Irland Sehenswürdigkeiten – Top 10 der beliebtesten Attraktionen

Wenn man an Irland denkt, fallen einem sofort die üppig grünen Landschaften und unzähligen Seen ein, aber Irland ist noch viel mehr. Gastfreundlich und wundervoll reich an Kultur zieht es alle Besucher in seinen Bann. Sehenswerte Orte, Attraktionen und Aktivurlaub zu finden, ist in Irland ein Kinderspiel. Über das ganze Land sind die irischen Highlights verstreut.

Wir laden Sie ein, mit uns dieses einzigartig ursprüngliche und doch moderne Land auf einem ersten virtuellen Rundgang zu erkunden.

Die Top 10 Irland Sehenswürdigkeiten auf einen Blick

» Alle Angebote ansehen

Platz 1: Wild Atlantic Way


Unser Platz 1 der Top 10 Irland Sehenswürdigkeiten ist die atemberaubende Küstenstraße Wild Atlantic Way. Ein Auto-Trip sollte bei keiner Irland Rundreise fehlen.

Die 2.500 Kilometer lange Küstenstraße macht ihrem Namen alle Ehre. An Irlands Westküste schlängelt sie sich durch die Felsen am wilden Atlantik entlang.

Auf seinem Weg, vom nördlichsten Punkt der Insel in Malins Head Richtung Süden nach Kinsale im County Cork, passiert der Wild Atlantic Way bezaubernde kleine Orte, die sich an die Küste schmiegen.

Küstenstraße mit geologischen Highlights

Mit seinen meterhohen Wellen und kräftigen Stürmen hat der wilde Atlantik die Küste am Wild Atlantic Way über Jahrtausende geformt. Die zerklüftete raue Landschaft mit ihren steilen Klippen, herrlichen Buchten und Stränden könnte ursprünglicher nicht sein. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich hier im Schutz der Abgeschiedenheit uralte Traditionen und die irische Sprache bewahrt haben.


Platz 2: Dublin


Zu den Irland Highlights gehört auf jeden Fall die Stadt Dublin. Sie ist daher unser Platz 2 der Top 10 Irland Sehenswürdigkeiten. Wir verraten Ihnen, was Sie dort bei Ihrem Irland Sightseeing besuchen sollten, denn die Hauptstadt Irlands hat viel zu bieten.

Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten Dublins können Sie bequem zu Fuß erreichen und so einen Gesamteindruck von der schönen Stadt bekommen. Wer es noch bequemer mag, nimmt den Bus.

Faszinierende Sehenswürdigkeiten und leckeres Schwarzbier

Eine Besichtigung der bekanntesten Kirchen Dublins, die St. Patrick’s Cathedral und die Christ Church Cathedral, sind ein Muss. Wer noch mehr Geschichte mag, sollte danach unbedingt noch dem ehemaligen Gefängnis Kilmainham Gaol einen Besuch abstatten.

Die Abende können Sie bestens, bei einmaliger Atmosphäre und einem Pint Guiness – das typische dunkle irische Bier – in einem der traditionellen Pubs ausklingen lassen.

Unser Tipp: Die besten Pubs Dublins finden Sie im Ausgehviertel Temple Bar im Zentrum der Stadt.

Platz 3: Rock of Cashel


160 Kilometer südwestlich von der Hauptstadt Dublin entfernt, ist unsere nächste Top 10 Attraktion Irlands zu finden.

Die mächtige Kathedrale Rock of Cashel steht auf einem Berg und erhebt sich eindrucksvoll über die grüne Landschaft. Bereits seit dem 13. Jahrhundert ist die gigantische Burganlage das Wahrzeichen der Stadt Cashel.

Eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Irlands

Die gut erhaltene malerische Ruine mit Türmen, Kapelle, Kloster und Kathedrale gehört zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten Irlands. Planen Sie daher Ihren Ausflug zum Rock of Cashel möglichst morgens.


Platz 4: Ring of Kerry


Unser 4. Platz der Top 10 Irland Sehenswürdigkeiten geht an die faszinierende, 179 Meter lange Panoramaküstenstraße Ring of Kerry.

Irland Rundreise mit dem Auto

Besonders gut lässt sich der komplette Ring of Kerry mit dem eigenen Auto oder Mietauto abfahren. Die ursprüngliche Landschaft rund um die Iveragh-Halbinsel direkt am Atlantik wird Sie begeistern. Natur pur!

Landeinwärts führt der Ring of Kerry durch das schöne Städtchen Killarney und den Killarney Nationalpark, eine landschaftliche Kostbarkeit mit sehr alten Wäldern und malerischen Seen.

Wandern statt Auto

Viele schöne Wanderrouten sind in dem Gebiet rund um den Ring of Kerry ausgewiesen. Ein guter Wanderführer empfiehlt sich. Aber auch Kutschfahrten, Radtouren und Bootsausflüge sind möglich und sehr reizvoll in dieser landschaftlich sehr attraktiven Region.


Platz 5: Cliffs of Moher


Die atemberaubenden Steilklippen, Cliffs of Moher, gehören ebenfalls zu den Highlights an der Küste Irlands.

Bis zu 200 Meter fallen die Cliffs of Moher auf acht Kilometern Länge steil ins brausende Meer. Sie gehören zu den meistfotografierten Naturwundern Irlands.

Tolle Aussicht vom O`Brien`s Tower

Am höchsten Punkt der spektakulären Klippen aus Sandstein und Schiefer können Sie den O’Brien’s Tower besteigen, ein im Jahre 1835 errichteter Rundturm. Eine alte Geschichte besagt, dass O’Brien den Turm bauen ließ, um von ihm verehrte Frauen zu beeindrucken. Das ist ihm ganz sicher gelungen.


Platz 6: Kylemore Abbey


Auf Platz 6 unserer Top 10 Sehenswürdigkeiten Irlands hat es wiederum eine historische Attraktion geschafft, die Kylemore Abbey. Sie ist das älteste Benediktinerinnenkloster des Landes. Noch heute wird die Kylemore Abbey von Nonnen bewohnt.

Die große, im Jahre 1871 erbeute Schlossanlage mit Klostergebäuden, Kirchen und weitläufigen Parks präsentiert sich Ihnen am Fuß eines Berges und mit einem malerischen See im Vordergrund.

Spaziergang im wunderschönen Schlossgarten

Nehmen Sie sich nicht nur Zeit für eine Besichtigung der Kylemore Abbey – auch der wunderschöne, im viktorianischen Stil angelegte Schlossgarten ist ein echter Höhepunkt.


Platz 7: Trinity College


Irlands älteste Universität, das Trinity College in der Hauptstadt Dublin, gehört zu den ältesten Sehenswürdigkeiten Irlands und belegt Platz 7 unserer Top Ten.

Im Jahre 1592 wurde das Trinity College von Königin Elizabeth I. gegründet. Man könnte es als Welt in einer Welt beschreiben. Sobald man die Eingänge betritt und das Kopfsteinpflaster überschreitet, scheint die moderne und geschäftige Stadt Dublin wie vergessen.

Ein Rundgang im Trinity College ist wie eine Reise durch die Jahrhunderte und in die stille Welt der Wissenschaften.

Schätze der Wissenschaften

Sehr sehenswert ist der Long Room. Irlands größte und eindrucksvollste Bibliothek beherbergt unglaubliche 4,5 Millionen Bücher sowie eine große Sammlung historischer Handschriften, Manuskripte, und früherer Drucke der Bibel. Untergebracht ist sie in einer 64 Meter langen und 12 Meter breiten holzgewölbten Halle.

In einer Dauerausstellung finden Sie hier auch das berühmte Book of Kells, eine wunderschöne und kunstvoll gestaltete, illustrierte Handschrift aus dem achten oder neunten Jahrhundert. Sie enthält die vier Evangelien.


Platz 8: Glendalough


Glendalough zählt zu den magischsten und mystischsten Ort Irlands und belegt daher Platz 8 unserer Irland Rundreise Tipps. Glendalough, zu Deutsch Tal der zwei Seen, ist ein Tal in den irischen Wicklow Mountains und etwa 40 Kilometer südlich von Dublin gelegen.

Magische Ruinen der alten Klosterstadt

Glendalough beherbergt eine der berühmtesten Klosteranlagen Irlands. Die Siedlung wurde im 6. Jahrhundert von St. Kevin gegründet und entwickelte sich über die Jahrhunderte zu einer weitläufigen Klosterstadt.

Bei einer Besichtigung der Ruinen der Klosteranlage können Sie reichlich geschichtliche Atmosphäre spüren und faszinierende archäologische Funde entdecken. Das auffallendste Monument der verstreuten Klosteranlagen ist der Rundturm, mit einer Höhe von 33 Metern.

Wandern im malerischen Umland

Die umliegenden Wälder und Seen sind ideal, um in Ruhe zu wandern oder ein Picknick zu machen. Die herrliche Landschaft und reiche Tierwelt sind faszinierend. Markierte Naturpfade und ein Besucherzentrum für weitere Informationen erleichtern Ihnen die Erkundungstour.


Platz 9: Powerscourt House and Gardens


Eine faszinierende Parkanlage, ruhige Spaziergänge am Seeufer, der höchste Wasserfall Irlands und ein imposantes Herrenhaus mit spannender Geschichte – all das erwartet Sie im Powerscourt House and Gardens.

Nur 20 Kilometer von Dublin entfernt erstreckt sich Powerscourt House and Gardens weitläufig auf einem 47 Hektar großen Grundstück.

Faszinierende Pflanzenwelt

Eine abwechslungsreiche Pracht von 200 verschiedenen Arten von Bäumen, Sträuchern und Blumen wurde über 150 Jahre in der Parkanlage gepflanzt und mit viel Liebe gepflegt – nicht nur für Naturliebhaber eine beeindruckende florale Meisterleistung.

Unser Tipp: Ein weiteres Highlight in Powerscourt House and Gardens ist sein Terrassen-Café mit herrlicher Aussicht, sein Spitzenrestaurant und seine ausgezeichneten Geschäfte mit irischer Handwerkskunst und Design.

Adresse:
Enniskerry, Co. Wicklow

Offizielle Seite für mehr Informationen und Öffnungszeiten: Powerscourt House and Gardens


Platz 10: Grafton Street


Platz 10 unserer virtuellen Irland Rundreise führt uns wieder zurück in Irlands Hauptstadt Dublin, genauer in die Grafton Street. Sie ist nicht nur für Shopping-Freunde eine Attraktion.

Die berühmte Grafton Street ist so viel mehr als nur eine Einkaufsstraße und lebt von ihren Straßenmusikanten, Performance-Künstlern und Blumenverkäufern. Sie werden in der Grafton Street unzählige Orte finden, an denen Sie Station machen und einfach nur das bunte Treiben beobachten können.

Shoppen, Verweilen und Genießen

Gerade an sonnigen Tagen pulsiert hier das Leben und man könnte denken, dass man sich in Lissabon oder Barcelona befindet; denn mit seinen gemütlichen Cafés und Bars sorgt die Grafton Street für einen bezaubernden Charme.

In den abwechslungsreichen kleinen und großen Läden erwarten Sie so einige Schnäppchen und eine stets freundliche Bedienung.


Die Top 10 Irland Sehenswürdigkeiten auf den Punkt gebracht

Faszinierende Aussichten und hohe Klippen an den Küstenstraßen, geologische Wunder der Natur, pulsierendes Leben in Irlands Hauptstadt Dublin, altertümliche und mystische Orte mit alten Ruinen und imposanten Schlössern verstreut im ganzen Land sind charakteristisch für Irland. Naturbegeisterte Menschen und Kunstliebhaber kommen in Irland voll auf ihre Kosten und sind nach einer Reise auf diese wunderschöne grüne Insel um viele unvergessliche Eindrücke und Erlebnisse reicher.

» Alle Angebote ansehen
 

Irland: Die wichtigsten Zahlen und Fakten im Überblick

  • Einwohner: ca. 4.760.000
  • Größe: 70.273 km²
  • Sprache: irisch, englisch
  • Währung: Euro
  • Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (UTC +1:00)
  • Durchschnittstemperatur im Sommer: 17,5°C
  • Durchschnittstemperatur im Winter: 9,5°C

 

Diese Sehenswürdigkeiten in der Umgebung könnten Sie auch interessieren:

1. Schottland Sehenswürdigkeiten
2. Dublin Sehenswürdigkeiten
3. London Sehenswürdigkeiten

Irland Sehenswürdigkeiten – Top 10 der beliebtesten Attraktionen
5 - 2 Bewertungen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here