Neapel sehen und sterben

… das schrieb bereits Goethe über die wunderschöne Stadt in Kampanien. Neapel war vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert eine der größten Städte Europas und bereits Zuhause vieler bedeutender Künstler. Heute besticht die drittgrößte Stadt Italiens vor allem mit einer einzigartigen Lebensfreude, einer wunderschönen Altstadt und – natürlich – der besten Pizza der Welt. Entdecken Sie mit uns die Top 10 Neapel Sehenswürdigkeiten!

Platz 1: Neapels Altstadt

Unzählige Menschen schwärmen durch die engen Gassen: hier preisen Verkäufer um die Wette lautstark ihre Ware an, hier wird an Kunsthandwerk gearbeitet und Espresso getrunken. Und aus den Fenstern über den Köpfen strömt ein Duft nach Tomaten, während weiße Wäsche im warmen Großstadtwind flattert. In Neapels Altstadt, dem Centro Storico, erleben Sie die ganz besondere heitere und geschäftige Lebensfreude der Neapolitaner schon beim Spazierengehen. Hier tummeln sich etliche Kirchen, Palazzi und historische Häuser – kein Wunder also, dass die Altstadt Neapels komplett zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.

Besonders beliebte Neapel Sehenswürdigkeiten sind hier das Kloster Santa Chiara und die sogenannte Krippenstraße. In dieser, der Via San Gregorio Armeno, finden Sie unzählige Manufakturen, die auf Puppen für Weihnachtskrippen spezialisiert sind. Geheimtipp für kleine Pausen: Setzen Sie sich auf einen der vielen schönen Plätze wie z.B. den Piazza Bellini und beobachten Sie das bunte Treiben der italienischen Stadt.

Platz 2: Das unterirdische Neapel

Ein Beitrag geteilt von Ruggero (@rugrug9) am

Ungesehen erstreckt sich unter Neapel das Napoli Sotterranea – die Unterwelt. Ganze 80 Kilometer an Gängen und Tuffsteinhöhlen kommen hier unten zusammen. Dieses unterirdische Labyrinth wurde von den Neapolitanern seit Jahrhunderten als Versteck, Schutz und Katakomben genutzt. Auch heute noch finden sich überall in der Altstadt versteckte Eingänge zu dem Napoli Sotteranea. Bei einer geführten Tour durch die Unterwelt können Sie einige der spannenden Gänge, Brunnen und Zisternen bewundern. Historisch, spannend und wirklich etwas Besonderes – dies ist definitiv eine der aufregendsten Sehenswürdigkeiten in Neapel.

Platz 3: Pizza Napoletana

Kann etwas zu Essen denn eine Sehenswürdigkeit sein? In Neapel definitiv! Die besondere neapolitanische Pizza mit ihrem fluffigen Boden ist nicht nur hier eine echte Legende, sondern in der ganzen Welt sehr beliebt. Zahllose Restaurants beschäftigen sich hier seit Generationen damit, die leckerste Pizza der Welt zu backen. Hier wurde auch der Klassiker Pizza Margherita erfunden. Die besten Adressen für Pizza Napoletana sind die L’Antica Pizzeria da Michele, die Pizzeria di Matteo und das Sorbillo. Buon Appetito!

Platz 4: Das archäologische Nationalmuseum Neapel

Das Museo archeologico Nazionale in Neapel beherbergt eine der bedeutendsten archäologischen Sammlungen der Welt und ist damit eins der berühmtesten Museen seiner Art. Hier finden Sie unter anderem zahlreiche gut erhaltene Fundstücke aus dem vor fast 2000 Jahren bei einem Ausbruch des Vulkans Vesuv zerstörten Pompeji. Ganze Wandmalereien und Mosaike aus der legendären Stadt können Sie hier bestaunen und sich so in eine längst vergangene Zeit zurückversetzen lassen.

Lust auf mehr?
Dann besichtigen Sie doch auch die Ausgrabungsstätten von Pompeji, in denen Sie die fast komplett erhaltene Stadt bestaunen können. Mit dem Bus brauchen Sie von Neapel aus nur etwa 30 Minuten. Die Stätte ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Neapel und Umgebung.

Platz 5: Via Toledo & Galleria Umberto

Zum Shoppen ist Neapel ein wahres Paradies. Viele hier ansässige Fabriken verkaufen edle Kleidung wie Schuhe und Taschen zu günstigen Preisen. Auf der berühmten Shoppingmeile Via Toledo reihen sich Boutiquen aller Art aneinander. Unterbrochen wird ein Tag voller Shopping hier nur durch einen Espresso in einem der vielen netten Cafés oder einen leckeren Snack.

An der Via Toledo liegt auch die wunderschöne Galleria Umberto, eine prächtige Einkaufspassage aus dem 19. Jahrhundert, die in keinem Neapel Reiseführer fehlt. Das Angebot an Boutiquen und Cafés ist anderswo besser, aber die imposante Glaskuppel und die prunkvolle Schönheit der Galleria Umberto sollte man sich bei einem Neapel Urlaub auf keinen Fall entgehen lassen.

Platz 6: Der Vesuv

Nur 9 Kilometer vor Neapel ragt der mächtige Vesuv in die Höhe. Der aktive Vulkan, der damals unter anderem Pompeji verschluckte, brach zuletzt 1944 aus. Die Nähe zu dem Vulkan hat das Lebensgefühl der Neapolitaner maßgeblich bestimmt – eine Besichtigung des Vesuv ist deswegen ein echtes MUSS bei einer Neapel Reise. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln brauchen Sie nicht lange, bis Sie den Vesuv erreicht haben. Der Aufstieg zum Kraterrand führt durch Lavalandschaften, Weinberge und bereitet einen wunderschönen Ausblick auf den Golf von Neapel. Nur 20 Minuten laufen Sie nach dem letzten Parkplatz auf dem Vulkan.

Platz 7: Das Museo Capodimonte

Der majestätische Palazzo Reale auf dem Capodimonte-Hügel ist an sich schon beeindruckend. Noch mehr ins Staunen kommen die Besucher im Innern des Palazzo. Denn hier findet sich eine der besten Gemäldesammlungen Italiens, die über die enorme Weitläufigkeit des Museums verteilt ist. Nehmen Sie sich Zeit mit und erkunden die langen Gänge des Museo Capodimonte und entdecken unter anderem Werke von Botticelli und Michelangelo.

Tipp:
Stecken Sie sich an schönen Tagen leckere italienische Köstlichkeiten und eine Flasche guten Wein ein. Denn der Park um den Palazzo ist wunderschön und perfekt für ein ausgiebiges Picknick!

Platz 8: Das Castell Sant’Elmo & Certosa di San Martino

Mächtig thronen die mittelalterliche Festung und das danebenliegende Kloster Certosa die San Martino auf dem Vomero über Neapel. Nicht nur, weil man sie von fast überall aus sehen kann, sind die Gebäude zu Wahrzeichen der Stadt geworden und gelten als beliebte Neapel Attraktionen. Touristen können mit einem Aufzug bis zu der Festung hinauffahren und von hier aus den atemberaubenden Blick über Neapel, den Golf und den Vesuv genießen.

Platz 9: Die Promenade

Einen wunderschönen Blick über den Golf von Neapel bis hin zur Trauminsel Capri haben Sie von der Promenade Via Partenope aus. Unser Tipp: Steuern Sie die Promenade gegen frühen Abend an und machen einen schönen Spaziergang entlang des Wassers. Hier können Sie zum Sonnenuntergang herrlich essen und einen leckeren Wein zum Ausklingen des Tages trinken. Und wenn Sie den Tag noch nicht enden lassen wollen: In der Nähe des Castel dell’ovo blüht nachts das Leben auf.

Platz 10: Cimitero Delle Fontanelle

Den letzten Platz unserer Top 10 Neapel Sehenswürdigkeiten ziert ein ganz besonderes Highlight. Denn eine Besichtigung des Friedhofs Fontanelle ist nichts für schwache Menschen. In einem ausgeprägten Höhlensystem finden Sie hier massenhaft Skelette, Kreuze und ähnliches. Der Massenfriedhof wurde erstmals genutzt, als die Pest täglich tausende Neapolitaner ins Grab trieb. Auch wenn der Friedhof keinen Eintritt kostet, sollten Sie hier unbedingt an einer Führung teilnehmen! Denn die Geschichten rund um diesen gruseligen Ort sind sehr interessant.

Italien hat es Ihnen Angetan? Dann lesen Sie auch, was für spannende Sehenswürdigkeiten Sie in Rom oder Florenz bestaunen können!

Und hier finden Sie alle Neapel Highlights auf der Neapel Sehenswürdigkeiten Karte: