Ausflugsziel Weserbergland

Sonnenaufgang Weserbergland

Ausflugsziel Weserbergland

Zwischen Hann. Münden und Porta Westfalica erstreckt sich eine der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands – das Weserbergland. Grüne Gebirgslandschaften, malerische Städte, um die sich Märchen und Legenden ranken und immer wieder die Weser, die sich wie ein blaues Band durch diese Ferienkulisse schlängelt. Nicht ohne Grund zieht es immer mehr Menschen im Sommer und Winter in das Mittelgebirge, das sich über Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen ausbreitet. Dabei beherbergt es Städte wie Hameln, auch als Rattenfängerstadt bekannt und die Sababurg, die die Brüder Grimm zu ihrem Dornröschen-Märchen inspiriert haben soll. Wir haben unsere Reiseexperten ins Weserbergland geschickt, um für Sie herauszufinden, welche Orte einen Besuch wert sind und welche Besonderheiten Sie noch in der Region erwarten. Auf ins märchenhafte Weserbergland!

Eckdaten

  • Das Weserbergland liegt beiderseitig der Weser und erstreckt sich auf knapp 200 Kilometern
  • Die größte und eine der bekanntesten Städte der Region ist Hameln mit 60.000 Einwohnern
  • Seit Jahren gehört das Weserbergland zu den gefragtesten Mittelgebirgen der Bundesrepublik und lockt Touristen aus dem In- und Ausland an
  • In der Region entstand ein eigener Architekturstil, die sogenannte Weserrenaissance, deren Spuren noch heute deutlich zu sehen sind
  • Reizvolle Landschaften und die Naturparks Weserbergland, Münden und Solling-Vogler gehören genauso zum Landschaftsbild wie Fachwerkstädte und Märchenstätten
  • Der höchste Gipfel in der Region befindet sich im Reinhardswald, das eine Höhe von 472 Metern erreicht

Sehenswürdigkeiten und beliebte Reiseziele

Schloss HämelschenburgHildesheimHameln Rattenfaenger

Im Weserbergland gibt es eigentlich an jeder Ecke etwas zu entdecken. Von Märchenschlössern über malerische Altstädte bis hin zum Wanderweg entlang der Weser: Die Region ist ein Paradies für Aktivurlauber und Erholungssuchende. Für alle haben wir hier die schönsten und sehenswertesten Ausflugsziele zusammengetragen:

  • Rasti-Land: Auf 160.000 m² erwarten Sie im Rasti-Land bei Salzhemmendorf rund 40 Attraktionen, von der Rafting-Bahn über den Hochseilgarten bis hin zur Laser-Show im Laser-Planet. Kinder und Erwachsene kommen aber auch im Dinothemenpark oder inmitten der alljährlichen Gruselkulisse zu Halloween auf ihre Kosten. Lust bekommen auf einen abwechslungsreichen Tagesausflug? Dann informieren Sie sich hier schon mal vorab: www.rasti-land.de
  • Radfahrer aufgepasst: Für Aktivurlauber und Radfahrer gibt es einige Möglichkeiten das Weserbergland auf zwei Rädern zu erkunden. Der wohl schönste ist der Weser-Radweg, der auf 15 Etappen von Hann. Münden bis an die Nordsee führt. Sehenswerte Stopps während der 500 Kilometer sind unter anderem Bremen und Bad Oeynhausen
  • Willkommen im Dinopark: Im größten wissenschaftlichen Erlebnis- und Themenpark werden Sie in eine Welt vor unserer Zeit entführt und erfahren alles über die urzeitlichen Tiere. Und das auf einem knapp 2,5 Kilometer langen Rundweg, der vorbei an 230 lebensechten Saurier-Konstruktionen führt. Zum Dinosaurierpark Münchehagen gehören zudem die Dinowelten und das Naturdenkmal „Saurierfährte“, alles unter freiem Himmel. Sie wollen noch mehr über die außergewöhnliche Sehenswürdigkeit wissen? Hier finden Sie weitere Infos: www.dinopark.de
  • Rodelspaß: Den erleben Familien auf der Sommerrodelbahn in Bodenwerder. Auf 950 Metern überwinden Sie eine Höhendifferenz von 60 Metern und blicken auf traumhaft angelegte Landschaften mit Teichen und Bächen und den Wanderweg, der einmal rund um den Rodelpark führt. Für Abwechslung sorgen ein Kinderparadies und ein gastronomisches Angebot. Mehr darüber erfahren Sie zudem hier: www.rodelpark.de
  • Wildpark Neuhaus: Unverfälschte Natur und Tiervielfalt erleben Sie im Wildpark Neuhaus. Auf 50 Hektar können Sie hier durch Mischwälder, Wiesentäler und bergige Anhöhen schlendern und dabei Wildschweine und Hirsche beobachten. Geöffnet hat der Wildpark täglich von 9 bis 19 Uhr beziehungsweise von 9 bis 17 Uhr in den Wintermonaten. Sie wollen noch mehr erfahren, dann gibt es hier alles Wissenswerte: www.wildpark-neuhaus.de
  • Erholungsparadies: Bei all den sportlichen Aktivitäten, Rad- und Wanderwegen kommt auch die Erholung im Weserbergland nicht zu kurz. Thermen und Wohlfühloasen laden zum Entspannen ein. Genauso wie die Heil- und Kurbäder Bad Pyrmont, Bad Karlshafen und Bad Münder
Wussten Sie, dass Sie das Weserbergland auch zu Fuß erkunden können? Auf 13 Etappen geht es von Hann. Münden bis nach Porta Westfalica. Inklusive Unterkünften und zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Top Ausflugsziele Weserbergland

Folgende Top Destinationen haben 2016 das Empfehlungssiegel von Travelcircus erhalten:
[agg_accordion multiselectable=“false“]
[agg_accordion_item title=“Hameln“]

Hameln
Copyright: Hameln Marketing und Tourismus GmbH

Willkommen in der Rattenfängerstadt! Vor allem bekannt für seine Legende rund um den wunderlichen und namengebenden Rattenfänger gibt es in Hameln weitere Attraktionen und allerlei Sehenswertes.

Das können Sie bei einem Urlaub in Hameln entdecken:

  • die Hamelner Altstadt mit ihren beeindruckenden Sandstein- und Fachwerkbauten,
    die Sie am besten entlang der Rattenspur erkunden, die einmal quer durch die Stadt führt
  • das Hochzeitshaus Hameln mit seiner mittelalterlichen Fassade
  • das Museum Hameln, das von außen und innen beeindruckt
  • Schiffsfahrten auf der Weser
  • den Hamelner Weihnachtsmarkt
  • die Pied Piper Statue
  • das Münster St. Bonifatus, auch im Wappen der Stadt verewigt
  • den Weserradweg, der auch durch Hameln führt

Und noch vieles mehr gibt es in der Rattenfängerstadt zu erkunden.
Hier finden Sie alles Wissenswerte um Sagen und Sehenswürdigkeiten: www.hameln.de
[/agg_accordion_item][agg_accordion_item title=“Bad Pyrmont“]

Bad Pyrmont
Copyright: Bad Pyrmont Tourimus GmbH

Bad Pyrmont im Weserbergland liegt zwischen Hameln und Paderborn im Tal der sprudelnden Quellen. Das schöne Fürstenbad besitzt einen reichen Schatz an natürlichem Heilwasser und ist besonders bei Erholungssuchenden ein beliebtes Ausflugsziel. Ob in der schönen Hufeland Therme oder bei einer Trinkkur – in Bad Pyrmont spielt die Gesundheit eine wichtige Rolle. Doch nicht nur das. Darüber hinaus kommen Sie in Bad Pyrmont auch in den Genuss einer reichen Kultur und Geschichte, purem Shoppingvergnügen und tollen Events.

Bei einem Besuch in Bad Pyrmont erwarten Sie daher u.a.:

  • der mehrfach prämierte, 17 Hektar große Kurpark mit seinem berühmten Palmengarten, der 2005 das Prädikat des schönsten Parks Deutschlands erhielt
  • die facettenreiche Hufeland Therme mit 5 Wellness Stars, zum Entspannen, Genießen und Kraft tanken
  • die Kulturinsel Schloss Pyrmont mit ihrer schönen Festung, dem Schloss und dem Museum Pyrmont
  • das Naturphänomen Dunsthöhle am Helvetiushügel
  • rund 500 km gut ausgeschilderte Wander- und Radwege, die Sie durch Berg und Tal an attraktiven Sehenswürdigkeiten wie den 3 Türmen, der Hämelschenburg oder den Externsteinen entlangführen
  • das Quellentasting in der Wandelhalle, wo Sie bei einer Trinkkur Gesundheit tanken
  • der Brunnenplatz mit dem Hylligen Born, der das Wahrzeichen der Stadt ist und durch eine historische Architektur und südländisches Flair geprägt ist
  • Zar Peter-Winter-Weihnachts-Wochenende mit historischen Persönlichkeiten, die dem Zaren zu Ehren zu einem Winterball laden vom 9. bis 11. November und ebenfalls ab November das Weihnachtsdorf im Herzen Bad Pyrmonts

Sie interessieren sich für einen Urlaub in Bad Pyrmont? Weitere spannende Fakten finden Sie auf www.badpyrmont.de

[/agg_accordion_item] [agg_accordion_item title=“Hann. Münden“]

Welfenschloss Werrabrücke in Hann. Münden
Copyright: Erlebnisregion Hann. Münden e.V., Fotograf: Peter Heitmann

Fachwerkjuwel, Drei-Flüsse-Stadt und beliebter Ferienort – das alles und mehr ist Hann. Münden im Weserbergland. Schon Alexander von Humboldt soll bei ihrem Anblick von „einer der sieben schönst gelegenen Städte der Welt“ geschwärmt haben.

Das gibt es hier zu sehen:

  • die historische Altstadt mit rund 700 Fachwerkhäusern aus sechs Jahrhunderten, Wehrtürmen und Befestigungsanlagen
  • Stadtführungen mit dem berühmten Doktor Eisenbart oder einer anderen Figur aus Hann. Mündens Geschichte zu 40 verschiedenen Themen
  • mehrmals täglich stattfindende Schiffsrundfahrten
  • den Naturpark Münden mit mehr als 450 km Wanderwegen
  • Sprechstunde, Theater und Glockenspiel von und mit Doktor Eisenbart
  • das Welfenschloss mit prächtigen Renaissancegemächern und dem Städtischen Museum
  • das historische Rathaus, eines der bedeutendsten Bauwerke der Weserrenaissance
  • Hann. Münden als Drehscheibe der Radfernwege mit Anbindung an Werra-, Fulda-, Weser- und Weser-Harz-Heide-Radweg
  • den Weserstein, der den Zusammenfluss von Werra und Fulda markiert
  • Grabstein des berühmten Doktor Eisenbart, der in der St. Aegidienkirche beigesetzt wurde
  • Tolle Ausblicke auf die Stadt von der Tillyschanze oder dem Fährenpfortenturm
  • Kanuverleih an Fulda, Werra und Weser
  • hoher Freizeitwert mit Golfplätzen, Freibädern und Wellnessangeboten in der Erlebnisregion Hann. Münden

Sie wollen Hann. Münden selber entdecken?
Dann informieren Sie sich hier schon einmal vorab: www.hann.muenden-tourismus.de
[/agg_accordion_item] [agg_accordion_item title=“Bad Münder“]
Im östlichen Weserbergland, eingebettet zwischen den Hohenzügen Deister und Osterwald befindet sich Bad Münder. Erkunden Sie die Stadt, in der Tradition und Moderne miteinander verschmelzen und entdecken Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Attraktionen.

Darunter auch diese:

  • die Altstadt mit restaurierten Fachwerkbauten und mittelalterlichen Gassen
  • die Petri-Pauli-Kirche und die gemütlichen Gassen rundherum
  • der Kur- und Landschaftspark mit dem Gradierwerk, das früher der Salzgewinnung
    diente und heute für therapeutische Zwecke genutzt wird
  • das Museum im Wettbergschen Adelshof, das die Geschichte der Stadt wieder lebendig macht
  • die Wege der Sinne, die Sie in etwa drei Stunden erkunden können
  • die Wassertretstelle Klein Süntel mit dem umliegenden sechs Kilometer langen Panorama-Rundkurs
  • den Süntelturm auf der höchsten Erhebung des Süntels, in dem es auch eine Gaststätte gibt
  • ein Mineralwasser-Freibad und ein Golfplatz für Aktivurlauber und Erholungssuchende

Das und noch viel mehr können Sie in Bad Münder entdecken.
Hier finden Sie vorab schon mal alles Wissenswerte zum Kurort im Weserbergland: www.bad-muender.de
[/agg_accordion_item] [agg_accordion_item title=“Hildesheim“]

Maibaum in Hildesheim
Copyright: Hildesheim Marketing

Unweit der Landeshauptstadt Hannover befindet sich die Universitätsstadt Hildesheim.
Neben Freizeitmöglichkeiten, Veranstaltungen und Touren gibt es auch einige Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Ein Überblick über die Highlights in Hildesheim:

  • berühmt ist Hildesheim für seine Kirchen, von denen der Dom und St. Michaelis gemeinsam
    in die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen wurden
  • das Roemer- und Pelizaeus-Museum mit weltbekannten Altägypten-Sammlungen und
    einer beeindruckenden Alt-Peru-Sammlung
  • das Dommuseum mit Domschatz
  • der historische Marktplatz mit Rathaus, Tempelhaus, Wedekindhaus und Lüntzelhaus
  • der 1.000-jährige Rosenstock an der Apsis des Hildesheimer Domes
  • die Domäne Marienburg, eine historische Gutsanlage umgeben von Gärten, einem
    gemütlichen Café und einigen Universitätseinrichtungen
  • Sport- und Freizeitangebote vom Wandern bis zur Trendsportart Stand Up Paddling
  • der Hildesheimer Weihnachtsmarkt, der ab Ende November für Weihnachtsstimmung sorgt

Sie wollen Hildesheim selber bei einem Urlaub im Weserbergland entdecken oder sich weiter informieren?
Hier werden Sie garantiert fündig: www.hildesheim.de
[/agg_accordion_item]

Veranstaltungen

Genug vom klassischen Sightseeing? Wie wäre es da mit dem Besuch eines Stadtfestes, einer besonderen Veranstaltung oder einer geführten Wandertour durch die Region? Im Weserbergland ist auch das möglich. Entdecken Sie das vielfältige Veranstaltungsangebot.

Hier einige Ideen für Ihren Urlaub an der Weser:

  • Musik und Tanz: spielen eine wichtige Rolle in der Urlaubsregion. Genau so wie die Sagen und Legenden, die sich um die Städte und Sehenswürdigkeiten ranken. Beides erleben Sie unter anderem beim Bodenwerderer Münchhausen-Musical.
  • Marktzeit: Im Sommer locken im Weserbergland Obst- und Blumenmärkte, im Herbst saisonales Gemüse und im Winter einige der schönsten und besinnlichsten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Sehenswert sind der Herbst- und Bauernmarkt sowie der Wochenmarkt vor historischer Kulisse in Hann. Münden, das Bad Pyrmonter Weihnachtsdorf und das besinnliche Äquivalent in Hildesheim.
  • Für kleine Urlauber: gibt es ebenfalls ein großes Freizeitangebot, das von Wanderungen bis zum Abenteuerspielplatz reicht. Das Besucherbergwerk & Museum Osterwald bietet regelmäßig Mutter-Kind-Wanderungen an.
  • Stadtführung der besonderen Art: In Hameln werden Sie von dem Türmer durch die nächtliche Altstadt geführt und wandeln dabei natürlich auch auf den Spuren des berühmten Rattenfängers. In Hann. Münden führen Sie Doktor Eisenbart oder eine andere historische Figur durch die Stadt
  • Wanderschuhe an und los!: In nahezu allen Orten im Weserbergland gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Wanderer und Aktivurlauber die Region zu Fuß zu erkunden. Die wohl bekannteste ist der Weserbergland-Weg, der auf 225 Kilometern durch das Land führt.

Landkarte

Das Weserbergland liegt gut erreichbar in Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Von Köln, Hannover oder Bielefeld sind es nur wenige Stunden bis zu den Orten im Weserbergland.

Die Anreise von Hannover:

Hannover und Hildesheim trennen nur knapp 30 Kilometer, von der Landeshauptstadt nach Bodenwerder sind es 1 Stunde 20 Minuten mit dem Auto oder der Bahn. Am schnellsten erreichen Sie das Weserbergland mit der Fahrt auf der B217.

Die Anreise von Bielefeld:

Von Bielefeld in das Weserbergland sind es mit dem Auto rund 1 Stunde und 30 Minuten. Nach Hameln ist es nur eine Stunde Fahrzeit.

Die Anreise von Süden:

Von Süden aus erreichen Sie erreichen Sie das Weserbergland über die A7. Hann. Münden im Süden des Weserberglandes liegt knapp 30 Kilometer nördlich von Kassel.

Ausflugsziel Weserbergland
4 - 2 Bewertungen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here