Sobald sich die Sonne am Himmel durchsetzt und die Tage wieder länger werden, heißt es auch in Berlin: angrillen. Auf den offiziellen Grillplätzen der Hauptstadt versammeln sich dann wieder Gruppen, wie (sonnen-)hungriger Studenten, Familien oder Städteurlauber, die ihr Grillgut am liebsten unter freiem Himmel brutzeln lassen. Gegrillt werden darf in Berlin aber nicht überall. Um Bußgeldern und kostspieligen Überraschungen aus dem Weg zu gehen, lohnt es sich zu wissen, wo Grillen erlaubt ist. Wir zeigen die schönsten und erlaubten Grillplätze in Berlin.

Wo darf ich grillen?

Hier geht es zur interaktiven Karte. Klicken Sie auf die Punkte für nähere Informationen zu Sauberkeit, Grillfläche sowie Vor- und Nachteilen.

Was bieten die Parks den Grillfans an und was sind Tops und Flops?

Hier werden noch einmal alle Grillplätze kurz mit möglichen Freizeitmöglichkeiten vorgestellt und anhand von der Sauberkeit und des Grillplatzes bewertet.

bewertung 4.5 Sterne für Sauberkeit
Top viele Müllcontainer, kostenfreie Toiletten
Flop kein Schatten
Freizeitaktivitaet Beachvolleyball, Minigolf, ideal für´s joggen, skaten, Federballspielen uvm.

Das Gelände des ehemaligen Flughafen Tempelhof ist heute eines der vielseitigsten Naherholungsgebiete Berlins und bietet drei Grillflächen an und zwar an den Eingängen Nähe Oderstraße, Columbiadamm und Tempelhofer Damm. Vom Skaten auf den einstigen Start- und Landebahnen bis bin zum Beachvolleyball und Minigolfen ist hier alles möglich.

Pluspunkte sammelt das Tempelhofer Feld aber auch durch die vielen großen Müllcontainer, um Grillreste bequem vor Ort zu entsorgen, und kostenfreie Toiletten auf dem Gelände. Unser Tipp: Am besten mit Bahn oder Bus anreisen, um die Suche nach den wenigen Parkplätzen zu umgehen.

bewertung 5 Sterne für Sauberkeit
Top idyllischer Park
Flop sehr kleine ausgewiesene Fläche
Freizeitaktivitaet Tischtennis, Basketball, Spielplatz, Kinderbad, Strandbar inkl. Tanzfläche

Klein, aber erstklassig gelegen! Der Monbijoupark in Mitte liegt wunderbar zentral und bietet einen einmaligen Blick auf Spree, Neue Synagoge und Museumsinsel. Der Park ist sehr gepflegt und sauber sowie liebevoll bepflanzt. Zum Grillen mit dem eigenen Grill steht Grillhungrigen eine kleine Fläche nahe der Oranienburger Straße bereit.

Wer nach dem Essen den Drang nach Bewegung verspürt, spielt im Tischtennis oder Basketball und ruht sich später in einem Liegestuhl an der Spree aus. Einziges Manko sind die wenigen Parkmöglichkeiten entlang des Parks.

bewertung 3 Sterne für Sauberkeit
Top viel Platz und Schattenplätze
Flop oft schmutzig, mittelmäßige Rasenqualität
Freizeitaktivitaet Mehrere Sport- und Spielplätze, Skateanlage
Schwarzlicht-Minigolfanlage (drinnen), Kinderbauernhof, Schmuckgarten, Verkehrslernplatz, Strandbar inkl. Tanzfläche, teilweise kostenlose Open Air Veranstaltungen

Der Görlitzer Park ist unter den Berlinern ein sehr beliebter Ort für das ungenierte Nichtstun. Der Park ist weitläufig angelegt und bietet vom Kinderbauernhof bis hin zum Schmuckgarten alles, was es für einen entspannten Nachmittag im Freien braucht. Passend dazu gibt es 2 Grillplätze, die sich in Höhe der Cuvrystraße und an der Ecke Sorauer Straße befinden. Genutzt werden diese von einem bunt gemischten Publikum, das von der Multikulti-Großfamilie über Studenten bis hin zu alternativen Musikern reicht.

Während der Görli mit viel Platz und großem Freizeitangebot punktet, müssen Grillfans bei der Qualität des Rasens als auch bei der Sauberkeit Abstriche machen.

bewertung 4 Sterne für Sauberkeit
Top zahlreiche Entsorgungsstellen
Flop überschaubare Fläche
Freizeitaktivitaet Freiluftkino, 7 Spielplätze, darunter ein Abenteuerspielplatz, Skateanlage, Boccia-Bahnen, Planschbecken für Kinder, Tennis- und Basketballplatz uvm.

Die Ruhe genießen, ein bisschen Sonne tanken und dabei saftige Steaks grillen – auch im Volkspark Friedrichshain darf fleißig gegrillt werden. Auf dem kleinen Bunkerberg finden Grillfans dafür zwar eine überschaubare Fläche vor, dafür gibt es aber zahlreiche Entsorgungsstellen für Grillabfälle.

Weiteres Plus: Der Volkspark Friedrichshain punktet auch mit einem großen Freizeitangebot, das vom Freiluftkino über einen Abenteuerspielplatz bis hin zur Skateanlage und zum romantischen Schwanenteich reicht.

bewertung 4.5 Sterne für Sauberkeit
Top Grills, Bänke & Tische gibt es vor Ort
Flop keine Toiletten
Freizeitaktivitaet Volleyball und Fußballplatz, Tischtennisplatten, Wasserspielplatz, Spielplatz, Minigolf-Anlage

Der Stadtpark Lichtenberg ist eine grüne Oase, die zum Grillen geradezu prädestiniert ist. Gegrillt werden darf in dem sehr sauberen Park in mehreren ausgewiesenen Bereichen, in denen es fest installierte Grills, Bänke und Tische gibt. Es können aber auch eigene Grills mitgebracht werden. Zudem stehen viele große Mülltonnen bereit, die die einfache Entsorgung von Grillabfällen garantieren.

Der Stadtpark ist besonders für Familien mit Kindern bestens geeignet. So gibt es in der Nähe des Grillplatzes u.a. einen tollen Wasserspielplatz, Tischtennisplatten und eine Minigolfanlage. Da der Stadtpark von der Scheffel- und Möllendorffstraße umrahmt wird, finden sich hier auch viele Parkmöglichkeiten.

bewertung 4 Sterne für Sauberkeit
Top zentrale Lage, oft Musik vor Ort
Flop sehr voll am Wochenende
Freizeitaktivitaet Schaukeln, Kletterfelsen, Amphitheater mit Karaoke-Show, Flohmarkt am Wochenende, Spielplatz
Ebenso beliebt ist das Grillen im Mauerpark. Das liegt vor allem an der zentralen Lage und den vielen Spielmöglichkeiten für Kinder wie dem Kinderbauernhof. Am Wochenende gibt es auch einen bunten Flohmarkt zum Stöbern und das beliebte Open Air Karaoke, sodass es bei gutem Wetter nicht selten sehr voll im Mauerpark ist.

Gebrutzelt werden darf hier mit dem eigenen Grill auf der großen Wiese nahe des Spielplatzes. Auf dem angrenzenden Falkplatz, am Birkenwäldchen und auch am Hang ist es allerdings nicht gestattet. Einziger Minuspunkt im Mauerpark: Wenig Mülltonnen machen den Park nicht zum saubersten Grillplatz der Stadt.

bewertung 3.5 Sterne für Sauberkeit
Top Schattenplätze, ausreichend Parkplätze & Toiletten
Flop wenig Mülltonnen
Freizeitaktivitaet Spielplatz, wechselnde Ausstellungen im historischen Wachturm der DDR-Grenzsicherungsanlagen
Erst grillen, dann ins pulsierende Nachtleben Berlins aufbrechen – dafür eignet sich der Schlesische Busch perfekt. Die 9 Hektar große, gepflegte Anlage ist zwischen dem Club der Visionäre, dem Badeschiff und der Arena Treptow gelegen. Die sorgen nicht nur für ein abwechslungsreiches Programm nach dem Grillen, sondern auch für ausreichend Parkplätze und Toiletten.

Gegrillt werden darf am Schlesischen Busch, der direkt mit dem Görlitzer Park verbunden ist, an der Straße „Am Flutgraben“. Grillreste entsorgt man später am besten woanders, denn auch hier gibt es wenige Mülltonnen, sodass vor allem am Wochenende viel Müll liegen bleibt.

bewertung 5 Sterne für Sauberkeit
Top sehr gepflegt
Flop Mücken
Freizeitaktivitaet Ruderboot, Seilbahn für Kinder, Sportplatz, Fläche für Ballspiele
Ein romantischer See, eingefasst von großen Trauerweiden und Schilf, saftig grünen, weitläufigen Wiesen und zahlreichen Spielmöglichkeiten für die Kids. Der Fennpfuhlpark in Lichtenberg mag zwar nicht zentral in der Stadt gelegen sein, dafür ist er einer der grünsten und gepflegtesten Parks Berlins. Gegrillt werden darf auf der angenehm leeren Grünanlage nahe des Anton-Saefkow-Platzes direkt am Ufer des idyllischen Sees.

Wer danach den Drang nach Bewegung verspürt, kann sich ein Ruderboot ausleihen, skaten oder mit den Kindern die Seilbahn und den Sportplatz erobern. Unser Tipp: So traumhaft idyllisch dieser Park auch ist, vergessen Sie nicht Ihren Mückenspray.

bewertung 4 Sterne für Sauberkeit
Top schöne Lage unweit des Ufers
Flop laute Geräuschkulisse, mangelnde Sauberkeit
Freizeitaktivitaet keine besonderen Freizeitmöglichkeiten
Der Kreuzberger ist bekanntermaßen hart im Nehmen. Das gilt auch beim Grillen auf dem Blücherplatz. Die Wiese nahe des Waterlooufers ist überschaubar groß – die Möglichkeit Grillabfälle zu entsorgen allerdings auch. Daher kann der Platz besonders an sonnigen Wochenenden unter mangelnder Sauberkeit leiden.

Das hohe Verkehrsaufkommen auf den angrenzenden Straßen schlägt sich zudem in einer lauten Geräuschkulisse nieder – dafür ist jedoch die Anbindung an U-Bahn und Bus sehr gut. Doch warum ist der Blücherplatz dann so beliebt? Ganz einfach: Hier wird unbeschwert in fröhlich-bunter Multikulti-Atmosphäre gegrillt, gelacht und gefeiert.

bewertung 4.5 Sterne für Sauberkeit
Top Feuerstelle vor Ort, nicht überlaufen, weitläufiges und grünes Gelände
Flop Keine Toiletten, Entfernung – sehr außerhalb
Freizeitaktivitaet Fahrrad – und Spazierwege, Spielplatz
Auf die Würstchen, fertig, los heißt es auch am Grillplatz An der Landmarke – Ahornallee in Neu-Hohenschönhausen. Das gepflegte Areal besticht durch seine weitläufigen, ruhigen Grünanlagen, die sich bestens zum Spielen und Toben eignen und von Obstbäumen, Spazier- und Radwegen durchzogen sind.

Die große Grillwiese lädt zum Grillen mit dem eigenen Grill ein, wer möchte kann aber auch die vorhandene Feuerstelle mit Steaks, Würstchen und Co. belegen. Das Beste: Selbst zur Hochsaison findet man hier immer noch ein ruhiges Plätzchen für sich. Hier heißt es: Entspannt grillen und dabei Natur pur tanken.

bewertung 3.5 Sterne für Sauberkeit
Top nah am Wasser, ruhige und grüne Lage
Flop wenige Abfalleimer
Freizeitaktivitaet Spielplatz, Spaziergang zum Schlossgarten Charlottenburg
Das Goslarer Ufer ist eine grüne Oase am Wasser, die besonders bei Familien mit Kindern beliebt ist. Die Grünfläche befindet sich zwischen dem alten Charlottenburger Gaswerk und Verbindungskanal und obwohl sie recht klein ist, bietet sie sowohl zahlreiche schattenspendende Bäume als auch den Blick aufs Wasser und einen Spielplatz für Kinder.

Wer hier seinen Grill aufstellt, genießt ein Stück Natur mitten in der Stadt – anfallende Grillabfälle nimmt am besten wieder mit, denn auch hier sind Entsorgungsmöglichkeiten rar. Tipp: Perfekt verbinden lässt sich das Grillen am Goslarer Ufer mit einem Spaziergang durch den schönen Schlossgarten Charlottenburg.

bewertung 4 Sterne für Sauberkeit
Top viele Freizeitmöglichkeiten, tolle Lage im Grünen
Flop dezentral in Berlin gelegen
Freizeitaktivitaet Beachvolleyball , Basketball, Skaten, Dirt-Bike-Parcours
Der Landschaftspark Johannisthal/Adlershof in Treptow mag zwar alles andere als zentral in Berlin gelegen sein, allerdings ist er einer der schönsten Landschaftsparks der Stadt. Er entstand auf dem Gelände des einstigen zweiten echten Flugplatzes Deutschlands und verbindet Naturschutz, Sport und Erholung miteinander.

So blühen in seiner Mitte in einem Naturschutzgebiet wilde Blumen, während im Südosten geskatet und Beachvolleyball gespielt wird und über den Boardwalk Schafe von Weide zu Weide wandern. Nahe des Technologieparks Adlershof kann dann auch gegrillt werden. Am besten ist der Platz über den Eingang Groß-Berliner-Damm/Hermann-Dorner-Allee zu erreichen.

bewertung 3.5 Sterne für Sauberkeit
Top gute Verkehrsanbindung
Flop mangelnde Sauberkeit, sehr kleines Areal
Freizeitaktivitaet Tischtennis, Ballsport, Spielplatz
Auch in Wilmersdorf kann fleißig gegrillt werden. So zum Beispiel am Rudolf-Mosse-Platz, 10 Gehminuten vom Bahnhof Heidelberger Platz entfernt an der Mecklenburger Straße. Mit dem Bus lässt sich der Platz ebenfalls sehr schnell erreichen. Die zur Verfügung stehende Grillfläche ist allerdings überschaubar – für ein paar knackige Bratwürste im Grünen ist man am Rudolf-Mosse-Platz aber allemal richtig.

Wer mit Kindern grillt, findet hier auch eine Tischtennisplatte sowie einen Sport- und Spielplatz. Letzterer ist jedoch bereits etwas in die Jahre gekommen, genau wie die Rasenfläche, an der Grillfans qualitative Abstriche machen müssen.

bewertung 4 Sterne für Sauberkeit
Top große Liegewiese, exotisches Thailand-Flair, viele Möglichkeiten der Abfallentsorgung
Flop mitunter sehr voll, mittelmäßige Rasenqualität
Freizeitaktivitaet große Liegewiese, Senioren-Aktivpark
Wer nach einer größeren Location sucht als an der Mecklenburgischen Straße, fährt einfach gen Norden zum Preußenpark am Fehrbelliner Platz. Der Preußenpark besitzt eine große Liegewiese, die von alten Bäumen gesäumt wird und jede Menge Platz bietet. Gegrillt wird allerdings auf einer eingezäunten Fläche neben dem Parkcafé an der Württembergischen Straße. In der Hochsaison kann es hier schon mal recht voll werden.

Die Stadt hat aber an viele Asche- sowie Abfallbehälter gedacht, sodass die Anlage angenehm sauber und gepflegt ist. Nach dem Grillen können sich Grillfans auf die große Liegewiese zurückziehen, die bei gutem Wetter ganz in der Hand Hunderter Südostasiaten ist, die hier (eigentlich privat) kochen und grillen und Probierwillige gerne kosten lassen. Nicht umsonst trägt der Park auch den Namen „Thai-Park“.

bewertung 3 Sterne für Sauberkeit
Top gute Parkmöglichkeiten
Flop keine Toiletten, sehr klein
Freizeitaktivitaet Ballsport, Tischtennis
In Zehlendorf zu grillen ist nicht gerade leicht – zumindest wenn Würstchen, Steak und Co. auf einem öffentlichen Grillplatz zubereitet werden sollen. Im Bezirk gibt es gerade einmal einen Grillplatz. Dieser befindet sich in einer kleinen Grünanlage an der Neuruppiner Straße/Ecke Ludwigsfelder Straße. Die Anlage ist überschaubar und wird von großen Bäumen gesäumt. Wer auf dem eigenen Grill gebrutzelt hat, kann es sich auf der mehr oder minder grünen Wiese schmecken lassen.

Um das ein oder andere Bratwürstchen abzutrainieren, gibt es einen Sportplatz zum Fußball und Tischtennis spielen. Parkmöglichkeiten sind dank der angrenzenden Straßen ebenfalls ausreichend vor Ort, öffentliche Toiletten gibt es jedoch nicht in unmittelbarer Nähe.

Zu heiß zum Grillen im Park? Die Alternative: Grillboote ausleihen

Möchten Sie dem Grilltrubel in der Stadt entfliehen, aber trotzdem nicht auf Bratwurst, Grilltofu und Co. verzichten? An vielen Berliner Seen wird von den Bootsverleihern eine Vielzahl verschiedener Grill-Boote – in klassischer Form eines Donuts – als eine willkommene Alternative angeboten. So können das Grillvergnügen und der Wassersport gleich ideal miteinander verbunden werden und Sie entgehen der Hektik der Großstadt und auch noch einem Hitzeschock.

Auf der interaktiven Karte finden Sie mit einem Bootszeichen gekennzeichnet eine Auswahl an Anbietern. Zur allgemeinen Info: Die Preise beginnen bei 35 Euro pro geliehener Stunde und ein Führerschein ist bei den klassischen Grill-Booten, in Form eines Schwimmreifens, meist nicht nötig.