Mannheim Sehenswürdigkeiten – Top 10 der beliebtesten Attraktionen

Die ehemalige Residenzstadt Mannheim bildet mit ihren vielen kulturellen und künstlerischen Einrichtungen das Kulturzentrum der Rhein-Neckar-Region. Darüber hinaus ist die zweitgrößte Stadt Baden-Württembergs mit ihrem großen Hafen auch ein wichtiger Standort für Industrie und Handel. So ist Mannheim unter anderem auch für viele Erfindungen bekannt, wie das Automobil oder das erste Raketenflugzeug.

Diese gelungene Mischung aus Kultur und Industrie macht Mannheim zu einem spannenden Ziel für eine Städtereise in Deutschland. Was Sie in dieser weltoffenen Universitätsstadt alles erwartet, zeigen wir Ihnen hier anhand der 10 schönsten Sehenswürdigkeiten von Mannheim.

Die Top 10 Mannheim Sehenswürdigkeiten auf einen Blick

» Alle Angebote ansehen

Platz 1: Wasserturm


Das Wahrzeichen von Mannheim steht auf dem Friedrichsplatz im Stadtzentrum. 60 m hoch ist der römisch-monumentale Wasserturm, der in den 1880er Jahren erbaut wurde und seit 1987 unter Denkmalschutz steht. Er bildet die größte zusammenhängende Jugendstilanlage Deutschlands.

Parkidylle um den Wasserturm

Der Friedrichsplatz, auf dem der Wasserturm steht, ist eine kleine Parkanlage mit hübschen Arkadengängen, Wasserfontänen und Sandsteinfiguren aus der griechischen Mythologie. Zahlreiche Spazierpfade führen durch die Anlage und laden zu einem entspannten Bummel durch den Park ein.

Attraktiv in Sommer und Winter

Im Sommer werden die Wasserspiele abends bunt beleuchtet, im Winter dagegen findet auf dem Friedrichsplatz der Weihnachtsmarkt statt. Die vielen hübschen Cafés unter den Arkaden sind natürlich das ganze Jahr über einladend.

Adresse:
Friedrichsplatz
68161 Mannheim


Platz 2: Barockschloss Mannheim


Das Mannheimer Schloss zählt zu den größten Barockschlossanlagen Deutschlands. Es stammt von 1720 und gehört heute größtenteils zu der Universität von Mannheim. Ein kleiner Abschnitt im Mittelteil wird außerdem als Schlossmuseum genutzt.

Leben am kurfürstlichen Hof

Zu der Ausstellung des Schlossmuseums gehören einige historische Innenräume, die originalgetreu restauriert wurden. Über 800 Exponate informieren über das einstige Leben und den Alltag auf dem kurfürstlichen Schloss.

Schlosskapelle

Am Eingang zum prunkvollen Ehrenhof steht die kleine Schlosskirche, in deren Gruft sich das Grabmal des Kurfürsten und seiner Gattin befinden. Mit Sonderführungen kann dieses besucht werden.

Tipp: Der Universitätsteil des Schlosses steht Besuchern jederzeit offen. Es empfiehlt sich aber, am Wochenende zu kommen – dann sind weniger Studenten unterwegs!

Adresse:
Bismarckstraße
68161 Mannheim


Platz 3: Technoseum

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Julia Kleiner (@isitfiction) am


Das Landesmuseum für Technik und Arbeit erzählt die Industriegeschichte Mannheims von der industriellen Revolution im 18. Jahrhundert bis heute. Die abwechslungsreiche Ausstellung bildet eines der spannendsten Museen zu diesem Thema in Deutschland.

Interaktive Ausstellung

Viele Aspekte der Technik- und Sozialgeschichte werden den Besuchern anhand von interaktiven Exponaten nähergebracht. An über einhundert Experimentierstationen können die unterschiedlichsten Dinge selbst ausprobiert werden, wie zum Beispiel die Papierherstellung an der Bütte.

Das größte Ausstellungsstück

Auf dem Neckar, der direkt an den Museumspark angrenzt, liegt der historische Schaufelraddampfer „Museumsschiff“. Dieser gehört ebenfalls zum Technoseum und ist gleichzeitig Ausstellungsort und Exponat.

Adresse:
Museumsstraße 1
68165 Mannheim


Platz 4: Luisenpark

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Adaora (@adah_ora) am


Der große Luisenpark ist ein Ort der Entspannung vom hektischen Stadtleben. Er ist unterteilt in einen oberen und einen unteren Park. Der untere Teil ist der älteste Abschnitt des Luisenparks und dient mit seinen Wiesen und Blumenbeeten vor allem zur Erholung.

Der vielfältige obere Teil

Im oberen Luisenpark müssen Sie im Gegensatz zum unteren Teil Eintritt zahlen, dafür wird Ihnen hier auch so einiges geboten. Sie können beispielsweise mit Gondolettas über den Kutzerweiher fahren oder an einer chinesischen Teezeremonie teilnehmen. Im Pflanzenschauhaus begegnen Sie tropischen Pflanzen sowie zahlreichen Tieren wie unter anderem Schmetterlingen, Affen oder Pinguinen.

Kulinarisch versorgt

Über den ganzen Park sind zahlreiche Kioske, Restaurants und Cafés verteilt, die für Ihr leibliches Wohl sorgen. Grillplätze befinden sich ebenfalls im Park und können gemietet werden.

Adresse:
Theodor-Heuss-Anlage 2
68165 Mannheim


Platz 5: Stadtviertel Jungbusch

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von La Place Des Bisous (@laplacedesbisous) am


Einst war Jungbusch ein armes Arbeiterviertel am Hafen, heute hat es sich zum multikulturellen Szenetreff gemausert. Es zeigt mittlerweile eine bunte Mischung aus Galerien, Studentenwohnungen, Restaurants und Bars.

Ansiedlung der Künstler

Die Wandlung zum Szeneviertel kam vor allem durch die Ansiedlung vieler Kunstschaffender in Jungbusch zustande. So gilt der Stadtteil inzwischen als kreatives Herz von Mannheim. Trotz der vielen Neuerungen hat sich Jungbusch aber seine Industrieromantik bewahrt.

Zentrum des Nachtlebens

Vor allem nachts trifft sich die junge und junggebliebene Bevölkerung von Mannheim in den vielen Bars und Kneipen von Jungbusch. Vor schöner Hafenkulisse kann die ganze Nacht durchgefeiert werden. Hier können auch Sie einmal in das echte Mannheimer Nachtleben eintauchen.


Platz 6: Fernmeldeturm

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Happy-be81 (@angieh2112) am


Den besten Blick über Mannheim und die Rheinebene erhalten Sie zwischen dem Neckarufer und dem Luisenpark im Fernmeldeturm. Dieser ragt seit 1975 rund 200 m in den Mannheimer Himmel hinauf.

Aussicht mit oder ohne Essen

In etwa 120 m Höhe befindet sich die Aussichtsplattform des Fernmeldeturms. Bei gutem Wetter können Sie von hier sogar bis zum Odenwald sehen. Direkt darüber liegt das Drehrestaurant Skyline. In einer Stunde dreht es sich einmal komplett um die eigene Achse, um Ihnen zu Ihrem Dinner den perfekten 360-Grad Blick zu liefern.

Adresse:
Hans-Reschke-Ufer 2
68165 Mannheim


Platz 7: Reiss-Engelhorn-Museen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Arndt Zimmermann (@arndtma) am


Bei den Reiss-Engelhorn-Museen handelt es sich um einen Verbund aus mehreren Museen. Tatsächlich bildet es ein ganzes Museumsviertel in der Mannheimer Innenstadt. Bei den vielseitigen Ausstellungen ist für jede Altersstufe und jedes Interesse das Passende dabei.

Weltkulturen im Zentrum

Das Museum Weltkulturen ist der Fokus der Reiss-Engelhorn-Museen. Jedes Jahr wechseln die Ausstellungen und beschäftigen sich mit neuen Themengebieten, die von den Anfängen der Menschheit durch die gesamte Kunst- und Kulturgeschichte bis in die Gegenwart reichen. Darüber hinaus bietet es ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm mit Vorträgen, Workshops und Konzerten.

Sammlung begann durch Kurfürsten

Der Grundstein der Sammlung wurde bereits im 18. Jahrhundert durch Kurfürst Carl Theodor gelegt. Seit jener Zeit wuchs der Museumskomplex immer weiter an, bis es heute in einigen Bereichen, vor allem in Archäologie, Weltkulturen und Fotografie, zu den bedeutendsten in Europa gehört.

Adresse:
C4 9
68159 Mannheim


Platz 8: Christuskirche


Die protestantische Christuskirche wird aufgrund ihrer Pracht auch als „evangelischer Dom“ bezeichnet. Ihre riesige, runde Kuppel ist schon von weitem zu erkennen und ihr Turm ragt sogar noch höher über die Stadt als der Mannheimer Wasserturm.

Imposanter Sakralbau

Die neobarocke Kirche von 1911 passt sich stilistisch ideal an das Villenviertel an, in dem sie steht. Im Innenraum setzt sich diese Pracht fort. Besonders das Orgelwerk auf der Nordempore ist beeindruckend, gehört es doch zu den größten in Deutschland. All diese Imposanz macht die Christuskirche zu Mannheims repräsentativsten Sakralbau.

Adresse:
Werderplatz 17
68161 Mannheim


Platz 9: Alte Sternwarte

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Elina (@strahlelinchen) am


Die alte Sternwarte wurde bereits unter Kurfürst Carl Theodor errichtet. Von hier aus wurde der Himmel beobachtet und außerdem die Flurstücke Badens vermessen. Das prachtvolle barocke Gebäude wurde im Laufe der Zeit sogar von Berühmtheiten wie Thomas Jefferson oder Mozart besucht.

Heute ein Kulturdenkmal

Die Alte Sternwarte ist inzwischen das älteste noch erhaltene Gebäude der Stadt. Sie beheimatet heute zahlreiche Künstlerateliers und ist Ausrichtungsort für Lesungen und Konzerte. Regelmäßig finden auch Tage der offenen Tür statt, die Sie nutzen können, um das Innere der Sternwarte zu erkunden.

Adresse:
Bismarckstraße
68159 Mannheim


Platz 10: Altes Rathaus und Pfarrkirche St. Sebastian

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Martin Riexinger (@martinriexinger) am


Am Marktplatz im Stadtzentrum steht eines der ältesten Gebäude Mannheims. Es wurde im frühen 18. Jahrhundert errichtet. In dem barocken Doppelbau sind sowohl das Rathaus als auch die Pfarrkirche St. Sebastian untergebracht. Dazwischen steht der historische Glockenturm.

Älteste Kirche der Stadt

Die katholische Pfarrkirche St. Sebastian wurde erstmals im 15. Jahrhundert erwähnt, ihre Geschichte reicht aber möglicherweise noch weiter zurück. Allerdings erfolgte zu Beginn des 18. Jahrhunderts ein Neubau. Trotzdem ist die Pfarrkirche St. Sebastian die älteste Kirche in Mannheim.

Der Glockenturm über dem Markt

Der Glockenturm des alten Rathauses hat gleich zwei Uhren, die den Mannheimern die Zeit anzeigen. Dreimal am Tag spielt er zudem sein historisches Glockenspiel ab. Auf dem Platz unter dem Turm findet noch heute dreimal wöchentlich der Markt statt.

Adresse:
F1 4A
68159 Mannheim


Die Top 10 Mannheim Sehenswürdigkeiten auf den Punkt gebracht

Barock trifft Moderne, so in etwa lässt sich Mannheim architektonisch zusammenfassen. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt sind dementsprechend vielseitig und reichen von Museen über historische Bauwerke bis hin zu modernen Szenevierteln, in denen Sie die Vielfältigkeit Mannheims bei einer Städtereise hautnah erleben können.

» Alle Angebote ansehen

Mannheim: Die wichtigsten Zahlen und Fakten im Überblick

  • Einwohner: ca. 308.000
  • Größe: 145km²
  • Sprache: Deutsch
  • Währung: Euro
  • Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (UTC +1:00)
  • Durchschnittstemperatur im Sommer: 21°C
  • Durchschnittstemperatur im Winter: 3°C

Diese Sehenswürdigkeiten in der Umgebung könnten Sie auch interessieren:

  1. Sehenswürdigkeiten Heidelberg
  2. Sehenswürdigkeiten Heilbronn
  3. Sehenswürdigkeiten Mainz
Mannheim Sehenswürdigkeiten – Top 10 der beliebtesten Attraktionen
4 - 1 Bewertungen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here