Travelcircus

Allgemeine Geschäftsbedingungen


Travelcircus GmbH - Allgemeine Geschäftsbedingungen für Reisevermittlungsverträge

- Stand: Mai 2018 -

A. Gegenstand

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Reisevermittlungsverträge (im Folgenden: AGB) werden Bestandteil sämtlicher Reisevermittlungsverträge zwischen der Travelcircus GmbH (im Folgenden: Travelcircus) und dem Vertragspartner (im Folgenden: Kunde), soweit nicht eine abweichende schriftliche Vereinbarung getroffen wird.

2. Travelcircus vertreibt über das Internet Leistungen im Zusammenhang mit Reisen und Veranstaltungen. Als Vertriebsform und zur Präsentation der konkreten Leistungsangebote nutzt Travelcircus sowohl die Webseite www.travelcircus.de als auch andere, von Dritten (z. B. der Uniq GmbH) betriebene Webseiten (im Folgenden gemeinsam: Online-Leistungsangebot).

3. Zu den von Travelcircus vertriebenen Leistungen gehört zudem die Vermittlung von Hotel- und Reiseleistungen Dritter (z. B. Veranstaltern oder Hotels, im Folgenden: Drittanbieter). Auf Verträge zwischen dem Kunden und Travelcircus über die Vermittlung von Verträgen zwischen Kunden und Drittanbietern (im Folgenden: Reisevermittlungsverträge) finden die folgenden Abschnitte B und C dieser AGB Anwendung.

4. Travelcircus erbringt Leistungen aus Reisevermittlungsverträgen ausschließlich auf Grundlage von und nach Maßgabe dieser AGB. Abweichende Bedingungen des Kunden werden von Travelcircus nicht anerkannt, sofern mit dem Kunden nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wurde.

B. Tätigkeit von Travelcircus als Reisevermittlerin

1. Abschluss des Reisevermittlungsvertrages und des Hauptvertrages mit Drittanbietern

1.1 Die von Travelcircus im Rahmen des Online-Leistungsangebotes dargestellten Leistungen von Drittanbietern stellen keine rechtlich verbindlichen Angebote von Travelcircus und/oder der jeweiligen Drittanbieter dar.

1.2 Mit der Abgabe einer Buchungserklärung gegenüber Travelcircus für Leistungen von Drittanbietern (im Folgenden: Drittbuchung) bietet der Kunde Travelcircus den Abschluss eines
Reisevermittlungsvertrages und gleichzeitig dem Drittanbieter den Abschluss eines Vertrages nach Maßgabe der im Online-Leistungsangebot jeweils angegebenen Bedingungen (im Folgenden: Hauptvertrag) an. Den Hauptvertrag schließen der Kunde und der jeweilige Drittanbieter jeweils in eigenem Namen und auf eigene Rechnung ab.

1.3 Die Annahme des in der Drittbuchung enthaltenen Angebotes des Kunden auf Abschluss eines Hauptvertrages erfolgt entweder der unmittelbare Erklärung des jeweiligen Drittanbieters oder durch Travelcircus im Namen des Drittanbieters. Die Annahme kann auch durch Übersendung einer Rechnung erfolgen. Gleichzeitig mit dem Zustandekommen des Hauptvertrages kommt zwischen dem Kunden und Travelcircus der betreffende Reisevermittlungsvertrag zustande.

1.4 Weicht der Inhalt der Annahmeerklärung des Drittanbieters betreffend den Hauptvertrag von dem Inhalt der Drittbuchung ab, stellt dies ein neues Angebot des Drittanbieters an den Kunden dar. Ein Hauptvertrag kommt auf der Grundlage des neuen Angebotes zustande, wenn der Kunde das Angebot innerhalb der in der Annahmeerklärung des Drittanbieters jeweils genannten Frist annimmt. Die Annahme durch den Kunden kann sowohl gegenüber dem Drittanbieter als auch gegenüber Travelcircus erklärt werden. Die Regelung in vorstehender Ziffer 1.3 Satz 3 gilt entsprechend.

1.5 Dem Hauptvertrag liegen gegebenenfalls allgemeine Geschäftsbedingungen des Drittanbieters zugrunde. Sofern dies der Fall ist, werden diese dem Kunden, soweit verfügbar, bei der Drittbuchung zur Verfügung gestellt und müssen vom Kunden vor Abgabe der Drittbuchung bestätigt werden.

2. Vertragspflichten von Travelcircus

2.1 Travelcircus ist aus dem Reisevermittlungsvertrag lediglich verpflichtet, dem Kunden den Abschluss des Hauptvertrages über die im Online-Leistungsangebot aufgeführten Leistungen der Drittanbieter zu vermitteln. Zur Ermittlung des preisgünstigsten Drittanbieters ist Travelcircus nur bei entsprechender Vereinbarung verpflichtet. Ein Vermittlungserfolg wird von Travelcircus nicht geschuldet.

2.2 Travelcircus vermittelt Hauptverträge lediglich und sichert die Verfügbarkeit von Leistungen aus Hauptverträgen nicht zu. Travelcircus wird nicht Partei des Hauptvertrages und ist dem Kunden gegenüber aus dem Hauptvertrag daher weder berechtigt noch verpflichtet.

2.3 Soweit Travelcircus Reiseverträge vermittelt, wird Travelcircus die insoweit gegebenenfalls auch für Travelcircus geltenden gesetzlichen Vorschriften beachten.

3. Vertragsabwicklung mit dem Drittanbieter, Bevollmächtigung von Travelcircus

3.1 Die Vertragsabwicklung des Hauptvertrages richtet sich nach den vom Kunden mit dem Drittanbieter im Hauptvertrag vereinbarten Konditionen. Diese betreffen beispielsweise die Zahlungskonditionen und die Zahlungsart sowie Konditionen für etwaige Umbuchungen und die Stornierungen.

3.2 Travelcircus ist von dem Drittanbieter bevollmächtigt, Zahlungen des Kunden entgegenzunehmen.

4. Haftungsbeschränkung von Travelcircus

4.1 Die Haftung von Travelcircus aus dem Reisevermittlungsvertrag ist auf die sorgfältige Vermittlung und Auswahl der Drittanbieter und der von den Drittanbietern erbrachten Leistungen beschränkt.

4.2 Travelcircus haftet insbesondere nicht für die tatsächliche oder mangelfreie Erbringung von Leistungen durch den Drittanbieter.

4.3 Die im Online-Leistungsangebot dargestellten Leistungen des Drittanbieters beruhen ausschließlich auf den Angaben des jeweiligen Drittanbieters. Travelcircus wird sich in zumutbarem Umfang bemühen, die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen sicherzustellen, Travelcircus haftet hierfür jedoch nicht.

C. Allgemeine Bestimmungen für Reisevermittlungsverträge

1. Aufrechnung und Abtretung

1.1 Der Kunde kann mit eigenen Forderungen gegen Forderungen von Travelcircus nur aufrechnen, soweit seine Forderungen rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von Travelcircus anerkannt sind. Gleiches gilt für die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechtes, das der Kunde zudem nur geltend machen kann, wenn sein Anspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

1.2 Die Abtretung von Ansprüchen des Kunden gegen Travelcircus durch den Kunden an Dritte ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Abtretungen an mitreisende Familienangehörige.

2. Reiserücktrittskostenversicherung

Travelcircus empfiehlt dem Kunden den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. Eine solche ist in den von Travelcircus angebotenen Leistungen und Preisen nicht enthalten.

3. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

3.1 Das Vertragsverhältnis zwischen Travelcircus und dem Kunden und alle damit im Zusammenhang stehenden Ansprüche unterliegen ausschließlich deutschem Recht, unabhängig von der Staatsangehörigkeit oder dem Wohnsitz des Kunden.

3.2 Der Kunde kann Travelcircus nur am Sitz von Travelcircus in Berlin verklagen.

3.3 Wenn sich eine Klage von Travelcircus gegen Kunden richtet, die Vollkaufleute, juristische Personen des privaten oder öffentlichen Rechts sind oder sich eine Klage von Travelcircus gegen solche Personen richtet, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist Gerichtsstand der Sitz von Travelcircus in Berlin.

4. Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser AGB oder des Vertrages ganz oder teilweise nichtig, unwirksam, undurchführbar oder nicht durchsetzbar sein oder werden, so werden die Wirksamkeit und die Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB und des Vertrages davon nicht berührt.

Travelcircus GmbH, Berlin
Handelsregister Charlottenburg, HRB 155182 B