Mallorca Sehenswürdigkeiten – Top 10 der beliebtesten Attraktionen

Mallorca ist eine facettenreiche und wunderschöne Insel der Balearen. Nicht ohne Grund gehört sie zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Alles man sich im Urlaub wünscht, ist hier im Überfluss vorhanden: abenteuerliche Wander- und Radelrouten, Strandparadiese und kulturelle Vielfalt. Mallorca ist touristisch komfortabel ausgebaut und bietet von Luxusurlaub bis Aktivurlaub alles, was das Herz begehrt.

Wir entführen Sie zu ruhigen Momenten in wunderschönen Olivenhainen und pulsierendem Leben in Palma. Hier trifft Naturidyll auf Partystimmung und naturbelassene Lagunen auf exklusive Sternehotels. Auf geht es zu unserer Top 10 der schönsten Mallorca Sehenswürdigkeiten!

Die 10 Top Mallorca Sehenswürdigkeiten auf einen Blick

» Alle Angebote ansehen

Platz 1: Palau de l’Almudaina


Unseren Platz 1 der Top 10 Sehenswürdigkeiten Mallorcas belegt das atemberaubende Palau de l’Almudaina.

Ursprünglich als islamische Festung erbaut, wurde dieses mächtige Bauwerk Ende des 13. Jahrhunderts in eine Residenz für die mallorquinischen Herrscher umgestaltet. Das Palau de l’Almudaina ist direkter Nachbar der Kathedrale von Palma. Von grünen Palmen umringt und mit seinen verzierten Türmen hat das Palau de l’Almudaina etwas von einer Szenerie aus „1001 Nacht“.

Arabisch-gotischer Stilmix

Nehmen Sie sich unbedingt Zeit für eine Besichtigung des Inneren des Palau de l’Almudaina. Der Mix aus einem ursprünglich arabischen Fort und gotischen Elementen ist hinreißend. Antike Möbel, wunderschöne Gemälde und kunstvolle Wandteppiche runden das Intérieur des Palau de l’Almudaina stilvoll ab.

Gotische Kapelle und exotischer Garten

Auch die königliche Capella de Sant’Anna ist eine Besichtigung werte! Sie ist ein wunderschönes mallorquinisches Beispiel der Spätromanik. Erbaut mit rosafarbenem und weißem Marmor, ist sie gleich neben den Wohnräumen sowie dem Garten des Königs (S’Hort del Rei) im Schatten der Mauern des Palau de l’Almudaina gelegen.


Platz 2: Santuari de Lluc


Santuari de Lluc zählt zu den Highlight Mallorcas und findet sich daher ebenfalls ganz oben auf der Liste der Mallorca Reisetipps.

Der riesige Komplex des Monestir de Lluc beherbergt mehrere Klostergebäude und einen wunderschönen Klostergarten. Die meisten Gebäude stammen aus dem 17. bis 18. Jahrhundert.
Vor dem prächtigen Hof des Klosters erhebt sich die mächtige Fassade der Basilika. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde sie nach Plänen von Gaudí im Stile des Barock mit reichen Verzierungen umgestaltet.

Museum mit prähistorischen Funden

Das Museum ist einen Besuch wert und zeigt prähistorische Funde wie Artefakte, Kunsthandwerk, religiöse Ikonen und Gewänder – alles in allem ein sehr interessanter Einblick in die Geschichte der Insel.


Platz 3: Coves del Drac


Die Drachenhöhlen Mallorca (Coves del Drac) sind unser verdienter Platz 3 der Sehenswürdigkeiten Mallorcas. Seien Sie gespannt auf eine Reise in die Unterwelt!

Im Rahmen einer einstündigen, mehrsprachigen Tour gelangen Sie in die 1.200 Meter langen Coves del Drac. Sie gelangen dabei von einer Höhlenkammer in die nächste, in welcher sich Ihnen unglaubliche Farben, Formen und Dimensionen erschließen.

Klassisches Höhlenkonzert

Die Tour endet an einem riesigen unterirdischen See, der von einem eindrucksvollen Höhlen-Amphitheater eingefasst wird. Hier erwarten Sie ein kurzes klassisches Live-Konzert und eine unterirdische Bootstour.

Aktuelle Öffnungszeiten und Eintrittspreise finden Sie hier: Öffnungszeiten und Eintrittspreise Coves del Drac


Platz 4: Cap de Formentor

An Mallorcas nördlichster Spitze liegt das Cap de Formentor, ein absolutes Muss bei einem Besuch auf der Insel! Unser Platz 4 der Top 10 schönsten Sehenswürdigkeiten Mallorcas ist eine Kombination aus felsigen Steilklippen und saftig-grünen Pflanzen und Büschen. Das Rauschen des tobenden Meeres machen das Cap de Formentor zu einem aufregenden Touristenmagneten.

Der Weg zum Cap

Das Cap de Formentor, auch liebevoll Treffpunkt der Winde genannt, erreichen Sie nach einer 20 Kilometer langen Fahrt über die Halbinsel Formentor. Es ist nordöstlich von Port of Pollença gelegen.

Bei der landschaftlich faszinierenden Fahrt können Sie tausende Seevögel an den atemberaubenden Klippen beim Nisten beobachten. Dazu eignet sich unter anderem die Aussichtsplattform Mirador del Mal Pas.

Unser Tipp: Machen Sie unbedingt zwischendurch einen Stopp, denn die felsige Umgebung lädt zum Wandern und Erkunden ein.

Leuchtturm am Cap

Der am Cap de Formentor stehende Leuchtturm – der sogenannte Far de Formentor – gilt nicht umsonst als eine Hauptattraktion Mallorcas: Als einer von 15 aktiven Leuchttürme der Insel wurde er bereits 1863 in Betrieb genommen. Seine Brennebene ist die höchste der gesamten Balearen. Heute wird der Far de Formentor durch selbst generierter Solarstrom betrieben. Obwohl Besichtigungen im Leuchtturm leider nicht gestattet sind, ist der Ausflug zum Cap de Formentor ein Inselhighlight!


Platz 5: Pollèntia


Pollèntia liegt in Alcúdia ist die wichtigste archäologische Fundstätte Mallorcas. Geschichtsbegeisterte und Hobbyarchäologen können sich hier auf die Spuren des alten römischen Reiches machen.

Geschichte hautnah!

Die faszinierenden Ruinen der römischen Stadt Pollèntia erstrecken sich über eine weitläufige Fläche von 20 Hektar. Hier wird Geschichte lebendig! Lassen Sie sich dieses historische Wunderwerk nicht entgehen und atmen Sie römischen Zeitgeist.

Gegründet im 7. Jahrhundert v. Chr. war Pollèntia Roms Hauptstützpunkt auf mallorquinischem Terrain. Die Ruinen und Fundamente von Wohnhäusern, hohen antiken Säulen und Überresten eines Theaters sind Zeitzeugen einer längst vergangenen Epoche.


Platz 6: Kathedrale Palma de Mallorca

Main cathedral of the Palma de Mallorca city in Spain
Main cathedral of the Palma de Mallorca city in Spain
Die Kathedrale in Palma de Mallorca ist das wichtigste architektonische Wahrzeichen der Stadt und sichert sich damit Platz 6 unserer Top 10 Sehenswürdigkeiten Mallorcas.

Reich verzierte Kathedrale

Abgesehen von ihrer Größe besticht die Kathedrale in Palma de Mallorca mit ihrer unverwechselbaren Anmut. Erbaut wurde sie im Stile der Spätgotik. Spätere Erweiterungen schmücken die Kathedrale außerdem mit Ornamenten der Renaissance und des Barocks.

Toppen kann das alles nur noch ihre beeindruckende kunstvolle Innenausstattung, welche Sie sich auf alle Fälle anschauen sollten.

Museum in der Kathedrale

In zwei Kapitelsälen und im Erdgeschoss des Glockenturms ist seit dem Jahr 1932 ein Museum untergebracht. Zu sehen sind unter anderem neun riesige Glocken aus fünf Jahrhunderten.

Adresse:
Plaça de la Seu, s/n, 07001 Palma, Illes Balears, Spanien


Platz 7: Palau March


In Palma de Mallorca steht unsere nächste Top 10 Sehenswürdigkeit, das Palau March Museum.

Das Palau March erinnert eher an einen Palast als an den ehemaligen Wohnsitz der Familie March. Es ist eine ruhige Oase inmitten der geschäftigen Stadt.

Wertvolle Skulpturen und Gemälde

Große moderne Skulpturen zieren den Garten und die Außenterrasse, durch welche Sie ins Innere des Palau March gelangen. Im Inneren können Sie unter anderem viele Gemälde des weltbekannten spanischen Malers Salvador Dalí bestaunen.

Schöne Deckenmalerei und mittelalterliche Kartensammlung

Lassen Sie bei einem Rundgang Ihren Blick über die stilvoll bemalten Decken schweifen. Im Obergeschoss des Palau March sehen Sie kunstvolle Deckenmalerei des Künstlers Josep Maria Sert.
Eine faszinierende Sammlung von Landkarten des Mittelmeerraums ist ebenfalls im Obergeschoss ausgestellt. Angefertigt wurden sie im Mittelalter und der Frühen Neuzeit von mallorquinischen Kartografen.


Platz 8: Es Baluard


Unser nächster Top 10 Tipp führt uns in ein erstklassiges Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Palma de Mallorca: das Es Baluard.

Schöner gelegen könnte das Es Baluard Museum kaum sein. Sein modernes Gebäude schmiegt sich harmonisch innerhalb der alten Befestigungsanlage in die Stadtmauer im Stile der Renaissance ein.
Das Es Baluard hält eine große Dauerausstellung und wechselnde Ausstellungen für Sie bereit. In der ständigen Ausstellung sehen Sie Werke von den spanischen Künstlern Miró, Barceló und Picasso.

Museum mit sagenhaftem Ausblick

Über einen Weg im Museum gelangen Sie zum obersten Bereich der Stadtmauer. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Blick über die Bucht von Palma und das Museum selbst. Von einer der vielen Terrassen des Museums können Sie weiterhin einen spektakulären Ausblick zum Castell de Bellver und auf die Kathedrale genießen.

Adresse:
Plaça de la Porta de Santa Catalina, 10, 07012 Palma, Illes Balears, Spanien

Öffnungszeiten:
Dienstag – Samstag 10:00–20:00 Uhr
Sonntag 10:00–15:00 Uhr
Montag geschlossen


Platz 9: Platja es Trenc


Platz 9 unserer Top 10 der Mallorca Sehenswürdigkeiten geht an ein Wunder der Natur.

Der Platja es Trenc gilt als einer der schönsten Strände von ganz Europa!. Der Sand ist hier so fein und das türkisfarbene Wasser so kristallklar, wie man es sonst nur aus der Karibik kennt. Der Platja es Trenc ist perfekt für Badenixen und Sonnenanbeter!

Herrlicher Strand im Naturschutzgebiet

Der Platja es Trenc befindet sich in einem Naturschutzgebiet, in der Gemeinde Campos im Süden der Insel, und ist daher vollkommen naturbelassen.

Ursprüngliche einsame Natur auf einer Länge von 2.500 Metern erwartet Sie hier. Egal, ob für einen Badeausflug oder Strandspaziergang, am Platja es Trenc können Sie wunderbar die Seele baumeln lassen.


Platz 10: Castell de Capdepera


Unser Platz 10 der Top 10 Mallorca Sehenswürdigkeiten geht an das eindrucksvolle Castell de Capdepera.
Hoch oben auf einem Berg über der Stadt Capdepera thront die massive Festung Castell de Capdepera aus dem frühen 14. Jahrhundert. Erbaut wurde das Castell auf den Ruinen einer maurischen Festung. Sie ist eine der am besten erhaltenen Festungen auf Mallorca.

Historisches

Von Jaume II., Sohn des Eroberers Jaume I., wurde das Castell de Capdepera als befestigte Stadt erbaut. Sie sollte ihren Bewohnern Sicherheit vor Piratenangriffen bieten und dem König Macht über diesen Teil der Insel sichern.

Besichtigung des Castell de Capdepera

Sie können die Ruinen der Festung gegen ein geringes Entgelt besichtigen. Nicht nur die einfache Steinkirche mit einem wertvollen Holzkruzifix aus dem 14. Jahrhundert und die beeindruckenden Wehrtürme machen einen Besuch lohnenswert. Auch der Ausblick vom Castell de Capdepera ist atemberaubend.


Die Top 10 Mallorca Sehenswürdigkeiten auf den Punkt gebracht

Auf Mallorca können Sie bei einem Abstecher zu tollen Ausflugszielen den ruhigen Charme der Insel spüren. Entdecken Sie zum Beispiel naturbelassene Strände weit ab vom geschäftigen Leben der Städte. Auf der ganzen Insel verstreut können Sie außerdem faszinierende Kultur und Sehenswürdigkeiten bestaunen.
Mallorca hat sein mediterranes Flair und seinen landschaftlichen wie kulturellen Reiz bis heute bewahrt und ist immer eine Reise wert.

» Alle Angebote ansehen
 

Mallorca: Die wichtigsten Zahlen und Fakten im Überblick

  • Einwohner: ca. 869.067
  • Größe: 3.640 km²
  • Sprache: spanisch
  • Währung: Euro
  • Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (UTC +1:00)
  • Durchschnittstemperatur im Sommer: 25°C
  • Durchschnittstemperatur im Winter: 7°C

 

Diese Sehenswürdigkeiten könnten Sie auch interessieren:

    1. Sehenswürdigkeiten Deutschland
    2. Sizilien Sehenswürdigkeiten
    3. Sehenswürdigkeiten Algarve
Mallorca Sehenswürdigkeiten – Top 10 der beliebtesten Attraktionen
Jetzt bewerten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here