Fehmarn Sehenswürdigkeiten – Top 10 der beliebtesten Attraktionen

Die Ostseeinsel Fehmarn lockt jeden Sommer zahlreiche Touristen an – mit der Aussicht auf einen entspannten Urlaub am Meer. Neben dem Strand hat Fehmarn jedoch noch so einige weitere Attraktionen zu bieten. Dazu gehören außergewöhnliche Naturschauspiele, beeindruckende Tierwelten sowie spannende Bauwerke und Museen.

Die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten von Fehmarn haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Die Top 10 Fehmarn Sehenswürdigkeiten auf einen Blick

Platz 1: Fehmarnsundbrücke

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Alex Bosscher (@bosscheralex) am


Seit 1963 führt die Fehmarnsündbrücke vom Festland über den hier etwa 1,3 km breiten Fehmarnsund auf die Insel. 36 Jahre nach ihrer Errichtung wurde die Brücke zum Denkmal erklärt. Inzwischen ist sie ein Wahrzeichen für Fehmarn und sogar für ganz Schleswig-Holstein.

Platz für Autos und Eisenbahn

Auf der 21 m breiten Brücke konnte neben der Eisenbahnlinie und der zweispurigen Fahrbahn sogar noch ein Gehweg untergebracht werden. Sie können die Brücke also auch in Ruhe zu Fuß überqueren, um sie dabei ganz in Ruhe zu betrachten.

Der wohl längste Kleiderbügel der Welt

Die Einheimischen nennen die Stahlkonstruktion aufgrund ihres Aussehens scherzhaft den Kleiderbügel. Und wie ein echter Kleiderbügel kann auch die Brücke manchmal schwanken, wenn der Wind zu stark wird. Sie wird dann für LKWs und Wohnwagengespanne gesperrt, ist aber für Autos weiterhin passierbar.


Platz 2: Peter Wiepert Heimatmuseum

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Die Fotoflummis (@diefotoflummis) am


Das Heimatmuseum von Fehmarn informiert Besucher über die Geschichte der Insel. In insgesamt 22 Räumen, die sich in mehreren historischen Häusern in Burg befinden, finden Sie Ausstellungsstücke aus den unterschiedlichsten Epochen, die das Leben auf der Insel dokumentieren. Schwerpunkte sind unter anderem:

  • Geologie anhand einer großen Steinsammlung
  • Regionalgeschichte
  • Seefahrt, inklusive einer Schiffmodellausstellung
  • Handwerk

Kuriositäten

Neben den hochinformativen Sammlungen enthält das Heimatmuseum auch einige etwas ausgefallenere Stücke. Dazu gehören zum Beispiel ein Blumenstrauß, der ganz aus Fischschuppen besteht, oder die „Aberglauben“-Kammer.

Benannt nach einem Heimatforscher

Der Namensgeber des Museums ist Peter Wiepert, ein Heimatforscher und langjähriger Leiter der Einrichtung. Das Museum besteht bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts und wurde über die Jahre immer wider erweitert, unter anderem auch um das Pastoren-Witwen-Haus von 1581, das älteste noch erhaltene Wohnhaus Fehmarns.

Adresse:
Breite Str. 49
23769 Fehmarn


Platz 3: Rathaus


In Fehmarns Hauptort Burg befindet sich das Rathaus der Insel. Das Klinkerbauhaus steht seit 1901 am südlichen Ende des Marktplatzes. Es beheimatet den Sitz und die Wohnung des Bürgermeisters, die allgemeine Verwaltung der Insel, das Standesamt und das Stadtarchiv.

Ersatz für das alte Rathaus

Das ursprüngliche Rathaus von Fehmarn stammte von 1520, wurde jedoch kurz vor Einweihung des neuen Gebäudes abgerissen. Im heutigen Sitzungssaal hängt ein Gemälde des alten Rathauses, dass von einem Kieler Kunstmaler namens Burmester angefertigt wurde.

Auffälliges Gebäude

Das neue Rathaus ist mit seinen Türmen und verwinkelten Ecken nicht zu übersehen. Am auffälligsten ist das Stadtwappen über dem Eingang. Es zeigt eine Ringmauer, die von Wasser umspült wird, sowie ein Nesselblatt.

Adresse:
Am Markt 1
23769 Fehmarn


Platz 4: Leuchtturm Flügge

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 🍂uta 🍂 (@utas_glueck) am


Fehmarn hat einige Leuchttürme zu bieten, aber keiner von ihnen ist so hoch wie der Leuchtturm Flügge. 16 m thront er über der Küste von Fehmarn, um Schiffe sicher durch den Fehmarnsund zu leiten.

Besichtigung des Leuchtturms

Gerade aus Touristensicht sticht der Leuchtturm noch in weiterer Weise heraus. Er ist der einzige der Insel, der von innen besichtigt werden kann. Das Bauwerk von 1915 bietet eine tolle Sicht auf die Insel und das Naturschutzgebiet Krummsteert.

Mitten im Naturschutzgebiet

Der Leuchtturm Flügge befindet sich mitten in einem Paradies für Meeresvögel und andere Tiere. Der Nehrungshaken Krummsteert bildet zusammen mit der Meeresbucht Sulsdorfer Wiek ein Naturschutzgebiet, dass von feuchten Salzwiesen, Flachwasserbereichen, Brackgewässern und dem Strandwall geprägt ist.

Adresse:
Leuchtturm Fluegge
23769 Fehmarn


Platz 5: Meereszentrum Fehmarn

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kerstin Marx (@kemara61) am


Am Ortseingang von Burg erwartet Sie eine der größten Meerwasseranlagen Europas. Tausende von Meerestieren aus aller Welt finden sich in den drei verschiedenen Bereichen der Anlage. Der erste ist der Korallengarten, in dem sich unzählige tropische Fische zwischen echten Korallen tummeln.

Mitten durchs Wasser

Der zweite Bereich ist der gläserne Rifftunnel, der Sie mitten durch ein riesiges Wasserbecken führt. Majestätische Rochen schwimmen über ihren Kopf hinweg und bunte Schwarmfische wuseln um Sie herum. So nah kommen Sie der Unterwasserwelt sonst nicht, ohne nass zu werden.

Alles über die Jäger der Meere

Im dritten Bereich der Haiwelten sehen Sie sich verschiedenen Arten dieser beeindruckenden Tiere gegenüber, von Ammenhaien bis zu Tigerhaien. Dazu gibt es zahlreiche Informationen über diese Meeresbewohner und ihren Lebensraum.

Adresse:
Gertrudenthaler Str. 12
23769 Fehmarn


Platz 6: Wasservogelreservat Wallnau

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gordon Mehrens (@skull_and_beard_photography) am


Seit 1976 ist das Wasservogelreservat Wallnau ein Naturschutzgebiet. Wie der Name schon verrät, können in den Teichen, Schilfflächen und Wiesen des Areals vor allem die verschiedensten Vogelarten beobachtet werden. Ein Infozentrum bietet zudem Informationen zum Reservat und zum Thema Vogelzug.

Gut erschlossenes Gelände

Etwa 10 Hektar des rund 300 Hektar großen Parks sind öffentlich zugänglich. Über einen Bohlenweg wandern Sie durch das Dickicht und halten Ausschau nach den Vögeln. Von einem Aussichtsturm aus können Sie zudem in den geschützten Bereich schauen. Ganz abgesehen davon, dass dieser auch einen tollen Blick auf die angrenzende Ostsee bietet.

Weitere Tiere

Außer Vögeln sind im Reservat auch Amphibien und andere kleine Tiere zu Hause. Frösche leben in den Teichen, Bienen summen über die Wiesen und mit etwas Glück erspähen Sie vielleicht sogar einen Fuchs.

Tipp: Für eine Stärkung empfiehlt sich das Café im alten Gutshaus, wo Ihnen warme und kalte Biogerichte sowie erfrischende Getränke serviert werden.

Adresse:
Wallnau 4
23769 Fehmarn


Platz 7: St. Nikolai Kirche

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Madeline Berry (@madelineb33) am


In Burg auf Fehmarn befindet sich mit der St. Nikolai Kirche eines der ältesten Gotteshäuser der Insel. Auch wenn der exakte Baubeginn nicht bekannt ist, so muss er doch grob in den 30er Jahren des 13. Jahrhunderts liegen.

300 Jahre Bauphase

Die dreischiffige Kirche enthält Elemente sowohl der romantischen als auch der gotischen Architektur, was ein Resultat ihrer drei Jahrhunderte andauernden Bauphase ist. Bei einem Ausbau im 15. Jahrhundert kamen dann noch spätgotische Elemente hinzu. Selbst nach dem Abschluss der eigentlichen Bauphase kam es immer wieder zu Renovierungen und Neuerungen am Gebäude.

Schätze der Kirche

Heute beeindruckt die Kirche nicht nur mit ihrem prachtvollen Bau, sondern auch mit zahlreichen historischen Kostbarkeiten im Inneren. Das bronzene Taufbecken stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist das älteste Stück der Kirche.

Tipp: Der Glockenturm kann durch Führungen bestiegen werden, um einen hübschen Blick über Burg zu erhaschen.

Adresse:
Breite Str. 47
23769 Fehmarn


Platz 8: Galileo Wissenswelt

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ferienwohnung Fehmarn (@ferienwohnung_fehmarn) am


Die Galileo Wissenswelt umfasst drei Museen in Burg und Burgstaken. Alle beschäftigen sich mit verschiedenen Aspekten der Erd- und Menschheitsgeschichte sowie Naturkunde und Technik.

Interaktive Entdeckungsreise

Der Fokus der Ausstellungen liegt auf der Interaktivität. Besucher können selbst Rätsel lösen und Experimente durchführen. Laufen Sie durch einen begehbaren Vulkan oder durch den Tunnel des Lebens, in dem die Geschichte unseres Planeten im Zeitraffer dargestellt ist.

Verschiedene Schwerpunkte

Die beiden Museen in Burg heißen Planet Erde und Experimenta. Sie fokussieren sich auf technische, kulturelle und naturwissenschaftliche Zusammenhänge. Das Museum Übersee in Burgstaaken dagegen informiert über die Seefahrt und Entdeckerlust, ebenso wie über die Urvölker der Erde.

Adresse:
Mummendorfer Weg 11b
23769 Fehmarn


Platz 9: Niobe-Denkmal

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von kvn frm grmny (@vlkswgnscrty21) am


Dieses Denkmal in der Nähe von Gammendorf erinnert seit 1933 an ein trauriges Ereignis in der Geschichte von Fehmarn. Nach einem Wetterumschwung kenterte das Segelschulschiff Niobe im Jahr 1932 vor der Küste Fehmarns. Obwohl Hilfe schnell zur Stelle war und ein Teil der Besatzung gerettet werden konnte, kamen 69 Menschen ums Leben.

Errichtet durch einen Lehrer

Die Initiative zur Errichtung des Denkmals kam durch einen Lehrer, der mit seiner Schulklasse bei einem Ausflug Zeuge des Unglücks wurde. Während die Grabstätten der Segler in Kiel liegen, steht das Denkmal ganz in der Nähe der Unglücksstelle. 1966 wurde es noch einmal neu positioniert und mit einer Bronzetafel versehen.

Jährliche Erinnerung

Bis heute wird jedes Jahr zum Jahrestag des Unglücks mit Feierstunden und einer Kranzniederlegung den Opfern gedacht.


Platz 10: Grüner Brink

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von irgendwo-hin (@irgendwo_hin) am


Westlich der Stadt Puttgarden liegt dieses beeindruckende Naturschutzgebiet. Über eine Länge von 2,5 km lassen sich die Auswirkungen von Hochwasser und Meeresströmungen auf die Nordküste von Fehmarn beobachten.

Entstanden durch einen Deich

1872 entstand als Resultat einer Flutkatastrophe ein Landesschutzdeich an diesem Küstenabschnitt. Dadurch änderten sich die Strömungsverhältnisse und anlandender Sand und Geröll ließen den Nehrungshaken wachsen. Drei flache Strandseen wurden von der Ostsee abgetrennt und entwickelten sich im Laufe der zeit zu Binnenseen, welche das ideale Biotop für zahlreiche Wasservögel darstellen.

Vogelvielfalt

Eine Vielzahl an Vögeln haben heute im Grünen Brink ihr Zuhause gefunden. Zu den heimischen Vögeln kommen verschiedene Durchzügler aus Skandinavien, die im Herbst hier zwischenlanden. Insgesamt kommen so über 170 verschiedene Vogelarten zusammen.

Tipp: Wenn Sie mehr über den grünen Brink lernen wollen, können Sie ihn auch im Rahmen einer Führung besuchen.

Die Top 10 Fehmarn Sehenswürdigkeiten auf den Punkt gebracht

Von tollen Naturschutzgebieten mit zahlreichen Tierarten zu historischen Gebäuden und interessanten Museen finden Sie auf Fehmarn die verschiedensten Sehenswürdigkeiten. Dazu der Strand und die Ostsee – mehr kann man sich von einem Urlaub auf der Insel nicht wünschen.

Fehmarn: Die wichtigsten Zahlen und Fakten im Überblick

  • Einwohner: ca. 12.500
  • Größe: 185km²
  • Sprache: Deutsch
  • Währung: Euro
  • Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (UTC +1:00)
  • Durchschnittstemperatur im Sommer: 18°C
  • Durchschnittstemperatur im Winter: 3°C

Diese Sehenswürdigkeiten in der Umgebung könnten Sie auch interessieren:

  1. Rügen Sehenswürdigkeiten
  2. Usedom Sehenswürdigkeiten
  3. Kiel Sehenswürdigkeiten
Fehmarn Sehenswürdigkeiten – Top 10 der beliebtesten Attraktionen
5 - 1 Bewertungen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here