Ausflugsziel Münsterland

Mehr als 100 Schlösser und Burgen, grüne Landschaften, Radwege und Kulturstädte – das alles und mehr ist das Münsterland. Das Herzstück der Region ist das namensgebende Münster, die lebendige Studentenstadt, die zurecht als eine der schönsten Städte Deutschlands gilt. Einem größeren Publikum durch die Tatort-Folgen mit Jan Josef Liefers und Axel Prahl bekannt, lockt die Stadt auch mit einer malerischen Altstadt und zahlreichen Bars und Restaurants. Doch auch die anderen Städte und Landschaften des Münsterlandes beeindrucken mit ihrer Vielfalt und Ausflugsmöglichkeiten. Wir haben unsere Reiseexperten ins Münsterland geschickt, um die schönsten und abwechslungs-
reichsten Ausflugsziele und Städte zu erkunden. Gefunden haben Sie spannende Freizeitmöglichkeiten und schöne Orte, die einen Ausflug wert sind. Willkommen im Münsterland!

Eckdaten

  • Im Münsterland befinden sich zahlreiche Burgen und Schlösser, wobei vor allem die vielen Wasserburgen typisch sind für die Region
  • Außerdem finden sich hier eine Vielzahl an Museen, Kulturdenkmälern und Theatern
  • An mehreren Hochschulen der Region kann man studieren, die wohl berühmteste Studentenstadt ist Münster
  • Kultureller Mittelpunkt des Münsterlands ist Münster mit zahlreichen beeindruckenden Bauwerken, dem Münsteraner Schloss und einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten
  • In den ländlich geprägten Räumen des Münsterlandes locken Natur- und Vogelschutzgebiete mit ursprünglicher Natur und beeindruckenden Landschaften

Sehenswürdigkeiten und beliebte Reiseziele

Borken Burg GemenRadfahrerinSchloss Münsterland

Ein Urlaub im Münsterland ist vielseitig und abwechslungsreich. Dafür sorgen die landschaftliche Vielfalt und das große Freizeitangebot. Aktivurlauber kommen hier genauso auf ihre Kosten wie Erholungssuchende und Kulturfans. Folgende Sehenswürdigkeiten erwarten Sie im Münsterland:

  • 100 Schlösser Route: Für seine Schlösser und Wasserburgen ist das Münsterland auch weit über die Grenzen Nordrhein-Westfalens bekannt. Am besten entdecken lassen sich die Bauwerke bei einer Radtour entlang der 100 Schlösser Route. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch die Geschichte und entdecken Sie die schönsten Parkanlagen, Schlösser und Burgen der Urlaubsregion. Darunter auch das Schloss Nordkirchen, das nicht ohne Grund als Westfälisches Versailles gilt.
  • Wasserspaß für Jung und Alt: Verbringen Sie einen abwechslungsreichen Tag in Bocholt im Bahia. Karibisches Ambiente, ein Tiefbecken mit Cabrio-Dach und eine großzügig gestaltete Saunalandschaft machen die Auszeit in der Wasserwelt zu einem unvergesslichen Erlebnis. Weitere Infos erhalten Sie hier: www.bahia.de
  • Allwetterzoo Münster: Nicht nur was für die kleinen Besucher – der Allwetterzoo Münster. In dem 1974 neu eröffneten, mit überdachten Wegen ausgestatteten Zoo, „Tiere hautnah erleben“. Darunter Elefanten, Affen in der begehbaren Affenanlage, Giraffen und Erdmännchen. Für Kinder gibt es einen Kinder- und Pferdepark und richtig nah kommen Sie den exotischen Tieren bei den täglichen Fütterungszeiten. Wann die sind und alles andere Wichtige über den Zoo gibt es hier: www.allwetterzoo.de
  • Aktivurlaub: Dazu haben Besucher des Münsterlandes reichlich Gelegenheit. Immerhin ist Münster nicht nur die Fahrradhauptstadt Deutschlands, auch rund um die Studentenstadt können Sie mit dem Zweirad die Region erkunden. Für die kleine Pause zwischendurch gibt es dann kostenlose Fahrradbusse. Und ansonsten allerlei Möglichkeiten, um zu wandern oder das Münsterland vom Ruderboot aus zu erkunden.
  • Münster entdecken: Münster gilt nicht ohne Grund als eine der schönsten Städte Deutschlands. Zahlreiche Museen, beeindruckende Gebäude und ein großes Kulturangebot machen den Reiz der Stadt im Münsterland aus. Hinzu kommen Veranstaltungen, Stadtfeste und Weihnachtsmärkte, die im ganzen Jahr für Abwechslung sorgen. Entdecken Sie Münster vorab schon einmal hier: www.tourismus.muenster.de
  • Musik- und Stadtfeste: finden nicht nur in der Hauptstadt der Region, Münster statt, sondern auch in der Musikstadt Gronau. Der Beiname kommt nicht von ungefähr, locken hier doch das Jazzfest und das landesweit einzige RocknPopmuseum. In Rheine findet jedes Jahr im September eine Straßenparty zum Stadtfest statt.
Wussten Sie, dass es alleine in Münster rund eine halbe Million Leezen (Fahrräder) gibt?
Damit kommen knapp zwei Räder auf einen Bewohner.

Top Ausflugsziele Münsterland

Folgende Top Destinationen haben 2016 das Empfehlungssiegel von Travelcircus erhalten:

Luftbild Innenstadt Münster

Copyright: Dietmar Wirlitsch

Geschichte mit Zukunft, modernes Design und historische Bauwerke, Studentenstadt und Mekka für Radfahrer – Münster ist vieles, aber nicht langweilig. Das beweist die 1.200 Jahre alt Stadt wie kaum eine andere in Deutschland. Nicht ohne Grund gilt sie auch als eine der schönsten Städte in der Bundesrepublik.

Das können Sie unter anderem in der Kulturhochburg entdecken:

  • Die Innenstadt mit dem Prinzipalmarkt, dem Historischen Rathaus mit dem geschichtsträchtigen Friedenssaal, ausgezeichnet mit dem Europäischen Kulturerbesiegel und der St. Lambertikirche
  • das Schloss von Münster, Wahrzeichen und heutiger Verwaltungssitz der Universität
  • den Erbdrostenhof, das gemeinsam mit der Dominikaner Kirche und der Clemenskirche die Barockinsel in der Münsteraner Innenstadt bildet
  • Veranstaltungen, wie den Münsteraner Weihnachtsmarkt oder den Karnevalsumzug
  • den Allwetterzoo mit Westfälischem Pferdemuseum
  • das Haus Rüschhaus vor den Toren der Stadt, in dem Annette von Droste-Hülshoff
    lebte und unter anderem die „Judenbuche“ verfasste
  • den Aasee, ein beliebtes Naherholungsziel der Münsteraner und Austragungsort zahlreicher Ruderwettbewerbe
  • das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster mit wechselnden Ausstellungen von und rund um den Künstler

Und noch einiges mehr erwartet Sie in Münster.
Hier finden Sie alles Wissenswerte rund um die Studentenstadt: www.tourismus.muenster.de

Eingebettet in die Münsterländer Parklandschaft lockt Beckum mit malerischen Ausblicken, Wanderwegen und einer sehenswerten Innenstadt. Darüber hinaus gibt es weitere Attraktionen in Beckum.

Das können Sie in der nordrhein-westfälischen Stadt sehen und erleben:

  • das Stadtzentrum mit dem Alten Rathaus und der Kirche St. Stephanus und Sebastian
  • das Stadtmuseum, das in einer Dauerausstellung über die Entwicklung Beckums informiert
  • den Beckumer Karneval
  • die älteste Brauerei Westfalens, das Brauhaus Stiefel Jürgens
  • den beliebten Freizeitsee Tuttenbrock, der mit einem Wasserski-Seilbahn-Park ausgerüstet ist
  • den Aktivpark Phoenix, beliebtes Ausflugsziel
  • den Jüdischen Friedhof
  • und die Soestwarte auf dem Höxberg

Und noch einiges mehr erwartet Beckum-Urlauber.
Hier finden Sie alle Infos und Wissenswertes zum Thema: www.beckum.de

Unweit des Oberzentrums Münster und des Naturparks Hohe Mark befindet sich die Stadt Coesfeld. Rundherum locken die Baumberge, Kulturangebote und Sehenswürdigkeiten. Hinzu kommen Veranstaltungen, Stadtrundgänge und eine malerische Landschaft, die
jedes Jahr zahlreiche Urlauber nach Coesfeld locken.

Dafür sorgen auch diese Attraktionen:

  • der historische Stadtkern, der die wichtigsten und ältesten Bauwerke der Stadt beherbergt
    und sich am besten bei einem Spaziergang erkunden lässt
  • die Lamberti-Kirche mit dem Coesfelder Kreuz, dem größten Gabelkreuz Deutschlands
  • die malerischen Bürgerhäuser, die sich in der Innenstadt aneinander reihen und das Stadtbild Coesfelds maßgeblich prägen
  • das mittelalterliche Walkenbrückentor, Teil der früheren Stadtbefestigung und heute Standort des Stadtmuseums
  • das Haus Loburg, ein Herrenhaus aus dem 16. Jahrhundert
  • die Baumberge, eine sanft geschwungene, blühende Hügellandschaft, die zum Radfahren und Wandern einlädt
  • die 100-Schlösser-Route, die auch entlang der Stadt Coesfeld führt

Lust bekommen Coesfeld selbst zu erkunden – zu Fuß oder auf zwei Rädern?
Hier finden Sie alle Sehenswürdigkeiten sowie Rad- und Wanderwege im Überblick: www.coesfeld.de

Schloss-Torhaus-x

Schloss Torhaus ©Günther Hilgemann

Steinfurt ist die Kulturmetropole im Steinfurter Land und lockt sowohl mit historischem Charme als auch modernen Stadtfesten und Naturlandschaften. Darüber hinaus gibt es einige weitere Sehenswürdigkeiten und Attraktionen.

Das können Sie in Steinfurt entdecken:

  • das historische Steinfurt, Burgsteinfurt genannt, beherbergt einige der schönsten Gebäude der Stadt.
    Darunter auch das Alte Rathaus, die ehemalige Hochschule und das Huck-Beifang-Haus
  • Historisches Bagno: Früher eine exotische Parkanlage, ein Lustgarten mit ägyptischem Turm, einer türkischen Moschee
    und Badehaus lockt das heutige Bagno immer noch mit zahlreichen Denkmälern und Skulpturen
  • das Waldgebiet Buchenberg, das Naherholungsgebiet erstreckt sich zwischen den Ortsteilen Burgsteinfurt und Borghorst
  • den 30.000 m² großen Kreislehrgarten
  • das Stadtmuseum Burgsteinfurt, was über die Steinfurter Geschichte informiert
  • zwei wunderschöne Rundwanderwege, durch Burgsteinfurt und das Naturschutzgebiet am Bagno

Sie wollen sich selbst von der Vielfalt Steinfurts überzeugen?
Dann können Sie sich hier schon einmal vorab informieren: www.steinfurt-touristik.de

Veranstaltungen

Das Münsterland ist grün, vielseitig und steckt voller Überraschungen. Urlauber lieben außerdem das große Kulturangebot, zu dem auch Stadtfeste, Führungen und andere Veranstaltungen zählen.

Eine Auswahl der interessantesten und abwechslungsreichsten Veranstaltungen im Münsterland:

  • Sommer- und Winterfeste: Im Sommer locken die Münsterländer Städte mit Stadtfesten, im Winter
    sind es dann die Weihnachtsmärkte, die für viele Besucher sorgen
  • Kultur pur: gibt es in ständigen und wechselnden Ausstellungen zu bewundern. So auch im Kunstmuseum Pablo Picasso Münster
  • Nachtflohmarkt: Im September findet in Steinfurt ein beliebter Nachtflohmarkt statt
  • Musik: in Gronau kommen seit 28 Jahren Jazzfans beim Jazzfest Gronau auf ihre Kosten
  • Ausstellungsreihe:Skulptur Projekte Münster“, eine der größten internationalen Ausstellungen zur Kunst im öffentlichen Raum, das nächste Mal vom 10. Juni bis zum 1. Oktober 2017
  • Winterzauber: Weihnachtsmärkte von Beckum bis Münster locken mit Traditionen und winterlichen Spezialitäten

Landkarte

Das Münsterland lässt sich aus vielen Orten in Deutschland gut erreichen. Von Bremen und Düsseldorf sind es jeweils nur knapp zwei Autostunden.

Die Anreise von Bremen:
Von Bremen gelangen Sie am schnellsten auf der A1 nach Münster und dem Münsterland. Hier müssen Sie knapp 2 Stunden und 20 Minuten Fahrzeit einplanen.

Die Anreise von Düsseldorf:
Von Düsseldorf in das Münsterland sind es rund 1 Stunde und 40 Minuten. Am schnellsten geht es auf der A43.