Rostock Ahoi!

Ahoi und willkommen in der größten Stadt Mecklenburg-Vorpommerns! Mit rund 200.000 Einwohnern und einer bewegten Geschichte von mehr als 800 Jahren ist die Hansestadt Rostock eines der beliebtesten Reiseziele im Norden Deutschlands. Hier verbinden sich großstädtisches Flair und hanseatische Architektur mit einer breit gefächerten Kultur- und Gastronomieszene sowie zahlreichen Möglichkeiten zum Shoppen und Entspannen zu einem spannenden Erlebnis für Genießer, Abenteurer, Entdecker und Kulturfans. Entdecken Sie mit uns die Top 10 der beliebtesten Rostock Sehenswürdigkeiten! Los geht’s!

Platz 1: Zoo Rostock

Auf Platz 1 unserer Travelcircus Top 10 Rostock Sehenswürdigkeiten wird’s tierisch! Ihre Städtereise sollte Sie nämlich unbedingt zum Zoo Rostock führen – und das nicht nur, wenn Sie mit Kindern nach Rostock reisen. Er beherbergt mehr als 4.500 Tiere aus über 320 verschiedenen Arten und ist der größte Zoo Norddeutschlands. Zu bestaunen gibt es von Affen über Galapagos-Riesenschildkröten bis hin zu Krokodilen und Eisbären Tiere aus aller Welt. So haben Sie die Gelegenheit, in die Wildnis einzutauchen, die Tiere der Tropen oder aber auch der Unterwasserwelt kennenzulernen.

Schon gewusst: Im Jahr 2015 wurde der Zoo Rostock zum besten Zoo Europas der Kategorie II gewählt (Kat. II = jährlich zwischen 500.000 und 1 Million Besucher.)

Ein besonderes Highlight dieser Rostock Sehenswürdigkeit ist das DARWINEUM. Auf 20.000 m² tauchen Sie hier in das Abenteuer der Evolution ein. Dafür erwartet Sie sowohl eine Tropenhalle als auch eine Evolutionsausstellung zum Ausprobieren und Mitmachen. Darüber hinaus gibt es im Rostocker Zoo u.a. auch diese Tierwelten:

  • das Streichelgehege
  • das Südamerika-Haus
  • die Großkatzenanlage
  • die Bärenburg
  • das Krokodil-Haus und
  • das Aquarium

Besuchen Sie Platz 1 unserer Rostock Sehenswürdigkeiten, erwarten Sie folgende Eintrittspreise (Stand Januar 2017):

  • Erwachsene: 16,00 €
  • Kinder (4 – 16 Jahre): 9,50 €

Sie finden den Zoo Rostock am Barnstorfer Ring 1, 18059 Rostock.

Platz 2: Leuchtturm Warnemünde

Den zweiten Platz unserer Top 10 der beliebtesten Rostock Sehenswürdigkeiten ergattert ein Wahrzeichen der Stadt: Der Leuchtturm Warnemünde . Das Ostseebad Warnemünde ist ein Stadtteil im Nordwesten der Hansestadt und ein super gefragtes Ausflugsziel in Rostock. Von fast überall in Warnemünde haben Sie die Gelegenheit einen Blick auf den knapp 31 m hohen Leuchtturm, der sich rund 200 m von der See entfernt befindet, zu werfen. Errichtet wurde der Leuchtturm in den Jahren 1897/1898 aus weiß glasierten Ziegelsteinen. Er bietet Ihnen bei einem Besuch auf einer seiner beiden Galerien einen herrlichen Rundblick auf Warnemünde, die Ostsee, den Strand und die Hafeneinfahrt. Halten Sie alo unbedingt Ihre Kamera bereit! Von der Laterne des Leuchtturms haben Sie bei gutem Wetter eine Sichtweite von fast 30 km.

Unter dem weißen, runden Turm befindet sich zudem der bekannte „Teepott“. Dabei handelt es sich um einen Rundbau mit zugegebenermaßen eigenwilligem Dach, in welchem sich Cafés und Restaurants befinden. Der Leuchtturm Warnemünde ist von Ostern bis Anfang Oktober von 10.00 bis 18.30 Uhr für Sie geöffnet. Passende Angebote für einen Ostseeurlaub finden Sie hier.

Adresse:
Leuchtturm & Teepott
Am Leuchtturm
18119 Rostock-Warnemünde

Platz 3: Rathaus Rostock

Platz 3 der Sehenswürdigkeiten in Rostock sichert sich das Rathaus Rostock. Am neuen Markt gelegen, gehört es zu den ältesten Bauwerken der Stadt. Der älteste Gebäudeteil stammt zum Beispiel aus dem 13. Jahrhundert. Aus den einst drei Gebäuden entstand im Laufe der Jahrhunderte ein schmuckes Gebäude, das verschiedene Baustile geschickt miteinander verbindet. So besitzt das Rathaus in der Stadt Rostock unter anderem eine reich verzierte gotische Backstein-Schauwand mit sieben Türmen und einen barocken Vorbau mit Laubengang.

Unter dem Rathaus befindet sich zudem ein Gewölbekeller, der früher genau wie das Erdgeschoss als Markthalle genutzt wurde. In dieser Zeit verkauften hier aber nicht nur Händler und Handwerker ihre Waren. Das Rathaus wurde auch als Gerichtssaal sowie als Ausschank und für gastronomische Zwecke genutzt.

Einen Abstecher ist Platz 3 unserer Rostock Sehenswürdigkeiten also definitiv wert.

Platz 4: Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum

Willkommen auf Deutschlands größtem schwimmendem Museum – dem Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock! Auf Platz 4 entdecken Sie hier die Welt des Schiffbaus und der Seefahrt anhand von mehr als 12.000 beeindruckenden Ausstellungsstücken. Diese befinden sich im ehemaligen Frachtschiff DRESDEN, das 1958 erstmals in See stach. Unter der Flagge der Deutschen Seereederei eroberte es Asien, Afrika und Lateinamaerika. Nach 12 Jahren auf hoher See, lief die DRESDEN allerdings an der Unterwarnow ein, wo sie 1970 unter dem Namen „Traditionsschiff Typ Frieden“ zum Schiffbaumuseum umfunktioniert wurde.

Ein von Andi (@andiolli) gepostetes Foto am

Was genau gibt es nun aber an Bord des 10.000 Tonnen schweren Hochseefrachters zu entdecken?

Wer ein Ticket für das Museum in Rostock löst, erfährt jede Menge über die Geschichte des Schiffbaus in der Ostsee und auch zur Handelsschiffahrt in der DDR. Aber auch auf einen Einblick in die Nutzung von regenerativen Energien durch Offshore-Windkraftanlagen dürfen sich Besucher freuen. Dabei hält das Museum für kleine und große Besucher gleichermaßen Spannendes bereit – erlebbar werden zum Beispiel die Funkstation, das Schiffhospital oder verschiedene Kabinen. Ein weiteres Highlight ist die neu entstandene Historische Bootswerft, die mit der Museumsflotte, dem Betonschiff, dem Hebeschiff und Museums-Außenanlagen vielfältige Erlebnisse verspricht.

Sie finden diese Rostock Attraktion im IGA Park: Schmarl Dorf 40, 18106 Rostock

Preise (Stand Januar 2017) :

  • Erwachsene: 4,00 €
  • Ermäßigt (Kinder bis 14 Jahre): 2,50 €
  • Kinder unter 7 Jahren: freier Eintritt

Platz 5: Rostocker Heide

Darf’s ein wenig erholsamer sein? Dann kommt Platz 5 unserer Top 10 Rostock Sehenswürdigkeiten ja genau richtig! Die Rostocker Heide ist eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete entlang der deutschen Ostseeküste und bietet zahlreiche Möglichkeiten, den Alltag zu vergessen und sich aktiv in der Natur zu erholen. Hier haben Sie die Gelegenheit, auszuspannen und sich beim Wandern, Biken oder Reiten auszupowern. Und das auf einer Gesamtfläche von 6.000 ha, womit die Rostocker Heide Deutschlands größten geschlossenen Küstenwald darstellt.

Rostocker Heide

Ein von @martina.solitaere gepostetes Foto am

Dabei zeichnet sich die Rostocker Heide durch ein ganz besonderes Klima aus, das sich aus Wald und Meer zusammensetzt. Gesunde frische Meeresluft, stille Wälder, feiner Sandstrand und eine breit gefächerte Flora und Fauna prägen die Rostocker Heide. Tauchen Sie beim Wandern oder Radfahren in eine abwechslungsreiche Landschaft mit Buchen- und Kiefernwäldern, Mooren und Seen ein. Dafür stehen Ihnen mehr als 60 km gut ausgeschilderte Wege bereit – darunter auch der bekannte Ostseepüstenradweg.

Tipp: In der warmen Jahreszeit sollten Sie unbedingt auch einen Abstecher zu den Seen der Rostocker Heide machen. Dazu eignen sich der 1,2 km lange Radelsee im Westen sowie der Heiligensee im Osten hervorragend.

Platz 6: Stadthafen Rostock

Eines der ersten Dinge, an die wahrscheinlich viele Menschen bei Rostock denken, ist der (Stadt-)Hafen. Er ist ein beliebter Treffpunkt, Flaniermeile, Genießermekka und beliebtes Ziel für Sportler und Spaziergänger zugleich. Dabei versteht es der Stadthafen, seine Vergangenheit gelungen mit der Gegenwart zu verbinden. So gibt es bei einem Rundgang durch den Rostocker Hafen viele Zeugen der Vergangenheit zu entdecken. Zum Beispiel befinden sich im „Haedgehafen“ viele historische, liebevoll restaurierte Schiffe sowie Portalkräne aus den 1960er Jahren.

Für Kultur ist im Stadthafen zum Beispiel in der Bühne 602 gesorgt. Hier finden das ganze Jahr über tolle Konzerte und Theateraufführungen statt. Hinzu kommen gemütliche Cafés und Restaurants, ein spannender Museumshafen, die Hafenterrassen und Diskotheken.

Tipp : Leckermäuler sollten unbedingt einen Abstecher in die Schokoladerie de Prie machen. Dort gibt es viele süße, schokoladige Verlockungen 🙂

Eine gute Möglichkeit, um sich einen ersten Eindruck vom Stadthafen zu verschaffen, ist eine Hafenrundfahrt. Von der Warnow aus erleben Sie Rostock von einer ganz neuen, aufregenden Seite. Der Hafen Rostocks ist so alt wie die Stadt selbst und kann auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken. Wo sich heute Kaimauern befinden, befanden sich vor vielen Jahrhunderten Strände und Stege, die zum Be- und Entladen der Schiffe in tiefes Wasser führten. Rostock verfügte über ein pulsierendes Hafenleben und wurde von Schiffen aus aller Welt angesteuert. So wurde der Hafen über viele Jahrhunderte stetig ausgebaut, was sich an großen Speichern, Werften und einem Fischereihafen widerspiegelte. In der DDR war der Rostocker Hafen sogar zentraler Umschlagplatz. Diese Bedeutung kommt dem Hafen Rostock heute allerdings nicht mehr zu, auch wenn er einer der größten deutschen Häfen ist.

Platz 7: Das Hausbaumhaus Rostock

Mit Platz 7 unserer Travelcircus Top 10 der beliebtesten Rostock Sehenswürdigkeiten tauchen wir in ein Stück hanseatischer Vergangenheit ein. Das Hausbaumhaus Rostock gehört zu den ältesten Bauwerken der Hansestadt. Aufgrund seines ganz besonderen Charmes zählt es zu einem der beliebtesten Ausflugsziele Rostocks. Dabei handelt es sich um eines der ältesten Kaufmannshäuser der Stadt, das bereits im 15. Jahrhundert errichtet wurde. Das spätgotische Giebelhaus in der Rostocker Innenstadt setzt sich aus einem großen Saal im Erdgeschoss, einem Salon im Obergeschoss, einem Kellergewölbe, einer Kemlade (Hofflügel) sowie einem tollen Hof mit Feldsteinbrunnen zusammen.

Doch warum trägt das Haus den Namen „Hausbaumhaus“? Ganz einfach: In der Mitte des Bauwerkes befindet sich ein Hausbaum aus Eiche. Dieser steht im Keller auf einem Findling und dient als tragende Säule der Holzbalkendecke.

Wer zu einem Besuch in das beeindruckende Hausbaumhaus aufbricht, kann zahlreiche historische Verzierungen und Kunstwerke der letzten Jahrzehnte bestaunen.

Adresse:
Wokrenter Straße 40
18055 Hansestadt Rostock

Platz 8: Kröpliner Straße

Wer Lust hat, Rostock auch beim Bummeln und Flanieren zu entdecken, ist in der Kröpliner Straße genau richtig. Der Straßenzug in der Altstadt Rostock ist eine der beliebtesten Einkaufsstraßen Rostocks und erstreckt sich vom Neuen Markt im Osten der Stadt bis zum bekannten Kröpliner Tor im Westen Rostocks. Zahlreiche Geschäfte, Cafés und Restaurants an der „Kröpi“ laden zum Entdecken und Verweilen ein. Seit 1968 ist die Kröpliner Straße eine reine Fußgängerzone, die ausschließlich Fußgängern vorbehalten ist. Gesäumt wird die Straße dabei von zahlreichen alten Häusern, die den einstigen hanseatischen Wohlstand widerspiegeln und gelungen unterschiedliche Stilepochen widerspiegeln. So finden sich an der Kröpliner Straße sowohl Bauten der Backsteingotik als auch Barockhäuser und moderne Plattenbauten.

Gut zu wissen: Zu besonderen Anlässen, etwa in der Adventszeit, verwandelt sich die Kröpliner Straße in einen echten Festzug. Die vielen schmucken Kaufmannshäuser werden geschmückt, festliche Musik erklingt, Karussells locken zu Fahrspaß und Buden mit echten Leckereien.

Platz 9: IGA Park Rostock

Grün, grüner, IGA Park. Den 9. Platz der beliebtesten Rostock Sehenswürdigkeiten sichert sich eine grüne Lunge im Nordwesten der Hansestadt. Die Rede ist vom abwechslungsreichen IGA Park Rostock . Der rund 100 Hektar große Park am Ufer der Warnow entstand im Zuge der Internationalen Gartenbauausstellung 2003. Auch danach lockt er mit Natur- und Erlebnisvielfalt unzählige Besucher an. Im Grünen haben Sie hier die Gelegenheit, die Seele baumeln zu lassen, zu entspannen, Sport zu treiben oder Zeit mit der Familie zu verbringen.

Bei der Errichtung dieser Rostocker Sehenswürdigkeit war es den Planern wichtig, die vorhandenen Strukturen des Niederungsgebietes zu erhalten. Aus diesem Grund ist das Areal auch heute noch natürlich geprägt – etwa durch alte Bach- und Wasserläufe. Wer sich eine Auszeit im IGA Park gönnt, kann sich zum Beispiel an der Pflanzenpracht in den Nationengärten erfreuen. Sie können Ihre Freizeit in Rostock aber auch bei Open-Air-Festivals und Ausstellungen genießen, mit den Kindern den Insel- und Strandspielplatz erobern oder Natur pur auf dem Barfußpfad erleben.

Eintrittspreise (Stand Januar 2017)

  • Tageskarte (nur Parkbesuch): 1,00 €
  • Tageskarte (Park + Museum): 4,00 € & ermäßigt 2,50 €
  • Kinder unter 7 Jahren: Eintritt frei

Adresse:
IGA Rostock 2003 GmbH
Schmarl-Dorf 40
18106 Rostock

Platz 10: Nikolaikirche Rostock

Die Innenstadt Rostocks verfügt insgesamt über vier Kirchen. Eine von ihnen ist die Nikolaikirche. Sie stammt aus dem 13. Jahrhundert und stellt eine der ältesten, noch erhaltenen Hallenkirchen im Ostseeraum dar – und belegt den 10. Platz der Travelcircus Top 10 Rostock Sehenswürdigkeiten. Im Laufe der Jahrhunderte wurde sie mehrfach umgebaut und erweitert. Zunächst bestand sie aus drei Schiffen, zu denen sich später ein Chorbau, eine Sakristei und ein 123 m hoher Kirchturm gesellten. Letzterer fiel im 17. Jahrhundert jedoch einen Sturm zum Opfer. Mit dem neuen, nur noch 84 m hohen Turm ist die imposante Nikolaikirche heute die kleinste der vier Rostocker Kirchen. Genutzt wird sie für kirchliche als auch für kultrelle Veranstaltungen.

Lassen Sie sich bei Ihrem Urlaub in Rostock die Nikolaikirche und damit unseren 10. Platz der Rostock Sehenswürdigkeiten nicht entgehen.

Hier finden Sie die Nikolaikirche: Bei der Nikolaikirche 1, 18055 Rostock

Entdecken Sie auch die schönsten Städte Europas und aufregende Events eine Harry Potter Studio Tour London. Viel Spaß beim Stöbern!