„Disneyland will never be completed. It will continue to grow as long as there is imagination left in the world.“ Walt Disney

Disney World Florida gehört zu den Orten auf der Welt, die man einmal im Leben besucht haben MUSS. So heißt es zumindest. Denn Disney World ist viel mehr als ein Freizeitpark. Sie ist Kindheitstraum, Magie und Abenteuer in einem. Ob sich ein Besuch im größten Freizeitpark der Welt wenige Kilometer südwestlich von Orlando tatsächlich lohnt, verraten wir Ihnen in unserem Disney World Erfahrungsbericht.

Disney World Paris + 4* Hotel ab 99 €:
Disneyland Paris Parade Mickey

  • Übernachtung in einem 4-Sterne-Hotel nach Wahl
  • Inkl. weiteren Extras wie Frühstück je nach gewähltem Hotel
  • Inkl. Ausgewähltem Ticket für einen oder beide Disney Parks für 1 – 4 Tage
  • Bestens für Familienausflüge geeignet – bis zu 4 Personen wählbar
  • Jetzt buchen und bis zu 30% sparen!

Zu Besuch bei Mickey, Olaf und Co.

1971 öffneten sich die Tore der Walt Disney World Florida zum allerersten Mal. Seither begeben sich rund 55 Millionen Menschen aus aller Welt jährlich auf eine spannende Reise durch legendäre Disney-Geschichten. Disney World ist dabei mehr als nur ein Freizeitpark. Vielmehr handelt es sich um ein riesiges Resort, das sich auf unglaublichen 15.000 Hektar erstreckt. Darauf verteilen sich u.a.:

  • 4 Themenparks
  • 2 Wasserparks
  • 1 Entertainment-Komplex
  • zahlreiche Disney Resort Hotels

Aufgrund der enormen Größe der Disney World ist es ratsam, mehrere Tage für den Besuch einzuplanen. Während für das Pariser Disneyland ein Kurzurlaub übers Wochenende ausreichend ist, sind für das amerikanische Pendant mindestens 4 Tage ratsam. Unsere Disney World Erfahrungen haben gezeigt, dass der Besuch eines Parks pro Tag ideal ist, um entspannt die vielen tollen Attraktionen zu genießen.

Ein von @micha169 geteilter Beitrag am

Attraktionen, Shows und Paraden in Disney World

Während es im Disneyland Paris mit 2 großen Themenparks bereits unfassbar viel zu entdecken gibt, erwarten Sie in der Walt Disney World in Florida gleich 4 Themenparks:

  • Das Magic Kingdom: Der 1. der 4 Disney Parks mit dem berühmten Cinderella Castle
  • Epcot, der Zukunftsthemen und spannende Weltraumattraktionen aufgreift
  • Disney’s Hollywood Studios, die Sie in die Welt des Films entführen
  • Disney’s Animal Kingdom mit tierischer und botanischer Vielfalt

Wer möglichst viel sehen und erleben will, sollte bereits vor seinem Besuch planen, welche Attraktionen er in den jeweiligen Parks besuchen möchte. Die jeweiligen Parkpläne können Sie bereits im Internet einsehen.

Unser Tipp: Besuchen Sie die Attraktionen, die Sie unbedingt sehen wollen, gleich am Anfang, wenn der Park öffnet. Dann ist gewährleistet, dass Sie nicht allzu lange warten müssen und bei der Vielzahl der Fahrgeschäfte zumindest Ihre favorisierten Attraktionen erleben können.

Jeder der vier Walt Disney World Parks ist bereits für sich ein Abenteuer. Jeder von ihnen widmet sich einem eigenen Thema und zielt auch auf andere Altersgruppen ab, was sich besonders an der Auswahl der Fahrgeschäfte widerspiegelt.

Das Magic Kingdom

Das Magic Kingdom lässt vor allem die Augen der Kleinsten strahlen. Viele Attraktionen sind auf sehr junge Besucher ausgelegt wie die musikalische Bootsfahrt in „It’s a small world“ oder „Buzzy Lightyear’s Space Ranger Spin“. Wer wilde Achterbahnen und Karussells sucht, findet sie im Magic Kingdom nicht. Dafür aber viele Disneyfiguren, die gerne für Fotos bereitstehen und Autogramme geben.

Ein Beitrag geteilt von 🐰Z💫 (@irepizz) am

Das Magic Kingdom ist der erste Themenpark der Disney World. Er wurde 1971 eröffnet und unterteilt sich in sieben verschiedene Themenbereiche wie das Fantasyland, das Adventureland oder das Tomorrowland. Hier befindet sich übrigens auch das Wahrzeichen der Disney World – das wunderschöne Cinderella Schloss, über dem das spektakuläre Wishes-Feuerwerk stattfindet. Zu den berühmtesten und beliebtesten Attraktionen gehören die Wildwasserbahn Splash Mountain und die Big Thunder Mountain Railroad.

Epcot

11 Jahre nach dem Magical Kingdom öffnete der zweite Themenpark seine Pforten. Epcot steht für „Experimental Prototype Community of Tommorrow“ und besteht aus der Future World und dem World Showcase. Widmet sich ersterer dem technologischen Fortschritt der Menschheit, entführt Sie der zweite in verschiedene Kulturen unserer Erde. Highlights in Epcot sind u.a.

  • Mission: SPACE – ein Marsflug, bei dem die Zentrifugalkräfte simuliert werden
  • Test Track – eine Autostrecke, bei der Sie die Rolle eines Crashtest-Dummies einnehmen
  • Jeweled Dragon Acrobats – Akrobatik aus China, die sprachlos macht
  • Das atemberaubende Feuerwerk in Epcot

Disney’s Hollywood Studios

Wer in die glitzernde Filmwelt Hollywoods eintauchen möchte, ist im dritten Themenpark – den Disney’s Hollywood Studios genau richtig. Hier steht alles im Zeichen des Films und des Fernsehens. 1989 eröffnet, warten hier unter anderem Attraktionen wie der Freefall Tower of Terror, die Block Party Bash Parade mit Mickey und seinen Freunden sowie die Show Fantasmic – eine Liveshow mit fabelhaften Licht-, Feuerwerk- und Lasereffekten, in der Mickey gegen Dinsey-Schurken antritt.

Ein weiterer Höhepunkt sind die jedes Jahr im Mai/Juni stattfindenden Star Wars Weekends. Berühmte Star Wars Charaktere stehen dann zum großen Meet & Greet bereit. Auch Minnie, Mickey und Co tragen dann Star Wars Kostüme, es gibt eine fantastische Star Wars Parade und vieles, vieles mehr.

Disney’s Animal Kingdom

Im vierten Themenpark wird es tierisch. Disney’s Animal Kingdom widmet sich der Erhaltung der Tierwelt und beherbergt rund 1700 Tiere aus aller Welt, darunter Nilpferde, Flamingos oder Löwen. Das Besondere: Offiziell handelt es sich weder um einen Freizeitpark noch um einen Zoo. Mit 250 Hektar ist der 1998 eröffnete Park der größte der 4 Themenparks. Er unterteilt sich mehrere Themenländer wie Afrika, Asien oder DinoLand U.S.A. und bietet zum Beispiel eine Safari durch die afrikanische Savanne mit echten Tieren. Ein weiteres Highlight ist die Expedition Everest – eine der teuersten Achterbahnen der Welt – die Sie auf eine Fahrt durch das Himalaya Gebirge entführt.

Was ist die beste Reisezeit für Disney World?

Disney World ist für sich bereits ein großes Erlebnis. Der Disneyzauber ist überall zu spüren. Stehen jedoch Festlichkeiten wie Weihnachten oder Halloween an, locken die vier Themenparks mit ganz besonderen Dekorationen, Attraktionen und Events. Gerade dann ist die Disney World aber ganz besonders gut besucht. Wollen Sie Massenanstürme und lange Wartezeiten vermeiden, sollten Sie das Folgende bei der Reiseplanung beachten:

  1. Vermeiden Sie Feiertage und Ferienzeiten wie den Memorial Day, Weihnachten oder die amerikanischen Sommerferien. Wer zu diesen Zeiten anreist, muss mit extrem vollen Themenparks und sehr langen Wartezeiten von bis zu 180 Minuten rechnen.
  2. Meiden Sie den Sommer: Zwischen Juni und August können die Temperaturen in Florida gerne auf bis zu 40 Grad klettern.

Unser Tipp: Besuchen Sie die Disney World in Orlando Florida am besten zwischen März und Mai nach dem Spring Break oder im Herbst zwischen September und November. Dann genießen Sie moderte Wartezeiten und freundliches Wetter ohne Extreme.

Disney World Tickets – Wie viel kostet mich der Besuch?

Wie auch für das Disneyland Paris gilt: Ein Besuch der Disney World gehört definitiv nicht zu den günstigsten Urlaubsaktivitäten. Es gibt allerdings Tricks und Kniffe, mit denen Sie bares Geld sparen können. So gibt es erhebliche Preisunterschiede durch die Wahl der Tickets, die Aufenthaltsdauer und den Reisezeitraum.

Spartipp 1:

Die Eintrittspreise der Disney World Parks variieren je nach Aufenthaltsdauer. Je länger Sie bleiben, desto günstiger werden die Tickets auf den Tag gerechnet. Für einen eintägigen Besuch eines Parks zahlen Sie so z.B. 99 $ pro Person. Bei 2 Tagen Aufenthalt 96 $ und bei 10 Tagen nur noch 44 $ pro Tag.

Spartipp 2:

Kaufen Sie Ihre Disney World Orlando Tickets vorab online. Das hat gleich zwei gute Gründe: Zum einen sind Tickets an den Schaltern bzw. Kassen sehr teuer. Wer vorab online Karten erwirbt, kann durch Sonderangebote die Reisekasse schonen. Zum anderen sparen Sie aber auch die Zeit ein, die Sie an den langen Warteschlangen an den Kassen investieren müssten.

Bitte beachten Sie: Kinder ab 10 Jahren gelten als Vollzahler und für die Wasserparks müssen separat Tickets erworben werden. Preislich liegt man hier bei rund 62 $ pro Person.

Tipp: Bleiben Sie mindestens 4 Tage, lohnt sich auch die Hopper-Funktion der Tickets. Mit dieser heißt es nicht mehr 1 Tag – 1 Park, sondern 1 Tag – 4 Parks.

Disney Hotels Orlando

Natürlich hat es sich Disney nicht nehmen lassen und das Freizeitresort der Superlative mit zahlreichen Hotels ausgestattet. Der Vorteil: Auch im Hotel bleibt der Disneyzauber erhalten und es müssen keine weiten Wege zurück in ein Hotel außerhalb der Disney World absolviert werden. Darüber hinaus ist jedes Disney Resort Hotel mit dem Monorail, dem Shuttlebus oder dem Wassertaxi mit allen wichtigen Punkten in den Parks verbunden. Um am Morgen in den jeweiligen Themenpark zu kommen, steht Ihnen also gleich ein Transfer zur Verfügung.

Jedes Disney Hotel wie Disney’s Caribbean Beach Resort oder Disney’s All-Star Movies Resort unterliegt einer bestimmten Disney Thematisierung und verfügt über mehrere Möglichkeiten zum Essen und weitere Extras. Insgesamt unterscheidet man vier Preiskategorie der Hotels:

  1. Value Resort Hotels: Schlichte, einfache Zimmer, die zum Schlafen vollkommen ausreichen und sich in einem niedrigen Preissegment bewegen
  2. Hotels im Moderate Resort: Gemütliche Zimmer in guter Resortlage, die ebenfalls noch zu einem moderaten Preis zu erstehen sind
  3. Deluxe Resort Hotels: Diese Hotels sind mit Hotels im 4* und 5* Segment gleichzusetzen. Sie bieten eine erstklassige Lage im Resort, eine hochwertige Ausstattung und – hohe Preise
  4. Camp Resort (Camp Wilderness): Hier heißt es wohnen in Eigenregie in Zelten und Wohnwagen zu moderaten Preisen

Wichtig: Übernachten Sie in einem Disney Hotel der Disney World, sind die Tickets – anders als im Disneyland Paris – noch nicht im Preis inbegriffen. Die Eintrittskarten für den jeweiligen Park müssen separat gezahlt werden.

Kaufen oder Mitnehmen? Essen und Trinken in der Disney World

Die Disneyworld ist voller Abenteuer. Und die machen irgendwann auch hungrig. In den Parks selbst gibt es sehr viele Restaurants mit Tisch- oder Selbstbedienung, sodass hier niemand lange hungrig bleibt. Sie sind unterteilt in

  1. Schnellrestaurants
  2. Restaurants mit Disneyfiguren
  3. Restaurants mit All-you-can-eat-Buffet

Auf den Speisekarten findet man vor allem Gerichte der amerikanischen Küche. Nichtsdestotrotz gibt es bei der großen Auswahl an Restaurants, Cafés und Bars aber für jeden Geschmack das Passende. Wer bei seinem Besuch in der Disney World das Essen vor Ort einplant, muss allerdings tief in die Tasche greifen. Speisen und Getränke sind in einem hohen Preissegment angesiedelt, was die Qualität des Essens leider nicht immer widerspiegelt. Wir empfehlen Ihnen daher, Trinken und Essen selbst mit ins Disneyland zu nehmen und so die Reisekasse zu entlasten.

Tipps im Überblick

  • Disney World Orlando eignet sich nicht für einen Kurzurlaub. Um die Resorts in vollen Zügen genießen zu können, sollten Sie pro Park einen ganzen Tag einplanen. Für den Themenpark Magic Kingdom sind sogar 2 Tage ratsam.
  • Tickets mit Hopperfunktion, die das Besuchen mehrerer Parks an einem Tag erlauben, lohnen sich erst ab dem 4. Tag. Geschuldet ist dies der enormen Größe der Disney World.
  • Reisen Sie in der Nebensaison an. In der Hochsaison von Juni bis August sowie an Feiertagen wie Weihnachten und Halloween ist mit extrem langen Wartezeiten von bis 180 Minuten pro Attraktion und stark überfüllten Parks zu rechnen.
  • Kaufen Sie Ihre Tickets unbedingt vorab online – das spart Geld und vor Ort unnötige Wartezeit an den Kassen.
  • Besorgen Sie sich online einen Disney World Fastpass und das am besten bereits einige Wochen vor Anreise. Buchen Sie dann auch Ihre ausgewählten Lieblingsattraktionen vor.
  • Wer mit kleinen Kindern und viel Gepäck unterwegs ist, kann sich am Eingang der Themenparks einen Kinder- und Bollerwagen ausleihen. Gerade zum Ende des Tages ist das mehr als praktisch, wenn die Kleinen müde werden und allen Familienmitgliedern ein erlebnisreicher Tag in den Knochen steckt.
  • Nehmen Sie sich Essen und Trinken mit. In den Disney World Parks sind Speisen und Getränke extrem teuer.
  • Eine gute Planung ist für einen entspannten Besuch das A und O. Laden Sie sich vor Ihrer Reise zum Beispiel schon den Parkplatzplan herunter und machen Sie Ihre Lieblingsattraktionen ausfindig. So haben Sie schon eine gute Vorstellung davon, in welcher Reihenfolge Sie die Parks ablaufen, wie viel Zeit Sie ungefähr einplanen müssen und wo sich was im Park befindet.

Entdecken Sie mit Travelcircus weitere attraktive Reiseziele. Lernen Sie die schönsten Städte Europas und die beliebtesten Städtereisen-Ziele in Deutschland kennen. Ihnen steht der Sinn eher nach Wellness? Dann sollten Sie die besten Thermen Deutschlands entdecken.