Innsbruck Sehenswürdigkeiten – Top 10 der beliebtesten Attraktionen

Innsbruck

Innsbruck, die Hauptstadt Tirols, ist ein sehr beliebtes Reiseziel. Wunderschön inmitten der Nordtiroler Alpen gelegen, bezaubert es seine Gäste nicht nur mit seinem atemberaubenden Umland. Auch viele einmalige und sehr gut erhaltende Sehenswürdigkeiten, meistens im Stile des Barock errichtet, locken begeisterte Besucher an. Egal, ob Sie Städtereisen oder Natur mögen, Innsbruck bietet Ihnen beides.
Wir stellen Ihnen die Top 10 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Innsbrucks vor und versprechen, dass auch Sie begeistert sein werden.

Die Top Innsbruck Sehenswürdigkeiten auf einen Blick

» Alle Angebote ansehen

Platz 1: Schloss Ambras


Unser Platz 1 der Top 10 der schönsten Sehenswürdigkeiten Innsbruck ist das Schloss Ambras, das bei keinem Sightseeing in der Stadt fehlen sollte.

Schloss Ambras thront malerisch auf einem Hügel und inmitten wunderschöner Gärten. Erzherzog Ferdinand II., damaliger Machthaber von Tirol, erwarb im Jahre 1564 diesen wunderschönen Renaissancebau und ließ ihn von einer Festung zum Palast umbauen.

Historische Rüstungen und wertvolle Gemälde

Auch das Innere des Schloss Ambras wird Sie bezaubern. Faszinierende Objekte sind hier ausgestellt. Herzstück sind die schillernde Sammlung von Rüstungen und die Gemälde von Velázquez und Van Dyck.


Platz 2: Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum


Der zweite Platz ist in einem im 19. Jahrhundert errichteten monumentalen Bau im Stil der Neorenaissance untergebracht: das Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum. Hier werden beeindruckende Schätze der Tiroler Geschichte und Kunst ausgestellt.

    Folgende Dauerausstellungen finden Sie im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum:

  • Urgeschichte über die Römerzeit bis ins frühe Mittelalter in Tirol
  • Kunst und Kunsthandwerk von der Romanik über die Gotik bis ins 19. Jahrhundert
  • Moderne Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts
  • Grafik aus allen Jahrhunderten bis zur zeitgenössischen Fotografie

Adresse:
Museumstraße 15, 6020 Innsbruck, Österreich

Öffnungszeiten:
täglich von 09:00–17:00 Uhr
montags geschlossen


Platz 3: Tiroler Volkskunstmuseum


Auch Platz 3 geht an ein Museum und ist ein schönes Ausflugsziel, wenn Sie Innsbruck mit Kindern besuchen. Das Volkskunstmuseum Tirol befindet sich im ehemaligen Franziskanerkloster neben der Innsbrucker Hofkirche, in unmittelbarer Nähe der Altstadt. So lässt es sich bestens in Ihr Sightseeingprogramm einbauen.

Interessante Volkskunst

Im Tiroler Volkskundemuseum können Jung und Alt faszinierende Tiroler Volkskunst bewundern. Gezeigt werden in der umfangreichen und vielseitigen Sammlung Karnevalsmasken und Kuhglocken sowie kunstvoll handgeschnitzte Pferdeschlitten und Weihnachtskrippen vom 18. Jahrhundert bis heute. Die Tiroler Lebensweise wird hier für Sie lebendig und greifbar.

Adresse:
Universitätsstraße 2, 6020 Innsbruck, Österreich

Öffnungszeiten:
täglich von 09:00–17:00 Uhr


Platz 4: Goldenes Dachl Museum


Goldene Dächer gibt es nur im Märchen? Nein, auch auf unserem Platz 4 der Top 10 Sehenswürdigkeiten Innsbrucks können Sie eines erblicken. Zu den beliebtesten Aktivitäten in Innsbruck zählt der Besuch des Goldenes Dachl Museum.

Innsbrucks Goldwunder und Wahrzeichen der Stadt zieht Sie mit einem spätgotischen Erker an der Fassade des Museums sofort in seinen Bann. Reich an Verzierungen wie den glitzernden feuervergoldeten Kupferschindeln, wurde er für den römisch-deutschen Kaiser Maximilian I. (1459-1519) erbaut.

Schon gewusst? Der Schriftzug am Gebäude soll nach neusten Erkenntnissen Folgendes heißen: „Nutze jeden Augenblick, lass keinen Tanz im Leben aus, mitnehmen kannst du nichts“.

Museum im Inneren

Die Pracht setzt sich auch im Inneren des für den römisch-deutschen Kaiser Maximilian I. (1459-1519) erbauten Goldenen Dachl fort.

Aktuelle Informationen zu den jeweiligen Ausstellungen und Öffnungszeiten erhalten Sie auf der Webseite des Museums: Museum Goldenes Dachl


Platz 5: Alpenzoo Innsbruck


Unser nächster Tipp zählt ebenfalls zu den schönsten Innsbruck Unternehmungen, besonders für Familien mit Kindern. Für unseren Platz 6 der Sehenswürdigkeiten Innsbrucks müssen Sie sich auf 750 Meter über den Meeresspiegel begeben.

Der Alpenzoo Innsbruck ist einer der höchstgelegenen Zoos Europas. Aber keine Sorge, Sie können ihn nach einem nur 10-minütigen Bergspaziergang erreichen oder auch bequem mit dem Bus oder Auto anfahren.

150 Tierarten aus dem gesamten Alpenraum

Auf einer Fläche von rund 4 Hektar bekommen Sie einen guten Eindruck davon, was der gesamte Alpenraum an vielfältigen Wildtieren zu bieten hat. Eine einzigartige Sammlung von 150 Tierarten mit 2.000 Tieren wie Steinadler, Steinböcken und Gämsen erwartet Sie bei einem erlebnisreichen Besuch.


Platz 6: Hofkirche Innsbruck


Auf Platz 6 unserer Top 10 der schönsten Innsbrucker Sehenswürdigkeiten steht ein Besuch der Hofkirche Innsbruck. Die gotische Hofkirche ist der Stolz der Stadt und eine der schönsten Hofkirchen Europas.

Bei einem Besuch der im Jahre 1553 von Ferdinand I. in Auftrag gegebenen Hofkirche in Innsbruck können Sie Spitzenkünstler der damaligen Zeit wie Albrecht Dürer, Alexander Colin und Peter Vischer bewundern.

Kunstvoller Sarkophag des Kaisers

Der leere Sarkophag Kaiser Maximilians I. (1459-1519) ist ein weiterer Höhepunkt und Meisterwerk deutscher Renaissance-Skulpturen. Er wurde kunstvoll aus schwarzem Marmor geschnitzt und wird von 28 riesigen Bronzefiguren bewacht.


Platz 7: Hofburg Innsbruck


Mit ihrer strahlend weißen Fassade und den mächtigen Kuppeln belegt die Hofburg Innsbruck unseren Platz 7. Ihre Besichtigung – von innen und außen – sollte bei keinem Innsbruck Urlaub ausgelassen werden.

Bewegte Geschichte

Wandeln Sie in den Sälen und Fluren der Hofburg Innsbruck auf königlichen Spuren. Der heutige Prunkbau wurde ursprünglich im 15. Jahrhundert als Burg für Erzherzog Sigmund den Münzreichen erbaut, im 16. Jahrhundert von Kaiser Maximilian I. baulich erweitert und im 18. Jahrhundert von Kaiserin Maria Theresia im Stile des Barock umgestaltet. Das Glanzstück der Hofburg ist ein 31 Meter langer Festsaal mit wunderschönen Porträts von Maria Theresia, ihrem Mann und ihren 16 Kindern.

Für Geschichtsinteressierte: Eines der Kinder Maria Theresias war die berühmte und spätere französische Königin Marie Antoinette.

Platz 8: Bergiselschanze


Platz 7 unserer Top 10 Sehenswürdigkeiten Innsbrucks ist eine nicht alltägliche Attraktion – aber eigentlich gar nicht so ungewöhnlich, wenn man bedenkt, dass Innsbruck in den Alpen liegt.
In luftige Höhen begeben Sie sich bei einem Besuch der Bergiselschanze, eine Skisprungschanze auf dem 746 Meter hohen Bergisel. Die Glas- und Stahlschanze erhebt sich beeindruckend über Innsbruck.

Aussicht per Treppe oder Aufzug

455 Stufen müssen Sie erklimmen, um auf der 50 Meter hohen Aussichtsplattform einen atemberaubenden Panoramablick über die Nordkette, Innsbruck und das gesamt Inntal zu genießen. Alternativ erreichen Sie die Aussichtsplattform und das Aussichtsrestaurant auch nach einer zweiminütigen Fahrt mit einem Schrägaufzug.


Platz 9: Dom zu St. Jakob


Bereits im Jahre 1180 wurde unsere nächste Innsbrucker Sehenswürdigkeit, der Innsbrucker Dom, das erste Mal erwähnt. Seitdem erhebt er sich majestätisch über die Dächer der Stadt. Der Dom zu St. Jakob ist Teil der wichtigsten Wallfahrt der Christen – dem Jakobsweg.

Innsbrucker Friedensglockenspiel

Jeden Tag zur Mittagsstunde erklingt aus seinem mächtigen Glockenturm das Innsbrucker Friedensglockenspiel, Carillon, mit 48 Glocken.

Barockes Bauwerk mit kunstvollem Innenraum

Durch Erdbeben mehrfach zerstört, wurde der Dom im 18. Jahrhundert im Stile des Barock so erbaut, wie man ihn noch heute bewundern kann.

Lassen Sie sich aber auch das Innere des Dom zu St. Jakob nicht entgehen. Im Innsbrucker Dom befinden sich das Grabmal von Maximilian III., die kunstvoll verzierten Salomonischen Säulen und Deckenfresken mit wunderschöner barocker Illusionsmalerei. Richten Sie bei einem Rundgang unbedingt auch Ihren Blick auf die kunstvoll vergoldete Kanzel des Doms.


Platz 10: Grassmayr Glockenmuseum


Klingende Attraktionen belegen Platz 10 unserer Top 10 der Innsbrucker Sehenswürdigkeiten. Das Grassmayr Glockenmuseum zeigt beeindruckende Exponate aus 400 Jahren Tradition der Glockengießerei. Die ältesten Ausstellungsstücke sind romanische und gotische Glocken.
Da das Grassmayr Glockenmuseum neben den Betriebsräumen der Glockengießerei Grassmayr liegt, erhalten Sie zudem einen lebendigen Einblick in die Herstellung der Glocken.

Einmal Glöckner sein

Im Klangraum des Grassmayr Glockenmuseums können die Museumsbesucher selbst aktiv werden und eigene Klangexperimente durchführen – ein spannendes Erlebnis für Jung und Alt.


Die Top 10 Innsbruck Sehenswürdigkeiten auf den Punkt gebracht

Tirols Hauptstadt Innsbruck ist ein unvergessliches Erlebnis. Seine spätmittelalterliche Altstadt ist ein einzigartiges Highlight und wird vom großen habsburgischen Schloss und dem barocken Innsbrucker Dom dominiert.
Aber spätestens nach einem Besuch der Aussichtsplattform auf der olympischen Sprungschanze mit herrlichem Blick auf die Berge wird einem klar, dass die Umgebung von Innsbruck noch so viel mehr zu bieten hat. Wenn das nicht Lust auf einen Urlaub in Österreich macht!

» Alle Angebote ansehen

 

Innsbruck: Die wichtigsten Zahlen und Fakten im Überblick

  • Einwohner: ca. 124.000
  • Größe: 105 km²
  • Sprache: Deutsch / Österreichisch
  • Währung: Euro
  • Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (UTC +1)
  • Durchschnittstemperatur im Sommer: 18°C
  • Durchschnittstemperatur im Winter: 0°C

 

Diese Sehenswürdigkeiten in der Umgebung könnten Sie auch interessieren:

1. Wien Sehenswürdigkeiten
2. Salzburg Sehenswürdigkeiten
3. München Sehenswürdigkeiten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here