Ausflugsziel Pfälzerwald

Der Pfälzerwald – Deutschlands größtes zusammenhängendes Waldgebiet begeistert Besucher nicht nur durch die sonnigen Wiesentäler, mächtigen Sandsteinfelsen und zahlreichen Wanderrouten, sondern auch durch die Vielzahl an romantischen Burgen und Burgruinen. Tauchen Sie in eine der malerischsten und idyllischsten Landschaften ein und genießen Sie die frische Luft und Ruhe des Waldes. Wir haben unsere Reiseexperten in den Pfälzerwald im Bundesland Rheinland-Pfalz geschickt, um Ihnen die schönsten Attraktionen und Orte, die Sie gesehen haben müssen, vorzustellen. Herzlichen Willkommen im Erholungsgebiet Pfälzerwald!

Eckdaten

  • Die Mittelgebirgslandschaft Pfälzerwald ist das größte, zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands.
  • 1958 wurde der Naturpark Pfälzerwald gegründet und gehört somit zu einem der ersten Naturparks Deutschlands.
  • Der Naturpark Pfälzerwald umfasst eine Fläche von 179.000 Hektar.
  • Besonders gekennzeichnet ist die Region durch zahlreiche Burgen, Burgruinen und Felsformationen.
  • Durch die vielfältigen sportlichen Möglichkeiten für Erwachsene und Kinder ist es ein beliebtes und attraktives Urlaubsgebiet.

Sehenswürdigkeiten und beliebte Reiseziele

Brücke Pfälzer WaldMartinsplatz KaiserslauternTurm Pfälzer Wald Kaiserslautern

Zahlreiche Outdooraktivitäten, imposante Burgen, spannende Mitmach-Museen und noch vieles, vieles mehr gibt es für Sie im Pfälzerwald zu entdecken. Unbedingt besuchen sollten Sie bei Ihrem Urlaub in der Ferienregion folgende Ausflugsziele:

  • Aktion pur!: Der Kurpark Pfalz bietet für die ganze Familie einen Mix aus Unterhaltung und Spaß. Neben der Kinderwelt sorgen hier der Kurpfalz Coaster, der Rotsteigflitzer und die Rutschenwelt für Hochgefühle. Zusätzlich können Sie hier viel über die Natur & Tierwelt lernen.
  • Für Aktivurlauber: Der Pfälzerwald zieht aufgrund seiner landschaftlichen Vielfalt und seinem Abwechslungsreichtum nicht ohne Grund Wanderer, Radfahrer, Kletterer, Pferdefans und Adrenalinjunkies an.Zahlreiche erlebnispädagogische Angebote, Biosphären-Trekking-Touren, versteckte Geocaches und einen Zipline-Anbieter bzw. 18 Seilstrecken durch die Baumwipfel des Naturparks sollten Sie nicht verpassen.
  • Für Wissensdurstige: Wer läuft schneller – Mensch oder Schildkröte? Antwort auf diese und viele weitere Fragen erhalten Sie im Dynamikum – dem Mitmachmuseum der besonderen Art. 160 Exponate erklären spielerisch die verblüffenden Phänomene aus Naturwissenschaft und Technik. Seit Neuestem werden hier auch Krimis aufgelöst. Wer schon immer ein Detektiv sein wollte, sollte sich das hier nicht entgehen lassen. Mehr unter www.dynamikum.de
  • Naturerlebnis für die ganze Familie: Im Wildpark Silz können Sie 400 Tiere aus 15 europäischen Arten das ganze Jahr über bestaunen. Für Kinder gibt es hier eine “tierische Begegnung” – im Streichelgehege mit frechen Ziegen und süßen Kaninchen können die Tiere auch gefüttert werden. Die Erlebnistour durch den Park dauert ca. 2 Stunden. Weitere Infos finden Sie hier: www.wildpark-silz.de
  • Im Pfalzmuseum für Naturkunde entdecken Sie auf rund 1.700 qm Ausstellungsfläche Wissenswertes über die Tier- und Pflanzenwelt und die Geologie der Pfalz, das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen und viele weitere Themen. In seiner Zweigstelle, dem Urweltmuseum GEOSKOP auf Burg Lichtenberg bei Kusel, werden die geowissenschaftlichen Aspekte der Ur-Pfalz präsentiert.
  • Erlebnis für alle Sinne: Im monte mare in Kaiserslautern können Sie in 10 Saunen und Dampfbädern sowie im Whirlpool die Seele baumeln lassen. Auch das breit gefächerte Angebot an Massagen lässt keine Wünsche offen. Wer sich lieber sportlich betätigen möchte, kann die Vielzahl an Schwimmbecken, die Rutschen und das Wellenbecken nutzen. Weitere Infos finden Sie hier: http://www.monte-mare.de/de/kaiserslautern.html
  • Das Eisenbahnmuseum Neustadt: Neben den Ausstellungsstücken können Sie hier bei der historischen Eisenbahn, dem “Kuckucksbähnel”, zwischen Lambrecht und Elmstein mitfahren. Ein Highlight: Die rollende Weinprobe. Hier können Sie während der Eisenbahnfahrt mit musikalischer Begleitung Spitzenweine der deutschen Weinstrasse genießen.
Wussten Sie, dass Teile des Pfälzerwaldes als sog. “Hotspots” des bundesdeutschen Naturerbes ausgezeichnet wurden? Das bedeutet, dass Teile des Waldes eine besonders hohe Dichte und Vielfalt an charakteristischen Arten, Populationen und Lebensräumen aufweist. In Deutschland gibt es insgesamt 30 dieser Hotspots. Sie tragen einen außerordentlichen Beitrag zur biologischen Vielfalt bei.

Top Ausflugsziele im Pfälzerwald

Folgende Top Destinationen haben 2016 das Empfehlungssiegel von Travelcircus erhalten:

Pfaelzerwald-Kaiserslautern

Historisches Teehaus im Japanischen Garten Kaiserslautern © Stadtverwaltung Kaiserslautern

Erleben Sie ein echtes Stück Pfalz – am besten in Kaiserslautern. Die 100.000 Einwohnerstadt ist inmitten des beeindruckenden Naturparks Pfälzerwald gelegen und hält ein breit gefächertes Angebot an Freizeitmöglichkeiten für Sie bereit. Hier treffen spannende Museen auf facettenreiche Konzertveranstaltungen, eine Vielzahl an Restaurants und Lokalen auf Fußballleidenschaft und die belebte Innenstadt auf die grünen Lungen der Pfalz.

Zu entdecken und zu erleben gibt es bei einem Urlaub in Kaiserslautern also jede Menge, so etwa:

  • die Gartenschau Kaiserslautern, die Besucher jährlich von April bis Oktober mit bunten Blumenmeeren, reichem Kulturangebot und Highlights wie der größten Dinosaurier-Ausstellung Europas begeistert
  • den Japanischen Garten, der ein Stück Fernost nach Kaiserslautern bringt und zu den schönsten und größten Parkanlagen dieser Art in Europa zählt
  • den 7 Hektar großen Zoo der Stadt mit mehr als 100 verschiedenen Tierarten wie Chamäleons,
    Zebras oder Faultieren, Natur-Erlebnispfad, Zoo-Gaststätte und vielem, vielem mehr
  • das FCK Museum, das Ihnen die Geschichte des Fußballs in Kaiserslautern näherbringt – von der
    Vereinsgründung bis zu den Triumphen und Tragödien der letzten Jahrzehnte
  • bedeutende Bauwerke wie das 23er Denkmal, der schöne Profanbau der Fruchthalle, welche einen
    eindrucksvollen Konzert- und Festsaal beherbergt oder der Kaiserbrunnen am Mainzer Tor
  • den Waldseilpark, in dem Sie sich in luftiger Höhe zwischen den Baumwipfeln neuen Herausforderungen stellen und Mut beweisen können
  • das Kulturzentrum Kammgarn, in dem die unterschiedlichsten Musik- und Unterhaltungsevents stattfinden – so etwa das jährliche „Internationale Jazzfestival“
  • den Wochenmarkt am Dienstag und Samstag auf dem Stiftsplatz und am Donnerstag in der Königsstraße
  • das Wandern in der malerischen Umgebung Kaiserslauterns – beliebt ist das Wandern auf dem 140 km langen Pfälzer Waldpfad, der durch tiefe Wälder, weit eingeschnittene Täler und entlang spektakulärer Felsen führt
  • den Radspaß in und um Kaiserslautern, der zauberhafte Landstriche bereithält – so etwa der ca. 90 km lange Barbarossa Radweg, der 40 km lange Lautertal Radweg oder der Mountainbikepark Pfälzerwald mit 900km Streckennetz und 20 ausgeschilderten Touren

Viele weitere Informationen zu einem Urlaub in Kaiserslautern erhalten Sie hier: www.kaiserslautern.de

Edenkoben Luftbild

© K. Gross

Der Luftkurort Edenkoben steht vor allem für drei Dinge: Wein, Wald und Kultur. Sie machen einen Urlaub in der 7.000 Einwohner-Stadt am Ostrand des Pfälzerwaldes wunderbar abwechslungsreich und reizvoll. Hier haben Sie die Gelegenheit, den Alltag beim Wandern oder Biken in weite Ferne zu schieben, in ein Stück reicher Kultur einzutauchen oder bei einem Glas Wein auf den Spuren des Weinbaus zu wandeln, der Edenkoben, seine Landschaft und seine Einwohner bis heute prägt. Zu den Sehenswürdigkeiten, auf die Sie sich bei einem Ausflug freuen dürfen, gehören unter anderem:

  • das Schloss Villa Ludwigshöhe, das einst Domizil von Ludwig I. war und noch heute als weithin wirkender Blickfang hoch über Edenkoben thront – einmalige Ausblicke über die reizvolle Landschaft sind von der klassizistischen Villa mit Dekorationen im pompejanischen Stil garantiert
  • das Künstlerhaus Edenkoben, das Treffpunkt, Wohn- und Arbeitsort für Dichter, Künstler, Musiker und Schriftsteller sowie Begegnungsstelle für Leser, Kunstinteressierte und Freunde der südpfälzischen Landschaft ist
  • das Museum für Weinbau und Stadtgeschichte, in dem Sie erfahren, wie aus Weintrauben mühsam
    ein Gläschen Wein wird und wie der Weinbau die Stadtgeschichte prägte
  • das Weinfest der Südlichen Weinstraße, das jedes Jahr im September stattfindet und mit Weingenuss,
    Gaumenfreuden und Pfälzer Gemütlichkeit in schmucken Winzerhöfen und Kelterhäusern sowie
    den rebenumrankten Straßen lockt
  • die Rietburgbahn, mit der Sie von Schloss Villa Ludwigshöhe zur Rietburg schweben und dort von der
    Aussichtsterrasse einen einmaligen Panoramablick über die gesamte Rheinebene genießen
  • das Sieges- und Friedensdenkmal auf dem Werderberg, das an den Sieg im Krieg von 1870/71
    erinnert und mit Ornamenten und Fresken verziert ist
  • der idyllische Hilschweiher, der mitten im Edenkober Tal gelegen ist und 1963 von der Stadt
    als Naherholungsgebiet angelegt wurde
  • die mediterrane Landschaft, die sich am besten bei einer Rad- oder Wandertour entdecken lässt
  • der Garten Eden, mitten im Rebenmeer gelegen, mit seinen 15 Weinorten und der Stadt Edenkoben bietet mehr als 400 km ausgebaute Wanderwege und spannende Radwege zum Entdecken des Genusslandes Edenkoben. Rhodt unter Rietburg mit seiner denkmalgeschützten Theresienstrasse oder Weyher ‚eines der schönsten Dörfer Deutschlands‘ sind immer einen Besuch wert

Weitere Informationen über Edenkoben im Pfälzerwald erhalten Sie unter: www.edenkoben.de

Willkommen im Tor zum Pfälzerwald – in Pirmasens! Pirmasens erstreckt sich auf 7 Hügeln und ist zwischen Kaiserslautern und der französischen Grenze gelegen. Stand die Stadt einst ganz im Zeichen der Produktion von Schuhen (mit rund 350 Schuhfabriken), zieht es die Besucher heute vor allem aufgrund der Charme erfüllten Mischung aus landschaftlicher Schönheit und kultureller Vielfalt in das idyllische Pirmasens. Wer die Stadt zu seinem Ausflugsziel macht, sollte sich die folgenden Attraktionen nicht entgehen lassen:

  • das erste rheinland-pfälzische Science Center, das ein tolles Mitmachmuseum in der einstigen Schuhfabrik „Rheinberger“ darstellt und in dem sich an 160 interaktiven Stationen alles um das Thema “Bewegung” dreht
  • die größte Freiluft-Arena der Pfalz, dem Pfälzerwald, in dem Sie hervorragend zum Wandern, Mountainbiken oder Erholen aufbrechen können – zu entdecken gibt es dabei u.a. die Burgen und Buntsandsteinfelsen des Wasgau und die weiten Felder der Sickingerhöhe
  • das Forum ALTE POST, in dem neben Sonderausstellungen zu zeitgenössischer Kunst und Kulturveranstaltungen ein Schaffensquerschnitt des Genre-Malers Heinrich Bürkel präsentiert wird. Mit dem Hugo-Ball-Kabinett, einer interaktiven Dauerausstellung zu Leben und Wirken des Lautgedicht-Pioniers, würdigt Pirmasens seinen berühmten Stadtsohn
  • die Wawi-Schokowelt, in der Sie alles über Schokolade erfahren. Neben der gläsernen Schokoproduktion erwarten Sie ein Museum, ein Café und die Möglichkeit, Schokolade zu kaufen
  • die Unicorn Art Lounge, die Galerie und stylisches Restaurant in einem ist – hier dreht sich alles um den Pop-Art-Künstler James Rizzi, was sich z.B. an der Fassade widerspiegelt, die vom weltweit größten auf Glas gedruckten Rizzi-Kunstwerk geziert wird
  • der Exerzierplatz mit neuem Rathaus – wo einst die Grenadiere exerzierten, finden heute Stadtfeste und der bunte Wochenmarkt (Di, Do und Sa) statt
  • die schöne Natur des Pfälzerwaldes, die sich beim Wandern genießen und entdecken lässt – so etwa auf dem Rodalber Felsenwanderweg
  • das grenzenlose Bikevergnügen, das von rasanten Abfahrten und knackigen Anstiegen über anspruchsvolle Singletrails im Mountainbikepark Pfälzerwald bis hin zu Genussstrecken reicht

Sie haben Lust bekommen, Pirmasens im Pfälzerwald zu besuchen? Perfekt, hier finden Sie weitere Informationen: www.pirmasens.de

St. Martin Ortskern

© Tourist-Info St. Martin

Der malerische Luftkurort St. Martin ist eines der schönsten Weindörfer Deutschlands. Es ist am Rande des Pfälzerwaldes gelegen und schafft durch ein angenehm mildes Klima, eine südlich geprägte Kulturlandschaft und seinen Wein ein nachhaltiges Urlaubserlebnis für Jung und Alt. St. Martin ist der perfekte Ort, um die Genuss- und Weinkultur der Pfalz kennenzulernen und sich vom romantischen Flair vergangener Zeiten verzaubern zu lassen. Zu entdecken gibt es in St. Martin dabei zum Beispiel das:

  • den unter Denkmalschutz stehenden historischen Ortskern mit seinen romantischen Gassen und Fachwerkbauten, schönen Torbögen, zahlreichen Restaurants und Weingütern
  • den Weihnachtsmarkt im historischen Ortskern, bei dem sich Ihnen in festlich beleuchteten Straßen eine romantische Weihnachtsszenerie bietet
  • die traditionelle Weinkerwe am ersten Sonntag im August, bei der die romantischen Gassen zum Verweilen und Genießen einladen – lassen Sie sich regionale Gaumenfreuden munden, bummeln Sie an den Ständen entlang und genießen Sie die ausgelassene Stimmung
  • die schönen Wanderwege rund um St. Martin im Naturpark Pfälzerwald, die Sie an murmelnden Bächen, hellen Kastanienwäldern und stillen Tälern entlangführen – beliebte Wanderziele sind die Totenkopfhütte, das Felsenmeer unterhalb der Kalmit, der höchsten Erhebung des Pfälzerwaldes und die Kropsburg
  • den Wein- und Steinlehrpfad, der Sie zu einem weinkulinarischen Erlebnis entführt

Wer mehr über einen Urlaub in St. Martin erfahren möchte, ist hier genau richtig: sankt-martin.de

© Tourist Info Trippstadt / Michael Raka Weckerle

© Michael Raka Weckerle

Rund 20 km südlich von Kaiserslautern inmitten des Biosphärenreservates befindet sich der Luftkurort Trippstadt. Mit seinen prächtigen Mischwäldern, mildem Klima und Mittelgebirgslagen von 300 bis 600 m ist er der ideale Ort für eine erholsame Auszeit vom Alltag. Reine Luft, wunderschöne Naturkulissen und unzählige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung machen Trippstadt zu einem attraktiven Ausflugsziel für Familien, Genussmenschen, Abenteurer und Erholungssuchende. Entdecken Sie in der Gemeinde zum Beispiel:

  • die reine Luft und die Schönheit der Natur des Pfälzerwaldes, die Sie bei einem Spaziergang durch den Schlosspark oder beim romantischen Wandern durch die Karlstalschlucht genießen können
  • das Karlstal, das mit seiner seltenen Flora und seinen ungewöhnlichen Felsformationen eines der beeindruckendsten Ausflugsziele im Pfälzerwald darstellt. Beim Wandern entlang des murmelnden Baches lässt sich der Alltag ganz leicht in weite Ferne schieben
  • das Barockschloss Trippstadt aus dem Jahr 1767, das mit seinen roten Sandsteinquadern zu den markantesten Bauwerken Trippstadts gehört. Der zum Schloss gehörende Park war einst streng geometrisch im Versailler Stil angelegt und lädt zum Spazieren und Flanieren ein
  • das Warmfreibad Trippstadt, das Ihnen in mediterraner Atmosphäre den Sprung ins erfrischende Nass erlaubt – Sprungturm, Riesenrutsche, Planschbecken und Liegewiese halten für Klein und Groß alles fürs perfekte Sommervergnügen bereit
  • die regionalen Gaumenfreuden, die Sie in einem der vielen gastlichen Restaurants und Lokale munden lassen können – wie wäre es zum Beispiel mit Grumbeer-Spezialitäten, Karlstalforelle oder feinen Pilz- und Wildgerichten?
  • das Eisenhüttenmuseum und die historische Schmiede, in der Sie einen Einblick in die Zeit der Eisenindustrie im Mossalbtal erhalten – komplettiert werden diese durch den Eisenhüttenweg, der Sie an 12 Stationen zu ehemaligen Eisenhütten führt
  • das Natursport Opening mit Natursportspielen, einer Expo für Ausrüstung und einem Aktivprogramm oder die Trippstadter Kerwe mit traditionellen Schubkarrenrennen

Wer mehr über Trippstadt erfahren möchte, erhält hier weitere Informationen: www.trippstadt.de

Veranstaltungen

In der Ferienregion Pfälzerwald ist immer etwas los – egal, ob es sich dabei um Traditionsmärkte und -feste, Konzerte, besondere Ausstellungen oder Sportevents handelt. Der Veranstaltungskalender des Pfälzerwaldes ist das ganze Jahr hinweg gut gefüllt. Einen kleinen Ausschnitt daraus wollen wir Ihnen nicht vorenthalten, besuchen Sie:

  • die Ausstellung „Mit dem Messer gezeichnet“, die noch bis zum 15. Januar 2017 Kunst von Georgia Russell zeigt, die mit einem Seziermesser Buchseiten und andere Papiere filetiert
  • die SWR3 Comedy live mit Zeus und Wirbitzky am 01. Februar 2017 in Pirmasens
  • das Familienmusical „Oliver Twist“ am 12. Februar 2017 in Pirmasens, das kleine und große Augen zum Leuchten bringt
  • die Martin Luther-Ausstellung vom 24. März bis 01. Mai 2017 in Edenkoben, in der u.a. 40 Porträts von Luther und Texte von Kulturhistoriker Andreas Kühn ausgestellt sind
  • Frühlingserwachen im Zoo Kaiserslautern! Seien Sie am 16. April 2017 dabei und freuen Sie sich auf viele tolle Veranstaltungen wie die zoorallye, Fachführungen, Ostereiersuche und vieles mehr
  • die große Märchenoper „Die Zauberflöte“ am 03. Mai 2017 in Pirmasens
  • den St. Martiner WeinWeg am 10. und 11. Juni 2017, der ein weinkulinarisches Erlebnis entlang des Wein- und Steinlehrpfades darstellt
  • Feiern Sie mit, wenn in Trippstadt vom 08. bis 11. Juli 2017 die traditionelle Kerwe gefeiert wird
  • das 32. Schlabbeflickerfest am 4. und 5. August 2017 in Pirmasens mit jeder Menge Musik und Unterhaltung auf dem Exerzierplatz sowie mit großer Auswahl an Gaumenfreuden und Bierspezialitäten

Landkarte

Der Pfälzerwald liegt im Bundesland Rheinland Pfalz und lässt sich problemlos mit dem Auto und der Bahn erreichen.

Die Anreise von München:

Von München aus sind es knapp 4 Autostunden nach Kaiserslautern. Am schnellsten geht es entlang der A8. Mit der Bahn benötigen Sie vom Münchner Hauptbahnhof bis zum Bahnhof in Kaiserslautern die gleiche Zeit mit circa 4 Stunden Fahrzeit.

Die Anreise von Frankfurt am Main:

Von Frankfurt am Main sind es nur knapp 1,5 Stunden Fahrt mit dem Auto oder der Bahn bis zum Eingang des Pfälzerwaldes – bei Neustadt an der Weinstraße.