Ausflugsziel Oberösterreich

Bergsteiger, Erholungssuchende, Aktivurlauber und Städtereisende – sie alle kommen bei einem Urlaub in Oberösterreich auf ihre Kosten. Immerhin lockt das viertgrößte Bundesland Österreichs mit Weitwanderwegen und Skispaß. Im Sommer geht es hoch auf den Dachstein, auf dem Donausteig Richtung Passau oder in die ursprüngliche Natur rund um den Kalkalpenweg. Im Winter verwandeln sich die grünen Bergpfade dann in schneeweiße Pisten und Abfahrten. Dazu sorgen Thermen im ganzen Jahr für entspannte Stunden und die oberösterreichische Küche für kulinarischen Hochgenuss. Den erleben Urlauber am besten im Luxushotel oder auf einer der bewirteten Almen. Neben Linz locken auch andere Städte und Regionen mit malerischen Landschaften und zahlreichen Freizeitmöglichkeiten, vom Wandern bis zum Skifahren. Wir zeigen Ihnen die sehenswertesten Regionen und schönsten Orte in Oberösterreich.

Eckdaten

Wissen Sie eigentlich wie viele Burgen Oberösterreich hat oder welche Spezialität Sie sich nicht entgehen lassen sollten? Unsere Eckdaten geben Ihnen einen ersten Überblick über Attraktionen und Besonderheiten des Bundeslandes:

  • Zahlreiche Stifte und Klöster, Burgen und Schlösser prägen die Kulturlandschaft Oberösterreichs. Die berühmtesten Burgen sind die Burg Clam sowie die Burg Altpernstein. Zu den bekanntesten Schlössern zählen neben dem Linzer Schloss auch das Schloss Lamberg in Steyr und das Schloss Ort in Gmunden.
  • Wintersportlern stehen gleich sieben Skigebiete zur Wahl, darunter auch Pisten im Salzkammergut, Freerider-Strecken am Dachstein und familiengerechte Skigebiete am Hochplateau.
  • Oberösterreich ist auch für seine Thermen und Kraftquellen bekannt. In den Thermalbädern des Gesundheitslandes können Urlauber und Einheimische entspannen und es sich gut gehen lassen.
  • In der Landeshauptstadt Linz findet jedes Jahr die Ars Electronica statt.
  • Bei schlechtem Wetter können Urlauber die Pisten und Wanderwege gegen Museen und Konzerte eintauschen.

Sehenswürdigkeiten und beliebte Reiseziele

Tauberstek - Blick Richtung Katrin - Bad IschlWallfahrtskirche ChristkindlAdventmarkt Altstadt mit Krippenbaum
  • Tierisches Vergnügen: bietet sich Urlaubern bei einem Besuch des Zoo Linz. Angrenzend an das Naturschutzgebiet Urfahrwänd haben Besucher nicht nur einen sagenhaften Blick auf die gesamte Stadt, sondern auch auf rund 600 exotische und heimische Tiere aus 110 Arten. Der knapp vier Hektar große Zoo hat an 365 Tagen im Jahr für Sie geöffnet. Erwachsene zahlen 5,50 Euro für den Eintritt.
  • Märchenhafter Ausflug: Groß und Klein kommen in der Grottenbahn an der Spitze des Pöstlingsbergs auf ihre Kosten – und das bereits seit 1906. Seitdem begeistert die Grottenbahn bereits mit Märchenwelten und Attraktionen, wie dem Drachenzug Lenzibald. Die Grottenbahn hat in der Winterzeit von 10:00 bis 17:00 Uhr für Sie geöffnet, in den Sommermonaten können Sie den Drachenzug bis 18:00 Uhr nutzen.
  • Thermenauszeit: Die Thermen in Oberösterreich sind der ideale Ort für Erholungssuchende und Entspannungsurlauber. In mehr als fünf Thermen können sich Urlauber hier rundum verwöhnen lassen. So auch in der Therme Geinberg, in der Salzkammergut Therme in Bad Ischl und in der Tropicana Therme in Bad Schallerbach.
  • Kulturprogramm: Dass Oberösterreich ein Land mit Kultur ist, zeigt sich überall in dem Bundesland. Urlauber können auf den Spuren Anton Bruckners wandern oder die UNESCO-Stadt der Medienkunst, Linz, entdecken. Sehenswert ist aber auch die Kulturlandschaft Hallstatt-Dachstein-Salzkammergut.
  • Vielseitig: ist Oberösterreich tatsächlich. Von Bergen und Naturlandschaften geht es in die Großstädte, in Thermenwelten oder in interessante Museen. Bemerkenswert sind auch die Bräuche und Traditionen der Region, wie die Tänze Innviertler Landler oder der „Rudentanz“. Wenn dazu noch Kaiserschmarrn, Linzer Torte oder Knödel serviert werden, ist das Oberösterreich-Erlebnis perfekt.
Wussten Sie, dass es zur Linzer Torte das älteste bekannteste Tortenrezept der Welt gibt? Es stammt aus dem 17. Jahrhundert.
Noch ein Grund mehr also das Traditionsgebäck zu probieren.

Top Ausflugsziele in Oberösterreich

Folgende Top Destinationen haben 2016 das Empfehlungssiegel von Travelcircus erhalten:

Linz

© linztourismus-zoe-06-2016

Die Kulturhauptstadt Europas und UNESCO City of Media Arts begeistert nicht nur mit ihrer kulturellen Vielfalt und Dynamik, sondern auch mit zahlreichen Veranstaltungen, zeitgenössischer Kunst und Museen. Nicht ohne Grund also trug Linz im Jahr 2009 den Titel als Kulturhauptstadt Europas.

Das und mehr gibt es hier zu entdecken:

  • den barocken Hauptplatz und die Innenstadt der Creative-City an der Donau, die das Herz der Stadt bilden und von der Sie sämtliche Sehenswürdigkeiten der Stadt entdecken können. In der Innenstadt finden auch zahlreiche Veranstaltungen, wie etwa das Straßenkunstfestival „Pflasterspektakel“, statt
  • die Linzer Landstraße, die eine der meistfrequentierten Einkaufsstraßen Österreichs ist
  • das Ars Electronica Center, das Museum der Zukunft, das mit interaktiven Ausstellungen lockt
  • die Donau, die sich durch die Stadt schlängelt, ihr Stadtbild prägt und an der regelmäßig
    Veranstaltungen und Kulturhighlights von Open-Air-Konzerten bis zur Klangwolke stattfinden
  • das Musiktheater, das 2013 eröffnet wurde und zu den modernsten Opernhäusern Europas zählt
  • das nach dem berühmten Komponisten Anton Bruckner benannte Brucknerhaus Linz
  • die Erlebniswelt Pöstlingerberg mit Pöstlingbergbahn, der Grottenbahn und dem angrenzenden Linzer Zoo
  • den Mariendom, auch „Neuer Dom“ genannt, der Montag bis Sonntag für Besucher geöffnet ist
  • die voestalpine Stahlwelt, eine interaktive Erlebniswelt, in der die Besucher auf den Spuren der Stahlerzeugung wandeln können
  • „Mural Harbor“ mit mehreren hundert Graffitikunstwerken auf überdimensionalen Industriebauten
  • Tipp: Linzer Torte probieren! Wer in Linz ist, kann sich der köstlichen Mehlspeise ohnehin nicht entziehen!

Sie haben Lust bekommen die moderne Kulturstadt selber zu erkunden und ihre Vielfalt zu entdecken? Wie wäre es mit einem Urlaub in Linz? Weitere Infos für Ihren Urlaub erhalten Sie hier: www.linztourismus.at

eBike Gosausee3 ©OÖ.TourismusHochhauser

© OÖ.TourismusHochhauser

Nicht nur die Lage am beliebten Dachstein lockt jedes Jahr zahlreiche Urlauber nach Gosau. Für Abwechslung sorgen hier auch Skigebiete, Langlaufloipen und Mountainbikerouten.

Es gibt hier einiges zu entdecken:

  • das umliegende UNESCO-Weltkulturerbe Hallstatt-Dachstein-Salzkammergut
    und der Blick auf die Bergwelt
  • zahlreiche Wanderwege, Bergrouten und Seilbahnen, wie die Gosaukammbahn,
    die Abenteuerlustige auf die Gipfel der umliegenden Berge befördern
  • In der Vorweihnachtszeit die Gosauer Bergweihnacht und
    im Januar die Ballonwoche (2017 wieder vom 14. bis zum 21. Januar)
  • Skispaß im größten Skigebiet Österreichs Dachstein West mit 142 Pistenkilomentern
  • die Gosauseen, die im Sommer für Erfrischung sorgen
  • das Freilichtmuseum „Schmiedbauern“, unweit des Familien-Erlebnisparks „Urzeitwald“
  • die umliegenden Bergwelten, allen voran der König Dachstein und der mächtige Gosaukamm
  • das Gosautal, das mit seinen 65 Loipenkilometern das größte Skigebiet Oberösterreichs ist

Und noch einiges mehr gibt es hier zu erleben und entdecken. Informieren Sie sich vorab und erkunden Sie den Ort in Oberösterreich: dachstein.salzkammergut.at

Gamsjagatage-2015-Viorel-Munteanu

© Ferienregion Dachstein Salzkammergut/Viorel Munteanu

Das selbsternannte „Schönste Dorf der Monarchie“ macht seinem Namen alle Ehre. So blicken Urlauber im gesamten Jahr auf die beeindruckende Landschaft aus Seen und Bergen. Der ursprüngliche Charme lockt Erholungssuchende genauso wie Aktivurlauber und Wintersportler.

Und auch das entdecken Sie hier:

  • den Hallstättersee, der eine einzigartige Kulisse im Winter bietet und im Sommer für Erfrischung sorgt
  • Wander- und Radwege in der Welterberegion Hallstatt-Dachstein-Salzkammergut, dazu auch Klettermöglichkeiten, Rafting, Tauch- und Tenniskurse
  • 40 km gespurte Höhenloipen auf 1000 m am Predigstuhl
  • echtes gelebtes Brauchtum bei den Goiserer Gamsjagatagen am letzten August Wochenende
  • das Goiserertal, das sich im Winter in eine schneeweiße Winterlandschaft verwandelt
  • ein lebendiges Handwerk im HAND.WERK.HAUS Salzkammergut
  • die Geschichte der Goiserer Bevölkerung im Heimat- und Landlermuseum sowie im Holzknechtmuseum und der Anzenaumühle
  • den Hotspot der Mountainbike Marathonszene durch die Salzkammergut Mountainbike Trophy mit rund 5000 Teilnehmern und ein ausgedehntes Mountainbike Streckennetz

Aber entdecken Sie die Region rund um den Ort Bad Goisern doch einfach selber bei einem abwechslungsreichen Urlaub in der Region: www.dachstein-salzkammergut.at

Oberoesterreich_Steyr

© W. Hack

In der „Naturhauptstadt Europas“ verbinden sich Kultur und Kulinarik mit Naturerlebnissen und Gastfreundschaft. Da verwundert es wenig, dass es immer mehr Menschen nach Steyr zieht. Die erkunden die grüne Stadt dann bei einem Spaziergang durch ihr Zentrum. Dabei gibt es auch diese Sehenswürdigkeiten zu entdecken:

  • die vielfältige Architektur der 1.000-jährigen Stadt, vom gotischen Bummerlhaus bis zum mächtigen Schloss Lamberg
  • den angrenzenden Nationalpark Kalkalpen, der vor allem Wanderer, Radfahrer und Mountainbiker anlockt
  • den Zusammenfluss von Enns und Steyr, die beiden Flüsse, die das Stadtbild Steyrs prägen
  • zahlreiche interessante Museen, wie das Museum Arbeitswelt oder der Stollen der Erinnerung, der die zerstörerische Kraft der nationalsozialistischen Eroberungspolitik widerspiegelt und behandelt
  • das Schloss Lamberg, dass Sie gegen Voranmeldung besichtigen können
  • der Stadtteil Steyrdorf, in dem es den Roten Brunnen, den Dunklhof und das Lebzelterhaus, das
    bereits um 1600 erbaut wurde, gibt
  • der Wallfahrtsort Christkindl mit Postamt Christkindl, Krippenschauen, Weihnachtsmuseum und Schmiedeweihnacht
  • das Musikfestival Steyr mit open air Aufführungen im Schlossgraben

Aber entdecken Sie die Stadt Steyr selber bei einem Urlaub in Oberösterreich und lassen Sie sich vom historischen Stadtkern verzaubern. Weitere Details dazu hier: www.steyr.info

Landschaft Oberoesterreich

©badischl.salzkammergut.at

Im Sommer und Herbst eine Reise wert, ist auch dieser Ort in Oberösterreich: Bad Ischl. Im Herzen des Salzkammerguts gelegen, entdecken Sie von hier aus die Region und die historische Stadt. Die begeistert mit grünen und kulturellen Ausflugszielen. Darunter auch diese hier:

  • die Katrin Seilbahn, eine einzigartige Baumkronenseilbahn, mit der es für Sie
    hinaufgeht auf die schönsten Aussichtsgebirge des Salzkammerguts
  • die Kaiservilla, in der in den vergangenen Jahrhunderten Geschichte geschrieben wurde,
    die heute noch erlebbar ist in den Wänden, in denen auch schon die Kaisern Sisi ihre Sommermonate verbrachte
  • genauso sehenswert ist das Museum der Stadt Bad Ischl, in dem sich alles rund um die Geschichte der Stadt dreht
  • die Innenstadt, dank derer Bad Ischl Teil der kleinen historischen Städte ist – ein Verbund aus 15 Städten in Österreich
  • Führungen durch den 376 m² großen Casino Keller, der den Mietern seit 400 Jahren als natürlicher Kühlschrank dient
  • im Sommer sorgt das Parkbad von Bad Ischl für Erfrischung
  • und im ganzen Jahr können Sie in der EurothermeResort Bad Ischl entspannen

Das alles und mehr gibt es in Bad Ischl zu entdecken.
Dazu gibt es im ganzen Jahr Feste, Märkte und zahlreiche Veranstaltungen. Weitere Informationen zu Bad Ischl finden Sie hier: http://badischl.salzkammergut.at

Vor allem die Lage am gleichnamigen See macht die Gemeinde Mondsee zu einem der beliebtesten Anlaufpunkte für Ruhesuchende und Badeurlauber in Oberösterreich. „Die Perle im Salzkammergut“ ist aber nicht die einzige Attraktion in Mondsee.

Auch das können Sie hier sehen und erleben:

  • das Kloster Mondsee, das im Jahre 748 vom damaligen bayerischen Herzog gegründet wurde
    und das Sie noch heute bewundern können, allerdings nun als
    Schloss Mondsee das Heimatmuseum mit dem integrierten Pfahlbaumuseum
  • zahlreiche weitere interessante Museen, darunter das Bauernmuseum und
    das Salzkammergutlokalbahn-Museum, die sich beide mit der langen Geschichte des Ortes auseinandersetzen
  • natürlich den Mondsee, der mit einer Fläche von 14,2 km² zu den größten Seen im Salzkammergut zählt
  • den Irrsee, ebenfalls Teil des malerischen MondSeeLandes, das unter Naturschutz
    steht und im ganzen Jahr Abwechslung und Erholung verspricht
  • die Basilika Mondsee, die beeindruckende Basilika am Wredeplatz

Das alles und mehr erwartet Sie bei einem Urlaub in Mondsee. Erfahren Sie alles über die Gemeinde: http://mondsee.salzkammergut.at/

Wer nach Gmunden kommt, landet am See, in den Bergen und auf historischen Boden. Gmunden ist Süden und Norden zugleich, ist Sommersonne, Strand und DIE Keramikstadt Österreichs. Ein kulturelles Schmuckstück das es zu entdecken gilt. Gelebtes Brauchtum, unzählige kulturelle Highlights und sportliche Großevents locken jedes Jahr Gäste aus der ganzen Welt an den Traunsee.

Das alles gibt es hier für Sie zu entdecken:

  • Wander- und Radwege, auf denen Urlauber im Sommer den Traunsee umqueren oder bis zum Traunstein radeln können
  • Wassersportangebote vom Angeln bis hin zum Segelausflug
  • der Traunsee, der im ganzen Jahr Urlauber an seine malerischen Uferwege lockt mit dem berühmten Seeschloss Ort
  • Grünberg – Ausflugsberg direkt in Gmunden mit ca. 20 Kilometern bestens ausgebauten Wanderwegen, spannenden Wissenstrails, Sommerrodelbahn und gemütlichen Einkehrmöglichkeiten zum Naturerlebnis ohne Stress
  • Ganz Jahres Kulturveranstaltungen wie das Schneegestöber im Winter, Osterfestival und Musical Frühling Gmunden im Frühling, traditionellen Salzkammergut Festwochen im Sommer und Blätterrauschen im Herbst
  • Erlebnis Gmundner Keramik mit Manufakturführungen und Keramik selbst bemalen
  • Dampfschiff Gisela – Die Gisela ist einer der ältesten Dampfer der Welt, Baujahr 1871 und verfügt über eine oszillierende Verbunddampfmaschine
  • die Gmunder Straßenbahn, die mit einer Steigung von 10 Prozent die steilste Straßenbahn Österreichs ist
  • im Winter: Schlösser Advent und Traunsee Weihnacht sowie romantische Winterfahrten mit der Traunsee Schifffahrt

Im ganzen Jahr sehenswert – Gmunden am Traunsee. Sie wollen die Stadt selber erkunden?
Dann informieren Sie sich hier vorab über Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten Gmunds: www.traunsee.at/gmunden

Hallstatt-2014-Foto-Viorel-Munteanu -Bearbeitet

© Ferienregion Dachstein Salzkammergut/Viroel Munteanu

Hallstatt begeistert Menschen auf der ganzen Welt. Nicht ohne Grund errichteten chinesische Architekten in der Volksrepublik einen Nachbau des Ortes im Salzkammergut. Aber nur das Original weiß wirklich zu beeindrucken. Kein Wunder also, dass der Ort bereits in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde.

Das alles gibt es hier zu entdecken:

  • das älteste Salzbergwerk der Welt, in dem noch heute das „weiße Gold“, das den Welterbeort so berühmt machte, abgebaut wird
  • Wanderwege, Radrouten und im Winter Schneeschuhwanderstrecken
  • der Hallstatt-Advent, der in der Vorweihnachtszeit mit außergewöhnlichen Geschenkideen und gemütlichen Ständen lockt
  • die spektakuläre Aussichtsplattform „Welterbeblick“ am hallstätter Hochtal, auf dem Sie in schwindelerregenden Höhen über die Dächer der Region blicken
  • das Museum Hallstatt, das mit umfangreichen Sammlungen beeindruckt
  • das historische Beinhaus, mit über 600 bemalten Schädeln

Haben Sie Lust bekommen die Attraktionen in Hallstatt selber zu erkunden? Wie wäre es da mit einem Urlaub im oberösterreichischen Salzkammergut? Hier finden Sie alles Wissenswerte: www.dachstein-salzkammergut.at

Urhai-Krippenstein-Foto-Viorel-Munteanu (2)

© Ferienregion Dachstein Salzkammergut/Viorel Munteanu

Obertraun im Inneren Salzkammergut – klein aber fein. Der Welterbeort hat einiges an Ausflugszielen zu bieten. Die zahlreichen Konzerte, wie das Echoblasen am Hallstättersee, das Almfest im Koppenwinkel oder das Altjahrverbrennen am Jahresende vermittelt gelebtes Brauchtum.

Erlebnisse für Groß und Klein:

  • in den Sommermonaten sorgt das Strandbad Obertraun für eine Abkühlung im Hallstättersee. Ein spannender Spielplatz für Kinder, ein Volleyballplatz und ein Skaterpark lassen keine Wünsche offen
  • die Bikearena in Obertraun, eine Anlage für Mountainbiker und Cross Country Spezialisten lässt jeden Biker die Herzen höher schlagen
  • die Dachstein Eishöhle verzaubert die Besucher mit den Naturwundern der mächtigen Höhlengletscher – ein Highlight sind die Eisklangkonzerte
  • die Mammuthöhle präsentiert beeindruckende Blicke in die faszinierende Welt ohne Sonne und zeigt multivisuelle Bildprojektionen
  • die Koppenbrüllerhöhle, befindet sich im Koppental – Zahlreiche Sagen und geheimnisvolle Orte sind zum Entdecken
  • die spektakuläre Aussichtsplattform am Krippenstein, die „5fingers“, sorgen für atemberaubende Momente
  • die Welterbespirale am Krippenstein, steht für Informationen der verschiedensten Welterbestätten
  • der Dachstein Hai, befindet sich am Heilbronner Rundwanderweg am Krippenstein, der für jede Menge Spaß und tolle Ausblicke auf das Dachstein-Gebirge sorgt
  • im Winter freuen sich Abenteuerlustige, das Skigebiet am Krippenstein mit der Freeride-Arena zu erkunden

Interessiert, den besonderen Ort mit seinen vielen Highlights zu besuchen – überzeugen Sie sich selbst, weitere Informationen: www.dachstein-salzkammergut.at

Und auch diesen Ort in Oberösterreich sollten Sie gesehen haben. Wels steckt voller Geschichten und begeistert mit historischen Plätzen und beeindruckender Bauten, die auch abseits der Welser Messe Menschen aus allen Teilen Europas anlockt.

Das erwartet Sie in der Kulturstadt:

  • viele historische Bauten, darunter die Alte Sparkasse und das Haus der Salome Alt, das mit Freskomalereien begeistert
  • die gesamte Altstadt mit ihrer vielfältigen Architektur und mittelalterlichen Gassen
  • die Burg Wels: früher Wohnort gut betuchter Herzöge, dient sie heute als Veranstaltungsort und Museum
  • der Ledererturm, eines der Wahrzeichen der Stadt und der letzte Torturm der Welser Stadtbefestigung
  • das gelbe, mit Stuck verzierte Rathaus aus der Rokokozeit
  • das Stadtmuseum Wels , das sich auf die Burg und das ehemalige Minoritenkloster aufteilt
  • im gesamten Jahr Ausstellungen, Feste und Märkte, die einen Besuch wert sind
  • das ehemalige Minoritenkloster aus dem Jahr 1280, das für Besucher geöffnet hat
  • für Romantiker der Arkadenhof, oder auch Haas Hof genannt; übrigens nur einer von 30 Arkadenhöfen in der Stadt

Das alles gibt es für Sie in Wels zu entdecken. Lust bekommen? Dann finden Sie hier alle Infos über die Stadt: www.wels-info.at

Veranstaltungen

Wer sich für einen Urlaub in Oberösterreich entscheidet, darf sich auf zahlreiche Sportmöglichkeiten, Freizeitaktivitäten und Veranstaltungen freuen. Wir zeigen Ihnen, welche Events Sie hier nicht verpassen sollten.

  • Wissenschaft: Im gesamten Jahr gibt es Linzer Ars Electronica Center wechselnde Ausstellungen zu bestaunen. Aktuell und noch bis Sommer 2017 dreht sich hier alles rund um das „Raumschiff Erde“.
  • Weihnachtszauber: Weihnachtsmärkte, wie der auf dem Linzer Hauptplatz locken überall in Oberösterreich mit österreichischen Spezialitäten, selbstgemachtem Holzhandwerk und Glühwein.
  • Wochenmärkte: gibt es ebenfalls im gesamten Bundesland. Sehenswert sind der Wochenmarkt in Bad Ischl genauso wie der dortige Bauernstand, auf dem Sie steirische Schmankerl kaufen können. Der Wochenmarkt hat jeden Freitag ab 7 Uhr für Sie geöffnet.
  • Musik und Kultur: Beides spielt eine wichtige Rolle in Oberösterreich. Operetten und Theaterstücke sorgen in nahezu allen Orten für Abwechslung. In Bad Ischl findet jedes Jahr das Lehár Festival statt.
  • Führungen: leiten Sie durch Innenstädte, auf die Gipfel der umliegenden Berge oder entlang der Welterbe der Region. So auch in Hallstatt, wo es für alle Interessierte jeden Samstag einmal durch die UNESCO-Stadt geht.

Landkarte

Wollen Sie Ihren nächsten Urlaub im malerischen Oberösterreich verbringen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten und Wege das österreichische Bundesland zu erreichen – egal, ob mit der Bahn, dem Flugzeug oder dem Auto. Zwei Routen finden Sie anbei in der Kurzfassung:Die Anreise von München nach Linz:

Von der einen in die andere Landeshauptstadt sind es mit dem Auto knapp 2 Stunden und 50 Minuten. Am schnellsten geht es über die A8 und die A1. Mit der Bahn sind Sie aktuell etwas schneller und erreichen die Stadt in nur 2 Stunden und 40 Minuten.

Die Anreise von Wien nach Wels:

Von der österreichischen Hauptstadt Wien sind es mit dem Auto über die A1 rund 2 Stunden Fahrt, mit dem Zug nur knapp 1 Stunde 30 Minuten. Der schnellste Zug fährt alle 30 Minuten ab Wien Westbahnhof.