Die Weltstadt schlechthin: New York City

Sie ist vielleicht die berühmteste aller Städte und Traumziel von Millionen von Touristen. New York ist nicht nur eine Metropole – hier versammelt sich die ganze Welt auf einem kleinen Fleckchen Erde. Das Ergebnis dieser Vielfalt ist eine Stadt, deren Facettenreichtum so nirgendswo anders auf der Welt zu finden ist. Eine spektakuläre Skyline, eine Vielzahl an pulsierenden Stadtteilen und unzählig viele Highlights warten im Big Apple auf Besucher. Wenn auch Sie „noch niemals in New York“ waren, entdecken Sie jetzt mit uns die Top 10 Sehenswürdigkeiten in New York!

Platz 1: Der New York Central Park

Es gibt unzählige New York Sehenswürdigkeiten und etliche interessante Orte – da fällt es schwer, sich auf 10 Attraktionen zu beschränken und auch noch einen Platz 1 zu wählen. Das pure New York Feeling kommt aber im Central Park auf – hier fühlen Sie sich nicht wie ein Tourist, sondern werden sofort aufgenommen in das bunte Treiben der „New Yorker Lunge“. Hier treffen sich die New Yorker zum Sport, zum Lunch oder einem entspannten Spaziergang. Der Central Park ist mit seiner Größe und der Nähe zu den vielen Sehenswürdigkeiten in New York auch der perfekte Anlaufpunkt, um sich zwischen den Sightseeing Touren im Trubel der Metropole etwas Ruhe zu gönnen.

Platz 2: Die Freiheitsstatue

Sie ist DAS Symbol für New York City und die Freiheit, die diese Stadt verkörpert: die Statue of Liberty. Die Freiheitsstatue war ein Geschenk von Frankreich an die USA und ist mit Sockel ganze 93 Meter hoch. Weil sie auf einer Insel steht, müssen Sie für diese New York Sehenswürdigkeit in jedem Fall ein Boot nehmen. Dafür können Sie entweder eine klassische Bootsrundfahrt machen, bei der Sie sowohl die Statue als auch die NYC Skyline von Bord aus bestaunen können. Wenn Sie die Statue aber aus ganzer Nähe erkunden und auch den Anstieg in die Krone wagen wollen, brauchen Sie ein Kombiticket vom offiziellen Betreiber. Das lohnt sich aber – denn mit diesem fahren Sie später auch nach Ellis Island, auf der das frühere Haupteinwanderungsgebäude steht. Dieses ist heute das Immigration Museum und wirklich sehr interessant!

Platz 3: Das Empire State Building

Kein Wunder, dass sich dieses New York Highlight so weit oben auf unserer Top 10 Liste findet – schließlich ist das Empire State Building eines der berühmtesten Gebäude der Welt und Wahrzeichen der Metropole. Die Aussichtsplattform in 320 Metern Höhe ist nicht nur Schauplatz etlicher Filme, sondern bietet auch einen der schönsten Panoramablicke über Manhattan und Umgebung. Der Normalpreis der Tickets liegt bei etwa 30 $ – günstig ist das nicht. Es gibt aber viele Angebote für Touristen wie z.B. den New York Pass, die mehrere Attraktionen miteinander verbinden und so ein wenig das Sparen ermöglichen.

Tipp:
Alternative Aussichtsplattformen bieten das Rockefeller Center oder das One World Trade Center.

Platz 4: High Line Park

Der „Big Apple“ ist eine teure Stadt – deswegen lautet der beste New York Reisetipp: Spazierengehen. Zu Fuß können Sie ganz umsonst die Atmosphäre der Stadt am besten aufnehmen und gleichzeitig abseits der bekanntesten New York Sehenswürdigkeiten spannende und schöne Orte entdecken, an denen es nicht nur von Touristen wimmelt. Einer der tollsten Wege für so einen Spaziergang ist der High Line Park. Der relativ junge Park verläuft auf alten Bahngleisen und erstreckt sich über mehr als 2 Kilometer an der Westseite Manhattans. Hier können Sie zwischen blühenden Pflanzen entlang in ein paar Metern Höhe durch das Stadtbild New Yorks wandern.

Platz 5: Die Brooklyn Bridge

Ein weiterer kostenfreier aber spektakulärer Spaziergang führt Sie über die berühmte Brooklyn Bridge, die über dem East River die Stadtteile Manhattan mit dem angesagten Brooklyn verbindet und eine unglaubliche Aussicht auf die Stadt bietet. Unser Tipp: Fahren Sie mit der Bahn nach Brooklyn und erkunden Sie das Viertel, in dem sich Künstler und kreative junge New Yorker besonders wohlfühlen. Besonders schön ist der Stadtteil Brooklyn Heights direkt am Ufer. Wenn Sie dann abends im Dunkeln über die Brücke nach Manhattan laufen, haben Sie die schönste Aussicht auf die glitzernde „Stadt die nie schläft“.

Tipp für Foodies:
Direkt am Brooklyner Ende der Brücke finden Sie das Restaurant Grilmaldis Pizza, in dem es die beste Pizza New Yorks geben soll. Aber rechnen Sie damit, sich für diese anstellen zu müssen!

Platz 6: Die Wall Street

Das berühmte Börsenviertel und die Straße voller Banken sollte in keinem New York Reiseführer fehlen. Hier finden Sie auch die Statue „Charging Bull“, die zu weltweiter Berühmtheit gekommen ist. Die Trinity Church in unmittelbarer Nähe zur Wall Street ist eine der bekanntesten Kirchen New Yorks und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Tipp:
Von hier aus ist es kein weiter Weg bis zum pulsierenden Chinatown. Hier finden Sie unzählige Shops und Restaurants. Wie wäre es mit einem Lunch im berühmten Restaurant Joes Shanghai?

Platz 7: Der New York Times Square

Das bunte Herz der Stadt ist zu jeder Tages- und Nachtzeit mit unzähligen Werbeanzeigen und Videos erleuchtet. Hier tobt das Leben nicht nur auf der Straße, sondern auch über Ihren Köpfen. Hier sollten Sie sich einfach hinstellen und die Atmosphäre auf sich wirken lassen. Wenn es Ihnen zu hektisch wird, lohnt es sich eine der Vorstellungen am Broadway zu besuchen. Hier reiht sich ein Theater an das andere. Die Tickets sind allerdings sehr beliebt und sollten schon im Voraus gekauft werden!

Platz 8: One World Trade Center & National 9/11 Memorial

Nachdem das alte World Trade Center bei den Anschlägen von 2001 zerstört wurde, wurde 2014 das One World Trade Center fertiggestellt. Der asymmetrische Wolkenkratzer stellt nun mit unglaublichen 541 Metern das höchste Gebäude der Stadt und ist damit eine neue New York Sehenswürdigkeit. Das Gebäude liegt unmittelbar am Ground Zero, wo Sie auch das 9/11 Memorial und das 9/11 Memorial Museum finden, die an die Anschläge erinnern. Das Thema ist bedrückend – aber dieser Ort ist ein echtes Muss bei einer New York Reise!

Platz 9: Die New Yorker Museen

So vielfältig wie New York und seine Bewohner sind, so vielfältig sind auch die zahlreichen Museen der Stadt. Die berühmtesten sind die Kunstmuseen Metropolitan Museum of Art („Met“), Museum of Modern Art („MoMa“) und das Solomon R. Guggenheim Museum. Mindestens in einem von diesen sollten Sie bei Ihrer Städtereise nach New York gewesen sein! Aber auch das Museum of Natural History, das Museum of the City of New York und etliche andere sind immer einen Besuch wert. Hier finden Sie eine Karte mit den bekanntesten Museen in New York.

Tipp:
Bei manchen der Museen ist der Eintritt optional, andere haben bestimmte Zeiten zu denen Sie umsonst in die Ausstellungen kommen. Z.B. das Guggenheim am Freitagabend. Vorher informieren lohnt sich!

Platz 10: Coney Island

New York hat unendlich viel zu bieten – auch abseits der typischen Manhattan Sehenswürdigkeiten. Eine der Attraktionen abseits der Hauptattraktionen ist die Halbinsel Coney Island im Süden von Brooklyn. Hier finden Sie direkt an der Atlantikküste einen Strand, viele Vergnügungsparks und etliche nette Cafés. Viele New Yorker zieht es rund um das Jahr aus dem Großstadttrubel heraus an diesen hübschen Ort. Perfekt für einen Tagesausflug – und das nicht nur im Sommer. Mit der Bahn fahren Sie von Manhattan aus nur etwa 45 -60 Minuten, bis Sie Coney Island erreicht haben.

Sie sind begeistert von den großen Metropolen unserer Welt? Dann lesen Sie auch, was es in Berlin, London oder Rom zu entdecken gibt!

Und hier sehen Sie unsere Top 10 auf der New York Sehenswürdigkeiten Karte: