Eine Weltstadt, die nicht von dieser Welt zu sein scheint

Mitten im chaotischen Südostasien liegt der Stadtstaat Singapur und hebt sich mit seinem Reichtum, den atemberaubenden Neubauten und der Internationalität nicht nur von seinen Nachbarstaaten ab. Wer zum ersten Mal in Singapur ist, kommt aus dem Staunen gar nicht mehr heraus: Denn die enorm saubere Stadt wirkt wie eine neue Welt aus der Zukunft. Singapur ist nicht nur eine der meistbesuchten, sondern auch eine der reichsten Städte der Welt. Lassen auch Sie sich von diesem spannenden Stadtstaat verzaubern und entdecken Sie die Singapur Sehenswürdigkeiten Top 10!

Platz 1: Singapore Gardens by the Bay

Futuristische Gebilde, gigantische Gewächshäuser, Licht- und Musikshows: Unsere Top Singapur Sehenswürdigkeit ist ein echtes Highlight, das Sie so an keinem anderen Ort unserer Welt finden. Auf über 100 Hektar finden Sie hier exotische Pflanzen in der außergewöhnlichen Landschaftsarchitektur der Gärten. Besondere Attraktionen sind die beiden riesigen Gewächshäuser und die 50 Meter hohen „Superbäume“ – bepflanzte Gebilde, die abends in verschiedenen Farben aufleuchten und mit Musik bespielt werden. Die Gardens by the Bay sind eine echte Parkanlage der Superlative. Willkommen in der Zukunft!

Hier wird Sauberkeit großgeschrieben:
Ganz im Gegensatz zu seinen Nachbarstaaten ist Singapur unglaublich sauber. Hier finden Sie weder in der MRT (U-Bahn), noch auf den Straßen auch nur ein Kaugummi oder einen Zigarettenstummel. Grund dafür sind die enorm strengen Gesetze des Stadtstaats. Hier drohen saftige Geldstrafen, wenn man z.B. in einer Menschenmenge von mehr als 5 Personen raucht, in öffentlichen Verkehrsmitteln trinkt oder isst oder irgendeine Form von Müll auf die Straße wirft. Kaugummikauen ist nur auf Rezept erlaubt!

Platz 2: Streetfood-Märkte

Wegen der vielen Nationalitäten, die in Singapur zusammenkommen, hat die Stadt einen enormen Reichtum an guten und vielfältigen Speisen. Am besten, günstigsten und vor allem am authentischsten essen Sie auf den vielen Streetfood-Märkten der Stadt. Von Insekten am Spieß über Dim Sum bis hin zu traditionellen malaiischen Gerichten finden Sie hier wirklich alles. Vor allem nach Sonnenuntergang füllen sich die beliebten Märkte mit Einheimischen und Besuchern, die hier zu Abend essen. Die Gerichte sind sehr lecker, frisch zubereitet und vor allem echt günstig (die meisten Speisen liegen bei umgerechnet etwa 2-3 €). Die besten Adressen für Streetfood sind die Märkte am Lau Pa Sat und in der Maxwell Road. Allein wegen der besonderen familiären Atmosphäre der Märkte, ist dies einer unser Singapur Reisetipps!

Singapur Nachtleben:
Nach dem Essen Lust auf einen Drink? Die beste Adresse dafür ist die bunte Straße Clarke Quay direkt am Singapore River. Hier können Sie unter freiem Himmel in einer der vielen Bars einen Cocktail trinken oder tanzen gehen.

Platz 3: Marina Bay Sands Resort

Das Marina Bay Sands ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Singapur. Das Ferienresort ist nicht nur für diejenigen, die in einem der hier liegenden Hotels unterkommen, ein echtes Singapur Highlight. Zu dem Resort, das direkt an der Marina Bay liegt, gehört auch ein Casino und ein Einkaufszentrum, das so groß ist, dass man sich darin auf Kanälen in Gondeln herumschippern lassen kann. Hier finden Sie auch zahlreiche gute Restaurants, von denen gleich mehrere mit Sterneköchen glänzen können. Ein Besuch des Marina Bay Sands ist ein echtes Erlebnis bei jeder Singapur Reise. Die größte Attraktion finden Sie hier ganz oben: Denn die drei Hoteltürme mit 191 Metern Höhe werden von einem spektakulären Dachgarten verbunden. Darin liegt auch der vielleicht berühmteste Infinity-Pool der Welt, von dem aus Sie über die ganze Stadt blicken können. In diesem können Sie auch als Nicht-Hotelgast plantschen.

Was riecht hier denn so?
An vielen Ecken in Singapur wird Ihnen Durian angeboten. Die Nationalfrucht Singapurs ist eine große gelbe Frucht mit faserigem Fleisch, nach der die Einwohner ganz verrückt sind. So ist die Frucht auch enorm teuer: Eine ganze Durian hat in etwa den Wert von 3-5 Abendessen auf den Märkten. Aber in den meisten Orten wie z.B. den öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Frucht verboten – weil sie einen wirklich unangenehmen und strengen Geruch verbreitet.

Platz 4: Chinatown & Co.

Bei der Gründung Singapurs dachte man sich noch, es wäre schlau, die verschiedenen Ethnien in eigenen Stadtvierteln unterzubringen. Daran erinnern heute noch Chinatown, Little India und Arab Street. Chinatown wurde beispielsweise extra errichtet, um Chinesen in den neugegründeten Handelsposten zu locken. Die gemütlichen Viertel mit den kleinen hübschen Häuschen, vielen Shops und Restaurants sind heute echte Singapur Attraktion. Nehmen Sie sich in Ihrem Singapur Urlaub unbedingt Zeit, um in den kleinen Straßen dieser Viertel ausgiebig zu Bummeln und zu Spazieren.

Platz 5: Singapurs Kolonialviertel

Singapur war bis 1963 eine britische Kronkolonie, nachdem Thomas Stanford Raffles hier 1819 einen Handelsposten gründete. Vorher lebten hier nur rund 20 malaiische Fischerfamilien. Die meisten alten Gebäude Singapurs stammen also aus der britischen Kolonialzeit – und viele von Ihnen sind auch heute noch gut erhalten. Das Kolonialviertel ist eine der beliebtesten Singapur Sehenswürdigkeiten und ein echt besonderes Erlebnis. Hier schlendert man nämlich mitten in Südostasien und umgeben von spektakulären Wolkenkratzern in einem alten Viertel, das mit seinen britischen Gebäuden nur zu sehr an London erinnert. Diese Kontraste und die spannende Geschichte der Kolonie in Singapur machen die besondere Atmosphäre dieses Viertels aus!

Das Raffles Hotel:
Ganz in der Nähe finden Sie auch das berühmte Raffles Hotel, das an den Gründer erinnert. Das noble Hotel hat eine lange und bedeutsame Geschichte hinter sich und überzeugt noch heute durch die schöne Architektur und das besondere Ambiente. Auch als Nicht-Gast können Sie hier im Innenhof z.B. den berühmten Singapore Sling Cocktail trinken, der hier erfunden wurde.

Platz 6: Die Nacht-Safari im Singapore Zoo

Der Zoo von Singapur ist einer der berühmtesten und einzigartigsten Zoos der Welt und ein Muss bei jeder Reise nach Singapur. Das Besondere in diesem Zoo ist die einfallsreiche und artgerechte Haltung der Tiere: Die leben hier nämlich fern von Gitterstäben in großen Freigehegen, die von ihrem natürlichen Lebensraum inspiriert sind. Hier ist alles so offen und natürlich wie möglich – und das verursacht auch bei den Zoobesuchern ein ganz besonderes Gefühl, den Tieren wirklich nah zu sein. Hier kann es auch schon mal sein, dass Sie auf ihrem Spaziergang durch den Zoo freilaufende Ziegen oder Affen auf den Wegen treffen. Ein besonderes Highlight ist die Nacht-Safari. Dabei fahren Sie nach Einbruch der Dunkelheit in kleinen Bahnen durch ein besonderes Zoogelände, in dem Sie nachtaktive Tiere beobachten können.

Platz 7: Der botanische Garten

Bereits 1859 gegründet, zählt der botanische Garten Singapur zu den berühmtesten in ganz Asien. Auf 74 Hektar finden Sie hier über 3000 Arten exotischer Pflanzen. Die Pflanzenarten sind verteilt über verschiedene Themengärten wie z.B. den Evolution Garden oder den Ginger Garden. Besondere Highlights in Singapurs botanischem Garten sind der Orchideengarten mit ca. 20.000 teils sehr seltenen Orchideen und ein etwa 5 Hektar großes Stück unberührter Regenwald. Die Singapore Botanic Gardens wurden als erste Stätte Singapurs in das UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen und ziehen jährlich mehr als 4 Millionen Besucher an.

Platz 8: Der Hindu-Tempel Sri Mariamman

Der Tempel ist eines der ältesten Gebäude der Stadt und darf in keinem Singapur Reiseführer fehlen. Der Sri Mariamman Tempel in Chinatown gilt heute als eines der nationalen Wahrzeichen und wird akribisch gepflegt – weshalb er in einem sehr guten Zustand ist. Highlight ist schon die Fassade des Sri Mariamman Tempels, die mit unzähligen bunten Figuren verziert ist. Wenn Sie den Tempel besichtigen, sollten Sie unbedingt darauf achten, die Schuhe auszuziehen und niemanden beim Gebet zu stören. Einen ganz besonderen Anblick bietet der Tempel bei Nacht, wenn er von etlichen Lampen angeleuchtet wird.

Platz 9: Sentosa Singapur

Eine der beliebtesten Aktivitäten bei einer Reise nach Singapur ist ein Ausflug nach Sentosa. Die Insel, die etwa 10 Kilometer südlich der Singapur-Insel liegt, dient heute als DAS Freizeitzentrum der Metropole. Hier finden Familien, Paare und Freunde alles, was das Herz für einen Tag voller Spaß begehrt. Hier gibt es Museen, viele wunderschöne Strände und unzählige Freizeitangebote wie z.B. die Multimediashow Songs of the Sea oder das 29 Hektar große Aquarium Underwater World Singapore. In verschiedenen Sportanlagen können Sie hier auch Wellenreiten oder sogar in einem Lufttunnel fliegen. Oder aber Sie machen einen Abstecher nach New York, Madagaskar oder ins alte Ägypten – in den Universal Studios Singapur.

Obwohl Sentosa eine Insel ist, ist sie ganz einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Auto oder sogar zu Fuß zu erreichen.

Platz 10: Der Singapore Flyer

Der vielleicht romantischste Singapur Aussichtspunkt ist der Singapore Flyer – das zweitgrößte Riesenrad der Welt. In ganze 165 Meter Höhe werden Sie von den 28 Gondeln des Singapur-Riesenrads kutschiert. Hier können Sie in einer Gondel mit anderen Fahrgästen den unglaublichen Panoramablick auf die futuristische Stadt genießen – oder aber eine ganz romantische Tour inklusive Champagner und Schokolade machen. Die 30 Minuten mit Champagner kosten um die 50 €, die Preise für eine einfache Fahrt liegen bei etwa 20 €.

Lust auf mehr Asien? Dann lesen Sie nach, was die Trauminsel Bali so für Sie bereithält!

Und hier finden Sie alle Highlights auf der Singapur Sehenswürdigkeiten Karte: