben
  • den Vogelpark Turnersee, der Erholung und Erlebnis für Groß und Klein bietet – auf 20.000 m² erwarten Sie mehr als 300 verschiedene heimische und exotische Vogelarten
  • das Keltenmuseum Gracarca, wo Sie in die keltische Kultur eintauchen können. Bestaunen Sie Fundstücke aus der vorgeschichtlichen Römerzeit wie etwa das besterhaltene Grab eines Karantanenführers

St. Kanzian am Klopeiner See hat Ihr Reisefieber geweckt? Unter www.klopeinersee.at erhalten Sie viele weitere Informationen zu einem Urlaub im Jauntal.

Winterbild Klagenfurt

© Tourismusregion Klagenfurt am Wörthersee

Direkt am schönen Wörthersee gelegen befindet sich die einwohnerreichste Stadt Kärntens – Klagenfurt. Rund 100.000 Menschen nennen das sogenannte „Renaissance-Juwel am Wörthersee“ ihr zu Hause. Die Stadt ist vor allem für ihre prächtige Altstadt bekannt, deren Bauten vor allem durch die Künste italienischer Baumeister geprägt ist. Ob Schlösser, Palais oder malerische Innenhöfe – in Klagenfurt spiegelt sich der Zauber vergangener Zeiten in der liebevoll restaurierten Altstadt gelungen wider. Darüber hinaus lockt die Landeshauptstadt Kärntens aber auch mit einem breiten kulturellen Angebot, das sowohl junge Kunstschaffende als auch internationale Kunstgrößen für sich entdeckt haben. Reisen Sie für eine erholsame und aufregende Auszeit vom Alltag nach Klagenfurt, so warten unter anderem diese Sehenswürdigkeiten auf Sie:

  • die prachtvolle Altstadt mit ihren Renaissancebauten, für die Klagenfurt bereits 3 mal mit dem begehrten Europa-Nostra-Diplom ausgezeichnet wurde
  • die Fußgängerzone am Alten Platz, wo Sie zwischen Häusern aus dem 16. und 17. Jahrhundert in einem ganz besonderen Flair bummeln
  • der Lindwurmbrunnen mit Herkulesstatue, der das Wahrzeichen von Klagenfurt darstellt, und das Maria-Theresia-Denkmal, die sich beide am Neuen Platz befinden
  • der Bamberger Hof, einem ehemaligen Renaissance-Arkadenhof mit schöner Fassade aus den Jahren um 1650
  • das Spanheimer-Denkmal mit Brunnen auf dem Doktor-Arthur-Lemisch-Platz, das dem Stadtgründer Herzog Bernhard von Spanheim gewidmet ist, der Klagenfurt im 13. Jahrhundert gründete
  • das Wörthersee-Mandl, eine Bronzefigur, aus deren Fass ständig Wasser in einen Brunnen läuft
  • das Wörthersee-Stadion mit seiner beeindruckenden Gestaltung
  • das Kärtner Landesmuseum „Rudolfinum“, das das größte Museum des Landes darstellt
  • das Planetarium Klagenfurt

Haben Sie Lust bekommen, ein paar erlebnisreiche Tag in Klagenfurt zu verbringen? Weitere Informationen zu Ausflugs- und Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie auf: www.visitklagenfurt.at

Villach Stadtansicht

© Region Villach/Michael Stabentheiner

Villach ist nach Klagenfurt die zweitgrößte Stadt in Kärnten. Wer hier urlaubt, darf sich auf eine spannende Mischung aus pulsierendem Stadtleben, wunderschöner Natur, reicher Kultur und kulinarischen Genüssen freuen. In Villach verbindet sich der Charme vergangener Zeiten auf zauberhafte Weise mit der Moderne, was sich nicht nur an der malerischen Altstadt widerspiegelt, sondern auch an bunten Märkten, modernster Architektur und dem tiefen Grün der Drau. Inmitten einer beeindruckenden Seenlandschaft und einer spannenden Bergwelt gelegen, erwarten Sie in Villach zum Beispiel diese Attraktionen:

  • die Kärnten Therme, die ihr Thermalwasser aus gleich 6 Quellen erhält und Ihnen u.a. Entspannung in Thermalbecken, Badespaß in FunBecken, eine Grotte, einen Rutschenturm und Außenbecken bietet – eben Erholung und Genuss für alle Sinne
  • die belebte Altstadt mit ihren mondänen Stadthäusern, die auf Elemente modernster Architektur treffen
  • das Naturjuwel des St. Magdalener Sees, der (noch) als Geheimtipp gilt und idyllisch in ruhiger Lage inmitten bezaubernder Natur liegt
  • der Faaker See, der in eine Kette aus Bergen eingebettet ist und auch als Kärntens Südsee bezeichnet wird
  • der Ossiacher See, der einer der abwechslungsreichsten in ganz Kärnten ist und Ihnen traumhafte Bergkulissen, naturbelassene Ufer und beste Wasserqualität bietet
  • die Areaone – Kärntens erstes und vielseitiges Mountainbike Übungsgelände mit sechs verschiedenen Übungstrails, einer Übungsfläche für Fahrtechnikkurse und zahlreichen Hindernissen
  • der Naturpark Dobratsch ist der älteste Naturpark Kärntens und fasziniert mit seiner einzigartigen Flora und Fauna und vielseitigem Wanderwegenetz
  • der Alpe-Adria-Trail führt über 960 km vom Großglockner bis ans Meer und führt quer durch die Region Villach
  • die Villacher Skiberge mit der Gerlitzen Alpe und dem Dreiländereck bieten im Winter Pistenspaß für die ganze Familie
  • die zahlreichen tollen Wanderwege, die Sie durch die Naturschönheiten Kärntens führen – so etwa die 4 Gipfel Aussichtstour in der Nähe des Faaker Sees

Na, auf den Geschmack gekommen Villach in Kärnten bei einem aufregenden Urlaub näher kennenzulernen?
Hier finden Sie weitere Informationen: www.region-villach.at

Weissensee - MTB Trail

© Steinthaler

Wer die Natur liebt und sich in seinem Urlaub Ruhe gönnen möchte, ist am Weissensee im Südwesten von Kärnten genau richtig. Die Gemeinde ist am rund 11,5 km langen Weissensee gelegen, der durch seine lange, schmale Form an einen Fjord erinnert. Der See ist der reinste Badesee der Alpen und wird im Sommer bis zu 25º C warm. Im Zusammenspiel mit den Bergen, die den See umgeben, entsteht ein herrliches Panorama – und eine perfekte Urlaubslocation. Ob Wandern, Mountainbiken, Radfahren, Fischen, Skifahren, Eislaufen, Langlaufen, Schwimmen oder Tauchen, am Weissensee am Fuße der Gailtaler Alpen in Kärnten finden Sie unzählige Möglichkeiten, um sich aktiv in der Natur zu erholen. Freuen Sie sich schon jetzt auf:

  • Segeln, Surfen, Rudern, Weissensee Schifffahrt und vieles mehr – erobern Sie den Weissensee vom Wasser aus, ganz egal, ob Sie sich dabei gemütlich bei einer Rundfahrt zurücklehnen oder selbst die Segel hissen
  • die rund 200 km Wanderwege, die von 930 bis 2300 m Seehöhe reichen und Sie durch die wunderschöne See-Berg-Kulisse führen
  • die mehr als 150 km markierten Mountainbike-Strecken inkl. „neueröffneten Mountainbike Trail“
  • die 12 Laufparcours und 9 Nordic Walking Trails in sämtlichen Schwierigkeitsgraden, die Sie durch Wälder und am Seeufer entlangführen
  • die Fahrt mit der Weißensee Bergbahn, die Sie auf 1,3 km Länge auf die in knapp 1.300 m Höhe gelegene Bergstation bringt, welche Ausgangspunkt für herrliche Wanderungen ist
  • die Kirche Techendorf, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts errichtet und im neugotischen Stil gebaut wurde
  • winterliches Eislaufen, Eisschießen, Langlaufen und Wandern, wenn sich der See zur größten geschlossenen Natureisfläche Europas verwandelt
  • Wintergroßevents: Servus Alpenpokal – größtes Eisstockturnier Europas vom 14.01.bis 15.01.2017 und Alternative Holländische 11-Städte-Tour vom 21.01.-04.02.2017 –Eisschnelllaufgroßveranstaltung

Sehnen Sie sich auch nach Ruhe, Natur und spannenden Outdooraktivitäten? Auf www.weissensee.com finden Sie weitere Informationen für einen Urlaub in Weißensee.

Heiligenblut am Großglockner

©HT-NPR, K. Dapra.

Der Großglockner ist mit seinen 3798 m der höchste Berg Österreichs. In rund 1.300 m Seehöhe dieses Giganten ist das legendäre Bergdorf Heiligenblut gelegen. Umgeben von dichten Bergwäldern besticht Heiligenblut mit einem bezaubernden Blick auf den blau schimmernden Gletschergipfel und mit einer bewegten Vergangenheit. Der Legende nach verunglückte der byziantinische Feldherr Briccius nahe der heutigen Bricciuskapelle im Pasterzental. Es heißt, dass er ein Fläschchen mit dem Blut Christi bei sich trug, welches heute in der Wallfahrtskirche St. Vinzenz beherbergt wird. Besuchen Sie Heiligenblut, erwarten Sie neben Naturschönheiten und zahlreichen Möglichkeiten sich aktiv in der Natur zu erholen, ein Reichtum an Tradition und Brauchtum sowie:

  • der Weitwanderweg Alpe-Adria-Trail, der vom Gletscher zum Meer führt
  • die Wallfahrtskirche St. Vinzenz, eine der berühmtesten Kirchen des Landes, die das Fläschchen mit dem „Heiligen Blut Christi“ beherbergt, das der byzantinische Feldherr Briccius bei sich trug
  • der Kletterpark Heiligenblut, der Ihnen die perfekte Mischung aus aufregendem Hochseilgarten, Kletterwand, Spielplatz und Gastronomie bietet
  • die Fahrt mit den Großglockner Bergbahnen, die Sie bis knapp unter den Gipfel bringen, Ihnen ein einmaliges Bergpanorama verschaffen und einen atemberaubenden Rundumblick bieten
  • der „Weg der Legenden“, auf dem Sie Menschen wie dem heiligen Briccius, dem Erbauer der Großglockner Hochalpenstraße Franz Wallack oder der Bergsteiglegende Alfred Markgraf von Pallavicini begegnen und gleichzeitig an tolle Aussichtspunkte gelangen
  • die Großglockner Hochalpenstraße, die Sie ins Herz des Nationalparks Hohe Tauern führt und Sie u.a. zur Wilhelm-Swarovski-Beobachtungswarte oder dem Fuscher Törl bringt

Sie wollen mehr über das legendäre Bergdorf erfahren? Weitere spannende Informationen finden Sie auf www.heiligenblut.at

Veranstaltungen

In Kärnten gibt es eigentlich nichts, was es nicht gibt. Der Veranstaltungskalender der Ferienregion ist das ganze Jahr über gut gefüllt und hält für jeden Geschmack das passende Event bereit. So locken bunte Märkte, Ausstellungen, Theatervorstellungen, Sportevents und vieles mehr – so zum Beispiel:

  • die Vollmondnacht im Casino Velden „Wer sammelt – der gewinnt“ am 14. November 2016 mit romantischen Stimmungsinszenierungen und tollem Gewinnspiel
  • der Bergadvent in der Thermenstraße in Bad Kleinkirchheim vom 19. November bis 17. Dezember 2016, der Sie mit dem wohl schönsten Gebirgsweihnachtsmarkt Kärntens begrüßt
  • In Klagenfurt, der malerischen Adventstadt am Wörthersee, findet vom 19. November bis 24. Dezember 2016 wieder der schönste Christkindlmarkt im Süden Österreichs statt.
  • die 19. Internationale Sportwagenwoche vom 19. bis 25. Juni 2017 in Velden, wo exklusive Sportwagenpräsentationen, Sportwagenparaden, heiße Caddis und fette Motoren auf Sie warten
  • Seien Sie dabei, „Wenn die Musi spielt“ in Bad Kleinkirchheim, wo die Stars der volkstümlichen Musik und des Schlagers am 29. Juli 2017 zusammentreffen
  • bestaunen Sie die Sammlung der Kleingrafik in der Klagenfurter Ausstellung „Besitzerstolz“
  • der Bauernmarkt am 10. Dezember 2016 in Heiligenblut mit Fischspezialitäten, Honigprodukten, Kunsthandwerk und vielem mehr
  • Perchtenlauf in der Villacher Innenstadt: Es erwartet Sie am 2.Dezember ein schauriges Treiben der Perchtengruppen. In zotteligen Fellen, bewehrt mit schweren Glocken und bewaffnet mit Ruten ziehen Sie durch die Straßen
  • das Halloween Gruselbuffet am 31. Oktober 2016 im Burgrestaurant Sommeregg – Kärntens gruseligstes Essen (Reservierung erforderlich)
  • die Ausstellung „Nina Maron. STARS WITHOUT STRIPES“ in Villach bis zum 6. Januar 2017
  • die „fokus sammlung. MEISTERWERKE“, die bis zum 8. Januar 2017 im Museum Moderner Kunst Kärnten in Klagenfurt zu sehen ist und mit Bildern bedeutender Protagonisten der Kunst in Kärnten im 19. und 20. Jahrhundert lockt
  • Hits und Stars, Glanz und Glamour am Wörthersee: das ist die Starnacht, die zum sechsten Mal in Klagenfurt stattfinden wird. Die Klagenfurter Ostbucht wird sich am 21. und 22. Juli 2017 in ein großes Musik-Areal verwandeln.
  • die Erlebnisausstellung „TATORT“ in Klagenfurt bis zum 31. Oktober 2016, in der Sie erfahren, wie an einem Tatort ermittelt wird

Landkarte

Haben Sie Lust, nach Kärnten zu reisen und sich eine wohlverdiente Auszeit vom Alltag zu gönnen? Egal, ob Sie zum Skifahren kommen, um sich beim Wellness zu entspannen oder Kultur zu tanken – für die Anreise stehen Ihnen sämtliche Wege offen.

Salzburg – Kärnten

Reisen Sie aus Richtung Salzburg an, gelangen Sie mit dem Auto über die A10 in rund 2,5 Stunden nach Kärnten. Mit dem Zug benötigen Sie für diese Strecke etwa eine Stunde mehr.

Graz – Kärnten

Zieht es Sie aus Richtung Graz ins schöne Kärnten, sollten Sie bei der Anreise mit dem Auto über die A2 etwa 1:45 h einrechnen. Mit dem Zug nimmt die Anreise rund 3,5 h in Anspruch.