Österreich Sehenswürdigkeiten – Top 10 der beliebtesten Attraktionen

Sehenswürdigkeiten Österreich

Gleich an der Grenze zu Deutschland befindet sich ein vielseitiges Reiseziel, das Besucher mit seinen zahlreichen natürlichen und von Menschenhand erschaffenen Sehenswürdigkeiten in seinen Bann zieht. In unserem Nachbarland Österreich finden Sie geschichtsträchtige Bauwerke, einzigartige Städte und wunderschöne Naturschauspiele.

Welche 10 Sehenswürdigkeiten Sie sich bei einem Urlaub in Österreich nicht entgehen lassen sollten, haben wir hier in unserer Liste der 10 schönsten Attraktionen für Sie zusammengefasst.

Die Top 10 Österreich Attraktionen auf einen Blick

» Alle Angebote ansehen

Platz 1: Schloss Schönbrunn in Wien

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von TERAcolors Photography (@teracolors.de) am


Die wunderschöne spätbarocke Schlossanlage in Österreichs Hauptstadt gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Wien und führt deshalb auch zu Recht unsere Liste an. Tauchen Sie bei einer Besichtigung der kulturhistorisch bedeutenden Anlage in die Geschichte seiner prominenten Bewohner ein.

Eines der bekanntesten Schlösser Europas

Das Schloss Schönbrunn wurde im 17. Jahrhundert errichtet und war einst die Sommerresidenz der Habsburger. Bekannter ist allerdings eine andere Bewohnerin: zeitweilig lebte Kaiserin Sisi zusammen mit ihrem Mann Franz Joseph I. auf der Anlage. Heute ist das Schloss ein Museum und Sie können selbst durch die herrlichen Prunksäle und mit reichlich Prunk und Wandgemälden verzierten Zimmer flanieren.

Beeindruckender Schlosspark

Ein Spaziergang durch den Schlosspark von Schönbrunn darf bei einem Besuch der Schlossanlage nicht fehlen. Das 160 Hektar große Gelände bietet viele verschiedene Bereiche wie die Orangerie, den Irrgarten oder den Kronprinzengarten. Die Parkanlage gehört zusammen mit dem Schloss zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Schon gewusst? Die charakteristische gelbe Farbe des Schlosses hat ganz offiziell einen eigenen Namen: Schönbrunner Gelb.

Adresse:
Schönbrunner Schloßstraße 47
1130 Wien


Platz 2: Wiener Prater

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von V-Light Photography // Alex (@vlightphotography) am


Im Herzen von Wien liegt ein etwa 6 km² großes Gelände, dass vor allem für seinen Vergnügungspark bekannt ist. Dieser sogenannte Wurstelprater bietet rund 250 verschiedene Attraktionen, von Geisterbahnen über Kasperletheater bis hin zu Schießbuden.

Historisches Riesenrad

Die bekannteste Attraktion ist das Riesenrad des Praters, das sich bereits seit über 100 Jahren zuverlässig um die eigene Achse dreht. Erbaut wurde es 1897 zum 50. Thronjubiläum von Kaiser Franz Joseph. Am höchsten Punkt erreicht es eine Höhe von 65 m und bietet einen unvergleichlichen Blick über die Stadt. Eine Fahrt ist Pflicht für jeden Wienbesucher!

Die andere Seite des Praters

Auch wenn die meisten Besucher Wiens bei Prater vor allem an den Vergnügungspark und das Riesenrad denken, so gehört zu dem Gelände doch noch einiges mehr. So ist ein großer Teil des Areals bis heute eine idyllische Auenlandschaft, in der Sie wunderbar entspannte Spaziergänge unternehmen können. Seit der Weltausstellung in Wien 1873 wird der Prater zudem von großzügigen Alleen und Ausstellungshallen gesäumt.

Adresse:
Riesenradplatz 1
1020 Wien


Platz 3: Festung Hohensalzburg

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 智 (@r.p0921) am


Das Wahrzeichen von Salzburg ist ein bedeutendes Zeugnis für die Baugeschichte in Österreich. Sie gilt als die größte vollständig erhaltene mittelalterliche Burganlage in Europa.

Tausend Jahre Geschichte

Der Baubeginn der Festung Hohensalzburg wird auf das Jahr 1077 datiert. Bereits ein Jahrhundert später erreichte sie ihre heutige Ausdehnung von rund 7.000 m² bebauter Fläche. In den folgenden Jahrhunderten folgten immer wieder An- und Umbauten der Festungsanlage, bis die Burg schließlich in ein Museum umgewandelt wurde.

Einblick in die Burggeschichte

Eine Besichtigung der Burg führt durch zahlreiche original hergerichtete Zimmer mit detailreicher Wand- und Deckenverzierung sowie vorbei an unzähligen mittelalterlichen Exponaten. Interessant sind auch die Folterkammer oder das Salzmagazin. Auch die Außenanlage kann erkundet werden. Da die Festung in 542 m Höhe erbaut wurde, bietet sich Ihnen von hier ein beeindruckender Blick über Salzburg.

Tipp: Wenn Ihnen der Aufstieg zur Festung Hohensalzburg zu Fuß zu anstrengend ist, können Sie auch mit der Festungsbahn hinauffahren.

Adresse:
Mönchsberg 34
5020 Salzburg


Platz 4: Großglockner Hochalpenstraße

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Grossglockner Hochalpenstrasse (@grossglocknerhochalpenstrasse) am


Die Großglocknerstraße ist vermutlich eine der bekanntesten Straßen Europas und eine der wenigen, die sich zu Recht als Sehenswürdigkeit bezeichnen kann. Dies ist vor allem in der herrlichen Aussicht begründet, die eine Fahrt über diesen Alpenpass bietet.

Alpenüberquerung auf historischen Weg

Die Großglocknerstraße verbindet Ferleiten in Salzburg mit Heiligenblut in Kärnten. Bereits vor 3.500 Jahren überquerten Menschen die Alpen an genau dieser Stelle. Heute ist sie jedoch eine moderne Fernstraße, die neben Fernfahrern vor allem von Touristen genutzt wird.

Unvergleichliche Bergpanoramen

Entlang der Großglockner Hochalpenstraße gibt es immer wieder Parkmöglichkeiten, um den umwerfenden Blick auf die Alpen genießen zu können. Besonders empfehlenswert ist ein Zwischenstopp auf der Kaiser-Franz-Josephs-Höhe. Von hier überblicken Sie den Großglockner, die Gletscherzunge Pasterze und den Johannisberg.


Platz 5: Stephansdom in Wien

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Simone (@simo_chiasche) am


Auf dem Stephansplatz mitten in der Wiener Innenstadt befindet sich die bekannteste Kirche Österreichs. Der Stephansdom stammt bereits aus dem 12. Jahrhundert und ist seit 1365 Domkirche.

Imposanter Kirchenbau

Der Stephansdom ist eine gotische Kirche mit einer entsprechend reich verzierten Fassade. Prägnant sind seine vier Türme, von denen der Südturm mit 136 m am höchsten ist. Dieser kann von Besuchern bestiegen werden. Nach 343 Stufen bietet sich Ihnen ein toller Blick über die Stadt.

Mittelalterliche Elemente

Die Innenausstattung der von Einheimischen liebevoll „Steffl“ genannten Kirche ist im Barockstil gehalten. Einige Details aus dem Mittelalter sind jedoch bis heute erhalten geblieben. Dazu gehört allen voran die Gnadenfigur der „Dienstbotenmuttergottes“, die um 1300 errichtet wurde.

Tipp: Wollen Sie mehr über den Stephansdom erfahren, nehmen Sie an einer der abwechslungsreichen Führungen teil.

Adresse:
Stephansplatz 3
1010 Wien


Platz 6: Goldenes Dachl in Innbsruck

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Johanna (@hanniscoffeebreak) am


Schon von weitem leuchten Ihnen die goldenen Dachfliesen dieser Innsbrucker Sehenswürdigkeit entgegen. Das Goldene Dachl ist ein Prunkerker am Neuen Hof und vermutlich das meistfotografierte Motiv der Innsbrucker Altstadt.

Die Geschichte des Daches

Der Neue Hof stammt bereits aus 1420 und wurde von den Tiroler Landesfürsten errichtet. 180 Jahre später beauftragte Kaiser Maximilian I. aus Anlass der Jahrhundertwende den Bau des Prunkerkers. Über 2.650 feuervergoldete Kupferschindeln wurden verwendet, um das glänzende Dachl zu errichten. Die Fassade ist geschmückt mit Reliefs von Maximilian I. und seinen Frauen, ebenso wie seinem Kanzler, Hofnarr und Wappen.

Verwandlung in Museum

Seit 1996 befindet sich im Neuen Hof ein Museum, dass über die Geschichte des Hauses und natürlich des Prunkerkers informiert. Dabei lernen Sie auch noch einiges mehr über Maximilian I., einen der bedeutendsten Kaiser in der Geschichte Österreichs. Auch über das spätmittelalterliche Tirol und die damaligen Lebensumstände finden Sie einiges im Museum.

Adresse:
Herzog-Friedrich-Straße 15
6020 Innsbruck


Platz 7: Krimmler Wasserfälle

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Frank Herold (@blendwerk_) am


Die höchsten Wasserfälle Europas befinden sich im Nationalpark Hohe Tauern in der Nähe von Salzburg. Aus 385 m schießt das Wasser nach unten. Ein Naturschauspiel, das seinesgleichen sucht!

Eine Wanderung um den Wasserfall

Ein extra angelegter Wanderweg führt auf einer Länge von 4 km an den Wasserfällen entlang nach oben. Zahlreiche Aussichtspunkte bieten Ihnen die Gelegenheit, dieses Naturspektakel aus den unterschiedlichsten Perspektiven zu betrachten. Der Blick von der Spitze ist besonders grandios!


Platz 8: Geburtshaus von Mozart in Salzburg

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hernan Reyes Lara (@hernan_reyes_l) am


Das Gebäude, in dem Wolfgang Amadeus Mozart 1756 geboren wurde, ist mittlerweile eines der meistbesuchten Museen der Welt. Somit darf es natürlich auch in unserer Liste der schönsten Sehenswürdigkeiten Österreichs nicht fehlen.

Lernen Sie den jungen Mozart kennen

Über drei Etagen verteilt finden Sie zahlreiche Ausstellungsstücke, die Mozarts Aufstieg vom Wunderkind zum weltbekannten Komponisten dokumentieren. Dazu gehören unter anderem:

  • Kostüme und Requisiten aus der Schaffenszeit Mozarts
  • Originaldokumente von Mozarts Reisen
  • Gemälde
  • Alltagsgegenstände
Tipp: Erwerben Sie beim Besuch des Geburtshauses gleich ein Kombiticket für das Wohnhaus der Familie Mozart in Salzburg, in dem der Komponist bis zu seinem Umzug nach Wien 1781 ansässig war.

Adresse:
Getreidegasse 9
5020 Salzburg


Platz 9: Schloss Belvedere in Wien

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Daniel Deutsch (@daniel_the_german) am


Eine der schönsten barocken Schlossanlagen Europas beinhaltet eine der größten Kunstsammlungen Österreichs. Ein Besuch im Schloss Belvedere ist wahrlich ein Fest für alle Architektur- und Kunstfreunde.

Die Schlossanlage

Schloss Belvedere wurde in dem Zeitraum von 1697 bis 1723 von Prinz Eugen von Savoyen errichtet. Es besteht aus einem Oberen und einem Unteren Belvedere, die von einer großen Gartenanlage umgeben sind. Diese stammt sogar schon von 1700 und ist somit der älteste Teil des Schlosses. Zahlreiche Brunnen und Skulpturen schmücken die prächtigen Parkanlagen.

Das Museum

Schloss Belvedere beherbergt inzwischen die bedeutendste Sammlung österreichischer Kunst. Ausstellungsstücke reichen von mittelalterlichen Werken bis zu zeitgenössischer Kunst. Dazu kommen einige Werke von internationalen Künstlern wie etwa Monet oder van Gogh. Regelmäßige Wechselausstellungen sorgen für das gebührende Maß an Abwechslung.

Adresse:
Prinz Eugen-Straße 27
1030 Wien


Platz 10: Alpenzoo Innsbruck

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Zoë F (@north.to.south) am


Der höchstgelegenste Zoo Europas hat sich auf Tierarten spezialisiert, die im Alpenraum zu Hause sind. Rund 2.000 Tiere repräsentieren 150 verschiedene Spezies der alpinen Tierwelt. Hier begegnen Ihnen zum Beispiel:

  • Braunbären
  • Fischotter
  • Bartgeier
  • Wölfe
  • Steinadler

Alpine Tierarten von Land und Wasser

Neben den tierischen Landbewohnern des Alpenraumes finden im Alpenzoo auch zahlreiche Wassertiere ein Zuhause. Im weltweit größten Kaltwasseraquarium tummeln sich sämtliche Fischarten, die in den alpinen Gewässern Tirols anzutreffen sind.

Einsatz für Artenschutz

Der 1962 gegründete Zoo machte sich vor allem auch durch seine vielen Wiederansiedlungsprojekte einen Namen, die sich jenen Tierarten widmeten, die in Tirol bereits ausgestorben oder vom Aussterben bedroht sind.

Adresse:
Weiherburggasse 37a
6020 Innsbruck


Die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten Österreichs auf den Punkt gebracht

Eine Reise nach Österreich offenbart die Vielseitigkeit unseres Nachbarlandes. Während die Städte mit ihrer langen Geschichte und den imposanten historischen Bauten beeindrucken, überzeugen die ländlichen Gegenden mit ihrer atemberaubenden Natur. Von einer Städtereise bis hin zum Wander- oder Aktivurlaub hat Österreich somit so einiges zu bieten.

» Alle Angebote ansehen

Österreich: Die wichtigsten Zahlen und Fakten im Überblick

  • Einwohner: ca. 8.822.300
  • Größe: 83.879 km²
  • Sprache: Deutsch
  • Währung: Euro
  • Zeitzone: Mitteleurpäische Zeit (UTC +1:00)
  • Durchschnittstemperatur im Sommer: 20°C
  • Durchschnittstemperatur im Winter: -1°C

Diese Sehenswürdigkeiten in der Umgebung könnten Sie ebenfalls interessieren:

  1. Sehenswürdigkeiten Schweiz
  2. Sehenswürdigkeiten Deutschland
  3. Sehenswürdigkeiten Frankreich
Österreich Sehenswürdigkeiten – Top 10 der beliebtesten Attraktionen
3.3 - 3 Bewertungen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here