Getaways in Ihrer Nähe
Use my current location
4 5 141

ab 99,00 € 163,00 € pro Person

Staatsoper Berlin

  • Inklusive Ticket für die gewählte Veranstaltung in der Staatsoper Berlin im Großen Saal
  • Ab 1 Übernachtung im komfortablen 4- oder 5-Sterne-Hotel Ihrer Wahl
  • Weitere attraktive Hotels ab 2 Nächten verfügbar
  • Inklusive Frühstück und weiteren Extras je nach gewähltem Hotel
  • Herrliche Lage im historischen Zentrum der Stadt direkt am Boulevard Unter den Linden
  • Herausragende Meisterstücke in weltbester Konzertsaal-Akustik

Die Eintrittskarten erhalten Sie an der Abendkasse gegen Vorlage des Gutscheins, welcher Ihnen bis 7 Tage vor Anreise per Email zugeschickt wird.


Die Termine:

  • 14.12.2018, 29.12.2018, 05.01.2019, 12.01.2019 - Hänsel und Gretel
  • 23.12.2018, 25.12.2018 - Falstaff
  • 01.02.2019, 15.02.2019, 27.04.2019 - Der Barbier von Sevilla
  • 16.02.2019 - Elektra
  • 23.02.2019, 01.03.2019, 16.03.2019 - Die Zauberflöte - Neu
  • 23.03.2019 - La Traviata
  • 29.03.2019, 06.04.2019 - Onegin
  • 28.04.2019 - Die Zauberflöte - Schinkel
  • 03.05.2019 - Tosca
  • 08.06.2019, 29.06.2019 - Rigoletto
  • 15.06.2019, 28.06.2019 - Tristan & Isolde

ab 99,00 € 163,00 € pro Person

Ticket + Hotel

Opern-Saison 2018/2019 in der Staatsoper Berlin

Tauchen Sie ein die Geschichte der Deutschen Staatsoper Unter den Linden und genießen Sie die schönsten, emotionalsten und dramatischsten Stücke der Opern-Saison 2018/2019! Bei Travelcircus buchen Sie Ihre Tickets inklusive Übernachtung im qualitätsgeprüften 4- oder 5-Sterne Hotel. So wird Ihre Opernreise garantiert unvergesslich.

Staatsoper Berlin Programm:

- für weitere Informationen bitte auf die einzelnen Opernstücke klicken - 

Hänsel & Gretel

Das Märchenspiel in drei Bildern mit der Musik von Engelbert Humperdinck orientiert sich an der berühmten und beliebten Erzählung der Gebrüder Grimm: Als Strafe dafür, dass die Geschwister Hänsel und Gretel versehentlich das letzte verbliebene Lebensmittel der Familie verschütten, werden sie zum Beerenpflücken in den Wald geschickt. Dort verlaufen sich die Geschwister und treffen auf die Hexe vom Ilsenstein, die die Kinder in ihr Pfefferkuchenhaus einlädt. Von Süßigkeiten und allerhand Leckereien gelockt, tappen Hänsel und Gretel in eine verheerende Falle.  

Kinderliedhafte Melodien und die unterhaltsame Art der Erzählung bilden eine unvergessliche Symbiose mit der fantasievollen Gestaltung des historischen Märchens und laden zum Träumen von vergangenen Kindertagen ein.

Geeignet für Kinder ab 8 Jahren

Wo? Großer Saal

Wann?

  • 14.12.18, 19:30 Uhr
  • 29.12.18, 19:30 Uhr
  • 05.01.19, 19:30 Uhr
  • 12.01.19, 19:30 Uhr
Elektra

Die Oper in einem Akt entführt Sie in die dunkle, schmerzvolle und traurige Welt von Elektra. Jeden Tag beschwört sie als mykenische Königstochter die Erinnerungen an ihren Vater herauf. Dieser wurde in einer fiesen Intrige von seiner Frau und ihrem Liebhaber ermordet. Von der Familie verstoßen und von Schmerz zerfressen, wartet Elektra auf ihren Bruder Orest, der an der blutigen Tat Rache üben soll. Besessen von ihrer inneren Finsternis verliert Elektra den Bezug zu ihrem Umfeld und den Menschen, die ihr nahestehen. Die düstere, mächtige Musik von Richard Strauss steigert die Geschichte bis zum Maximum einer dunklen, dramatischen Atmosphäre, aus der es kein Zurück zu geben scheint.

Wo? Großer Saal

Wann? 16.02.19, 19:30 Uhr

Der Barbier von Sevilla

Als Vormund hält Dr. Bartolo jegliche Verehrer von der jungen Schönheit Rosina fern, um sie eines Tages selbst zur Frau zu nehmen. Doch der wohlhabende und gewitzte Graf Almaviva gibt die Liebe zu Rosina nicht auf. Mithilfe des geist- und trickreichen Barbiers Figaro gelingt es dem Grafen unter dem Decknamen „Lindoro“, Dr. Bartolo zu täuschen. Prompt erobert er das Herz von Rosina und das Liebesglück scheint perfekt. Aber gibt sich Dr. Bartolo so einfach geschlagen?

Die Komödie in zwei Akten wird begleitet durch die Musik von Gioachino Rossini. Packende Melodien, traumhaft schöne Soli und liebevoll gestaltete Charaktere machen den „Barbier von Sevilla“ zu einem zeitlosen Meisterwerk.

Wo? Großer Saal

Wann?

  • 01.02.19, 19:00 Uhr
  • 15.02.19, 19:00 Uhr
  • 27.04.19, 19:00 Uhr
Falstaff

Frei nach William Shakespeares „Die lustigen Weiber von Windsor“ karikiert die Komödie „Falstaff“ in drei Akten die Gesellschaft von England um 1400. Sir John Falstaff sorgt mit seinem schmarotzenden und flegelhaften Benehmen im feinen Windsor für Empörung. Als er behauptet, die Herzen von gleich zwei Damen mit identischen Liebesbriefen erobern zu können, schmieden die Frauen einen Plan, um Falstaff bloßzustellen.

Im Alter von 80 Jahren kreierte Giuseppe Verdi mit „Falstaff“ sein letztes Meisterwerk. Seine Musik unterstreicht die gewitzte Handlung und lädt zum Schmunzeln und Applaudieren ein. Besonderheit: Das Orchester kommentiert das Geschehen und sorgt für unterhaltsame Pointen.

Wo? Großer Saal

Wann?

  • 23.12.18, 18:00 Uhr
  • 25.12.18, 18:00 Uhr
Fidelio

Tauchen Sie ein in das einzige und damit umso wertvollere Bühnenwerk von Ludwig van Beethoven: Unter dem Namen Fidelio schleicht sich eine mutige, selbstlose Frau in die unterirdischen Gänge des Staatsgefängnisses, um ihren Geliebten zu befreien. Dank dem Handeln seiner Angetrauten entgeht der unschuldig Inhaftierte knapp einem Mordanschlag und verdankt der Liebsten sein Leben. Von Glücksgefühlen geleitet, könnte das Wiedersehen der beiden kaum emotionaler und herzzerreißender sein.

Wo? Großer Saal

Wann? 07.12.18, 19:30 Uhr

Die Zauberflöte - Schinkel

Mit der Rekonstruktion von Karl Friedrich Schinkels Meisterwerk aus dem Jahr 1816 erweckt August Everding „Die Zauberflöte“ zum Leben und zeigt gleichzeitig, wie zeitlos die Geschichte ist. Die Oper in zwei Aufzügen, untermalt mit der Musik von Wolfgang Amadeus Mozart, erzählt von Liebe auf den ersten Blick und dem Kampf, seine Träume zu verwirklichen:

Als Prinz Tamino ein Bild der Königstochter Pamina erblickt, ist es um ihn geschehen – die junge Frau hat sein Herz sofort für sich gewonnen. Jedoch erfährt der Prinz, dass seine Geliebte vom Sonnenpriester Sarastro entführt wurde. Gemeinsam mit dem drolligen Vogelfänger Papageno muss sich Tamino in zahlreichen Prüfungen bewehren, um Pamina zu befreien und schlussendlich für sich zu gewinnen.  

Wo? Großer Saal

Wann? 28.04.19, 19:00 Uhr

La Traviata

Als Kurtisane gilt Violetta Valéry als eine der schönsten Frauen von Paris, doch eine schwere Tuberkulose-Erkrankung bringt sie bereits in jungen Jahren ans Ende ihrer Kräfte. Ein Zusammentreffen mit dem jungen Alfredo Germont weckt jedoch neue Lebensenergie in der Kurtisane und beide hoffen, ihre Gefühle füreinander frei ausleben zu können. Als die Beziehung das Ansehen der Familie Germont zu beschädigen droht, fordert Alfredos Vater das Paar zur Trennung auf. Um Alfredo und seine Familie zu schützen, schmiedet Violetta einen herzzerreißenden Plan.

Wo? Großer Saal

Wann? 23.03.19, 19:00 Uhr

Die Zauberflöte – neu

Erleben Sie Mozarts berühmteste Oper in neuer Inszenierung! Regisseur Yuval Sharon entführt die Zuschauer in andere Bildwelten, die einen bunten, spielerischen Blickwinkel auf das Geschehen werfen.

Anhand eines Bildes verliebt sich Prinz Tamino in die hübsche Pamina. Jedoch befindet sie sich in der Gewalt von Sarastro, wie ihm die Königin der Nacht erklärt. Hoffnungsvoll beauftragt sie Tamino und seinen treuen Begleiter Papageno, Pamina zu befreien. Doch plötzlich ist für Tamino nicht mehr klar, wer gut und wer böse, Freund und wer Feind ist. Nur einem kann er sich sicher sein: Seiner Liebe zu Pamina und ihren gleichwertigen Gefühlen ihm gegenüber.

Wo? Großer Saal

Wann?

  • 23.02.19, 19:00 Uhr
  • 01.03.19, 19:00 Uhr
  • 16.03.19, 19:00 Uhr
Onegin

Genervt vom Großstadtleben zieht es den jungen Aristokraten Eugen Onegin gemeinsam mit seinem Freund Lenski aufs Land, der dort seine Verlobte Olga besuchen möchte. Inmitten der fürsorglichen Familie trifft Onegin schließlich auf Tatjana, ein schüchternes Mädchen, das sich hinter ihren Büchern versteckt. Dennoch nimmt Tatjana all ihren Mut zusammen und gesteht Onegin in einem Brief ihre Liebe. Rücksichtlos weist er die junge Frau zurück und zerreißt den Brief in ihrer Anwesenheit. Als Onegin hingegen Interesse an Olga findet, sieht sich Lenski provoziert und fordert seinen einstigen Freund zum Duell heraus.

Jahre später trifft Onegin wiederholt auf Tatjana, die inzwischen eine ansehnliche Frau an der Seite des Fürsten Gremin geworden ist. Onegin sieht sich mit vergangenen Tagen und verflossenen Chancen konfrontiert – werden seine Erinnerungen zu bitterem Beigeschmack?

Wo? Großer Saal

Wann?

  • 29.03.19, 19:30 Uhr
  • 06.04.19, 19:30 Uhr
Tosca

Nach dem Drama „La Tosca“ von Victoria Sardou erzählt die Oper mit der Musik von Giacomo Puccini die Geschichte des revolutionären Malers Mario Cavardossi. Unter höchster Geheimhaltung versucht er, einem politisch Verfolgten zur Flucht zu verhelfen. Seine Frau Floria Tosca vermutet hinter dem Geheimnis ihres Mannes jedoch eine Geliebte. Von Eifersucht geleitet, verhilft sie dem Polizeichef Scarpia, ihren Mann zu überführen. Als Gegenleistung für die Freilassung des Gefangenen verlangt der Polizeichef eine Nacht mit Tosca. Wie wird sich die Frau entscheiden?

Die Dramatik des Werkes gilt als Meilenstein der Operngeschichte. Gekrönt wird die Oper vom aufwändigen Bühnenbild, das Sie ins Rom vom 17. und 18. Juni 1800 versetzt.  

Wo? Großer Saal

Wann? 03.05.19, 19:30 Uhr

Rigoletto

In drei Akten begeistert das Melodrama „Rigoletto“ mit der Musik von Giuseppe Verdi seine Zuschauer durch die Darstellung gekränkter Gemüter, spottender Bösewichte und blinder Wut.

Von Rigoletto beflügelt, ver- und entführt der Herzog des Landes schöne Frauen und beschmutzt den Ruf ihrer Familien. Seine eigene Tochter Gilda versucht Rigoletto jedoch vor dem lüsternen Herzog zu schützen. Für sein ehrloses Verhalten wird Rigoletto vom Vater einer Missbrauchten schließlich verflucht – nun erliegt auch Gilda der Verführung des Herzogs. Daraufhin schmiedet Rigoletto einen Racheplan, der jedoch seine geliebte Tochter anstelle des Herzogs trifft. Ein unvorstellbares Drama nimmt seinen Lauf...

Wo? Großer Saal

Wann?

  • 08.06.19, 19:30 Uhr
  • 29.06.19, 19:30 Uhr
Tristan & Isolde

Untermalt mit der Musik von Richard Wagner erzählt „Tristan & Isolde“ eine leidenschaftliche wie tragische Liebesgeschichte: Einst enthauptete Tristan, Neffe des verfeindeten Königs von Cornwall, den Verlobten der irischen Königstochter Isolde. Dennoch rettet sie ihm das Leben und verliert ihr Herz an den jungen Schönling. Obwohl Tristan ihre Liebe erwidert, bejaht er die Zwangshochzeit zwischen Isolde und König Marke. Von Sehnsucht und Liebe erfüllt, müssen beide getrennt voneinander weiterleben. Einzig der Wunsch, im Tod verbunden zu sein, vereint die beiden nunmehr.

Wo? Großer Saal

Wann?

  • 15.06.19, 15:00 Uhr
  • 28.06.19, 16:00 Uhr

Staatsoper Berlin – Tradition im Herzen der Stadt

Die Deutsche Staatsoper Unter den Linden gilt mit über 275 Jahren Operngeschichte als erstes Opernhaus von ganz Berlin. Direkt im Herzen der Spree-Metropole wurde sie unter dem Architekten Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff von 1741 bis 43 als Hofoper für Friedrich II. erbaut. Aufgrund ihrer Lage am Boulevard „Unter den Linden“ wird die Deutsche Staatsoper auch liebevoll Lindenoper genannt. Bereits Künstler wie Richard Strauß und Wilhelm Furtwängler haben die Bühne der Staatsoper geprägt.

Durch ihre langjährige Tradition zählt die Staatsoper Berlin zu den kulturhistorisch bedeutendsten Gebäuden von ganz Deutschland. Gestaltet wie ein antiker Tempel, finden sich in und an der Staatsoper Elemente aus Barock sowie Rokoko. So treffen verspielte Formen auf elegante Partien und kreieren eine einmalige Atmosphäre. Von 2010 bis 2017 genoss die Staatsoper Unter den Linden eine Grundsanierung und glänzt nun durch bessere Akustik sowie angenehmere Sicht.

Fotos: © Marcus Ebener, Gordon Welters

  • Inklusive Ticket für die gewählte Veranstaltung im Großen Saal in der Staatsoper Berlin
  • Übernachtung im komfortablen 4- oder 5-Sterne-Hotel Ihrer Wahl
  • Inklusive Frühstück und weiteren Extras je nach gewähltem Hotel
  • Die Konzert-Tickets erhalten Sie an der Abendkasse gegen Vorlage des Gutscheins, welcher Ihnen bis 7 Tage vor Anreise per E-Mail zugeschickt wird
  • Veranstaltungsort: Staatsoper Berlin, Unter den Linden 7, 10117 Berlin
  • Kostenlose Stornierung innerhalb von 24 Stunden nach Buchung - anschließend keine Umbuchung möglich und 100% Stornierungsgebühr
  • Bei Fragen kontaktieren Sie uns direkt unter 030/577000900

Veranstalter der Reise

Travelcircus tritt als Vermittler für die einzelnen Reisebestandteile auf. Verantwortlich für die Leistungserbringung ist Wagner Kurzreisen.
Wagner Kurzreisen GmbH
Aroser Allee 76
13407 Berlin
Deutschland

Berlin entdecken

Berlin ist nicht nur die größte, sondern auch bevölkerungsreichste Stadt Deutschlands. Dabei ist die Metropole an der Spree gleichzeitig die wohl vielseitigste Stadt: Pulsiert in Szene-Bezirken wie Kreuzberg und Mitte Tag und Nacht das Leben, können Sie in Pankow, Steglitz und Charlottenburg idyllische Parks und grüne Wiesen zur Erholung nutzen.

Zudem sollten Sie Ihre Opernreise nach Berlin mit einer Sightseeing-Tour verbinden. Besuchen Sie beispielsweise:

  • den Fernsehturm
  • den Potsdamer Platz
  • das Brandenburger Tor
  • die Gedenkstätte Berliner Mauer
  • die Museumsinsel

Anreise Staatsoper Berlin

Die Deutsche Staatsoper Berlin ist in der historischen Mitte am Boulevard unter den Linden gelegen. Die genaue Adresse lautet:

Unter den Linden 7
10117 Berlin

Am besten erreichen Sie die Staatsoper mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Nehmen Sie beispielsweise die Busse der Linie 100, 200, N2 oder TXL bis zur Station Berlin, Staatsoper“. Alternativ können Sie mit der Tram M1 bis „Berlin, Am Kupfergraben“ fahren und die restlichen 350 m zur Oper zu Fuß zurücklegen. Ebenfalls per Zug, S- und U-Bahn können Sie die Staatsoper erreichen. Steuern Sie dazu den S- und U-Bahnhof Friedrichstraße an. Von dort trennt sie lediglich ein 10-minütiger Fußweg von der Oper.