Ausflugsziel Teutoburger Wald

Aktiv entspannen und neue Energie tanken – bei einem Urlaub im Teutoburger Wald ist das ganz leicht. Die Region verbindet ein einmaliges Naturerlebnis mit einem reichen kulturellen Erbe, westfälischer Gastlichkeit, zauberhaften historischen Städten und Ortschaften sowie der bewussten Gesundheitsförderung. Dieser abwechslungsreiche Mix sorgt dafür, dass sowohl Abenteurer und Erholungssuchende als auch Kulturliebhaber, Genussmenschen und Familien im Teutoburger Wald unvergessliche Tage verbringen.

Der Gebirgszug des Teutoburger Waldes setzt sich aus drei parallel verlaufenden Höhenzügen zusammen, die ursprünglich den Namen Osning trugen. Seit dem Beginn des 19. Jahrhunderts trägt er aber seinen heutigen Namen, der für besonders reine Luft und heilsames Quellwasser, artenreiche Mischwälder, wunderschöne Moor- und Heidelandschaften, wildromantische Bachläufe und herrliche Aussichten steht. Hinzu treten zahlreiche geschichtsträchtige Schlösser und Burgen, wunderschöne Heilbäder, Gärten und Parks.

Was den Teutoburger Wald für einen Urlaub so reizvoll macht und weshalb Sie unbedingt ein paar schöne Tage hier verbringen sollten, verraten wir Ihnen in diesem Artikel!

Eckdaten

Der Teutoburger Wald stellt einen der abwechslungsreichsten Landstriche Deutschlands dar. Was den Teutoburger Wald als Ausflugsziel so besonders macht? Zum Beispiel das:

  • Beinahe der gesamte Teutoburger Wald befindet sich auf dem Gebiet von zwei schönen Naturparks: Der Nordwestteil des Gebirgszuges liegt im Natur- und Geopark TERRA.vita und der Südostteil im Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge
  • Insgesamt gibt es 408 Naturschutzgebiete im Teutoburger Wald
  • Die höchste Erhebung des Teutoburger Waldes ist der Barnacken mit 446 m
  • Im Teutoburger Wald haben Sie auf den Hermannshöhen die Gelegenheit, auf einem „Top Trail of Germany“ zu wandern. Darüber hinaus finden sich gleich fünf Qualitätswanderwege, die das gut ausgebaute Wanderwegenetz der Region widerspiegeln
  • Rund 2 Millionen Menschen leben in der Region Teutoburger Wald
  • Jährlich zieht es rund 1,85 Millionen Besucher in die Region
  • Vielen Menschen dürfte der Teutoburger Wald vor allem durch die Varusschlacht zwischen Römern und Germanen im 9. Jahrhundert bekannt sein

Schon gewusst: Der Teutoburger Wald wird auch als „Heilgarten Deutschlands“ bezeichnet. So zählt die Region insgesamt 6 staatlich anerkannte Heilbäder, 1 heilklimatischen Kurort, 4 Kneippkurorte, 10 Luftkurorte und 4 Erholungsorte.

Sehenswürdigkeiten und beliebte Reiseziele

Sparrenburg-Teuto-2Fahrrad fahrenExternsteine-Teuto-1

Zieht es Sie für einen Urlaub in den Teutoburger Wald, haben Sie schier unendlich viele Möglichkeiten für Unternehmungen und das ganz egal, ob Sie Naturfreund, Kulturliebhaber, Abenteurer oder erholungssuchend sind.

Beliebte Ausflugsziele im Teutoburger Wald sind:

  • das UNESCO Welterbe Corvey im Fachwerkstädtchen Höxter, das offiziell den Titel „Das karolingische Westwerk und die Civitas Corvey“ trägt. Mit seiner über 1.200-jährigen Geschichte ist es das älteste und fast vollständig erhaltene karolingische Westwerk der Welt und verbindet Kunst, Kultur, Geschichte und Architektur auf einzigartige Weise
  • der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge, der mit rund 2.000 km Wander- und Radwegen, herrlichen Ausblicken und vielfältiger Fauna und Flora lockt
  • die VitaSol Therme in Bad Salzuflen, die mit ihren vielfältigen Sole-Attraktionen, weitläufigem SaunaPark und umfangreichem Fitness- und Wellnessangebot für absolutes Wohlbefinden sorgt. Von Oktober bis März finden freitags ab 18 Uhr außerdem Candlelight Nights statt – für noch mehr Entspannung zum Wochenende
  • das Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn, das mit 6.000 m² das größte Computermuseum der Welt darstellt und 5.000 Jahre Geschichte der Informationstechnik abbildet
  • das LWL-Freilichtmuseum Detmold, das mit seinen rund 120 historischen Gebäuden auf mehr als 90 ha das größte Freilichtmuseum Deutschlands darstellt
  • das Westfalen Culinarium in Nieheim, welches sich in Form von vier Museen der kulinarischen Vielfalt Westfalens widmet. Auf 3.000 m² entdecken Sie beispielsweise, was ein gutes Bier ausmacht, wie die Löcher in den Käse kommen oder was Pumpernickel so berühmt gemacht hat. Weitere Infos dazu hier: www.westfalen-culinarium.de
  • die Bali Therme, die Sie mit einer paradiesischen Badewelt mit indonesischem Flair,, einer traumhaften Saunalandschaft, einem breitgefächerten Wellnessprogramm, Unterwassermusik und vielem mehr in eine Welt der Entspannung entführt
  • die Externsteine in Horn-Bad Meinberg, wo Natur auf Kultur pur trifft. Bei den Externsteinen handelt es sich um eine rund 80 Millionen Jahre alte und bis zu 40 m hohe Sandstein-Felsformation, die zu den bemerkenswertesten Natur- und Kulturdenkmälern Mitteleuropas gehört
  • Rio Negro, der Veranstalter für Kanu- und Outdoorevents rund um den Teutoburger Wald. Ob im Canadier auf der Weser oder im Kajak auf der Lippe – so haben Sie den Teuto noch nie erlebt!
  • das H2O Herford, in dem Sie abschalten und die Seele baumeln lassen können. Hier finden Sie u.a. ein Freizeitbad, eine Dschungelinsel für Kinder, eine skandinavische Saunawelt, Aquakurse und ein attraktives Entspannungs- und Massageangebot vor
  • der Teuto-Kletterpark Detmold und der Kletterpark Bielefeld, in denen Sie sich in bis zu 14 m Höhe in einer Welt aus Seilen, Tauen, Brücken, Plattformen und Seilrutschen neuen Herausforderungen stellen können
  • das Hermannsdenkmal bei Detmold, welches zu den bekanntesten Denkmalen Deutschlands und Europas zählt. Jährlich zieht es bis zu 500.000 Menschen zum Hermannsdenkmal, das zu Frieden mahnt und an die Schlacht im Teutoburger Wald erinnert

Top Ausflugsziele im Teutoburger Wald

Folgende Top Destinationen haben 2016 das Empfehlungssiegel von Travelcircus erhalten:

Bielefeld ist die grüne Metropole Ostwestfalen-Lippes und eine der 20 größten Destinationen Deutschlands. Die Stadt ist in eine unverwechselbare Mittelgebirgslandschaft eingebettet und sowohl wirtschaftliches als kulturelles Zentrum der Region, das auf eine mehr als 800 Jahre lange Geschichte zurückblicken kann. Hier verbinden sich die Vorzüge einer charmanten Großstadt mit vielen tollen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und Erholung.

Beliebte Ausflugsziele in Bielefeld sind:

  • die Sparrenburg, die das Wahrzeichen der Stadt ist und einen herrlichen Blick auf Bielefeld bietet
  • die beeindruckende Industriearchitektur, die sich in Bielefeld mit zahlreichen Grünanlagen und modernen Baustilen mischt
  • der über 100 Jahre alte Botanische Garten mit enormer Pflanzensammlung und Gartengestaltungselementen
  • die Bielefelder Kunsthalle mit überregional beachteten Sonderausstellungen und faszinierender Architektur
  • der Tierpark Olderdissen mit seinen rund 450 Tieren aus 90 verschiedenen Arten
  • der 4.800 Hektar große Stadtwald zum Ausspannen, Kraft tanken und Ruhe finden
  • die rund 580 km Wanderwege, die naturnahes Erholen ermöglichen
  • die große kulturelle Vielfalt, die sich an vielen Ausstellungen, zahlreichen Galerien, spektakulären Open-Air-Events und tollen Museen widerspiegelt

Sie haben Lust bekommen, nach Bielefeld zu fahren? Hier finden Sie weitere spannende Ausflugsziele und Informationen.

Eingebettet in eine reizvolle Wald- und Hügellandschaft begeistert Bad Salzuflen sowohl Erholungssuchende als auch Naturbegeisterte. Wie kaum eine andere Stadt der Region bietet Bad Salzuflen wunderbar reine Luft und reines Wasser, wie es sie so sonst nur an der See gibt. Sowohl das als auch die heilsamen Solequellen und das breitgefächerte Wellness-, Kur- und Gesundheitsangebot haben die Stadt weit über die Grenzen des Teutoburger Waldes hinaus bekannt gemacht.

Was es in Bad Salzuflen noch zu entdecken gibt, erfahren Sie hier:

  • eine zauberhafte historische Altstadt mit Fachwerk- und Patrizierhäusern aus der Weserrenaissance
  • den 120 Hektar großen Kurpark mit seinen bunten Blumenbeeten, weiten Rasenflächen, Wasserläufen und einem See, Spazierwegen und Solitärgehölzen sowie den daran angeschlossenen Landschaftsgarten nördlich des Kurparks im englischen Stil
  • zahlreiche Möglichkeiten sich aktiv zu erholen, ob beim Radfahren, Wandern, Kanu fahren oder Golfen
  • Kultur pur mit vielen tollen Kurkonzerten, Traditionsfesten, Theater-, Musik- und Kleinkunstaufführungen das ganze Jahr hindurch
  • die VitaSol Therme, die Sie auf eine Reise der puren Entspannung mitnimmt
  • das Salzufler ErlebnisGradierwerk, das mit seiner salzhaltigen Luft zum tiefen Durchatmen einlädt und auf der Aussichtsplattform einen tollen Blick auf den Kurpark, die Bäderarchitektur und das gesamte Gradierwerk-Ensemble freigibt

Bad Salzuflen soll Ihr nächstes Urlaubsziel werden? Perfekt, hier erhalten Sie weitere Informationen.

Paderborn bei Nacht

Copyright: VVP/Falko Sieker

Die Dom- und Universitätsstadt Paderborn blickt auf eine über 1.200 Jahre alte Geschichte zurück. Diese ist auch heute noch im Stadtbild zu erkennen, das Architektur aus mehreren Jahrhunderten mit modernen Einflüssen paart. So treten neben die mittelalterlichen Kaiserpfalzen zum Beispiel das Drei-Giebel-Rathaus der Weserrenaissance und die moderne Fußgängerzone. Doch es gibt noch viel mehr zu entdecken!

Freuen Sie sich in Paderborn z.B. auf:

  • Pader und Paderquellgebiet – Aus über 200 Quellen entspringt Deutschlands kürzester Fluss inmitten einer Großstadt und mündet bereits nach gut 4 Kilometern in Schloß Neuhaus in die Lippe.
  • Paderborner Dom – Im Paderborner Dom aus dem 13. Jahrhundert werden die Reliquien des heiligen Liborius, dem Patron von Stadt und Erzbistum aufbewahrt. Im Kreuzgang findet man das berühmte Drei-Hasen-Fenster: Es gibt drei Hasen und drei Ohren, und doch hat jeder Hase zwei.
  • Heinz Nixdorf MuseumsForum – Im weltgrößten Computermuseum kann man sich auf die Spuren vom Anbeginn der Schriftzeichen bis zu heutigen modernen Computern und der Entwicklung der Informationsgesellschaft begeben.
  • Schloß Neuhaus – Die ehemalige fürstbischöfliche Residenz lädt zum Entspannen im Schloß und Auenpark ein. Ein jährliches abwechslungsreiches Schloßsommerprogramm bietet Veranstaltungen für jeden Geschmack.
  • Wanderwege direkt in der Stadt und im Umland – Auf der PaderWanderung, dem Paderborner Höhenweg, dem Alten Pilgerweg und dem Paderborner Karstrundweg finden Wanderer abwechslungsreiche Touren in unterschiedlichen Streckenlängen.
  • Radrouten in und um Paderborn – Auf fünf Paderborner Rundtouren kann man die Stadt und ihre Umgebung mit unterschiedlichen Streckenlängen erradeln.
  • Spannende GPS-Angebote – Die Tourist Information Paderborn hat verschiedene GPS-Rallyes und eine Geotour für aktive Urlauber entwickelt.

Haben Sie Lust bekommen, die schönste Stadt Ostwestfalens zu entdecken? Informationen finden Sie hier: www.paderborn.de/tourismus.

Kaiserpalais Bad Oeynhausen

Copyright: Fotograph: Peter Hübbe

Der Kurort Bad Oeynhausen blickt auf eine rund 150 Jahre alte Geschichte zurück, die heute vor allem im Zeichen einer gesundheitsfördernden Badestadt mit diversen Fachkliniken und dem Herz- und Diabetszentrum NRW steht. Darüber hinaus verbinden sich hier Tradition und Moderne zu einem bunten Ensemble aus lebendiger Kultur, abwechslungsreichen Naturerlebnissen und zahlreichen Märkten, Festen und Veranstaltungen.

Freuen Sie sich bei einem Ausflug nach Bad Oeynhausen z.B. auf:

  • den Kurpark mit seinen historischen Gebäuden im Herzen der Stadt
  • ein breites und dichtes Kulturprogramm, etwa im GOP oder im Theater im Park
  • viele gemütliche Cafés und Restaurants, die zum Genießen und Verweilen einladen
  • das Casino Bad Oeynhausen im American Style
  • das GOP-Varieté im Kaiserpalais, das regelmäßig neue Produktionen auf die Bühne bringt
  • die schöne Bali Therme, die Gesundheit, Entspannung und Wohlbefinden verbindet
  • den 20 Hektar großen Landschafts- und Kulturpark Aqua Magica
  • der Jordansprudel, die größte kohlensäurehaltige Thermalsolequelle der Welt, ist das Wahrzeichen Bad Oeynhausens
  • das Salz- und Zuckerland mit Bonbonmanufaktur, Salzgrotte und Erlebnisgastronomie

Bad Oeynhausen hat Ihr Interesse geweckt? Noch mehr Wissenswertes zu Bad Oeynhausen erfahren Sie auf www.staatsbad-oeynhausen.de

Bad Lippspringe Burg

Copyright: Stadt Bad Lippspringe

Bad Lippspringe ist ein Kurort der Premium-Class, der Besucher aus ganz Deutschland mit einem vielfältigen Gesundheits-, Wellness- und Aktivangebot anzieht. Am Südrand des Teutoburger Waldes und an den Ausläufern des Eggegebirges gelegen, steht Bad Lippspringe ganz im Zeichen der Gesundheit und des Wohlbefindens. Der umgebende Wald und die angrenzenden Gebirgszüge schaffen ein reizarmes Heilklima und laden zu naturnaher Erholung ein. Bei einem Urlaub in Bad Lippspringe erwartet Sie viel Tradition, die sich mit einem zeitlosen Charme und modernen Einflüssen zu einem abwechslungsreichen Ensemble verbindet.

Zu entdecken gibt es z.B.:

  • den 200 Hektar großen Kurwald mit seinen 25 km Wanderwegen und Ruheoasen
  • gleich 3 Kurparks, die jeweils ganz individuell gestaltet wurden
  • die „Arminius-Therme und Spa“ und die „Westfalen-Therme“, in denen Sie die Seele baumeln lassen, entspannen und genießen können
  • die 4 Heilquellen und 2 Flussquellen, die mit ihrem quellgesunden Wasser zur Bekanntheit der Stadt beitragen
  • das gut ausgebaute Rad- und Wanderwegenetz, das sowohl für Genusswanderer bzw. -radler als auch für Profisportler genau die richtigen Strecken bereithält
  • die Lippspringer Burgruine, die das älteste Wahrzeichen der Badestadt ist
  • ein landschaftliches Highlight – die Landesgartenschau 2017: Ab April 2017 verwandeln sich die innerstädtischen Parks und der Waldpark in eine einzigartige Parklandschaft mit farbenfrohem Blumenmeer, malerischer Wasser-Erlebniswelt und großem Waldspielplatz

Bad Lippspringe soll Ihr nächstes Reiseziel werden? Alles Wissenswertes zu einem Urlaub in der Region finden Sie hier.

Gräflicher Park Bad Driburg Hauptachse

Copyright: Bad Driburger Touristik GmbH

Bad Driburg, das idyllisch inmitten von Wäldern und Wiesen gelegen ist, blickt auf eine mehr als 230-jährige Geschichte als Moor- und Mineralheilbad zurück. Heute gilt Bad Driburg als eine der führenden Adressen, um sich der eigenen Gesundheit ausgiebig widmen zu können und um einen sanften Ausgleich zum Alltag zu finden. Dafür verbinden sich in Bad Driburg Kultur und Natur ebenso wie historische Gebäude mit modernen Freizeit-
einrichtungen, mittelalterliche Burgen mit moderner Architektur und Ruheoasen mit interaktiven Museen und Ausstellungen.

Was es alles zu entdecken gibt, verraten wir Ihnen hier:

  • die SalzGrotte, die Sie tief durchatmen und entspannen lässt
  • die Bad Driburg Therme mit breitgefächertem Gesundheits- und Wellnessangebot
  • den 65 ha großen Gräflicher Park, der 2009 unter die Top 5 Deutschlands schönster Parks gewählt wurde
  • das 10 ha große Buddenberg Arboretum mit mehr als 200 einheimischen und exotischen Baumarten und herrlichem Blick auf das Eggegebirge
  • das Wasserschloss Heerse, in dem sich heute u.a. die Museen für Naturkunde, Kolonialgeschichte, Jagdkultur und Preußen befinden
  • über 20 spannende Museen, Schlösser, Burgen und Parkanlagen
  • zahlreiche gut ausgeschilderte Wanderwege, die die Stadt zu einem echten Wanderparadies machen – so etwa auf dem Qualitätswanderweg Eggeweg

Noch mehr Informationen zu Bad Driburg erhalten Sie hier.

Veranstaltungen

Von Paderborn über Herford bis hin nach Exertal, Detmold oder Steinhagen gibt es im Teutoburger Wald bei unzähligen Märkten, Festen, Konzerten, Theater- und Tanzaufführungen jede Menge zu entdecken und zu erleben. Eine kleine Kostprobe wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

  • Light Art 2016 – Bad Pyrmont leuchtet am 30. September 2016
  • 19. Bielefelder Oktoberfest in der Seidensticker Halle am 21. und 22. Oktober 2016
  • Herbst- und Bauernmarkt in der Innenstadt von Bad Oeynhausen am 8. und 9. Oktober 2016
  • Herbstlibori – der Abschluss der Kirmessaison in Paderborn vom 22. bis 30. Oktober 2016
  • Jubiläumswoche zum 20. Geburtstag des Heinz Nixdorf MuseumsForums vom 24. bis 30. Oktober 2016 – Eröffnung neuer Ausstellungsbereiche, Open House-Party, großes Museumsfest und vieles mehr
  • Bad Driburger Kunstmarkt am 05. und 06. November 2016 im Rathaus „The Beats of Celtic Ireland – Irish Dance – The Show“ am 20. November 2016 in Bad Lippspringe
  • Weihnachtsmarkt der Sinne im Herzen der historischen Altstadt von Bad Salzuflen vom 23. November bis 30. Dezember 2016
  • 16. Nachansichten: Bielefelder Nacht der Museen, Kirchen und Galerien findet am 29. April 2017 statt
  • Bauernmarkt Bad Pyrmont von heimischen Landwirten und Erzeugern aus der Region in der Brunnenstraße und Verkaufsoffener Sonntag am 05.11.-06.11.2016
  • Parklichter 2017 im Kurpark Bad Oeynhausen vom 04. Bis 06. August 2017

Landkarte

Anreise von Dortmund – Teutoburger Wald
Reisen Sie aus Richtung Dortmund an, gelangen Sie mit dem Auto bei Fahrt über die A2 in etwa 1 Stunde und 15 Minuten in den Teutoburger Wald. Nehmen Sie den Zug, erreichen Sie Ihr Ziel sogar schon in weniger als einer Stunde.

Anreise von Hannover – Teutoburger Wald
Zieht es Sie aus der Region Hannover in den Teutoburger Wald, sind Sie mit dem Zug in weniger als einer Stunde am schnellsten am Ziel. Mit dem Auto benötigen Sie über die A2 rund 1 Stunde und 20 Minuten.