Mitte April öffnete die Internationale Gartenausstellung in Berlin endlich ihre Pforten für Naturliebhaber aus aller Welt. Zur Begrüßung der ersten 40.000 Besucher gab es Hagelschauer, bunte Blumenmeere und eine Rede von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Bis zum 15. Oktober sollen die angelegten Gärten und mehr als 5.000 Veranstaltungen knapp zwei Millionen Menschen nach Berlin Marzahn locken. Wir zeigen Ihnen, was Sie bei einem Besuch der IGA Berlin erwartet und was Sie sich auf dem 104 Hektar großen Gelände nicht entgehen lassen sollten.

Ein MEHR aus Farben“: Das erwartet Sie bei der IGA Berlin

Unter dem vielversprechenden Motto „Ein Mehr aus Farben“ will die Internationale Gartenausstellung Berlin Urlaubern und Berlinern einen abwechslungsreichen Anreiz geben, den ansonsten eher für seine grauen Plattenbauten bekannten Bezirk Marzahn zu besuchen. Hier findet auf knapp 104 Hektar die IGA Berlin statt. Besucher finden das IGA-Gelände dort, wo seit Jahrzehnten bereits die Gärten der Welt eine blumenreiche Oase abseits des urbanen Großstadtlebens bieten. Zwischen die Themengärten haben die IGA-Veranstalter Gartenkabinette installiert, dazu können Besucher durch eine Tropenhalle schlendern, den Los Angeles Garden des deutschen Künstlers Martin Kaltwasser bestaunen oder sich über heimische Pflanzen am neu angelegten Wuhleteich informieren. Highlight der Gartenausstellung aber ist die Fahrt mit der ebenfalls frisch eröffneten Seilbahn. Mit der geht es auf den 102 Meter hohen Kienberg, zum Aussichtsbauwerk Wolkenhain und wieder zurück auf die andere Seite der Gartenlandschaft.

#gutenmorgen von der #IGA2017

Ein Beitrag geteilt von IGA Berlin 2017 (@igaberlin2017) am

Lust bekommen die IGA selber zu besuchen? Hier finden Sie alles Wissenswerte rund um Öffnungszeiten, Preise und Anreise.

Öffnungszeiten

13. April 2017 bis 15. Oktober 2017: Die Kassen an den beiden IGA-Haupteingängen „Gärten der Welt“ am Blumberger Damm und „Kienbergpark“ in der Helllersdorfer Straße sind täglich von 09.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet. Der Zutritt ist täglich von 09:00 bis 20.00 Uhr und der Besuch des Parks bis zum Einbruch der Dunkelheit möglich.

Tickets: Preise & Arten

Die Tageskarte/Abendkarte berechtigt zum einmaligen Eintritt an einem beliebigen Tag bis zum Ende der IGA am 15. Oktober 2017. Besitzer einer Dauerkarte können diese uneingeschränkt und täglich nutzen. Erwachsene zahlen für eine Tageskarte 20 Euro, für eine Dauerkarte 90 Euro. Schüler, Studenten bis 25 Jahre und Arbeitslose zahlen für den Tageseintritt 18 Euro, für die Dauerkarte 80 Euro. Günstig wird es für alle unter 17 Jahren; die zahlen für eine Tageskarte nur 5 Euro und 20 Euro für eine Dauerkarte. Für Gruppen gibt es weitere Rabatte. Die Karten können Sie an den Verkaufsstellen oder ganz einfach online als Selbstausdruck erwerben.

Informieren Sie sich hier über sämtliche Ticketoptionen.

Anreise

Sie erreichen das IGA-Gelände am besten mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Veranstalter empfehlen Letzteres, da im Umfeld der IGA keine Parkplätze vorhanden sind. Also eben auf die Bahn umsteigen. Die fährt zum Glück im 5 bis 10-Minuten-Takt in Richtung „Gärten der Welt“. Die IGA Berlin befindet sich noch im Tarifbereich B, Sie müssen also nur 2,80 Euro für ein einzelnes Ticket oder eben knapp 6 für eine Tageskarte ausgeben. Am schnellsten geht es mit der U5 Richtung Hönow, die Sie vom Alexanderplatz in einer halben Stunde zum Kienberg bringt. Möglich ist auch die Fahrt mit der S-Bahn Linie 5 oder der Buslinie 195. Die Tram-Linie M6 fährt ebenfalls in Richtung IGA Berlin. Noch umweltfreundlicher ist die Anreise mit dem Fahrrad. So können Sie Ihren IGA Besuch mit einer Radtour durch Berlin und das Wuhletal entlang der Radrouten TR7 und RR8 verbinden.

#sky#wolkenhein#IGA#igaberlin#daytrip#Berlin

Ein Beitrag geteilt von Lena (มะลิ) (@lena_mali_j) am

Besondere Veranstaltungen & Höhepunkte

Rund 5.000 Veranstaltungen erwarten Besucher auf der diesjährigen Internationalen Gartenausstellung in Berlin, darunter Konzerte klassischer Musik, Rock und Pop, Musicalaufführungen und ein buntes Umweltbildungsprogramm. Dazu gibt es interaktive Entdeckungsreisen, Pflanzenkunde und einiges für die kleinen Besucher. Auf keinen Fall entgehen lassen sollten Sie sich aber die Fahrt mit der Seilbahn, übrigens bereits im Ticketpreis enthalten. Von hier haben Sie den schönsten Blick auf die Blumenvielfalt und die unzähligen Themengärten und floralen Kunstwerke.

Viel Spaß auf der IGA Berlin!