Madrid oder Barcelona? Valencia!

Valencia Sehenswürdigkeiten

Madrid oder Barcelona? Wer eine Städtereise nach Spanien plant, dem fallen wohl zuallererst diese beliebten und aufregenden Metropolen ein. Doch während die beiden Städte um die Gunst der Urlauber buhlen, gerät eine bezaubernde Alternative gern in Vergessenheit: Valencia. Die Stadt am Mittelmeer lockt mit kontrastreicher Architektur, maritimem Flair, charmanten historischen Stadtvierteln und weiten Sandstränden. 

Die Stadt Valencia hat viele Facetten und genau das macht sie für Besucher so reizvoll. Die Hafenstadt mit rund 800.000 Einwohnern bietet sowohl einem kulturell interessierten Publikum ein breites Programm als auch allen, die einfach nur Erholung und Entspannung suchen.Valencia ist nach Madrid und Barcelona die drittgrößte Stadt Spaniens. Sie gilt als modern und avantgardistisch und ist Zentrum für Kultur und Design. In einem Kurzurlaub erwarten Sie hier eine perfekte Mischung aus Tradition und Moderne, feinste Kulinarik, unzählige Einkaufsmöglichkeiten und Kultureinrichtungen – und das weite Meer. Warum Sie unbedingt einmal in die kleine Schwester Barcelonas reisen sollten, verraten Ihnen die folgenden 5 Gründe: 

1. Valencia – Strand und Mee(h)r

Valencia ist für einen entspannten Strandurlaub eine ideale Wahl. Hier trifft Mittelmeer auf Großstadt. Die Hafenstadt ist berühmt für ihre vielen endlos weiten und vor allem sauberen Strände mit feinem weißen Sand. Viele von ihnen tragen die „Blaue Fahne“. Das ist eine Auszeichnung der EU, die die hohe Qualität der Strände belegt. In der Region Valencia finden Sie einige der besten Strände des Landes, die es zu entdecken gilt.

Städtetrip und Strandurlaub lassen sich in Valencia bestens verbinden
Städtetrip und Strandurlaub lassen sich in Valencia bestens verbinden

Vom Stadtzentrum ausgehend, erreichen Sie zum Beispiel die bekannten Strände Playa Las Arenas, Playa El Cabañal und Playa Malvarrosa in gerade einmal 15 Minuten. Entlang der langen Strandpromenade gibt es zahlreiche Geschäfte zum Bummeln sowie Bars und Restaurants, in denen Sie die vielseitige spanische Küche kennenlernen und auch leckeres Eis essen können.

Wer lieber an einem naturbelassenen Strand Sonne tankt, muss in Valencia auch nicht weit fahren. Schon 10 km außerhalb der Stadt befinden sich einige Strände, die von Sanddünen und dichter Vegetation umgeben sind. Zu nennen sind hier zum Beispiel El Saler oder aber die Strände im Naturpark La Albufera.

2. Valencia – Shoppingmekka

Shopping und Valencia – das gehört einfach zusammen wie Sonne, Strand und Meer. Valencia bietet unzählige Möglichkeiten, nach Lust und Laune bummeln zu gehen und zu stöbern was das Shoppingherz begehrt. Egal, ob Sie Souvenirs suchen, Handwerkskunst, Haute Couture oder kulinarische Produkte – in Valencia werden Sie fündig. Dabei gibt es sowohl etwas für den kleinen als auch für den etwas größeren Geldbeutel zu erstehen.

Schlendern Sie beim Shopping in Valencia gemütlich durch die vielen kleinen Gassen der Altstadt, stöbern Sie in den modernen Designerläden oder einem der größeren Shoppingcenter und entdecken Sie die charmanten Märkte der Stadt. Sehr zu empfehlen ist ein Besuch in der Markthalle Mercat Central, in der Sie von Obst und Gemüse über Gewürze bis hin zu Wurst und Fisch alles finden.

Im Viertel Ciutat Vella finden Sie hingegen viele kunsthandwerkliche Läden vor. Gegenstände aus Silber, Stickereien, die berühmte Keramik aus Manises oder handgemachte Fächer ersteht man besonders gut rund um die Kathedrale und das Rathaus. Schmuck und andere Modeartikel gibt es vor allem in den Einkaufsstraßen Sorní, Cirilo Amorós und Jorge Juan. Oder wie wäre es mit handgefertigten Korb- und Lederwaren? Diese gibt es in vielen Geschäften der Calle de las Cestas (Straße der Körbe).

Zusammen mit dem milden maritimen Flair macht das Shoppen in Valencia erst recht Spaß.

3. Valencias Altstadt – Historie und Moderne erfahren

Dem Charme der wunderschönen Altstadt Valencia werden sicherlich auch Sie schnell erliegen. Sie ist gespickt mit vielen kleinen, romantischen Gässchen, die sich wie ein Labyrinth winden und zu den belebten kleinen Plätzen der Stadt führen.

Immer einen Ausflug wert - Valencias Innenstadt
Immer einen Ausflug wert – Valencias Innenstadt

Nehmen Sie sich für die Erkundung der Altstadt Valencias am besten ein wenig Zeit, denn hier gibt es viel zu entdecken: viele kleine Märkte, zahlreiche Museen (wie das Keramikmuseum im Palau del Marqués de Dosaigües), Einkaufsstraßen (Carrer Colom und Carrer del Pintor Sorolla), Straßenmärkte, Restaurants und Bars und viele faszinierende Gebäude, die mitunter noch aus der Römerzeit stammen, sind da nur einige nennenswerte Dinge.

Eine Besichtigung der Altstadt beginnen Sie am besten auf der Plaza de la Reina. Hier befindet sich die Kathedrale von Valencia, in der sich angeblich auch der Heilige Gral befinden soll. Darüber hinaus ist sie aber vor allem für ihre verschiedenen Baustile (von Barock und Gotik bis zu Romanik) und wegen der herrlichen Sicht vom Glockenturm der Kathedrale bekannt. Weitere historische Gebäude entdecken Sie am nahegelegenen Plaza de la Virgen, so etwa die Basílica de la Mare de Déu dels Desemparats – eines der ersten Barockgebäude Spaniens.

4. Valencia – Kulinarik erleben

Ein weiterer Grund, um nach Valencia zu reisen ist auch das kulinarische Angebot der Stadt am Mittelmeer. Valencia überzeugt mit einer äußerst vielseitigen Küche, die sehr natürlich und traditionell gehalten ist. In der Stadt gibt es angefangen bei kleinen Leckereien am Straßenrand bis hin zu modernen Konzeptrestaurants einfach alles. Doch ein Gericht gehört definitiv zu Valencia wie kein anderes: Die Paella. Ohne das berühmte Reisgericht gegessen zu haben, sollten Sie Valencia nicht verlassen.

Neben Paella ist in Valencia auch das Bier „Borchata“, welches aus Erdmandeln hergestellt wird, typisch. Zumeist ist man dazu „Fartons“. Dabei handelt es sich um ein warmes, längliches Hefegebäck. Typisch für Spanien im Allgemeinen sind natürlich auch Tapas. An einem lauen Abend lassen sich diese sehr gut im Viertel El Carmen, dem ältesten Teil der Stadt, genießen.

Freuen Sie sich auf exquisite mediterrane Küche, die auf fangfrische Fische und Meeresfrüchte sowie viele heimische, leckere Produkte zurückgreifen kann.

5. Valencia – Kultur pur

Valencia bietet ein solch breitgefächertes kulturelles Angebot, dass einen im ersten Moment beinahe erschlägt. Da verwundert es nicht, dass die Stadt gern auch mal als das kulturelle Zentrum des Landes bezeichnet wird. An erster Stelle zu nennen ist hierbei die Stadt der Künste und Wissenschaften in Valencia, die von Stararchitekt Santiago Calatrava entworfen wurde.

Ein Blick auf die Stadt der Künste und Wissenschaften
Ein Blick auf die Stadt der Künste und Wissenschaften

Was von außen einem futuristischen Raumschiff gleicht, ist von innen ein einzigartiger naturwissenschaftlicher und kultureller Freizeit-Komplex, der in Europa seinesgleichen sucht. Für einen Besuch kann man gerne schon mal einen ganzen Tag einplanen. In der Stadt der Künste und Wissenschaften gibt es zum Beispiel das L’Oceanogràfic, welches das größte Aquarium Europas ist. Es verfügt über 7 unterschiedliche Meeresräume, die beinahe 45.000 Exemplare von 500 verschiedenen Arten beherbergen – darunter Delfine, Walrosse oder Haie. Daneben befindet sich auch ein digitales 3D-Kino in dem Komplex, welches über eine riesige konkave 900 m lange Leinwand verfügt. Zumeist werden hier Dokumentarfilme vorgeführt.

Zudem gibt es eine Hülle und Fülle an historischen Gebäuden und Kirche (so zum Beispiel die bekannte Seidenbörse), überall in der Stadt sind Museen verstreut, die zu ganz verschiedenen Themen informieren, Gemäldegalerien und ein breit aufgestelltes Opern- und Theaterangebot lassen keine Langeweile aufkommen. Doch auch die Umgebung hält viele Attraktionen und Schätze bereit, die es zu entdecken gilt. Kultur wird in der Region Valencia einfach großgeschrieben.

Madrid oder Barcelona? Valencia!
3.8 - 5 Bewertungen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here