Malta Sehenswürdigkeiten – Top 10 der beliebtesten Attraktionen

Malta

Die kleine Sonneninsel im Mittelmeer beschrieb Maltas Nationaldichter Dun Karm mit folgenden Worten: „Klein an Fläche, aber groß an Geist“.

Römer, Araber und Engländer haben diese Insel beherrscht und historische Spuren hinterlassen. Aber auch Maltas faszinierende Natur hat einiges zu bieten. Egal, ob Sie eher ein Fan von Kulturreisen sind oder Natur entdecken wollen, Malta macht’s möglich. Begeben Sie sich mit uns auf einen Rundgang durch den faszinierenden Zwergstaat.

Die Top 10 Malta Sehenswürdigkeiten auf einen Blick

» Alle Angebote ansehen

Platz 1: St. John’s Co-Kathedrale


Unser Platz 1 der schönsten Sehenswürdigkeiten Maltas wird Sie überraschen. Hinter der relativ schlichten Fassade der St. John’s Co-Kathedrale erwartet Sie nämlich einmaliger Prunk. Selbst für Kirchenmuffel ist eine Besichtigung ein absolutes Muss.

Prunkvolles Kirchenschiff der Superlative

Im Kirchenschiff der St. John’s Co-Kathedrale ist jede Mauer, jede Säule und jeder noch so kleine Fleck mit reichlich Schmuckornamenten verziert. Weiterhin erblicken Besucher Deckenmalereien, wohin das Auge auch blickt. Am meisten wird Sie jedoch der Boden beeindrucken. Es handelt sich hierbei um einen Flickenteppich aus 375 schillernden Grabplatten mit Einlegearbeiten aus verschiedenfarbigem Marmor, unter dem wichtige Ordensritter ihre letzte Ruhestätte fanden.

St. John’s Co-Kathedrale Museum

Am Ende des Rundgangs durch die Kirche gelangen Sie direkt ins St. John’s Co-Kathedrale Museum. Die hier ausgestellten Gemälde berühmter Meister,

schmuckvollen Wandteppiche

, wertvollen Gewänder und andere Reliquien lassen die Besichtigung der St. John’s Co-Kathedrale eindrucksvoll enden.

Viele weitere Informationen und Öffnungszeiten finden Sie hier: Offizielle Webseite

Adresse:
Republic St, Valletta, Malta


Platz 2: Großmeisterpalast Valletta


Unseren Platz 2 der Top 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten Maltas belegt der Großmeisterpalast Valletta, gelegen im Zentrum der maltesischen Hauptstadt.

Die Fassade des Großmeisterpalastes aus dem

16. Jahrhundert

wirkt erst einmal etwas ausdruckslos und streng. Was Sie dann jedoch im Inneren erwartet, wird Sie begeistern.

Historische Rüstungen und Waffen

Unter anderem eine umfangreiche Sammlung von Rüstungen aus dem 16. bis 18. Jahrhundert, aber auch Kanonen, Kutschen und einige schöne Waffen, darunter Armbrüste, Musketen, Schwerter und Pistolen, sind im Großmeisterpalast ausgestellt.

Wunderschöner Innenhof

Sehr sehenswert ist auch der schöne Innenhof. Ein harmonisches Ensemble, bestehend aus Palmen, Wasserspielen und Skulpturen aus Bronze, erwartet Sie hier im kühlen Schatten der Mauern des Großmeisterpalastes.

Unser Tipp: Informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die Öffnungszeiten. Der Großmeisterpalast ist die offizielle Residenz des maltesischen Präsidenten, daher bleibt die Ausstellung an einigen Tagen geschlossen.

Platz 3: Blaue Grotte Malta


Platz 3 unserer Top 10 belegt ein atemberaubendes Naturwunder. Die Blaue Grotte Malta (malt.: Taħt il-Ħnejja, engl.: Blue Grotto) liegt im Nordwesten des Archipels auf der Insel Comino.

Die Blaue Grotte ist ein Komplex von mehreren faszinierenden Höhlen. Eine Besichtigung ist nur per Boot möglich. Den Eingang bildet der 30 Meter hohe massive Hauptbogen. Ein System von sechs weiteren Höhlen schließt sich ihm an.

So schön kann Blau sein

Die schöne Bootstour zur Blauen Grotte auf Malta ist an sich schon ein Erlebnis, die anschließende Fahrt durch die Höhlen macht sie unvergesslich.

Die Magie des Ortes macht dieses unbeschreibliche Blau aus, wenn sich die Sonnenstrahlen im kristallklaren Wasser widerspiegeln. Ergänzt sich dieses dann noch mit dem leuchtenden phosphoreszierenden Orange der Unterwasserflora, erleben Sie ein unglaubliches Naturschauspiel.


Platz 4: St. Peter’s Pool


Unser nächster Tipp gehört ohne Zweifel zu

Maltas schönsten Orten

. Ein Swimmingpool mit türkisblauem Meer- statt Chlorwasser und warmem Kalkstein statt Fliesen – so schön kann Baden im natürlichen Strandbad St. Peter’s Pool sein.

Relaxen, Sonnenbaden auf den Felsplateaus, Schwimmen, Springen, Schnorcheln – der St. Peter’s Pool macht einfach Spaß.

Anfahrt zum St. Peter’s Pool

St. Peter’s Pool ist nicht so einfach zu finden. Sie erreichen ihn per Auto auf dem Weg zur Marsaxlokk Bay an einer kleinen Bucht auf der Delimara-Halbinsel.


Platz 5: Ħaġar Qim und Mnajdra


Mit unserer nächsten Empfehlung versprechen wir Ihnen

archäologische Superlative

im Süden von Malta.

Die Tempel von Ħaġar Qim und Mnajdra sind die am besten erhaltenen und beeindruckendsten prähistorischen Stätten Maltas. Malerisch und in einziger Lage, befinden sie sich auf den Klippen des Meeres.

Unser Tipp für Familien mit Kindern: Am Eingang befindet sich ein informatives Besucherzentrum. In einem der Räume können Kinder einen Tempel aus Blöcken zusammenbauen.

Unterwegs auf prähistorischen Spuren

Auf ausgewiesenen Wegen können Sie auf beeindruckenden prähistorischen Spuren wandeln. Die Tempelkomplexe Ħaġar Qim und Mnajdra sind an die 5.000 Jahre alt und wurden aus tonnenschweren Kalksandstein-Megalithen errichtet. Seit dem Jahre 1992 zählen beide zum Weltkulturerbe der UNESCO.


Platz 6: Fort St. Angelo


Das massive Fort St. Angelo mit herrlicher Aussicht über den Hafen und die Stadt ist Platz 6 unserer Top 10 Malta Sehenswürdigkeiten. Es befindet sich in Vittoriosa an der Spitze der Halbinsel.

Geschichte des Forts

Die strategisch gut gelegene Spitze der Halbinsel Vittoriosa wurde im 9. Jahrhundert befestigt. Davor standen hier vermutlich römische und phönizische Tempel. 1530 übernahmen Ritter die mittelalterliche Festung. Über die Jahrhunderte wurde das Fort um einige Verteidigungsanlagen erweitert.

Die Briten besetzten die Festung im Jahre 1912 und machten sie bis 1979 zum Hauptquartier ihrer Mittelmeerflotte.

Im Jahr 2015 wurde es nach Restaurierungsarbeiten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Besichtigung des Forts

Sie können verschiedene Ausstellungen, einschließlich der Kapelle St. Anne, im Fort St. Angelo besichtigen. Besonders interessant ist die Multi-Media Show. Sie macht Geschichte lebendig!


Platz 7: Għar Dalam


Wir stellen Platz 7 der Top 10 attraktivsten Sehenswürdigkeiten Maltas vor – die Għar Dalam Höhle.

In dem Örtchen Birżebbuġa finden Sie einen der schönsten Strände Maltas, aber noch bekannter ist es für seine fossilen Funde aus der Eiszeit.

Prähistorische menschliche und tierische Funde

Die untersten Schichten der Höhle sind mehr als 500.000 Jahre alt. Gefunden wurden hier unter anderem Überreste von Zwergelefanten, Flusspferden und Vögeln. Weitere Funde aus dem Jahr 5200 v. Chr., wie Überreste von Keramik, weisen auf die erste menschliche Besiedlung Maltas hin.

Da alle Tiere europäischen Typs sind, wird von Wissenschaftlern davon ausgegangen, dass Malta einst mit Italien, und nicht Nordafrika verbunden war.

Museum Għar Dalam

Das Museum am Eingang der Għar Dalam beherbergt eine Ausstellungshalle zu den Erforschungen der Höhle. Im älteren Teil des Museums sind Schaukästen mit Tausenden von Knochen und Zähnen angebracht.


Platz 8: Hypogäum von Ħal-Saflieni


Magisch und mystisch geht es bei unserem Platz 8 zu. Das Hypogäum von Ħal-Saflieni in der Stadt Paola ist eine unterirdische Anlage, die für die Bestattung der Toten und als Heiligtum diente.

UNESCO Weltkulturerbe

Zwischen 3800 und 2500 v. Chr. – so die Schätzung der Wissenschaftler – wurde das Hypogäum (griechisch für “unterirdisch”) von Ħal-Saflieni genutzt. Zufällig beförderten Bauarbeiten sie im Jahre 1902 wieder ans Tageslicht.

Prähistorische Grabkammern

Freigelegt wurden auf 500 Quadratmetern Säle, Kammern und Gänge, die direkt in die Felsen gehauen wurden und Bestattungsort von etwa 7.000 Toten sind.

Limitierte Besucherzahlen

Da zu hohe Besucherzahlen die Strukturen der fragilen Kalksandsteinwände beschädigen, wurden diese stark eingeschränkt. Reservieren Sie Tickets daher möglichst 3 Monate vor Ihrem Malta Urlaub.

Adresse:
Triq Ic Cimiterju, Raħal Ġdid PLA 1116, Malta

Öffnungszeiten:
täglich von 09:00 – 17:00 Uhr


Platz 9: Zitadelle in Victoria


Platz 9 unserer Top 10 der schönsten Sehenswürdigkeiten Maltas belegt die Zitadelle in Victoria, auch Cittadella genannt. Sie befindet sich in der maltesischen Stadt Victoria auf der Insel Gozo.

Nördlich des Zentrums der Stadt Victoria, auf einem Felsen gelegen, thront die Zitadelle. Hier ergibt sich bereits aus der Ferne ein beeindruckender Anblick, egal ob vom Land oder dem Meer aus.

Die Anlage der Zitadelle in Victoria beherbergt die Mariä-Himmelfahrt-Kathedrale und den Bischofsplatz des Bistums Gozo.

Beeindruckende Geschichte

Zur Zeit des Römischen Reiches befand sich hier eine Akropolis. Im Mittelalter wurde auf dem weitläufigen Gelände eine massive Burg errichtet. Nach der Inbesitznahme der Burg durch den Johanniterorden im Jahre 1530 fanden über die Jahrhunderte zahlreiche Um- und Erweiterungsarbeiten statt.


Platz 10: Wied il Mielaħ


Bei unserem Platz 10 der tollsten Sehenswürdigkeiten Maltas geht es sportlich zu. Kletterern, aber auch Wander- und Naturfreunden ist ein Ausflug zum Wied il Mielaħ wärmstens zu empfehlen.

Die spektakulären Steilklippen von Wied il Mielaħ nördlich der Ortschaft Għarb, an der nordwestlichen Küste der Insel Gozo, sind noch immer ein Geheimtipp.

Klettergebiet am Meer

Absolut spektakulär ist es an den steilen Klippen von Wied il Mielaħ zu klettern – Sicherungshaken sind vorhanden. Wo hat man beim Klettern schon so einen

fantastischen Ausblick

auf das türkisblaue Meer? Aber auch einfach nur die felsige Umgebung am Wied il Mielaħ zu erkunden, ist ein tolles Erlebnis.


Die Top 10 Malta Sehenswürdigkeiten auf den Punkt gebracht

Malta vereint großartige Vielfalt auf einem kleinen Archipel. Bei einem Urlaub auf Malta erwarten Sie prähistorische Tempel, atemberaubende Klippen, verborgene Buchten, aufregende Tauchgebiete und ein pulsierendes Nachtleben.

» Alle Angebote ansehen

Malta: Die wichtigsten Zahlen und Fakten im Überblick

  • Einwohner: ca. 460.000
  • Größe: 246 km²
  • Sprache: Maltesisch & Englisch
  • Währung: Euro
  • Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (UTC +1)
  • Durchschnittstemperatur im Sommer: 25.5°C
  • Durchschnittstemperatur im Winter: 13°C

Diese Sehenswürdigkeiten könnten Sie auch interessieren:

1. Sizilien Sehenswürdigkeiten
2. Neapel Sehenswürdigkeiten
3. Sardinien Sehenswürdigkeiten

Malta Sehenswürdigkeiten – Top 10 der beliebtesten Attraktionen
Jetzt bewerten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here