Das Paradies im Indischen Ozean: Bali

An sie denkt man, wenn man sich eine Trauminsel vorstellt: Die indonesische Insel Bali. Paradiesische Strände unter Kokospalmen, verwunschene Regenwälder und eindrucksvolle Reisterrassen sind nur einige der Attraktionen, die hier auf Sie warten. Auch die von der hinduistischen Religion geprägte Kultur und die zahlreichen exotischen Tempelanlagen machen die „Insel der Götter“ zu einem der beliebtesten Urlaubsziele der letzten Jahre. Hier kommen unsere Top 10 Bali Sehenswürdigkeiten!

Mit Travelcircus traumhaftes Inselfeeling genießen…

Träumen Sie schon von den weißen Sandstränden, Entdeckungstouren durch saftig-grüne Wälder und kulturellem Hochgenuss in Bali? Dann erleben Sie den Zauber der Trauminsel hautnah und individuell mit der Bali Rundreise von Travelcircus. Worauf warten Sie noch? Hier geht’s zu Ihrem Traumurlaub!

Platz 1: Der Pura Tanah Lot

Der auch als Meerestempel bezeichnete Tempel im Südwesten Balis ist der wohl berühmteste Tempel der Insel und mit seiner außergewöhnlichen Schönheit unser Platz 1 der Bali Sehenswürdigkeiten. Der Tanah Lot wurde vor etwa 500 Jahren auf einer kleinen Felsinsel unmittelbar vor der Küste gebaut und ist nur bei Ebbe zu Fuß zu erreichen. Vom Strand sowie mehreren Aussichtspunkten aus können Sie den Tempel auch von dem Festland aus bestaunen.

Die mystische Atmosphäre, die diesen besonderen Ort umgibt, ist in den frühen Morgenstunden und zum Sonnenuntergang am eindrucksvollsten. Mystisch schön ist übrigens auch die Sage, die sich um die Entstehung des Pura Tanah Lot rankt: Nach einer langen Reise soll hier ein heiliger Priester meditiert und genächtigt haben – danach beschlossen Schüler aus der Umgebung, an dieser Stelle einen Tempel zu errichten.

Platz 2: Ubud

Nicht erst bekannt, seit Julia Roberts in „Eat.Pray.Love.“ hier zu sich selbst gefunden hat. Die Kleinstadt in der Mitte von Bali liegt traumhaft zwischen Dschungel und Reisfeldern und hat wirklich so Einiges zu bieten. Als Künstlerort finden Sie hier eine Vielzahl an tollen Galerien und netten Cafés. Auch die Tempel der Stadt und ihrer Umgebung, wie zum Beispiel der Pura Taman Saraswathi oder der Höhlentempel Goa Gajah, sind von einer einzigartigen Schönheit. Was Ubud aber vor allem zu einem der schönsten Urlaubsorte unserer Welt macht, ist die einzigartige und ruhige Gesamtatmosphäre – hier fühlen Sie sich wie aus der Welt gerissen und im Paradies angekommen.

Wie im Dschungelbuch:
In Ubud finden Sie auch den heiligen Affenwald, in dem mehr als 340 Affen zwischen Bäumen und Tempeln leben. Aber Vorsicht: Die Affen sind aggressiv und klauen Ihnen alles, was Sie nicht extra gut versteckt haben.

Platz 3: Die Gili Islands

Stellen Sie sich das vor: Statt Autos Pferdekutschen, weiße Sandstrände direkt vor der Tür, türkises Wasser, in dem Sie nur wenige Meter vom Ufer entfernt Schildkröten und andere Korallenriff-Bewohner beim Schnorcheln beobachten können. Das und noch viel mehr bieten die kleinen GIli Inseln vor Balis Nachbarinsel Lombok. Diese können Sie bei einem Tagesausflug von Bali aus besuchen – oder aber Sie bleiben hier (wieso eigentlich nicht gleich für immer?). Zwischen den drei Inseln können Sie mit kleinen Booten schnell und günstig hin- und herfahren. Es lohnt sich, dabei mit der größten der Inseln anzufangen: Gili Trawangan. Und obwohl sie die größte ist, können Sie die Insel in nur kurzer Zeit bei einem Spaziergang am Strand komplett umrunden.

Gut, wir geben zu: So richtig zu Bali gehören die Inseln auf dem Papier vielleicht nicht – zu einer Bali Reise aber umso mehr! Also ab ins Boot – die Überfahrt ist kurz und günstig. Und wenn Sie Glück haben, werden Sie dabei von Delphinen begleitet.

Platz 4: Pura Luhur in Uluwatu

Im Süden von Bali lockt die Halbinsel Bukit Badung mit dieser spektakulären Tempelanlage. Hier thront der Tempel in 70 Metern Höhe an einer atemberaubenden Steilklippe. Wer hier zum Sonnenuntergang herkommt, muss zwar mit vielen Touristen rechnen, bekommt dafür aber eine einmalige Kulisse geboten. Lohnenswert sind auch die traditionellen Tanzaufführungen, die Sie hier am Nachmittag zu sehen bekommen. Der Pura Luhur soll übrigens die bösen Geister und Dämonen von der Insel fernhalten.

Platz 5: Die heißen Quellen bei Lovina

Etwa 9 Kilometer von dem Strandort Lovina Beach entfernt finden Sie ein echtes Bali Highlight. Denn hier befindet sich mitten im Dschungel ein romantisches Thermalbad, das tatsächlich aus heißen Quellen gespeist wird. Heilend ist hier bestimmt nicht nur die Wirkung des Wassers, sondern auch die der Umgebung: Eine schönere Kulisse als die tempelähnlichen Anlagen mitten im tiefen Grün des dichten Regenwaldes kann es für ein entspanntes Bad gar nicht geben. Das Wasser kommt dabei auch noch aus hübschen Löwenköpfen. Hier entspannen Sie zwischen Einheimischen und anderen Touristen, von Trubel kann an diesem Ort aber keine Rede sein. Lassen Sie sich nicht von dem Geruch und der Trübheit des Wassers in den Banjar Hot Springs abschrecken – da das Quellwasser hier mit Schwefel versetzt ist, ist das ganz natürlich und bestärkt nur die heilende Wirkung.

Platz 6: Nusa Dua Beach

Sanur, Lovina, Seminyak, Jimbaran und der Sufer-Hot-Spot Kuta: Bali hat viele wunderschöne Strände. Wir finden, der schönste ist der Nusa Dua Beach. Weißer Sand, kristallklares und türkis-blaues Wasser und nicht zu überlaufen. Hier können Sie in aller Ruhe unter den Palmen liegen und die herrliche Umgebung genießen. Wasserratten sollten hier allerdings auf die Gezeiten achten – denn bei Ebbe wird das Schwimmen an diesem Strand schwierig.

Platz 7: Die Reisterrassen von Jatiluwih

Die am Hang eines Vulkans in 700 Metern Höhe gelegenen Reisfelder sind ein Muss bei jeder Bali Reise. Im Gegensatz zu den sehr touristischen Reisfeldern bei Ubud finden Sie die Reisterrassen von Jatiluwih größtenteils unberührt vor. Auch ein Grund, warum sie seit 2012 zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Jatiluwih soll auf Balinesisch übrigens wunderschön bedeuten. Und das sind sie auch, die spektakulären Reisfelder in dieser Gegend.

Die Terrassen sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln schlecht zu erreichen – was ihre einzigartige Schönheit vor Massentourismus schützt. Das beschwert aber natürlich auch Ihren Ausflug. Das Gute: Ein privater Fahrer ist auf Bali sehr günstig – Sie zahlen nur um die 10 Euro die Stunde.

Platz 8: Pura Tirta Empul

Noch ein Tempel schafft es in unsere Bali Sehenswürdigkeiten Top 10: der Tirta Empul Tempel zählt nicht nur zu den heiligsten Tempeln der Insel – sondern auch zu den ältesten und allerschönsten. Besonders ist hier, dass auch Nichtgläubige im heiligen Quellwasser baden dürfen und sich so symbolisch von Problemen reinwaschen können. Dieser verwunschene Tempel inmitten des mit Regenwald bewachsenen Hochlandes ist definitiv einen Besuch wert!

Platz 9: Der Vulkan Gunung Batur

Dieses Highlight sollte auf keiner Bali Reise fehlen! Mitten in der Nacht machen sich kleine Gruppen Wanderer auf den Weg, die ca. 600 Höhenmeter des aktiven Vulkans zu besteigen. Dabei sollten Sie warme Kleidung, Verpflegung und auch eine Taschenlampe nicht vergessen! Oben angekommen wird Ihre Mühe mehr als belohnt. Denn die Aussicht auf den Batur-See, Lavafelder und Vulkanhänge beim rosafarbenen Sonnenaufgang ist wirklich einmalig.

Platz 10: Die Königsgräber von Gunung Kawi

In einer Schlucht des Flusses Pakerisan finden Sie mitten zwischen Dschungel und Reisfeldern diese beeindruckende historische Stätte. In den hübschen Grabanlagen, die erst vor ca. 100 Jahren wiederentdeckt wurden, soll eine alte balinesische Königsfamilie begraben liegen. Ganze 10 riesige Schreine finden Sie in Gunung Kawi in die steinernen Wände geschlagen. Da sich diese in einer malerischen Schlucht befinden, für die Sie rund 300 steile Stufen hinabsteigen müssen, sollten Sie an festes Schuhwerk denken. Am besten lässt sich ein Ausflug nach Gunung Kawi mit einem Aufenthalt in Ubud verbinden, das ganz in der Nähe liegt.

Sie sind ein Fan von paradiesischen Inseln? Dann lesen Sie auch, was z.B. Kreta oder Gran Canaria für Sie bereithalten!

Und hier sehen Sie die Highlights auf der Sehenswürdigkeiten Bali Karte: