Indian Summer – Die 11 beeindruckendsten Herbstwälder der Welt

Rund einen Monat verspätet hat sich der Herbst nun Ende Oktober auch in Deutschland eingenistet: Egal wo man hinsieht – überall lässt der Wind die bunten Blätter tanzen. Kein Wunder, immerhin trägt ein durchschnittlicher Laubbaum rund 30.000 Blätter.

Um sich gebührend auf den Herbst einzustimmen, hat Travelcircus die weltweit schönsten Laubwälder ausfindig gemacht; denn Indian Summer geht offensichtlich nicht nur in Nordamerika!

Das Wichtigste in Kürze:

  • Kanada, China, Neuseeland – der Herbst ist auf seiner Weltreise nicht zu stoppen
  • Pssst, unser Geheimtipp: Für den Indian Summer muss es nicht zwangsläufig ins Ausland gehen
  • In Rheinland-Pfalz und Bayern wird der bunte Laubwald von einer märchenhaften Atmosphäre gekrönt
  • Kanada lockt neben Indian Summer mit felsigen Aussichten
  • Auch zwei Vertreter aus Osteuropa haben es ins Top 11 Ranking der weltweit schönsten Laubwälder geschafft

Schon gewusst?

Der Begriff “Indian Summer” ist bereits über 300 Jahre alt und beschreibt eine trockene, warme Wetterperiode im nordamerikanischen Spätherbst, die mit einer starken Verfärbung der Blätter einhergeht. Einer alten Legende nach färben sich die Ahornblätter leuchtend rot, weil das Blut getöteter Bären in die Erde tropft und von den Bäumen aufgenommen wird.

Indian Summer – Die 11 beeindruckendsten Herbstwälder der Welt
Jetzt bewerten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here