Kaffeehäuser, Jugendstil-Bauten und eine der schönsten europäischen Altstädte machen den besonderen Charme Wiens aus. Ein großes Kulturangebot aus Museen, Theatern, Opernhäusern und einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten sorgen jedes Jahr für hohe Besucherzahlen. Neben dem bekannten Schloss Schönbrunn, in dem schon Kaiserin Sisi residierte, zieht es Besucher vor allem in das historische Zentrum der Stadt, zum Stephansdom und der Amüsiermeile rund um den Wiener Prater. Wir zeigen Ihnen unsere Top 10 der Wien Sehenswürdigkeiten, die Sie gesehen haben müssen sowie einige Geheimtipps für Ihre nächste Städtereise in Wien.

Platz 1: Historisches Zentrum Wiens

Das historische Zentrum Wiens beherbergt gleich mehrere Sehenswürdigkeiten, die Sie auch in unserer Top 10 wiederfinden werden. Die Wiener Innenstadt umfasst eine Kernzone sowie die Außenbereiche und erstreckt sich auf einer Fläche von 8,33 km². Seit 2001 gehört das historische Zentrum außerdem zum UNESCO-Welterbe.

Top_10_Wien_Altstadt

Blick auf Wien © WienTourismus / Christian Stemper

Zum Kern gehören unter anderem das Schloss Belvedere, das Wiener Rathaus, der Stephansdom, die Karlskirche und die Hofburg. Besucher der österreichischen Hauptstadt entdecken hier außerdem zahlreiche, für Wien bekannte, Kaffeehäuser und Restaurants mit Wiener Spezialitäten. Nicht ohne Grund auf Platz 1 unserer Top 10 der beliebtesten Wien Sehenswürdigkeiten: Das historische Herz der Stadt.

Platz 2: Schloss Schönbrunn

Top 10 Wien: Schloss Schönbrunn

Das berühmte Sisi-Schloss

Im 13. Wiener Bezirk Hietzing befindet sich mit dem Schloss Schönbrunn das größte Schloss Österreichs und eines der prachtvollsten Schlösser Europas. Sowohl das Schloss als auch der umliegende Park sind sehenswert und Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Gebaut wurde es bereits im Jahr 1643. Damals diente es noch als Residenz für Kaiserin Eleonora Gonzaga. Anschließend nutze vor allem Maria Theresia das Anwesen als Sommersitz. Sie war es auch, die Schloss und Park umbauen und erweitern ließ. Aber auch Napoleon verweilte hier eine Zeit lang, während der französischen Besetzung Wiens. Heute fungiert ein Großteil des 1.441 Zimmer umfassenden Schlosses als Museum. Besonders sehenswert: Das Millionenzimmer und der weitläufige Schlosspark mit Neptunbrunnen sowie Palmenhaus.

Platz 3: Stephansdom

Top_10_Wien_Stephansdom

Die Kirchglocken © WienTourismus / Manfred Horvath

Am Wiener Stephansplatz befindet sich unser Platz 3 der beliebtesten Wien Sehenswürdigkeiten: Der Stephansdom. Der von Österreichern auch oft Steffl genannte Dom ist nicht nur berühmtes Wahrzeichen Wiens, sondern auch Nationalheiligtum ganz Österreichs. Namensgeber ist der heilige Stephanus, der als erster christlicher Märtyrer gilt. Der höchste Turm der Kirche ist der 136 Meter hohe Südturm, der 13 Glocken beherbergt. Doch auch im Innenbereich der Kirche gibt es einiges zu entdecken. Das Mittelschiff der Kirche beeindruckt zum Beispiel durch hohe Deckengewölbe und eine Vielzahl an Seitenaltären. Ein spätgotisches Meisterwerk ist zudem auch die Sandstein-Kanzel. Ähnlich imposant, aber farbenfroher, sind die mittelalterlichen Glasfenster im gesamten Innenraum der Kirche. Damit gehört der Stephans unbedingt in unsere Top 10 der beliebtesten Wien Sehenswürdigkeiten, oder?

Platz 4: Kunsthistorisches Museum

Wien ist nicht nur für seine vielen Schlösser und Kaffeehäuser bekannt. Das ehemalige Kaisertum beherbergt auch eine Vielzahl an sehenswerten Museen. Eines der bei Touristen beliebtesten ist das Kunsthistorische Museum am Maria-Theresien-Platz. Ein Muss für jeden Wien-Städtetrip. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1891 lockt es jährlich Millionen Besucher aus aller Welt an.

Top 10 Wien: Kunsthistorisches Museum

Museenstadt Wien

Zu den ursprünglichen Kunstsammlungen der Habsburger kamen einige antike Exponate, Waffen- und Münzsammlungen hinzu. Heute ist das Kunsthistorische Museum eines der meistbesuchten Wiens und gehört zu den bedeutendsten Museen weltweit. Der Eintritt in das Museum kostet 15 Euro. Für noch mehr Kultur können Sie auch das im Schwestergebäude befindliche Naturkundemuseum besuchen.

Platz 5: Hofburg

Top_10_Wien_Hofburg

Wiener Hofburg

Unser Platz 5 der Wien Sehenswürdigkeiten ist ebenfalls eng verknüpft mit der Geschichte der Habsburger. Immerhin diente ihnen die Wiener Hofburg über Jahrhunderte als Residenz. Erbaut wurde sie bereits im 13. Jahrhundert. Seit 1945 dient sie dem Österreichischen Bundespräsidenten als Wohnsitz. In dem Gebäudekomplex ist aber auch noch Platz für verschiedene Museen, die Nationalbibliothek und Veranstaltungsräume. Sehenswert sind auch der Hofgarten und die geschichtsträchtigen Trakte der Burg. Zur Hofburg gehört auch die Amalienburg, in dessen Vorhof sich ein Denkmal für Kaiser Franz I. befindet. Erwachsene zahlen 12,50 Euro für den Besuch der Hofburg. Für alle, die auf den Spuren der Kaiserin Sisi wandeln wollen, gibt es ein spezielles Sisi-Ticket, das sowohl den Eintritt in die Hofburg als auch den für Schönbrunn und das Möbel Museum Wien beinhaltet.

Platz 6: Staatsoper

Top_10_Wien_Oper

Blick auf die Staatsoper

Das „Erste Haus am Ring“, die Wiener Staatsoper, ist nicht nur für Musikfans ein Muss. Eröffnet wurde sie im Jahr 1869 mit einer Premiere von Mozarts Don Giovanni. Sie gilt als eines der bekanntesten Opernhäuser der Welt und war in den vergangenen Jahrhunderten immer wieder Schauplatz zahlreicher Premieren und weltbekannter Aufführungen. Das Wiener Staatsopernorchester musiziert auch unter dem Namen Wiener Philharmoniker. Hier treten auch regelmäßig Stars der Opernszene auf, darunter Größen wie Maria Callas oder Plácido Domingo. Nicht zuletzt die opulenten Innenräume und die schöne Barockfassade der Oper machen sie zu einem der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Wiens. Die Karten für die Vorstellungen können vorab auch online erworben werden. Kurzentschlossene erhalten mit etwas Glück auch noch Karten an der Abendkasse.

Platz 7: Wiener Prater

Top 10 Wien: Prater

Erholungsgebiet und Ausgehmeile: Der Wiener Prater

Was Hamburg seine Reeperbahn, ist den Wienern ihr Prater. Seit 250 Jahren steht der Vergnügungspark im Herzen der Stadt für Spaß und Erholung. Neben der bekannten Vergnügungsmeile mit Riesenrad gehören auch zahlreiche Grünflächen und Wiesen zum 6 km² umfassenden Prater. Aus einem unberührten Auwald wurde in den vergangenen Jahren ein beliebtes Erholungsgebiet. Es gibt eine Vielzahl an Sportanlagen und Liegewiesen, im Frühjahr führt die Marathonstrecke des Vienna Stadtmarathons durch die Hauptallee des Praters. Unweit der ruhigen Grünflächen gibt es einen Vergnügungspark mit gastronomischen Angeboten und Achterbahnen. Den schönsten Blick über die Stadt genießen Sie im 64 Meter hohen Riesenrad.

Tipp: Wer in Wien ist, muss mindestens eines der vielen Kaffeehäuser besuchen. Am besten das Café Hummel, das zum Ruhm der Kaffeehäuser beigetragen hat. Hier erleben Sie auch die Wiener Lebensart.

Platz 8: Belvedere

Ein weiteres Schloss hat es in unsere Top 10 der Wien Sehenswürdigkeiten geschafft. Das Schloss Belvedere liegt unweit des Stephansdoms und der Staatsoper. Das Schlossensemble besteht aus Oberen und Unterem Belvedere sowie dem Winterpalais des Prinz Eugen und der ehemaligen Orangerie. Alleine ein Spaziergang im großen Schlossgarten ist beeindruckend. Entlang der Parkalleen erwarten Sie Skulpturen, Blumenbeete und Sphingen.

Top 10 Wien: Schloss Belvedere

Von innen wie außen beeindruckend- das Schloss Belvedere

Die beiden Schlösser gehören zu den schönsten Bauwerken Europas und zum UNESCO-Weltkulturerbe. Hier befinden sich auch die großen Kunstausstellungen, die unter anderem Werke von Monet und van Gogh beinhalten. Höhepunkt des Museumsbesuchs ist die umfangreiche Klimtausstellung. Aber auch in der Orangerie werden Kunstsammlungen ausgestellt und im Schatzhaus erhalten Sie Einblicke in das mittelalterliche Wien.

Platz 9: Rathaus

Top_10_Wien_Rathaus

Rathaus © WienTourismus / Christian Stemper

Eine weitere Wien Sehenswürdigkeit in der Innenstadt ist das Rathaus. Das neogotische Bauwerk beeindruckt schon von außen. Es wurde zwischen 1872 und 1883 errichtet und ist eines von vielen Gebäuden, die in dieser Zeit entlang der berühmten Ringstraße entstanden. Zum Wiener Rathaus gehören das zweistöckige Gebäude mit 98 Meter hohem Hauptturm sowie der Rathausplatz und ein 40.000 m² großer Park. Das Rathaus ist Verwaltungs- und Regierungssitz und steht auch Besuchern offen. Das Rathaus ist außerdem Veranstaltungsort und kann für Hochzeiten gemietet werden. Unternehmen Sie eine Tour durch die Wiener UNESCO-Altstadt und entdecken Sie dabei unseren Platz 9.

Platz 10: MuseumsQuartier Wien

Top 10 Wien: Kaffeehäuser

Tradition und Moderne in Wien erleben

Berlin hat seine berühmte Museumsinsel, Wien ein MusuemsQuartier, das vor allem junge Reisende ansprechen soll. In zwölf Ausstellungshallen gibt es Kunstausstellungen, Architektursammlungen und Tanzangebote. Das Quartier liegt an der belebten Mariahilfer Straße in der Nähe des Kunsthistorischen Museums. Besonders beliebt sind das MUMOK, das Museum Moderner Kunststiftung Ludwig Wien, das Leopold Museum mit beeindruckender Schiele- und Klimtsammlung und die Kunsthalle Wien. Die Museen können einzeln besucht werden. Der Eintritt liegt in der Regel bei knapp 12 Euro.

Haben wir Ihre Fernweh entfacht? Andere Reisetipps und Ideen für Ihre nächste Städtereise finden Sie auch in unserer Top 10 der beliebtesten Städte in Europa.